Tipps zur Entfernung von Flecken auf Polstermöbeln

Ein Mikrofasertuch ist immer eine sinnvolle Investition. Flüssigkeiten können damit sanft (!) weggewischt oder abgetupft werden. Auf keinen Fall reiben oder generell Druck ausüben, sonst arbeitet man den Fleck nur ins Gewebe ein.

Ein Problem, welches sicherlich jeder von euch kennt, sind Flecken auf Polstern. Sessel, Sofa, ein gepolsterter Hocker o. Ä. Ich habe ein paar Tipps entdeckt, die mir bisher in solchen Fällen gut geholfen haben, deshalb möchte ich sie gerne mit euch teilen.

  1. Ein Mikrofasertuch ist immer eine sinnvolle Investition. Flüssigkeiten können damit sanft (!) weggewischt oder abgetupft werden. Auf keinen Fall reiben oder generell Druck ausüben, sonst arbeitet man den Fleck nur ins Gewebe ein und er ist noch schwieriger wieder wegzubekommen.
  2. Für wasserlösliche Flecken ist es ratsam, das Tuch vorher etwas anzufeuchten.
  3. Mit Feinwaschmittel geht's noch leichter. 
  4. Gegen Fettflecken helfen ein weißes, weiches Tuch und Isopropanolalkohol (Alkoholgehalt: 99,9 %). Das Tuch mit dem Alkohol tränken und den Fettfleck vorsichtig abtupfen.
  5. Gegen einen hässlichen Rand: Die Stelle großzügig mit einem Mikrofasertuch (getränkt in destilliertem Wasser) abtupfen und mit einer Kleiderbürste bearbeiten (ebenfalls vorsichtig und ohne Kraftaufwand). Danach einfach Lufttrocknen lassen.

 Viel Erfolg! Ich hoffe, ich konnte einigen von euch ein wenig helfen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Wachsflecken auf Stühlen/Sofas
Nächster Tipp
Wasserflecken auf Holzmöbel entfernen - mit Walnussöl
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
1 Kommentar

Tipp online aufrufen