Selbstgebautes Memory Spiel

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man nehme hübsche Bilder und einen dicken Pappkarton. Die Bilder (immer zwei gleiche) auf dicke Pappe kleben, in gleiche Größe schneiden, fertig. Man kann aber auch Ausmalbilder die einem gefallen, kopieren und diese dann gleich ausmalen (gute Beschäftigung der Kinder), sollte das Papier dann zu dünn sein, kann man diese auch auf Pappe kleben oder man nimmt gleich das dickere Kopierpapier.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
22.12.11, 17:15
muttilein, ich habe es im PC gemacht und beim Drucker auf gleiche Größe ausgedruckt, sogar ne schicke Rückseite.
danach einfach alles ein Laminieren, so sind sie sogar abwaschbar.
aber ich überlege gerade..............
gibt es diesen tipp nicht schon?
1
#2 alsterperle
22.12.11, 18:12
@gitti2810: Ja, Memory selber machen ist immer wieder nett und immer schon bekannt:) Aber es wachsen ja immer neue Eltern heran;)
#3
23.12.11, 13:35
@alsterperle: da hast du mich aber jetzt falsch verstanden, ich meckere ja nicht über diesen Tipp!!
ich meinte das es genau diesen hier schon gibt, bin mir aber nicht sicher.
alles gut?
1
#4
23.12.11, 15:32
man könnte auch die Bilder von der Familie nehmen und als Geschenk umwandeln für die Großeltern zum Beispiel. Und wenn das Enkelchen zu besuch ist kann gespielt werden
1
#5 pennianne
23.12.11, 17:00
In einigen Bastelläden gibt es vorgefertigte Kärtchen. Innerhalb der Familie wurde um Fotos gebeten, diese dann auf passendes Format gebracht, einige verfremdet, also Silberlippen gemalt, andere Haaarfarbe, Ohrringe usw.
Dann alles mehrfach ausgedruckt, auf die Kärtchen geklebt und zu Festtagen als Geschenk überreicht. Jede Familie hat nun ein tolles Memory und immer kommen noch neue Karten dazu. Auch Ideen werden gerne angenommen. Da ist es denn schon lustig, wenn ein ganz biederer Bauer plötzlich mit einer Kuhglocke um den Hals, auf anderen Kärtchen mit einem winzigen Hütchen erscheint.
Zuerst erscheint das alles ein wenig umständlich, aber wenn man Bogen erstmal raus hat, dann, ja dann sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Von den meisten gibt es ein Baby-Nackedei-Foto, bei siebzehn Bilderpaaren ist das Auffinden gar nicht so einfach, ausgenommen Kinder, die haben meistens ein gutes Gedächtnis und lachen sich erstmal tüchtig aus, wenn Bilder von Pleiten, Pech und Pannen dabei sind.
Was das erneute Einstellen eines Tipps angeht, macht doch nix, wir verbuchen das unter "Erinnerungsservice".
Allen ein frohes Fest wünschen die penniannes.
#6 alsterperle
23.12.11, 20:21
@gitti2810 Hab ich auch gar nicht so verstanden;) Ich meinte auch, diesen Tipp hier schon gelesen zu haben. Aber vielleicht auch woanders...Jedenfalls ist der Tipp gut, aber vielen bekannt. Alles gut:)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen