Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Steuererklärung: Im Laufe eines Jahres kann es durchaus zu Veränderungen kommen, die dazu führen, dass durch die Einkommensteuererklärung Erstattungen seitens des Finanzamtes erfolgen.

Stichtag - Steuererklärung 31.05.2018

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viel Zeit bleibt nicht mehr für die Abgabe der Steuererklärung für das Jahr 2017. Der Stichtag ist der 31.05.2018. Wer es sich einfach macht und über die notwendigen finanziellen Mittel verfügt, lässt die Erklärung vom Steuerberater erstellen. Das lohnt sich meiner Meinung nach aber nur, wenn man mit einer hohen Erstattung der gezahlten Steuern rechnen kann.

Im Laufe eines Jahres kann es aber durchaus zu Veränderungen kommen, die dazu führen, dass durch die Einkommensteuererklärung Erstattungen seitens des Finanzamtes erfolgen.

Wenn man z. B. heiratet, ein Kind geboren wird, sich durch einen Arbeitsplatzwechsel die Werbungskosten erhöhen. Es gibt einige steuerlich relevante Gründe, die dann für eine Steuererklärung sprechen.

Kennt man sich im "Steuerdschungel" nicht so gut aus, gibt es auf jeden Fall Hilfe beim Kampf mit den Formularen.

Lohnsteuerhilfevereine bieten Hilfe an, sind allerdings mit Kosten verbunden und einer Mitgliedschaft. Die Kosten sind abhängig vom Einkommen. Manche Lohnsteuerhilfevereine verlangen noch eine zusätzliche Aufnahmegebühr und die Fristen zur Kündigung sind leider auch nicht einheitlich geregelt.

Was ich jetzt bereits mehrfach genutzt habe, zu diesem Zweck, ist eine Steuer-Software, die es von vielen verschiedenen Anbietern gibt. Den Anweisungen von der CD auf meinem PC konnte ich leicht folgen und die Formulare auch im Elster Format an meine zuständige Finanzbehörde senden.

Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Allerdings habe ich im Netz schon etwas länger recherchiert, um an das richtige Produkt zu kommen. Das lohnt sich aber auf jeden Fall, denn nur weil eine Steuersoftware teurer ist als andere, hat sie vom Inhalt her nicht unbedingt mehr zu bieten.

Diejenigen, die zur Steuererklärung veranlagt werden, aufgrund ihres Einkommens, werden sicher ihre Methode haben, aber alle die, bei denen es Veränderungen gab, die zu einer Ermäßigung der Steuerbelastung führen könnten, würde ich empfehlen eine Erklärung abzugeben.

Das ist in sehr vielen Fällen nicht mit hohen Kosten verbunden und wer freut sich nicht, wenn er von der Finanzbehörde auch einmal Geld zurück bekommt?

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

12 Kommentare


2
#1
19.5.18, 21:46
Guter Tipp. Allerdings mache ich meine Steuererklärung schon jahrelang über Elster Online Programm, das kostet keine Mitgliedsbeiträge, Steuerberater oder sonstige “Helfer“ und man kann während der Eingabe sehen, ob man etwas zurückbekommt oder nachzahlen muß, wenn man entsprechend einstellt. Bisher haben die Beträge Erstattung/Nachzahlung auf den Cent genau gestimmt.
1
#2
19.5.18, 22:22
Wenn ich nicht zufällig diese Woche im Autoradio über die Frist gehört hätte, wäre die Est bei mir unter den Tisch gefallen. Total vergessen. 
Letztes Jahr habe ich sie das erste Mal mit Elster Online gemacht. 
Die meisten Daten und Zahlen konnte ich glei h übertragen und so war das Ganze in kurzer Zeit erledigt. 
#3
20.5.18, 08:30
@Arjenjoris: selbst wenn Du die Frist versäumt hättest, wäre das nicht so schlimm, weil man vom Finanzamt angeschrieben und daran erinnert wird die Einreichung nachzuholen. Wenn man das dann schnellstmöglich erledigt brauch man keine “Strafe“ zu fürchten. Allerdings kann es Monate dauern, bis dieses Schreiben kommt, da es lt. Aussage einer Sachbearbeiterin vom Finanzamtcomputersystem automatisch geschrieben wird und das kann schon mal bis Oktober oder noch später dauern, bis es bemerkt wird,  je nachdem wieviel Steuerpflichtige das Finanzamt hat, bzw wieviel elektronisch übermittelte Jahresbescheinigungen von AG`n, Krankenkassen, Arbeitsamt, JC und nicht zuletzt Rententrägern, vorliegen.
#4
20.5.18, 08:51
Man kann auch beim Finanzamt anrufen und um eine Fristverlängerung bitten. Das ist besser, als die Frist verstreichen zulassen. Es könnte sonst eine Vorauszahlung gefordert werden, auch wenn man sonst immer was zurückbekommen hat. Damit hat mir mal eine vom Finanzamt gedroht.
#5
20.5.18, 10:33
@Alicia54: das mag schon sein. Aber ich will es dann auch abhaken und habe es gleich erledigt. Wie schon gesagt, bei uns gibts nicht viel auszufüllen und mit der Datenübertragung ging es ruckzuck.
#6
20.5.18, 13:17
😄Ich hab das letzte Jahr meine Steuern nach Erhalt sofort einbezahlt und dadurch wirklich
       ziemlich eingespart. Das ging aber nur weil ich jeden Monat etwas auf das Sparkonto
       gab. Lohnt sich wirklich. Auch dieses Jahr ist schon bezahlt. Da wir schon lange pensioniert 
       können wir uns keine Schulden leisten.
       planet_uranius
3
#7
22.5.18, 10:04
Kleine Anmerkung: Die Frist gilt nur, wenn man eine Steuererklärung abgeben muss. Das gilt nicht für jeden.

Übrigens gab es eine Gesetzesänderung: Ab der Steuererklärung 2018 gilt, dass diese nicht bis 31.5. sondern 31.7. eingereicht werden können. Zwei Monate mehr... D.h. Abgabetermin nächstes Jahr für 2018 ist der 31.7.2019
#8
22.5.18, 14:51
@Bernhard: Das wußte ich bisher nicht.Danke für den Hinweis.Dann hat man ja ein wenig mehr Zeit.
#9
22.5.18, 20:02
@planet_uranius: Bitte entschuldige, aber ich verstehe nicht was Du mit:“ Ich habe meine Steuern nach Erhalt sofort eingezahlt und dadurch wirklich viel eingespart“?
Ich bin auch schon in Rente, aber das Finanzamt zieht von meinem Konto den Betrag ein und zwar exakt die Summe, die vom Elster Online Programm errechnet wird.
Von daher verstehe ich nicht, Was man einsparen könnte, wenn man selber überweist oder einzahlt.  

Ich bekomme lediglich eine Mitteilung, wann der Betrag in Höhe von “xxxxx“ € eingezogen wird.
#10
23.5.18, 10:58
Hallo Alicia,
Vielleicht kommst Du aus der EU, oder? Da ich in der Schweiz lebe, ist alles viel anders. Manch-mal wäre auch bei uns Quellensteuer besser.So würde es weniger Betreibungen geben.
Mit lieben Grüssen
planet_uranius
#11
23.5.18, 13:12
@planet_uranius: Dann mag das die Erklärung sein, warum es bei Euch anders gehandhabt wird. Ich lebe in Hessen und ich gebe gern zu, daß mir allzu leicht entfällt, daß es “Frag Mutti“ auch in anderen Ländern gibt, bzw, daß das Forum länderübergreifend ist.😊
#12
23.5.18, 17:00
😀hallo Alicias, also ich hab selbst mahl das Gefühl dass wir zur EU gehören!😂
Gruss planet_uranius

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?