Schluckauf das hilft

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei Schluckauf den Atem anhalten Mund schließen, Nase zudrücken und warten bis der Schluckauf kommt. Dann war das der letzte.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1
10.1.12, 11:27
Klar, der Schluckauf ist weg, aber ich bin erstickt! *lach* Nein, Spass beiseite, wenn das hilft, ist es ein guter Tipp! Werde ich beim nächsten Schluckauf testen!
#2
2.11.13, 07:37
oder ein glas wasser trinken in einem zug geht auch
#3
2.11.13, 08:02
Sag mal zu jemand der den Schluckauf hat ...wenn du noch einmal hickst bezahlst 50 € es hat noch nie jemand bezahlen müssen
#4
2.11.13, 08:06
Bei Schluckauf hilft die Atemtechnik: Durch die Nase tief einatmen und bei offenem Mund ausatmen. Hilft mir besonders gut.
1
#5
2.11.13, 08:13
Hilft defintiv NIIIIICHT(standardmäßig!!!)Sonst wärs doch echt zu einfach,und ich weiß das aus der Praxis.
Das was bei den meisten tatsächlich hilft ist die Getränk x randvoll in einen Bechermethode und statt von der üblichen vorderen Seite aus anzusetzen u.zu trinken,von der gg.über liegenden. Sooo wird der schluckreflex gestoppt...
#6 quietscheentchen4711
2.11.13, 08:27
oh ja so "hicks-attacken" kenne ich zur genüge und habe bisher vieles versucht. nichts hat geholfen...wenn man dann meint der hickser ist weg... kommt er nach ein paar minuten aus dem hinterhalt wieder angeschlichen. aber diesen trick hier kannte ich noch nicht, werde ihn natürlich ausprobieren.
da fällt mir ein, dass eine afrikanische mitbewohnerin unseres hauses ihren hicksenden kindern ein fitzelchen tempostaschentuch auf die stirn klebt, das soll laut deren mentalität dabei helfen, dass das aufhört... sie sagte soll ich auch mal probieren.... hab ich aber dankend abgelehnt ;)
#7
2.11.13, 08:46
Mich plagt ständig Schluckauf, kenne also viele Methoden, ihn wieder loszuwerden. Zwei Methoden, die (nicht immer, aber oft) helfen: Einfach mal richtig gerade hinsetzen, damit das Zwerchfell nicht 'geknickt' ist und dann ganz bewusst und langsam 10 mal ein- und ausatmen. Man kann noch eine Hand (nicht zu fest) auf das Zwerchfell drücken. Denn Schluckauf ist ein Krampf des Zwerchfells. Das entspannt... Wenn das nicht hilft, dann Wasser (ohne Sprudel und nicht zu kalt) in 10 kleinen Schlucken trinken, dabei möglichst nicht absetzen und atmen. Wer dann noch nicht erstickt ist, ist oft auch den Schluckauf los. ;)
#8
2.11.13, 08:55
bei loriot mußte man über das vergangene abendbrot nachdenken.....kicherkicher
#9 Nadeschda
2.11.13, 10:52
Ich nehme immer einen Teelöffel Zucker,und weg ist er.Klappt echt bei meiner ganzen Familie.Meine Enkelin wollte das zuerst nicht glauben,nach dem Teelöffel Zucker meinte sie"Wow Oma Du bist cool" :-).Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,liebe Grüße Nadeschda
#10
2.11.13, 11:07
sehr frech :-))))))))))))))))
1
#11 Schnuff
2.11.13, 11:28
bei kleinen Kindern hat auch immer etwas warmes zu trinken geholfen.Das mit dem Zucker mache ich als Erwachsene nur,hilft hundertprozentig.Man muss den Mund nur so lange zu lassen,bis der Zucker sich aufgelöst hat....
Euch allen ein schönes WE.
LG
#12
2.11.13, 12:32
Oder an drei glatzerte denka ;-)
#13
2.11.13, 14:16
In der Reha habe ich das gelernt. Ich habe viel mit Schluckauf zu tun.
#14
2.11.13, 14:18
@KdO78: In der Reha habe ich die Technik gelernt. Ich habe viel mit Schluckauf zu tun.
#15
2.11.13, 16:40
Das mache ich schon seit 55 Jahren so und auch bei meinen Kindern und Enkeln hat das super funktioniert. Die Sache ist halt nur die, dass man die Luft über den nächsten "Hickser" anhalten muss. Das kann bei Kindern Probleme machen wenns zu lang wird. Darum die Abstände der "Hickser" beobachten und erst kurz vor den nächsten "Hicks" tief einatmen, Luft anhalten bis der nächste "Hicks" gekommen ist und dann ruhig weietratmen. Meine Kinder und Enkel meinten immer, ich könne den Schluckauf wegzaubern. Ich habe es aber genauso von meiner Oma gelernt *gg*
#16 Nadeschda
2.11.13, 17:20
meryl,wie meinst Du das mit sehr frech?Schnuff,meine Enkelin ist 16 Jahre,ich denke mal kleinen Kindern würde ich vielleicht auch was anderes geben,wegen verschlucken.
#17
2.11.13, 18:39
Als ich letztens Schluckauf hatte, sagte eine Frau zu mir "sie hàtten lieber die 200Euro nicht annehmen sollen!" Ich: Hein?Welche 200 Euro?". Sie "na die vom Spätkauf". Ich: "hein?" Und schon war er weg der Schluckauf.
Anscheinend reicht es bei Schluckauf sofort die Aufmerksamkeit auf etwas anderes zu lenken.
Bei meinem Sohn hats auch sofort geklappt. Ich zeigte einfach auf einen Korb und "iiiieh, kannst du mal das Vieh da wegnehmen?" Die 2 Sekunden Ablenkung haben gereicht.
Letztens hatte ich nochmals Schluckauf, da bin ich bewusst ins Bad und hab gelesen was auf der Zahnpastatube stand. Und wieder war der Schluckauf weg.
Man kann natürlich auch wie Schlaflos80 rät an '3 Glatzerte denka'.. oder einen 'nackerten Mann' ;)
#18
3.11.13, 23:21
@KdO78: genau so funktioniert es, und ich hab es schon zig mal so gemacht, klappt immer
#19
3.11.13, 23:24
@Ippen: also ich hickse auch mit angehaltener Luft, bei mir funktioniert es leider nicht. Ich bevorzuge dann doch lieber das Glas Wasser vom gegenüberliegenden Rand. Mann muss zwar den Oberkörper nach vorne neigen je leerer das Glas wird, aber ich schätze genau das ist es, was den Schluckreflex und somit den Hickser stoppt ;)
#20
3.11.13, 23:47
@aivi: Aber in dem Moment wo du das Glas leerst, tust du dich ja auch ablenken. Um so ein Glas Wasser zu trinken erfordert ja schon ne Menge Konzentration.
#21
5.11.13, 19:27
Bei uns hilft das nicht, aber folgende Methode.

Aus einem Glas Wasser ohne absetzen und Luft zu holen trinken während dem Schluckauf-Opfer die Tragus an beiden Ohren zugehalten werden.

Hilft bei uns seit Generationen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen