Überall befestigen, ganz ohne zu bohren

Jetzt bewerten:
1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bin leidenschaftliche Heimwerkerin und bastle für mein Leben gern. Leider wohne ich seit kurzem in einer Altbauwohung und da wird mir vieles, was das Anbringen von Gegenständen an Decke und Wand anbelangt, sehr erschwert. <i>Bohren</i> zum Beispiel, darf ich da gar nicht mehr. Und ganz nebenbei bemerkt wären die Decken auch einfach viel zu hoch dazu...

Jedenfalls habe ich mir da natürlich Gedanken gemacht, was man als Alternative nehmen kann, wenn man mal irgendwo etwas anbringen will, um ein paar Sachen ordentlich zu verstauen oder unterzubringen. Eine Freundin von mir hat mich dann auf ein paar Produkte aus dem heimischen Baumarkt mit Namen "Befestigen ohne bohren" gebracht. Da ich selbst immer ein Stückchen fahren muss, habe ich mich kurzerhand im Netz zu besagten Produkten informiert. Es gibt einige Seiten dazu und wer danach sucht wird bestimmt fündig werden.

Kurzerhand habe ich mir dann auch für meine Küche ein paar schöne Teile bestellt, darunter als neuste Errungenschaft eine Ablage für Geschirrspühlsachen und einen Kapselhalter für meine Nespresso Kaffeemaschine. 

Wie hält das ganze jetzt? Der Kapselhalter hält in meinem Fall mit einem sogenannten "Turbo Loc", bei dem man einen Haken mit Klebepad hat, den man problemlos auf die Kachelfliesen bei uns im Bad andrücken kann. Dann wird das jeweilige Produkt damit verschraubt bzw. angedrückt und - fertig. So einfach kann's gehen. Und es hält wirklich richtig fest, nicht so, wie man das z.B. von Tesa Powerstrips oder sowas kennt.

Die Ablage habe ich dann mit zwei "Power Loc's" angebracht. Die funktionieren ganz einfach mit einem speziellen Einkomponentenkleber. Auf der Rückseite der Haken ist ein extra Klebering angebracht, um die Locs zunächst an der Wand befestigen zu können. Dann füllt man den Kleber in die jeweiligen Löcher und lässt ihn aushärten. Sobald es trocken war haben wir dann die Ablage daran befestigt und siehe da - kein Spühlchaos mehr!

Ich finde die Teile wirklich toll, weil sie so gut wie auf allen Flächen halten und für jeden etwas dabei ist. Besonders für Altbauwohnungen sind solche Alternativen bestens geeignet, um mal schnell irgendwo was ans Halten zu bekommen oder platzsparend zu verstauen.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1 Anne
21.10.12, 14:09
Und wie bekommst Du diese Haken wieder von den Fliesen ab,wenn Du ausziehen solltest?
Wohnte auch in einer Altbauwohnung und kenne diese Schwierigkeiten.Ich habe für mich die Saughaken mit Hebel ausprobiert und für richtig befunden.Allerdings muss der Untergrund auch eben sein.Strukturierte Kacheln gehen leider nicht.
#2 Berling
22.10.12, 23:14
@Anne:
Hallo! Die Turbo Loc Haken lassen sich eigentlich recht einfach wieder ablösen. Wir hatten schon mal welche im Bad, zum Handtuch halten, haben dann aber umgeräumt und die Dinger mussten wieder runter. Da die Haken durch ein großes, rundes Klebepad halten, kannst du das eigentlich ganz einfach mit einer Zange abdrehen, ohne, dass großartige Rückstände an der Wand zurück bleiben. Wenn du Glück hast, kannst du den Haken danach sogar weiter verwenden.

Mit dem Power Loc habe ich es bisher nicht ausprobiert. In der Gebrauchsanweisung steht allerdings, dass man ihn wohl, ähnlich dem Turbo Loc, ähnlich einfach von der Wand 'abdrehen' kann, ohne etwas zu beschädigen.
1
#3 Anne
23.10.12, 11:25
@Berling: das ist doch eine super Idee,die sich jemand ausgedacht hat! Ich habe beim lesen des Tipps den Eindruck gewonnen,es handle sich um "normale" Klebehaken. Sorry noch mal für meinen Kommentar!
Aber mir reichen die Haken,die ich verwende.
wünsche noch eine schöne Woche.
LG
#4 Berling
23.10.12, 13:49
@Anne:
Ist kein Problem ;-)
Nein, diese normalen Haken kenne ich, die sind tatsächlich keinen Penny wert und fallen beim kleinsten Windhauch von der Wand. Die beschriebenen 'Locs' halten allerdings wirklich was sie versprechen.

Kleiner Tipp: Von denen oben gibt's auch Saughaken, falls es dich interessiert. Nennt sich dann wohl 'Magic Loc', habs aber selbst noch nicht getestet.. ;-)
http://www.montieren-ohne-bohren.de/magic-loc-montage/index.html
#5 Hiasl
28.4.13, 08:46
Das funktioniert aber richtig nur bei stabilem Untergrund oder auch Tapete, nicht aber auf Wandfarbe, da die sich bei Belastung samt Klebe-Element von der Wand abreißt und einen "leeren" Fleck (mit Vertiefung) hinterlässt.
#6
14.2.16, 23:48
Ich kenn das Prinzip mit dem runden Haltescheiben-dings mit den zwei Löchern, wo Klebstoff in das eine Loch gedrückt wird bis es am anderen wieder raus kommt. Das Element wird dann mit so kleinen Imbus-schräubchen dran befestigt. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das auf Tapete hält. Im Bad an den Fliesen hab ich einige solche Teile angebracht und ich finds geht richtig gut, vorher Fliese an der Stelle mit Waschbenzin fettfrei machen, den Halter über Nacht antrocknen lassen... schon ganz gute Methode. Gabs anscheinend im LIDL letztes Jahr so ne Badserie, da hab ich n paar Teile geschenkt bekommen, die hatte ne Nachbarin zuviel gekauft im Überschwang der Badrenovierung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen