Kurzfassung der wichtigsten Wuchsgesetze beim Schnitt von Bäumen und Sträuchern. Mit diesen Regeln ist mit ziemlich allen Pflanzen klarzukommen.

Schneiden von Bäumen und Sträuchern - Kurzfassung der Wuchsgesetze

22×
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kurzfassung der wichtigsten Wuchsgesetze beim Schnitt von Bäumen und Sträuchern.

  1. Je kräftiger der Rückschnitt ist, desto kräftiger ist der Austrieb.
  2. Je aufrechter ein Zweig wächst, desto stärker treibt er aus.
  3. Früh im Jahr schneiden heißt, starker Austrieb, später im Jahr schneiden heißt, schwacher Austrieb.

Davon abgeleitet Erkenntnisse:

  • Treibt ein Baum oder Strauch schwach, dann sollte er früh im Jahr (Jänner) und kurz geschnitten werden.
  • Treibt ein Baum oder Strauch stark, dann sollte er spät im Jahr (März) und lang geschnitten werden.

Mit diesen Regeln ist mit ziemlich allen Pflanzen klarzukommen.

Auf sortenbedingte Eigenschaften, sowie auf die Bodenverhältnisse ist Rücksicht zu nehmen.


Eingestellt am

15 Kommentare


2
#1
12.1.17, 13:43
@Rapunzel3: Bist Du im falschen Thread gelandet? Hier geht es um das Beschneiden von Bäumen und nicht um Pelze!
#2
13.1.17, 08:53
@Rapunzel: schau mal hier:
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=19240
Pelz mit Chinchilla-Badesand und Babypuder in großen, reißfesten Beutel geben, kräftig schütteln, mehrfach wiederholen 2-3 Tage lang, danach ausbürsten
2
#3
18.2.17, 08:40
Danke für diese Zusammenfassung. Bruchstücke davon wusste ich eigentlich, Du hast die wichtigstens Regeln auf den Punkt gebracht.
#4
18.2.17, 09:57
Mach nicht viel im Garten aber gut zu wissen.
#5
18.2.17, 10:47
Ich guck immer von meinen Nachbarn ab, die sind 80 und haben genug Erfahrung. 
Aber als Basistipp super. 
#6
18.2.17, 12:08
Ich habe mich früher nie für Gartenzeugs interessiert, das rächt sich jetzt. Drum sind solche Tipps für mich Gold wert. Danke dafür, werde mir den Tipp speichern. Vor allem diese kurze, prägnante Beschreibung, das ist ganz prima. Lieben Gruß, Heide
#7
18.2.17, 13:06
Danke ! Das mit dem Wachstum war auch mir neu !
  Werde es beherzigen , danke viele Grüße H . B .
#8
18.2.17, 13:16
Eine einfache Regel, an die ich mich hoffentlich auch nächstes Jahr wieder erinnern werde. 
#9
18.2.17, 13:23
auch sollte der schnitt nur an frostfreien tagen vorgenommen werden
#10
18.2.17, 15:16
Frühlingsblüher bitte erst nach der Blüte schneiden, sonst hast du keine Blüten! Winterschnitt ist gut für alle Späterblüher, die blühen am neuen Holz.
#11
18.2.17, 15:38
Ich mache es genauso und habe noch einen kleinen Extra-Tipp.
Da man selber nicht immer so richtig beurteilen kann was man wegschneidet und was man besser am Baum lässt ist es von Vorteil eine zweite Person, die das selbe Grundwissen hat,dabeizuhaben. 
Während der o, die eine Person schneidet oder sägt kann der o. die andere Person, von einer gewissen Entfernung aus, sagen welche Äste oder Zweige entfernt werden müssen. Ich mache es immer so weil man den Gesamtüberblick nicht aus den Augen verlieren sollte.
 Ach ja, und Pfirsichbäume  erst immer schneiden wenn sich die Knospen zeigen, meisten haben die dann schon grüne Blätter, damit man nicht zu viel an Fruchtstände abschneidet. Vor Jahren hatte ich immer den Fehler gemacht und meine Pfirsichbäume zu früh geschnitten was der Ernte sehr abträglich war. 
#12
18.2.17, 15:41
@bollina: Wozu bis in nächste Jahr warten? Solange es frostfreie Tage gibt ist dieses auch jetzt möglich. Nur wenn Obstbäume grünen (bis auf Pfirsich) ist es zu späht. 
#13
18.2.17, 16:03
die Obstbäume beschneiden wir grundsätzlich im Herbst sobald sie abgeerntet sind; Hecken dürfen bei uns nur bis 28. (29.) Februar wegen dem Vogelschutz geschnitten werden 
#14
18.2.17, 19:01
Sehr gut zu wissen. Danke.😄
#15
20.2.17, 18:24
Lang schneiden heisst dann, man schwindet also nur ein bisschen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen