Tastatur am Arbeitsplatz schnell reinigen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Daheim ist es ja kein Problem mit feuchtem Lappen und Seifenlösung zu hantieren, aber diese Dinge hat man am Arbeitsplatz normalerweise nicht parat. Wenn also die PC-Tastatur im Büro mal wieder übelst aussieht, helfen ganz wunderbar diese feuchten Tücher für die Hände, die es in den praktischen Spenderboxen gibt. Die kann man ganz leicht in der Schreibtischschublade aufbewahren, und preiswert sind sie auch noch. Die Reinigungslösung, mit der sie getränkt sind, ist auch mild genug für die Tastatur. Am besten bei ausgeschaltetem Compi über die Tastatur reiben. Für die kleinen Ecken und Kanten und Zwischenräume kann man so ein Tuch um ein Lineal wickeln oder um eine Schere oder auch Nagelfeile.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
22.7.10, 19:19
Machen wir auf Maloche auch so. Manchmal muss auch schon mal ein Brillenputztuch herhalten.
#2
22.7.10, 22:40
Tolle Idee - werde ich Morgen direkt ausprobieren - arbeite nämlich in einer kleinen Autowerkstatt und da ist Schmierstaub immer angesagt.
-1
#3
23.7.10, 22:20
Dürfte bei mir auf Arbeit keiner machen, erstens wer haftet für eventuelle Schäden an der Tastatur und zweitens für den Ausfall wenn die Tastatur nach der Behandlung defekt ist? Als Arbeitgeber lässt man Reinigen.
#4
25.7.10, 08:39
Es gibt im Bürofachhandel, oder auch in Elektronikmärkten /Elektromärkten ganz wunderbares Spezialreinigungsmittel in großer Auswahl und auch sehr kostengünstig. Das ist besser als so zu improvisieren.
#5
25.7.10, 10:56
Ich nehme immer Desinfektionstücher. Gerade wenn mehrere Mitarbeiter an der Tastatur arbeiten, würde ich diese eher empfehlen.
@Nachi@ ... schön wenn es AG gibt, denen der Arbeitsplatz der Angestellten nicht egal ist ... leider kenne ich da keinen. Bei uns muß das Personal immer alles (!) selbst reinigen.
LG nelly03x
1
#6 lebenslust
25.7.10, 13:40
es ist viel einfacher, wenn man ein Microfasertuch ganz leicht anfeuchtet, da bekommt
man ALLES am Computer sauber. Die Zwischenräume: Ohrenstäbchen!

Eine kleine Erleichterung für die Zukunft: bei Nichtgebrauch (z.B. nach Büroschluss) die Tastatur umdrehen - mache ich auch mit meinen Fernbedienungen! Die muss ich
somit nie abstauben-:))))
1
#7 Babytücher
25.7.10, 13:42
Super Tipp, vor allem das mit Schere/Feile/Lineal.
Kleine Warnung: Ich hab´s mal mit Babypopotüchern probiert - die sind leider zu aggressiv und der Lack kann von der Tastatuur abgehen.
1
#8 Marilse
25.7.10, 13:54
Gute Idee. Wer aber noch weniger Platz im Schreibtisch hat, kann auch die billigen Brillenputztücher nehmen. Die leisten das gleiche.
#9
25.7.10, 14:02
der Techniker macht das noch proffesioneller.

Also PC Doc anrufen und kommen lassen.

Zu Hause lasse ich das 2-3x im Jahr machen. Generalreinigung.
1
#10
25.7.10, 14:13
Ich mache das auch immer so, auf der Arbeit auch mal mit Desinfektionstüchern.

Und es kann nichts passieren, auch nicht bei eingeschaltem Gerät. Ich mache das schon über 10 Jahre so ;-)
#11
25.7.10, 17:29
Ich finde den Tipp super, auch wenn wir im Büro Reinigungsmittel für die Tastatur gestellt bekommen. Das kann man direkt auf die Tastatur sprühen und dann einfach abwischen.

Ansonsten bekomme ich mind 1 mal im Jahr eine neue Tastatur weil ich irgendwas zu trinken umstoße und die Tastatur es abbekommen hat. :-)))
1
#12 Schrecklich!
28.7.10, 14:01
#7, das ist ja nicht zu fassen, von der Lotion der Babypopotücher geht der LACK ab??? Überleg dir mal, was man seinem eigenen Kind damit antut/angetan hat...
#13 Marilse
29.7.10, 12:50
Ich habe mal einen Tipp mit Bild vor einigen Jahren geschickt. Da habe ich über meine Tastatur eine durchsichtige Haushaltsfolie gespannt. Dadurch kann man alle Tasten sehen und auch bedienen. So braucht man die Tastatur weniger reinigen und schmutzige Folie kann man schnell auswechseln. Der Tipp steht auch im Frag Mutti Buch. Dafür habe ich viele Geschenke von den Herstellern von Haushaltsartikeln erhalten.
Anfangs ist das Schreiben etwas gewöhnungsbedürftig. Das geht aber schnell vorbei und man schreibt mit der Folie genau so schnell wie ohne Folie.
#14
29.7.10, 13:01
Marilse, das ist eine gute Idee. Hast Du eine bestimmte Folie?
#15 Marilse
29.7.10, 16:26
@Rumburak:
Das geht mit der Folie aus dem Aldi. Die ist nicht so teuer. Geht aber auch mit der Folie von Melitta oder anderen Herstellern.
1
#16
2.8.10, 14:02
Habe letztens Feuchttücher für Babypopos verwendet, weil die Putztücher mit Alkohollösung leer waren. Uaaaaah , nie nachmachen. Nach einer Weile fängt alles an zu kleben. Ich vermute, es ist eine Art Lotio in den Tücher und das geht nach hinten los. :->
#17
28.4.11, 13:40
@Marilse: das mache ich schon Jahre lang so mit Frischhhaltefolie; auch wenn ich von manchen Kollegen belächelt wurde.
#18 Marilse
28.4.11, 23:33
@ eleonore,

das mache ich schon seit ich einen PC habe. Also ca. 12 Jahre. Damals hatte ich eine helle Tastatur. Da sah man jedes winzige Fleckchen drauf. Jetzt habe ich einen Laptop und alles ist schwarz. Da geht das nicht mit der Folie. Ich mache die Tastatur jetzt mit einem feuchten Microfaserlappen sauber. Da braucht man nicht mal ein Reinigungsmittel. Ansonsten esse und trinke ich nicht am PC. Dann kann ich da auch nichts verschmutzen. Falls sich zwischen den Tasten Staub angesammelt hat, nehme ich zum entfernen einen weichen Pinsel.
Betr. Folie lachen sich viele PC-Nutzer kaputt. Aber sie ärgern sich hinterher, wenn sie ihre Tastatur reinigen müssen. Das ist ja mit Arbeit verbunden.
#19
26.5.14, 22:21
Guck mal im Internet nach Intensivreiniger von Assindia. Damit die Tastatur einsprühen, ganz kurz einwirken lassen und dann mit einem leicht feuchten Lappen das Ganze abwischen. Unglaublich, wie der ganze Dreck der vergangenen Jahre mit einem Mal herunterläuft bzw. verschwindet. Gerade bei diesen weißen Computertastaturen wird einem dann wieder deutlich, dass die Tastatur über die Zeit total grau bzw. vergilbt ist. Probiert es mal aus.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!