Spinnen in der Wohnung

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Spinnen in der Wohnung fange ich so:

Über das Staubsaugerrohr ziehe ich einen Dederonstrumpf und fixiere ihn mit einem Gummiring. Nun schalte ich den Staubsauger an, führe das Rohr vorsichtig zur Spinne. Diese wird aufgesaugt und bleibt am Strumpf hängen.

Jetzt Fenster öffnen, Staubsauger ausschalten. Das Tierchen wird vom Luftstrom nicht mehr festgehalten und wird somit lebendig in die Freiheit entlassen.

Von
Eingestellt am

78 Kommentare


4
#1
23.2.11, 13:30
Ich würd schon sterben, wenn ich nur am Rohr vorn nachsehen müsste, ob sie schon rausgefallen ist zum Fenster oder ob sie noch dranhängt....
#2
23.2.11, 13:34
dito Rubi!!!
3
#3
23.2.11, 13:37
Die Viecher gehören IN das Rohr, bzw. Beutel!!!! Könnte da auch nicht gucken, ob die noch dran kleben.... Für die Spinnen, die sich weiter unten ansiedeln wollen, eignet sich auch ein gut abgerichteter Kater :) Meiner frißt sie sogar.
1
#4
23.2.11, 13:46
@schleikoenig die krabbeln da wieder raus wenn sie noch leben. Hatt ich mla hab fastn anfall bekommen als das ding ausm "rohr" hing *bibber*
ich nehme einen schuh,küchenpapier unten rann und drauf bis nur noch brie endsteht^^.Tipp für die Mutigen und Teirlieben sehr gut^^
1
#5
23.2.11, 13:53
Die armen Spinnen....
5
#6
23.2.11, 14:28
Spinnen sind nützlich ! Viele Menschen leider nicht !!
Gruß Karo
1
#7
23.2.11, 14:44
Spinnen die in der Wohnung nehm ich mit der hand auf und bring sie raus , naja vorher spiel ich mit ihnen noch ne runde , ich finde spinnen nicht schlimm
4
#8
23.2.11, 15:11
Ein Leben ohne Spinnen würde das Leben für die Menschheit unerträglich machen.
Dann würden wir nämlich von Mücken aufgefressen werden.
Ich habe früher auch bei Spinnen Anfälle bekommen, aber da ich weiß, wie nützlich sie sind, habe ich meinen Ekel überwunden und befördere sie nun mit Hilfe eines Glases nauch draußen.
8
#9
23.2.11, 15:35
spinnen können so nützlich sein, wie sie wollen: meine wohnung, meine regeln: wer keine miete zahlt, fliegt raus!!!
1
#10
23.2.11, 16:10
Meine Mutter sagt immer, wo Spinnen sind ist die Umwelt noch in Ordnung.
In der Wohnung tummeln sich ja meist nur kleine Spinnen herum. Die nehme ich auch immer mit der Hand auf und bringe sie ins Freie.
Anders sehe ich das Problem mit den fetten Spinnen. Da bin nicht mehr ganz so tolerant. Im Freien habe ich nichts dagegen.
3
#11
23.2.11, 16:31
Was Spinnen angeht, bin ich leider auch nicht tolerant. Entweder sie oder ich! Inzwischen bin ich so mutig die Spinne mit einem Glas zu fangen unter das ich dann ein Stück Papier schiebe. Damit kann man diese Tierchen auch ins Freie transportieren ohne ihnen zu schaden.
3
#12
23.2.11, 17:00
@rubi: Es muß doch nicht immer eine Spinne sein.Das funktioniert ach bei Mücken,u.s.w.
2
#13
23.2.11, 17:02
@Karo19: Wenn du wüßtest,wie recht du hast!!!
#14
23.2.11, 17:09
@melileinchen: Bei Bienen bekomme ich die Glasmethode noch hin, aber ... bei Mücken?? Die fängt man am besten mit der Hand und zwar von vorne (!) ... die starten ja vorwärts *lol*

Saugrohrtipp für Spinnen ist prima, tierfreundlich und umweltschonend :)
3
#15 Boyinrah
23.2.11, 17:18
Ein Glas - ein Papier

Glas über Spinne - Papier dazwichen geschoben - fertig

raus damit..... ohne Gematsche und Gekreische......

viel Spass beim Mückenstichkratzen.....
#16
23.2.11, 17:24
alles gut und schön. aber was bitte ist ein Dederonstrumpf?? Bin wohl ein wenig blöd oder steh ich auf dem (Staubsauger)schlauch???
#17
23.2.11, 17:34
ich habe so angst ich krieg keine luft mehr sobald ich nur nen Käfer sehhe
aslo für spinnenfreunde super tipp
aber ich neee geht gar nicht"!!!!
sry
1
#18
23.2.11, 17:53
@sharona: <<In der damaligen DDR wurde außerdem das Dederon erfunden. Der Name Dederon setzt sich aus DDR und "on" zusammen. Nach dem Fall der Mauer wurden Damenstrümpfe aus Dederon jedoch zu einer Seltenheit und sind heute - ebenso wie Perlonstrümpfe - nur noch als Sammlerstücke in Auktionen oder auf Flohmärkten erhältlich.<< bei Google gefunden. Ich schätze, sie meint Nylonstrümpfe.
Ich hole für die fetten riesigen schwarzen Spinnen meinen Mann oder meinen Schwiegervater. Sitzen sie im Treppenhaus oben in der Ecke, werden sie aufgesaugt, weil man auch dann nur mit der Leiter hinkommt. Der Staubsauger (der alte) kommt dann in die Garage und später kommt der Beutel raus. Mit Strumpf würde ich mich auch nicht trauen.
#19
23.2.11, 17:55
@Karo19: So isses!
1
#20
23.2.11, 18:32
Also ich habe als Aquarianer ein ganz großes netz um Fische zu fangen...Kescher...
damit fange ich Insekten, wie Spinnen oder auch Bienen oder Wespen die sich verflogen haben ein, deck den Kescher mit einer Zeitung oder Illustreite ab und befördere die Tiere ganz sanft nach draussen...
klappt prima und die armen Tierchen "humpeln" auch nicht davon, weil ihnen ein Beinchen geknickt wurde....
1
#21
23.2.11, 18:36
Das Töten von Spinnen ist überflüssig ,sie sind sehr Nützliche Tiere. Ich gebe zu vom Aussehen sind es nicht die schönsten Tiere, und fasse diese auch nicht direkt bzw. mit der Hand an aber töten nein. Diese Tiere fange ich mit einem Glas und Karton lege diese auf eine geeignete Unterlage im Freien und nutze diese Tiere noch für mein Hobby "Fotografieren"
1
#22 Schnuff
23.2.11, 18:50
@lafenice: Genau so mache ich es auch.Es funktioniert auch mit Bienen und Wespen,wenn sie am Fenster nicht den Ausgang finden.
#23
23.2.11, 19:12
@Towanda2: Und kommen auf der anderen Seite wieder rein - nee, weg damit für immer!
#24
23.2.11, 19:13
so, ich gehöre auch zu der kategorie..."respekt" vor spinnen ;-)
wobei ich wirklich nicht alle schlimm finde, die meißten trage ich aber mit nem glas nach draußen!
die kategorie von spinne, die ich leider gottes auch mit einem schuh beseitigen muss, sind diejenigen, die sich vom staubsauger wenig beeindrucken lassen (bin kein stadtmensch. um verständlich zu machen, dass es bei uns auch dicke handgroße achtbeiner gibt *brrr*)!
#25
23.2.11, 19:14
@klatoe: Wofür sollen sie nützlich sein? Ich habe -außer im Freien- noch nie ne Mücke oder so was im Netz gesehen.Habe ich nicht in der Wohnung.
1
#26
23.2.11, 19:30
@Hellinate: Eigentlich fehlen mir bei diesem Kommentar die Worte... aber ich versuchs trotzdem mal: Die Mücken, die im Freien in den Netzen landen, kommen nicht in die Wohnung. Alles klar?
#27
23.2.11, 19:35
Habe folgendes gefunden: "Auf der Welt gibt es viele, viele Milliarden Spinnen. Wenn jede nur ein Insekt pro Tag fängt, sind die Insekten, die dabei in einem Jahr zusammenkommen, so schwer wie 50 Millionen Menschen." Quelle:http://www.lerntippsammlung.de/Spinnen.html

Noch Fragen?
3
#28
23.2.11, 20:03
Ich hörte kürzlich mal einen Vortrag von einer Biologin zum Thema Spinnen. Tatsache ist demnach: Würde man weltweit alle Spinnen ausrotten, hätte die Menschheit noch ganze 3 Monate zu überleben. Danach würden wir bis zur Nase in Insekten und Milben versinken und quasi darin ersticken. Das gab mir sehr zu denken, und ich sehe nun Spinnen (vor denen ich mich zum Glück nicht fürchte, dafür aber vor anderen Tieren) mit anderen Augen. Aber ich kann auch die Leute mit der großen Angst gut verstehen.
Den hier beschriebenem Tipp finde ich sehr tierlieb. Vielleicht ist das etwas für diejenigen, die sich vor der Fangmethode mittels Glas oder Becher zu sehr fürchten.
#29 Ribbit
23.2.11, 20:07
Hellinate - super,.... dein Beitrag ist echt klasse :-D

Soso, sowas hast du also nicht in der Wohnung. Keine Milben, keine Silberfischchen, keine Motten, keine Lebensmittelmotten. Wow, du würdest dich wundern, wenn du mal mit Röntgenaugen sehen könntest, wieviel Mitbewohner du hast.

Ich hab Angst vor Spinnen, aber ich weiß, dass es eigentlich sehr schöne, auf jeden Fall faszinierende Lebewesen sind und ÄUSSERST nützlich. Daher muss Göttergatte die auch immer mit Papier nach draußen befördern. (ich nicht, neee... )
1
#30
23.2.11, 20:20
Bei Spinnen in der Wohnung hole ich mir aus unserem Hühnerstall ein Huhn und dann hat das Huhn seine Portion Fleisch und ich meine Ruhe !
#31
23.2.11, 20:32
ich werde wohl niemals verstehen, weshalb man vor einer winzigen spinne angst hat oder sie gar töten muß?
deshalb ist jeder tipp, der eine spinne weiterleben lässt nur hilfreich und gut.
null verständnis für die drauf-hau-fraktion.
im gegenteil, ich bekomme immer wut, wie leichtfertig und ohne sinn so ein winziges tierchen getötet wird, nur weil irgendwelche kindischen hysterien vorliegen.
#32
23.2.11, 20:38
@Hellinate: Haben Sie nicht in der Wohnung? wenn sie das nächste mal Tapezieren schauen Sie mal genau hinter den Schrank besonders wenn der Wohnsitz auf dem Land ist. Bekanntlich sind bei Stadtmenschen die Tiere nur auf Bilder und die Frischmilch kommt aus der Tüte.
1
#33
23.2.11, 20:51
Das größte Raubtier ist der Mensch, was er nicht kennt oder mag wird vernichtet.Tiere und somit auch die Spinne sind für unser Ökosystem absolut notwendig. Die Natur kann Problemlos ohne den Menschen leben, doch der Mensch ohne Natur und deren Lebewesen nur wenige Monate
1
#34
23.2.11, 21:03
Ich hab bei mir eine Menge Weberknechte besonders im Sommer *ätz .. aber ich habe auch eine treffsichere Fliegenklatsche *patsch *matsch *weg ....
#35
23.2.11, 21:08
hab im sommer meine fenster auch "sperrangelweit" offen und noch keine mücken drin gehabt, naja stadt halt, die ein oder andere spinne wird aus dem fenster befördert
1
#36
23.2.11, 22:39
Also ich habe auch so meine Probleme mit Spinnen. Entweder STaubsauger mit Rohr und Fugendüse. Wenn die Spinne im Rohr verschwunden ist, stopfich das Rohr mit Alufolia zu und ziehe Frischhaltefolie drüber und mache es mit nem Gummie fest.
Jetzt habe ich alle FEnster, die geöffnet werden mit FLiegengitter versehen. Somit keine Spinnen, Mücken und Fliegen in der Wohnung. Sollte sich doch mal eine verirren, vertilgt sie mein Kater.
#37
23.2.11, 23:16
Also diese Dinge mit wieder aussetzten mag ich nicht, denn auf Kurz oder Lang sind sie wieder in der Wohnung. Da gibts nur eines - vernichten.
2
#38
23.2.11, 23:45
Wird eine Spinne aufgesaugt, stirbt sie innerhalb Sekunden.

Der starke Unterdruck sorgt nämlich für einen Sauerstoffmangel, anderseits platzen feine Gefäße im Körper des Tieres.

Selbst wenn sie noch krabbeln können sollte, ist die Wahrscheinlichkeit 90% und höher, dass sie die nächsten Minuten nicht überlebt.


Tottreten wäre wohl "humaner" als das halbaufsaugen.



Ps.:

es gibt im tierladen spezielle "insektenfänger".
diese bestehen aus einem kunststoffkoerper mit einem deckel, der sich zuziehen laesst. so setzt man das geraet an die wand auf das tier, zieht die klappe mit einer lasche zu und kann so das tier entsorgen:


heisser tip:

spinnen haben ein starkes lokalgedaechnis - sie finden aus 50m LOCKER innerhalb weniger minuten dahin zurueck wo sie herkamen (wohnung).
will man sie loswerden sollte man 200 300m laufen udn dort freilassen.

viele leute beschweren sich ueber "staendig riesen spinnen" - am ende ist es die gleiche, welche nur aus dem fenster geworfen wurde und natuerlich zurueckfand.




Ps.:

in JEDER Wohnung leben im mittel circa 100 Spinnen jeglicher groesse und vieler arten.
je groesser die wohnung umso mehr sind es, genauso je weiter an "gruen".

lebensort: schraenke, bilder, haengeschraenke, geruempel, sofaecke, aufgebockte moebel auf fuessen (schraenke, sofas, betten etc), kellerraeume, dachstuehle etcpp.
#39
24.2.11, 08:04
die armen Spinnen - wenn in einer Wohnung Spinnen sind - prima - dann ist sie gut. Spinnen fängt man mit einem dünnen Tuch, dies darüber und lässt sie ins Freie. Sie sind nützlich. Schlagt doch alle Tiere tot - zeigt Euren Charakter und die Liebe zu denTieren. In Indien ist man der Ansicht, dass die Seele in irgndwelche Tiere etc. inkarniert. So schlägt man vielleicht seine Grossmutter tot.
Spass bei Seite. Angst vor Spinnen therapierte ich schon x-mal bei meinen Klienten mit EFT - EMotional Freedom Technics. Geht mal ins Internet und informiert Euch. Dies ist eine weit verbreitete Phobie und - mit einem Zeitaufwand von 10 Minuten ist diese Phobie weg.
2
#40
24.2.11, 08:55
die Phobie bekämpfen ist sicher besser als diese ständige Ekelige-Angst vor solchen Kleintieren.und die Tierchen können weiterleben.
#41
24.2.11, 09:14
Ich wohne auf dem Dorf und da gibt es jede Menge Viecher, die ich nicht unbedingt in der Wohnung haben will. Oft sind ja auch die Häuser mit Efeu oder wildem Wein bewachsen, das auch so ein Biotop ist.
Ich habe überall Fliegengitter dran gemacht.

So bleiben auch die dicken Brummer, Schnaken (Stechmücken), Bienen, Wespen, Motten, Spinnen jeder Größe draußen. Die Investition hat sich gelohnt. Ich habe nur sehr selten mal eine verirrte in der Wohnung.

EFT ist eine wunderbare Technik aus der Psychotherapie, die ich auch in meoiner Praxis anwende.
#42
24.2.11, 10:09
Da wir einen Garten haben, sind natürlich auch Spinnen da. Ich bringe sie mit folgender Methode nach draußen: Kehrblech unter die Spinne halten und mit Handfeger sanft auf das Kehrblech bringen. Durch die Borsten des Handfegers können sie nicht entkommen. Dann entlasse ich die Spinne ins Freie.Dass sie wiederkommen, habe ich bisher noch nicht festgestellt.
#43
24.2.11, 11:39
Man bedenke, wieviele Spinnen eine Spinne hervorbringt. Außerdem gibt es jede Menge anderer Tiere die Insekten vertilgen. Wir werdens überleben, wenn manche Menschen die Spinnen eben entsorgen.
Was soll der Text mit Tierliebe, finde diese Aussage total daneben.
2
#44
24.2.11, 12:02
@HRD12: Ich habe mal eine Frau gekannt, die traute sich nachts nicht mehr in ihr Haus, weil an der Türe eine dicke Spinne saß und sie die ganze Nacht in ihrem Auto verbrachte. Danach hat sie eine Therapie gemacht und kann jetzt nur noch über sich und andere lachen, die vor so einem winzigen und nützlichen Tier Angst haben.
Damals gab es noch nicht so einfache Do-it-your-self-Therapien, sondern sie mußte kräftig dafür zahlen. Aber es war jeder Pfennig wert hat sie gesagt und wenn ich die Kommentare hier lese, glaube ich es ihr!
2
#45
24.2.11, 12:25
# 31 eloy

"... im gegenteil, ich bekomme immer wut, wie leichtfertig und ohne sinn so ein winziges tierchen getötet wird, nur weil irgendwelche kindischen hysterien vorliegen."

Und ich bekomme Wut, wie leichtfertig und ohne Sinn ge- und verurteilt wird:
„…nur weil irgendwelche kindischen hysterien vorliegen.“

Woher willst Du wissen, daß es sich allgemein um „kindische Hysterie“ handelt?


Angst und /oder Ekel vor Spinnen (und/oder anderen kleinen Tieren) hat nichts mit Hysterie zu tun, sondern einerseits mit erlerntem Verhalten durch das Elternhaus, andererseits kann es aber auch ein Hinweis auf eine andere versteckte Störung sein.
1
#46
24.2.11, 13:02
# 44 haxnmax

Ist mir vor fast dreißig Jahren auch mal passiert, in einer Erdgeschoßwohnung, deren Räume „in Reihe“ lagen. D. h. von der Eingangstür in die Küche, von da ins Wohnzimmer, von da ins Schlafzimmer.
Eines Tages saß eine fette mehr als 5-DM-Stück große Spinne im Wohnzimmer in engster Nähe an der Tür zur Küche. Und ich „kam“ da nicht durch.
In meiner Verzweiflung bin ich aus dem Schlafzimmerfenster gestiegen und habe meinen Mann, der beim Nachbarn in der oberen Wohnung war, geholt.
:))) Die Gesichter der Männer …
Da mein Mann seinen Schlüssel nicht dabei hatte, blieb ihm, unter Lachen des Nachbarn, nichts anderes übrig, als durch das Schlafzimmerfenster in die Wohnung zu steigen. Und ich hinterher.
Mann, - war ich erleichtert, als die Spinne draußen war.

Inzwischen hat sich das Verhältnis zu Spinnen „gebessert“. Die kleinen sind für mich heute kaum ein Problem, aber große und fette … :(
Diese kann ich mittlerweile auch selbst entfernen, - mit dem größtmöglichen Abstand zur Spinne und tief Luft holen.
#47
24.2.11, 14:42
@amydoor: Mir fällt dazu folgende Frage ein (aus dem Buch "Book of Questions"):
Würdest Du einem wunderschönen, bunten Schmetterling einen Flügel ausreißen, wenn Du dafür 10€ bekämst? Die Antwort bei den meisten lautet wohl "Nein". Folgefrage: Wie sähe es aus, wenn Du für die 10€ einer Stubenfliege den Flügel rausreißen müßtest...?
Geht es bei Tierliebe nur um die Schönheit oder um das Lebewesen (in diesem Fall ja noch dazu ein höchst Nützliches!) an sich? Hm?
#48
24.2.11, 15:47
@ Tamora: Dankeschön! Das ist genau das, worüber man sich Gedanken machen muss. Unser Verhältnis zu "anderen" Tieren. Die einen werden gefüttert, gekuschelt, gestreichelt und zum Tierarzt gebracht. Die anderen werden totgeschlagen, weil sie sich verirrt haben, oder schlecht gehalten, fies ermordet und aufgegessen......
Jedes Tier (wie auch jeder Mensch) hat nur dieses eine Leben.
#49 pennianne
24.2.11, 17:05
Ach Hellinate, wenn du im nächsten Sommer mal Biologie nur für dich betreiben willst, dann genügt ein kleiner Spaziergang in die nächste Grünanlage; und dann "Augen auf". Da gibt es massenweise Spinnennetze mit Beutetieren zu sehen. Du bist ja der Meinung, bei dir gibt es nichts davon; haste keinen Balkon? Spinnen habe ich schon im 12.Stock eines Bürohochhauses angetroffen. Wenn es da keine Nahrung für die Spinnen gegeben hätte, dann hätten sie trotz aller Hege und Pflege nicht überlebt. Eine hatte am Fenster ein wunderschönes Netz gespannt. Der Herbstwind hat es dann fortgetragen. Ich lebe auf dem Lande, hier gibt es viele große Spinnen, gebissen hat mich noch keine und im Gegensatz zu Fliegen schwamm auch noch keine Spinne in meiner Kaffeetasse herum. Allen eine angstfreie Zeit wünscht Willen aus der pennianneWG
#50
24.2.11, 18:12
@Tamora: Also ich würde auch keiner Fliege die Flügel ausreißen.

Ich finde die Diskusion sehr komisch, denn sind Insekten, die von der Spinne gefressen werden, keine Lebewesen? D.h. wenn ich eine Spinne töte, rette ich mehreren Insekten das Leben. Und mir sind 100 Fliegen od. dergleiche lieber als eine Spinne.
Abgesehen davon, würd ich gerne wissen wieviele der "Spinnenfreunde" wohl vegetarisch leben.
#51
24.2.11, 18:21
@amydoor: Eine Spinne oder auch ein anders Tier tötet nur um zu überleben, der Mensch aus reiner Mordlust.
#52
24.2.11, 18:58
quäle nie ein Tier im Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz!

mit diesen Satz bin ich auf gewachsen, er stimmt immer noch.

hoffentlich sind dieses Jahr viele Mücken und Fliegen usw.
aber keine spinne mehr da die sie euch vom Halse schafft.
in versteckter Ecke habe ich nix dagegen.
#53
24.2.11, 19:35
@klatoe: Mit dieser Ansicht bist Du hoffentlich kein Fleischesser, oder?
Und es bleibt noch immer die Frage offen, ob Insekten, welche die Spinne vertilgt, kein Recht auf Leben haben?
#54
24.2.11, 19:40
@ amydoor: Das ist eher eine Grundsatzfrage - wer von den sich "Tier-Freund" nennenden Menschen lebt vegetarisch bzw. vegan, also nicht nur auf Spinnen beschränkt. Diese "Freundschaft" hört bei zu vielen leider auf, wenn es um den eigenen zweifelhaften Genuss oder die Bequemlichkeit oder was auch immer geht. Aber zweifellos wäre das übergeordnete Thema - "der Mensch und sein Verhältnis zu (anderen) Tieren" einen eigenen Thread im Forum wert. Ich werde dazu gerne ein Thema eröffnen. Es gibt einen ganz guten Text zum Diskutieren - nennt sich "der typische Tierfreund".
#55
24.2.11, 19:44
@gitti2810: auch ich bin mit diesem Spruch aufgewachsen, mit etwa 8 Jahren hatte ich mal eine Fliege gefangen und ihr die Flügel ausgerissen. Dies hatte meine Großmutter gesehen,und zog mir an beiden Ohren und meinte dies möchte ich doch auch nicht als ich sagte das tut weh. Sie sagte darauf diese Spruch und meinte ich soll daran denken bevor ich nochmals ein Tier zu Spas quäle.
#56
24.2.11, 20:04
@amydoor: Damit Sie das weiter hochspielen können, ich esse gelegentlich Fleisch, auch fange ich eine Maus in der Falle und nehme in kauf das diese es nicht überlebt. Aber die Spinne setze ich im Freien wieder aus. Eine Spinne frisst mal eine Fliege die sich im Netz verfangen hat, sie holt sich kleininseckten die sich zu tausenden in den Ecken,Ränder und änlichem aufhalten.Welchen Nutzen hat eine Maus?, ausser das diese Krankheiten übertragen kann.Eine Spinne war noch nicht auf meinem Brot und wenn doch, war sie nicht auf irgendeinem Sch...haufen wie die Fliege.So nun hackt los.
#57
24.2.11, 21:32
@klatoe: Na dann, gratuliere, nur weil für Sie der Nutzen dieser Tiere nicht ersichtlich ist, kann man sie also töten. Na prima, woher nehmen Sie dann die Dreistheit auf Menschen zu zeigen die eben Spinnen töten.
Ich würde niemals ein Maus töten, zumal sie ja zu den höherentwickelten Tieren gehört.
#58
25.2.11, 19:41
@amydoor: doch das bin ich, ich esse Fleisch.
aber ich bin ein Mensch aus der reihe der allesfresser!
wo ist da nun das Problem.
meine Mäuse werden mit solch einer kleinen Tonne gefangen und ausgesetzt.
auch ken Problem.
wo ich allerdings sehr wohl ein großes Problem habe, sind Ratten und Kakerlaken.
diese töte ich, weil ich sie nicht mag.
das muß aber jetzt nicht heißen das ich sie quälen muß.
1
#59
25.2.11, 19:56
@gitti2810: Ja ich weiß jetzt nicht, was Du meinst, ich haber eigentlich @Klatoe gemeint.
Aber siehtst Du, Du magst keine Ratten und Kakerlaken und tötest sie, ich mag keine Spinnen und töte sie - eine Ratte niemals.
Und quälen, na das wäre dann ganz übel - nehme nicht an, daß das ein halbwegs normaler Menscht tut.
#60
25.2.11, 20:17
@amydoor: Sie geben im Beitrag bei @gitti2810 an das Sie nicht sie meinten sondern mich, was soll die Äusserung zum quälen??. Ich habe in keinem Beitrag was von quälen gesagt da bin ich strickt dagegen, sollten Sie sich auf meine Antwort bei @gitti2810 beziehen darf ich Sie bitten den Text nochmals genau zu lesen.Also bitte bei den Tatsachen bleiben, oder gehören Sie zu Gattung ich habe immer Recht, und wenn nicht biege ich es mir so wie ich brauche.So nun war dies das Ende, da sich diese Diskussion mit Ihnen auf ein Niveu begibt das mir entgegen steht.
#61
25.2.11, 20:29
@klatoe:habe Sie nicht angesprochen. Meine Antwort auf Ihr Schreiben an mich, ist im Beitrag Nr57.
Da sich aber @gitti2810 darauf bezog, gab ich ihr Antwort. Also bitte! Was ist Ihr Problem?
#62
25.2.11, 20:40
Bei mir bekommen Spinnen was mit der
Fliegenklatsche. Das Risiko, dass sie wiederkommen,
gehe ich nicht ein.
#63
25.2.11, 21:00
@Karo19: da kann ich nur voll und ganz zustimmen.
#64
26.2.11, 11:18
1. Bleibt bitte beim Thema: "Spinnen in der Wohnung/Haus"

2. Hört mit EurenStreitereien auf. Ihr benehmt Euch schlimmer, als ein Kindergarten!
#65
26.2.11, 12:18
@Teddy:

Du hast Recht. Das Internet ist leider zu einem Tummelplatz geworden, wo manche Leute meinen, aus der Anonymität heraus sich im Ton vergreifen zu können.

Da wird beleidigt und runtergemacht, dass einem die Lust vergeht, sich nochmal einzuloggen.

Ich bin Moderatorin in einem andern Forum und da wird erst verwarnt und auf die "Nettikette" (das ist sogar ein Fachausdruck) hingewiesen und wenn es immer noch weiter geht, wird die IP-Nummer gesperrt. Dann geht auch mit einer Neuanmeldung unter anderem Nick nichts mehr.
#66
26.2.11, 12:50
@Wattebällchen

"..., dass einem die Lust vergeht, sich nochmal einzuloggen." Ja, ergeht mir genauso.
#67
3.3.11, 15:02
@Teddy,in unseren Breitengraden leben keine Spinnen, die auch nur ansatzweise gefährlich sind. Jegliche Phobie ist von daher nur Hysterie.
Das ganz ist so lachhaft, wenn man sich überlegt, dass ein riesengroßes Menschenkind vor einer winzigen Spinne Panik schiebt. Dasselbe gilt auch für Insekten.
Schliesse mich da in der Meinung völlig nahil an!
Aber draufhaun scheint manchem bequemer,als unsere Natur zu achten!
3
#68
4.3.11, 19:07
@eloy: Für eine Phobie kann keiner was, aber wenn die Phobie darin ausartet, dass die Lebensqualität des betreffenden Menschen und seiner Kinder, denen er sie durch hysterische Reaktionen weitergibt, darunter leidet und wenn deswegen harmlose Tiere sterben müssen, sollte man etwas dagegen unter nehmen. Wie in vorstehenden Kommentaren schon berichtet wurde, gibt es dazu ganz wundervolle und nicht teure Therapien.
#69
5.3.11, 09:18
Werden die Spinnen bei Mazda auch tot geschlagen??

Spinnennetze im Tank: Mazda ruft 65.000 Wagen zurück

Auch Spinnen sind Autonarren: Weil sie ausgerechnet den Tank einer seiner Limousinen zum Netzespinnen bevorzugen, ruft der japanische Autohersteller Mazda nun 65.000 Autos zurück.


Betroffen seien die Vier-Zylinder-Versionen des Mazda 6 in den USA, Kanada und Mexiko, teilte Firmensprecher Jeremy Barnes in Chicago mit. Warum sich die Spinnenart ausgerechnet im Tank dieser einen Marke heimisch fühlt, konnte Barnes nicht sagen. "Offenbar mögen sie das Röhren der Motoren", sagte er der Nachrichtenagentur AFP.
#70
17.4.11, 13:45
@klatoe, du hast vergessen weiterzulesen, man hat in bisher 14 Pkw`s Netze gefunden....
Nix aufbauschen, wo nix aufzubauschen ist!
#71
18.4.11, 07:16
@eloy: Wenn schon aufpauschen und Lehrmeister spielen dann bitte die eigene Vorgabe beachten.
#72
18.4.11, 16:19
Könnt ihr bitte mit diesen lächerlichen Diskussionen im Sandkasten bleiben und uns hier damit in Ruhe lassen? Ruft's euch an oder schreibt's euch Briefe, was weiß ich...
#73
18.4.11, 16:25
@Die_Antwort: Danke für dein posting ....
1
#74
17.1.12, 21:04
das ist auch ´ne super Idee,nicht einsaugen,nur ansaugen!
Mal ausprobieren!
#75
17.1.12, 21:09
@haxnmax:
hab früher auch durch meine Mutter so eine Spinnenangst entwickelt,jeder kleine Weberknecht war angsteinflößend,aber nun habe ich einen Garten,da hat sich das schon sehr gebessert.War wie eine Therapie für mich,da man die Tiere viel besser kennenlernt,wie sie sich verhalten ect.
Ich könnte nie draufschlagen,das finde ich viel ekliger.
Finde es auch grausig,wenn sie sich so zusammenfalten beim Sterben,ne!Lieber irgendwie rausbugsieren.
Haben uns jetzt schon arrangiert,ich und die Krabbler ;-)
#76
27.3.12, 14:41
Erstmal ist es erschreckend das von 75 Kommentaren nur 7 als hilfreich eingestuft werden..... erst denken dann schreiben :)
Und danke für den Tipp... Will den Spinnen echt nichts antun und mit der Glas drauf Methode hab ich auch so meine Probleme hampel ne halbe std um die Spinne rum bis ich mich nah genug dran traue (mein Freund hat schon angst das es irgendwann in der Wohnung regnet)
Hab jetzt eine alte Strumpfhose zerlegt um 3 teile zu haben die hab ich mit nem Gummiband an unauffälligen Stellen in der Wohnung versteckt so muss ich nicht erst basteln.... klappt super!

Aber weiß zufällig jemand ob die Ultraschallgeräte gegen Spinnen helfen?
#77
27.3.12, 15:51
Dederonstrumpf? was ist das?
2
#78
28.3.12, 07:35
@may23: Ultraschallgeräte op für Spinnen, Hunde, Marder oder sonstige Tiere fehrnzuhalten helfen nur dem Handel ansonsten sind sie Wertlos

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen