Magenbeschwerden

Tipp gegen Durchfall

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe einen super Tipp gegen Durchfall. Ihr macht euch einen leckeren warmen Fenchel-Kümmel Tee und tut so viel Zucker rein, dass es ein richtig süßer Zuckertee wird.

Diesen dann schlückchenweise trinken. Danach ist der Durchfall Geschichte.

Bei mir hat es bis jetzt immer super geholfen und auch bei jedem, dem ich den Tipp gegeben habe.

Gute Besserung!

Von
Eingestellt am

41 Kommentare


13
#1
13.1.15, 19:21
Ich dachte immer, bei Durchfall Diät:

schwarzer oder Kamillentee OHNE Zucker und zum Essen
Knäckebrot oder Zwieback, als Frisches: Apfel und Möhre.

Das gabs schon als Kind bei uns. Und meine Kinder haben auch "überlebt".

Zucker ist doch "Gift" bei Durchfall, oder?
4
#2
13.1.15, 19:42
ich kenne es eigentlich auch so wie es saxenmaedel beschreibt.

am besten hilft schwarzer tee mit einer winzigen priese salz. schmeckt scheußlich, aber hilft
3
#3
13.1.15, 19:44
Ganz falsch ist es mit dem Zucker aber nicht. In der Apotheke bekommt man auch eine Glukose/Fructose Mischung, sehr dickflüssig gegen Durchfall und das hilft. Da sind wohl noch Salze drin um den Körper wieder fit zu machen, aber alles in einem eine gute, jedoch leicht ekelige Sache.
2
#4
13.1.15, 19:50
Je nachdem, durch was der Durchfall ausgelöst wird, kann der Tipp kontraproduktiv sein...

Eine unerkannte Fruktose Unverträglichkeit ruft beispielsweise Symptome wie Durchfall, Völlgefühl, Blähbauch, "Darmwinde" (die dann leider nicht abgehen) hervor.
Die Symptome treten meist erst 3 Stunden oder später auf und sind daher schlecht dem vorangegangenen Essen (oder Trinken) zuzuordnen.

Wer den Durchfall dann mit Zucker (besteht zur Hälfte aus Fruktose) therapieren will, dem geht es nachher dann noch schlechter...

Ich kann deinen Tipp wegen dieser Fruktose Geschichte leider nicht testen, könnte mir aber vorstellen, dass es evtl. den Elektrolythaushalt etwas auffüllt und daher die positive Wirkung auf dich hatte.
1
#5
13.1.15, 20:37
"einen leckeren warmen Fenchel-Kümmel Tee"

lecker? o.O
Da ist wohl eindeutig geschmackssache :D
Für mich wäre der Tipp jedenfalls nichts, bin absolut kein Tee-Trinker :-/
#6
13.1.15, 20:42
Tee mag ich auch nur ab und an
aber warum tee
ich probiers mit Kaffee und viiiiel zucker
10
#7
13.1.15, 21:18
Wenn man Durchfall hat, braucht man viel Flüssigkeit, Salz, (Trauben)zucker, Mineralstoffe und Vitamine, um die Verluste auszugleichenn die man durch den Durchfall erfährt. Das geht durch teure gekaufte oder billiger selbstgemischte Elektrolytlösungen, einfach mal googlen. Manchen hilft Tee, Fruchtsaftmischungen, andere trinken Cola und essen Salzstangen. Mir hilft Hühnerbrühe. Es sollte auf jeden Fall schmecken, denn der Körper weiß oft selbst besser, was ihm gut tut als der Verstand.
Aber damit doktort man an den Symptomen rum, nicht an den Ursachen des Durchfalls. Die sollte man dann auch noch ergründen und ggf. behandeln oder aussitzen.
1
#8
13.1.15, 21:19
@dark_and_angel: oh ich denke mal das du dich an den Kümmel störst, brauchst du absolut nicht.
denn als Tee, nun noch überzuckert, ist er sehr lecker.
wenn ich mir vorstelle das ih auch sehr gerne Fenchelbonbons esse würde mir der Tee echt schmecken.

wobei ich doch eher zu Schwarz getoastetes Weißbrot und Schwarztee tendiere.
habe ich so bekommen
haben meine Kinder so bekommen
und jetzt auch schon die Enkel und es hilft immer noch
2
#9
13.1.15, 21:20
@steffie85: nee das hilft nicht, sonnst hätte ich nie Durchfall ;)))))
1
#10
13.1.15, 21:50
@steffie85:
Kaffee mit viel Zucker? Ich kann mich erinnern, dass ich mir im Krankenhaus 1 oder 2 Tage nach einer OP morgens schwarzen Kaffee reinzwingen musste, weil die Schwestern sagten, das würde den Darm richtig in Gang bringen - und das tat er dann auch.......
2
#11 xldeluxe
13.1.15, 23:36
Wer heilt, hat recht - jeder eben auf seine Weise.............
#12
14.1.15, 08:11
Warum nicht? Einen Versuch ist es allemal wert, finde ich.
2
#13 jb70
14.1.15, 08:44
Ich denke schon, daß der Tipp helfen kann .
Zucker bindet (genau wie Salz) Wasser im Magen/Darmtrakt, daher ist die Wirkung absolut einleuchtend.
Ausgenommen man leidet an einer Zuckerintoleranz , wie hier schon erwähnt wurde - dann verschlimmert der Zucker den Durchfall natürlich.

Auch ein bewährtes (Haus)mittel :
getrocknete Heidelbeeren .
In einem Schraubglas halten die "ewig" .
Ein paar davon, gut gekaut gegessen und das Bäuchlein beruhigt sich :-).
1
#14
14.1.15, 09:13
Dabei tritt bei mir das Gegenteil auf.
Wenn ich bei Durchfall etwas mit viel Zucker zu mir nehme bzw. viel Zucker in den Tee rühre, treffe ich danach auf zehn Meter jedes Schlüsselloch. :-(
Nur reiner Kümmel- oder Fencheltee hilft mir bei verdorbenem Magen, wobei Kümmeltee dafür sorgt, dass der sich noch im Magen befindende Rest "rauskommt".
Ist zwar in dem Moment nicht schön, aber hinterher sehr erleichternd.
Tja, das wird wohl von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein.
Allerdings haben mir sämtliche Ärzte wegen meiner chronischen Darmerkrankung schon immer davon abgeraten, auch noch viel Zucker bei Durchfall zu mir zu nehmen, weil es dann, wie gesagt, noch schlimmer wird.
Ich kann aber nicht beurteilen, wie sich das bei Menschen mit intaktem Darm verhält.
#15 Ping
14.1.15, 10:12
Ich schließ mich den Kommentaren von Sachsenmaedel und xideluxe an.
Man kennt den eigenen Körper besser und kann höchstens mal den ein
oder anderen Vorschlag ausprobieren - muss man nicht, erst recht nicht,
wenn man weiß, wie der eigene Körper "tickt".
Lg
3
#16 Schnumpelchen
14.1.15, 10:20
mir wurde mal gesagt, ich soll einen geriebenen Apfel essen und nur Kamillentee trinken. Es hat sofort geholfen.
2
#17 Ping
14.1.15, 10:27
Mir wurde immer zu Zwieback und Tee geraten.
Es hieß immer: Kind, Du musst viiiiel trinken!
#18
14.1.15, 14:25
Viel trinken ist ja auch extrem wichtig bei Durchfall.
Normalerweise verzichte ich dann auch drei Tage komplett aufs Essen.
Denn da kann es passieren, dass etwas, was ich beim letzten Schub noch vertragen habe, dieses mal alles schlimmer macht.
Ich finde solche Tipps aber gut, denn es kann nichts schaden, wenn man verschiedene Hausmittel kennt.
Dann muss man nicht immer zur Tablette greifen.
7
#19
14.1.15, 14:58
@schnumpelchen
Als ich damals schwanger war, und bei einer Magen -Darm -Grippe keine Medikamente nehmen durfte, hat meine Mutter mir auch zu dem (mit Schale!)geriebenen Apfel geraten. Diesen "Matsch " hab ich mir reingezwungen, und kurze Zeit später war Ruhe. Obwohl vorher nicht mal Wasser drin bleiben wollte. Seitdem schwöre ich darauf.
lg Rumpel
2
#20
14.1.15, 16:33
ich habe auch noch ein "Hausmittel" gegen Durchfall : wenn klar ist,dass es sich "nur" um einen verdorbenen Magen plus Darm handelt,hat sich in den meisten Fällen Kohle (Apotheke!) bewährt.Die heißen Kohlekompretten.

Was mir hilft,sind die Flohsamenschalen,auch aus der Apotheke.Ich esse sie zusammen mit einem Töpfchen Vanillequark.
Man kann sie aber auch in Flüssigkeit rühren,quellen lassen und löffeln.Die Floh......... binden die Flüssigkeit im Darm.Sie haben keinerlei Nebenwirkungen,da es sich um ein Naturprodukt handelt.
Um sie zu löffeln,sollte man so ca.2 Teel. in ein halbes Glas Flüssigkeit (Tee,Säfte) rühren.Kein Wasser verwenden,die Floh........ schmecken wie nasse,alte Pappe.

Man kann sie aber auch für den umgekehrten Fall verwenden.Da werden sie (ca. auch 2 Teel.) in ein großes Glas Flüssigkeit gerührt,nicht quellen lassen,sofort trinken.Das alles könnt Ihr auch im Netz nach lesen.

LG
7
#21
14.1.15, 17:45
Ich kenne das auch mit dem geriebenen Apfel. Das habe ich schon als Kind von meiner Mutter bekommen und halte es heute auch selbst so. Allerdings, so sagte mir meine Ärztin, soll man den geriebenen Apfel etwas stehen lassen, bis er sich dunkel färbt. Denn erst dann sei das im Apfel enthaltene Pektin freigesetzt und das sei wichtig für die Heilung.
#22
14.1.15, 18:53
@Drachima
Gute Ergänzung, das wusste ich noch nicht. Wahrscheinlich brauche ich immer so lange zum reiben daß der Matsch schon braun ist bis ich fertig bin...;-)
#23
14.1.15, 20:13
@gitti2810: ich mag generell keinen Tee und wenn er übertrieben gezuckert ist schon gleich gar nicht *g* einzig schwarzen Tee trinke ich, aber nur mit einem TL Zucker und einem TL Zitronensaft drin....so schmeckts mir ^^ aber mit allen anderen Sorten kannst du mich jagen (außer evtl. Früchtetee, aber selbst da nur wenig), da muss ich schon sehr krank sein, damit ich freiweillig Tee trinke ;)
#24 Mupi
15.1.15, 01:14
Zucker bindet Wasser im Darm, was zu dünnerem Stuhl führt. Der Tipp ist nicht nur entbehrlich, sondern tatsächlich auch gefährlich.
Etwas Salz und etwas Traubenzucker sind jedoch für den Elektrolythaushalt nicht verkehrt.
#25
15.1.15, 06:46
Bei uns gab es auch immer griebenden apfel zermandschte Bananen und zwieback von brand. Sowie Fenchel oder auch anderen Tee... Ist mir bekommen. ... habt ihr mal die Zutaten von brand zwieback genau angeschaut? Da steht Zucker ( und Zuckerarten) aber sehr weit vorne auf der liste. Also irgendwie kann Zucker doch nicht so schlimm sein bei Durchfall.
#26
15.1.15, 07:04
Ich finde es sehr interessant wie vielfältig die Kommentare sind.

So verschieden wie wir Menschen sind, so verschieden reagieren wir auf die Hausmittelchen die man so anwenden kann und die hier erwähnt wurden.

Mir gefällt der Ausspruch "wer heilt hat recht".

Ich persönlich greife auch zu Schwarztee und Zwieback.
#27
15.1.15, 07:38
@bollina: ich finde gerade deine Antworten immer sehr angenehm,
neutral und ausgleichend. Wollte ich schon lange mal kundtun. :)
Einen schönen Tag wünsch' ich dir!
1
#28
15.1.15, 07:44
@MissLola:

Vielen Dank MissLola. Ich lese deine Kommentare aber auch gern :-)
Wünsche dir auch einen schönen Tag. LG
1
#29
15.1.15, 10:46
Als Kinder mussten wir immer bei Durchfall .... einen halben Teelöffel geriebene Muskatnuss essen.
War furchtbar eklig, half aber sofort. Ist sicher auch nicht besonders gesund.
Es gibt ja eine Unmenge Hausmittel, wie man hier ja lesen kann.
Das Wichtigste bei Durchfall ist aber viel zu trinken.
Wie sagt man immer bei Schnupfen......mit Behandlung eine Woche, ohne 7 Tage.
Allen die es gerade erwischt, hat gute Besserung und einen regenfreien Tag !!!!
1
#30 jb70
15.1.15, 12:06
aivlys, Du triffst es neben xldeluxe für mich auf den Punkt .
Es gibt nahezu gleich viel Mittel gegen Durchfall, wie Ursachen des selbigen .
Muskatnuss stoppt natürlich den "flotten Gang" - verlangsamt es doch die Perestaltik im Darm (entspannt auch zum Teil ....... ).
Gesund ist anders - genauso wie Zucker.
Gesund, im wörtlichen Sinn, ist ganz wenig in dem Zusammenhang - helfen soll es, jetzt und gleich.
Und da reagiert (abgesehen von den eigentlichen Ursachen ! ) beinahe jeder Mensch/Darm anders .

Allen Betroffenen : Gute Besserung!
#31 michelleh
15.1.15, 13:26
Das klingt wirklich gut. Mein Sohn hat ständig irgend so einen Virus. Man bekommt aber nie wirklich gute Tipps von der Ärztin (Betriebsblind?).

Danke.
#32
16.1.15, 15:55
Ein altes Mütterchen aus der ExDDR gab mir mal den Tipp einfach 2- 3 Eßlöffel Gries essen.
Habs schon probiert. es hilft
#33
16.1.15, 16:12
@cb51: Als "gelernter DDR-Bürger" ist dein Tipp neu für mich - noch nie gehört. Na ja, man lernt eben nie aus.

Meinst du etwa, den Gries trocken zu essen, oder in wenig Wasser einrühren?
#34
16.1.15, 16:15
@Saxenmaedel:
einfach trocken essen. Würde die Flüssigkeit in Magen und Darm binden
#35
16.1.15, 16:16
@cb51: ok. ich merk mir es.
#36
16.1.15, 16:28
@aivlys: Du weißt schon, das Muskat in dieser Menge schon zu Drogen zählt und absolut ungesund ist.
#37
17.1.15, 00:47
cola,bananen und salzstangen helfen immer
1
#38 Ping
17.1.15, 07:13
Ich muss cb51 beipflichten. Ich habe sogar mal gelesen, dass Muskatnuss eine überfällige Menstruation auslösen kann. Aber ich bin keine Frau vom Fach, wobei alte Hausmittel nicht immer ungefährlich sein können, wie z.B. erwärmtes Öl ins Ohr bei Ohrenschmerzen........außerdem könnte Pfefferminztee bei dem ein oder anderen genau das Gegenteil beim Versuch Bauchweh zu mildern auslösen. Viele vergessen, dass Tees nicht nur einfache Durstlöscher sind.
Guten Start ins Wochenende und liebe Grüße Ping
#39
17.1.15, 13:30
@Ping: Rosmarinöl soll auch helfen,wenn die Menstruation ausfällt - genau so ein altes Hausmittel,was man nicht unbedingt ausprobieren sollte.Muskatnuss ist auch in hohen Dosen giftig.
Bei leichtem Durchfall hatte sich bei uns zu Hause immer Schwarztee und trockener Zwieback bewährt,sonst nix gegessen.
Wärend man Durchfall hat sollte man möglichst auf alle Arten von Fett und Milchproduckte verzichten.
LG
#40 michelleh
20.1.15, 11:46
Als angehende Heilpraktikerin kann ich nur raten: Besser mit Honig süßen statt mit Zucker. Honig beruhigt die Magenschleimhaut und wirkt antibakteriell.
#41
21.1.15, 22:03
@nescitis:
Hallo ich habe eben aus einem Kommentar von dir raus lesen können das du fructose hast...
Meine Tochter ( 10 Jahre ) hat auch fructose und in letzter Zeit täglich sehr dolle Bauchschmerzen 😕
Würde mich gerne mal mit dir unterhalten vllt. Hast du ja ein paar tipps für uns....
Lg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen