Voluntary Standby - Flug geschenkt bekommen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wie du sicher weißt, überbuchen die Fluggesellschaften gerne ihre Flüge, weil sie wissen, dass es immer ein paar Leute gibt, die den Flug nicht antreten werden. Sollten jedoch zu wenig Leute abspringen, ist das Flugzeug tatsächlich überbucht. In so einem Fall versuchen die Fluglinien Freiwillige zu finden, die einen Flug später (zum Beispiel am nächsten Tag) fliegen. Als Entschädigung bekommt ein solcher Freiwilliger dann entweder einen Flug umsonst, einen Gutschein für einen weiteren Flug oder sie zahlen sogar mehrere Hundert Euro in bar aus. Zudem wird man, wenn der nächste Flug erst am nächsten Tag geht, auf Kosten der Fluglinie in einem Hotel untergebracht, verpflegt und wieder zum Flughafen gebracht.

Wenn du nun also flexibel bist und es nicht schlimm ist, wenn du dein Reiseziel erst am nächsten Tag erreichst, dann kannst du dich am Check-In gleich schon als Freiwilliger melden und dich auf „Voluntary Standby“ setzen lassen (freiwillige Warteliste).
Der Vorteil: Du fliegst zwar erst später, aber dafür bekommst du einen Flug umsonst geschenkt, den du irgendwann später für etwas ganz anderes verwenden kannst.


Eingestellt am
Themen: Geschenk

11 Kommentare


#1
5.6.07, 22:38
aber die überbuchen doch nicht jeden flug, oder?
#2
5.6.07, 22:39
Man sollte nur darauf achten, dass man potenziellen Abholern, die einen am Zielflughafen abholen wollen, bescheid gibt, damit die nicht umsonst am Flughafen auf einen warten.
#3
5.6.07, 22:41
Doch, fast jeder Flug ist überbucht. Vor allem im Sommer in der Urlaubszeit. Aber aus den Erfahrungswerten, wie viele Leute im Durchschnitt abspringen, funktioniert das ziemlich gut.
#4
5.6.07, 23:03
Nicht nur "fast" sondern jeder Flug wird mit bis zu 10% der Kapazität überbucht.
Bei LH z.B. hat jeder Reisende mit einer Senatorkarte(Vielfliegerkarte mit fast höchster Priorität) bis 48h vor Abflug eine Buchungsgarantie, auch wenn die Klasse voll ist! Also wird überbucht. Nur die Firstclass wird garantiert nicht überbucht.
Erfahrungsgemäß klappt es aber trotzdem, da viele Geschäftsreisende gleich mehrere Maschinen reservieren, die nicht benötigten dann aber selten absagen...
#5
6.6.07, 10:05
mehrere 100 Euro? Na träum mal weiter, es gibt einen festgelegten Katalog was einem Passagier zusteht.
#6
6.6.07, 11:25
@10:05: exakt. Lufthansa zahlt z.B. zwischen 400 und 600 Euro, wenn du in Südafrika freiwillig auf deinen Flug nach Deutschland verzichtest.
1
#7
6.6.07, 11:29
Nicht nur im Sommer. Auch zu Reisezeiten wie Weihnachten und Silvester.

@10:05:
Es gab am 04.01.2002 nach meiner Erfahrung in Amsterdam mit KLM nach Seoul folgendes Angebot:
- 1. Klasse Bahn-Ticket nach Paris
- 5* Hotel inkl. Abendessen und Frühstück
- Upgrade auf Businessclass bei Abflug in Paris
- 300€Cash
Vermutlich, weil es schwierig war dem Abholer in Seoul Bescheid zu geben, da es zum Abflugzeitpunkt dort 3 Uhr in der Früh war...
#8 Sabbel
6.6.07, 11:44
ja das kann man echt empfehlen, mir hat man in argentinien mal angeboten nen tag länger zu bleiben, dann wäre ich erste klasse geflogen.....schade! aber es stimmt wirklich!
#9 tara
6.6.07, 12:40
funktioniert!

mein bruder lebt in amerika, jedes zweite mal etwa passiert das, die lufthansa zahlt da teilweise 600€ in bar aus und schenkt ihm den flug, außerdem natürlich top hotel...
#10
7.6.07, 00:30
danke für den tipp.....
...aber muss man selbst für so eine sache ein falsches und dummes englisches wort benutzen?
1
#11
27.6.07, 00:20
ja, muss man

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen