In der Liste wird spaltenweise alles eingetragen, ausgedruckt und an die Tür des Tiefkühlers (er steht im Keller) geklebt. Wenn ich etwas entnehme, wird es durchgestrichen und wenn ich etwas neu reinlege, wird es eingetragen.
2

Wiedereinräumen des Tiefkühlschrankes mit Diktiergerät

10×
Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich den Tiefkühler wieder mal abgetaut habe, dann werden die 7 Körbe auch wieder mit ihren oft auch geänderten Inhalten eingeschoben. Da ich nicht gerne nach meinen Sachen suche in 7 Körben, nutze ich das Diktiergerät meines Smartphones.

Hier sage ich alle Produkte beim Einlegen in den Korb mit seiner Nummer an. Dann geht's an meinen Laptop und das Excel Programm.

Hier wird spaltenweise alles eingetragen, ausgedruckt und an die Tür des Tiefkühlers (er steht im Keller) geklebt. Wenn ich etwas entnehme, wird es durchgestrichen und wenn ich etwas neu einlege, wird es eingetragen. 

Auch wenn ich mal aus Platzgründen etwas "umlege" gibt es ein kurzes Zeichen dahinter. Ein Pfeil und die neue Korbnummer. 

So finde ich immer schnell etwas aus dem Tiefkühler. Leider, ähem leider, hält es nicht ewig. Nach ein paar Monaten ist hier und da doch was vergessen (Eile hat keine Weile) und dann mache ich eine neue Liste. 

Als Büromensch ist mir der Laptop und auch das Excelprogramm überall im Haushalt eine gute Hilfe und es macht mir sogar auch noch Spaß.

Und ich/man hat eine weitere Möglichkeit ein Teil des Smartphones zu nutzen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

32 Kommentare

#1
3.9.19, 10:42
😁 Gefällt mir. Am meisten die 111 Bohnen!
8
#2
3.9.19, 10:49
Ich habe an meinem Froster eine Tafelfolie aufgeklebt, diese in "Schubladen" unterteilt und dort wird direkt mit Kreide aufgeschrieben, was wohin wandert (und ggfs wann). Geht schnell und wird selten vergessen, da es direkt an der Türe klebt.

Deine Idee ist aber auch gut, wenn man "Tabellenfan" ist :-)
7
#3
3.9.19, 14:02
Oh man, so ordentlich und korrekt bin ich nicht, Respekt dafür. Ich habe nur einen kleinen Gefrierschrank mit zwei Körben und ein Schnellgefrierfach. Der untere Korb ist immer für Brot, Brötchen oder Kuchen, in die Mitte kommt alles andere, wie Reste vom kochen, Gemüse, auch Fisch oder Fleisch. Das obere Fach ist für alles, was erstmal frisch eingefroren wird und es schnell gehen soll. Wenn es gefroren ist verteile ich es auf die anderen beiden Fächer. Ein wildes Durcheinander ohne Konzept und wo noch ein Zentimeter Platz ist, wird was zwischen gesteckt. Da mein Gefrierschrank klein ist, wird aber auch nichts alt, bis jetzt hab ich alles schnell gefunden.
#4
3.9.19, 21:30
Tja, 111 Bohnen😂  sollte 1,1,1. sein. oder besse: 3. 
Aber Perfektion wohnt - zum Glück (oder leider?) nicht bei mir. 
Die Kühlboxen, da ist es bei mir oft so ähnlich wie in der großen Tubberschublade: heute wird mal aufgeräumt... und schwuppdiewupp... ist wieder alles durcheinander... wie das nur vor sich geht???
1
#5
3.9.19, 23:33
Einmal das Röstdingsbums, bitte! ;)
1
#6
4.9.19, 01:29
Herrliche Liste! Die könnte von mir stammen. So viel Gemüse und Dingsbums: Klasse! 👍
#7
4.9.19, 08:52
Spargelbrühe?

Könnte auch... was ist leicht gelb und riecht nach Spargel 🧐😄...

Und ich hoffe, die Kaninchen werden ordentlich versorgt!
#8
4.9.19, 09:43
Ich hätte gerne die???? von Liste 2. 😂😂

So eine Liste ist aber eine sehr gute Idee. 
1
#9
4.9.19, 11:32
Wir haben gerade gestern unseren Eisschrank abgetaut, und da habe ich auch wieder eine Liste geschrieben, was in welcher Schieblade ist.
Mit der  Diktierfunktion des Smartphones kann ich leider (noch)  nicht umgehen, das muß ich mir mal zeigen lassen. Denn die Idee gefällt mir!
Leider geht es mir auch so wie Ursula: Nach einiger Zeit entspricht die Liste nicht mehr genau dem Inhalt der einzelnen Schiebladen, weil es im Alltag doch oft schnell gehen muß und ich schlicht vergesse, Änderungen einzutragen.
Aber die grobe Ordnung stimmt dann trotzdem noch.
#10
4.9.19, 12:13
@Maeusel: 
Ich gehe stramm auf die 80 zu und muss nicht unbedingt alles nachmachen, was heutzutage gang und gäbe ist, z. B. iPhone; aber ich nutze in diesem Falle gerne das Tablet, das mir mein kleinster Enkel zu Weihnachten geschenkt hat. Mit dem stehe ich zwar auch nach einem dreiviertel Jahr noch immer auf dem Kriegsfuß - z. Z. ist es mal wieder gekillt - , aber für den Gefrierschrank finde ich es ausgesprochen praktisch. Eine so große Liste wie Ursula wäre vielleicht nicht praktikabel, aber für meinen kleinen Gefrierschrank mit 3 Fächern genügt eine grobe Einteilung: GEFRIERSCHRANK - oben - Mitte - unten . Das Eintippen der gängigen Artikel ist lästig wegen dem Gestocher auf dem Bildschirm, aber das muss man nur einmal machen - in der Regel. Dahinter mache ich pro Stück einen Strich ( I = großes i ), den ich nur lösche, wenn ich einen Artikel entnehme.

Jetzt gerade muss ich mal wieder vorübergehend zum Notizblock + Stift greifen ... Und zum Enkeltrick: anrufen ...
#11
4.9.19, 17:15
@ Mäusel
wie gut, dass es mir nicht allein so geht 
Leider habe ich Probleme mit der Kennzeichnung der Artikel. Die dafür zuständigen -zig verschiedenen Klebeetiketten halten nicht.  Filzstifteschrift ist nach einiger Zeit aus welchen Gründen auch immer nicht mehr zu erkennen. Und daher ist es manchmal ein Überraschungseffekt was dann auftaut. 
@Orgafrau
Tja... da muss ich auch erst mal gucken und tauen was da rauskommt. 

@Hatschepuffel
ja, die Kaninchen werden sehr gut versorgt, besonders im Bratentopf (jetzt fehlt mir wieder das passende Wort, statt Gänsebräter... na egal, so kommt es bei immer zu Dingsbums, hierundüberall...grrrr)
#12
5.9.19, 11:14
Für den TK, weiß ich ganz genau, dass ich da nicht wirklich alles konsequent immer durchstreichen oder ergänzen würde. Also lasse ich es da lieber. weil sonst finde ich gar nichts mehr. Aber die Idee ist sehr gut und wir werden sie so ähnlich in unserer Garage/Werkstatt umsetzen. Hier harren gaaanz viele Schubladen mit noch mehr Krimskrams, wie Schrauben, Muttern, Werkzeuge auf eine sinnvolle Sortierung von all diesem Zeugs. Und damit man auch wirklich dann auch alles findet macht so eine Liste echt Sinn
#13
5.9.19, 20:37
@Maeusel: 
An meinem Gefrierschrank, an dem die Listen für die Geräte hängen, hängt auch ein Bleistift (Bleistift schreibt immer und in jeder Lage, Kuli nicht). Habe ich mehrere Tüten gleichen Inhalts, kennzeichne ich es mit I....I....I.....I....I und streiche jeweils immer nur einen Strich durch, sobald ich etwas entnommen habe. Für jedes Fach lasse ich viel Platz zum rechten Rand;  meine "Fächerliste" habe ich untereinander aufgelistet und so kann ich alles dazu schreiben, was neu eingefroren wird.
#14
5.9.19, 22:35
@xldeluxe_reloaded: Im Prinzip mache ich das auch so, allerdings mit Kugelschreiber, den ich ein paar Schritte entfernt liegen habe.
Aber manchmal muß es einfach schnell gehen, und ich vergesse, einen Strich wegzustreichen.
Ich nehme mir aber immer wieder vor, damit genauer zu sein, denn damit erleichtert man sich ja den Alltag!
2
#15
5.9.19, 22:48
Da ich vor einiger Zeit keine Ediketten mehr hatte, habe ich einige Gefrierdosen mit CD-Marker nummeriert.

So brauche ich in mein Tiefkühlheft nur hinter der Nummer das Datum und den Inhalt der Dose notieren. Mal sehen, ob ich das so beibehalte.
#16
6.9.19, 11:18
Ich erstelle ebenfalls Listen (ich liebe diese) des Tiefkühlinhaltes, allerdings nicht auf Papier. Ich habe mir eine App heruntergeladen (Freezer), die ich meinen Wünschen entsprechend anpassen konnte. Wie Name des Produktes, Gewicht, Menge, Ablaufdatum, Einlagerdatum und ein Photo ist auch möglich.
So können auch der Kühlschrank und / oder Schrankinhalte berücksichtigt werden.
1
#17
6.9.19, 11:18
Ich erstelle ebenfalls Listen (ich liebe diese) des Tiefkühlinhaltes, allerdings nicht auf Papier. Ich habe mir eine App heruntergeladen (Freezer), die ich meinen Wünschen entsprechend anpassen konnte. Wie Name des Produktes, Gewicht, Menge, Ablaufdatum, Einlagerdatum und ein Photo ist auch möglich.
So können auch der Kühlschrank und / oder Schrankinhalte berücksichtigt werden.
#18
7.9.19, 01:17
@Bauli05: Danke für den Tipp!
#19
8.9.19, 20:14
Hallöchen,
toller Tip, ich hatte auch das Problem, wusste nie so richtig was alles im Tiefkühler ist. Habe es auch erst so gemacht, war nicht ganz so der Erfolg bei mir. Ich habe mir jetzt im Google-Play-Store eine App gesucht, dort trage ich das alles ein, lösche usw. Das hat auch noch ein weiteres Plus, wenn ich einkaufen bin und nicht sicher, kann ich gleich in der App nachschauen, was noch alles zu Hause ist, nicht dass zuviel davon eingekauft wird.
#20
8.9.19, 20:17
@Grafikhexe: Wie heisst die App?
#21
8.9.19, 20:54
@Orgafrau

Die App heißt Kochen leben Free, hatte ein paar ausprobiert, diese sagte mir am besten zu. Ich auch Freeware
#22
8.9.19, 21:02
@Grafikhexe: Ich danke Dir. Ich hab sie mir gerade runtergeladen.
1
#23
8.9.19, 21:03
Wenn ich Suppengemüse aus dem Froster entnehme, habe ich selten mein Handy "am Mann" - ich bin mehr so der old-school-Einfrierer 😂
2
#24
15.9.19, 10:43
Ach, bin ich froh, dass ich nicht der einzige Listenfan bin. Ich führe derartige Listen bereits seit über 7 Jahren (seit ich mich um meinen Haushalt selbst kümmern muss). Da ich täglich den Laptop benutze, führe ich die Listen auch dort (ich schwöre noch auf Works).
Die Liste für den Tiefkühlschrank ist besonders hilfreich für alle Mahlzeiten, die ich vorgekocht habe. Aber natürlich auch für alles Andere. Sie enthält Fachnummer, Name des Produkts, Menge und Datum.
Da ich ein bisschen spinnert bin, habe ich auch noch eine Liste, was ich zum Mittag gegessen habe. Da schaue ich dann nach, was wieder mal dran wäre. Und entweder habe ich es im Tiefkühler oder ich muss es kochen. So vermeide ich, dass ich dreimal hintereinander dasselbe essen muss, und ich erspare mir auch die Frage 'was koche ich heute'.
Zu guter letzt gibt es noch eine Liste mit sämtlichen Lebensmitteln (auch Gewürze usw.), die  ich habe. Nach Verfalldatum sortiert, verhindert sie, dass mir jemals etwas schlecht werden kann. Ich gebe allerdings zu, dass das für einen mehrköpfigen Haushalt wohl zu aufwändig wäre, da die Liste bei jedem Einkauf und Verbrauch ergänzt werden muss. Mir helfen die Listen jedenfalls enorm.
#25
15.9.19, 10:46
@ursula: 
Ich nehme immer Abdeckband, solches wie die Maler verwenden. Da schreibe ich mit wasserfestem Filzstift drauf. Dann wirds einfach so auf Tüte oder Dose geklebt. Es ist praktisch, da es sich von den Dosen wieder leicht entfernen lässt.
#26
15.9.19, 13:01
@Upsi: Habe auch nur 2 kleine dreifächrige Gefrierschränke. 
Auf die kleinen bunten Gefrieretiketten wird drauf geschrieben was es ist ( z.B Gulasch Rind ),  Gewicht und Einfrierdatum. Klappt prima. 
1
#27
15.9.19, 13:12
@Ingrid 771: bei Behältern, die ich nicht einsehen kann, mache ich das auch. Durchsichtige Beutel seh ich ja was darin ist und da ich täglich koche wird eh nichts alt.  Besser wärs aber schon, etwas ordentlicher zu werden, mal sehn, vielleicht schaff ich das ja noch auf meine alten Tage. 😊
#28
15.9.19, 13:13
@ursula: Als kleinen Tipp: Die Gefrieretiketten immer vor dem Aufkleben beschriften ( Kuli) und dann auf den gefülltten Gefrierbeutel kleben, aber die Fläche muss faltenfrei sein, da es sich sonst wieder löst. 
2
#29
15.9.19, 13:19
@Upsi: Wenn du damit gut zurecht kommst, ist es doch gut.👍🏼 Ich kann mir auch gut merken, was ich eingefroren habe und es steht ja auch drauf. 
#30
15.9.19, 14:13
😀 Hallo Ursula, es klingt schon nach Perfektion! Hut ab! Mir ist das zuviel, aber nachdem der Laptop dein bester Freund ist kann ich das verstehen. Ich verbringe auch die meiste Zeit mit meinen Freunden. Ich halte es wie Ingrid
, merke mir meinen Gefrierschrankinhalt,ist natürlich ALLES beschriftet. Allerdings habe ich  nur vier Fächer.
Beim Abtauen stelle ich heißes Wasser rein und es geht ruckzuck. Schnell ist er wieder eingeräumt und ich bin glücklich! Jeder wie er mag!
LG
#31
15.9.19, 17:09
Sehr gute Tipp. Die Idee hatte ich auch schon. Listen machen viele alltägliche Vorgänge übersichtlicher und oft auch einfacher. Leider bin ich dabei nicht ausreichend konsequent. So eine Liste ist auch gut für Dinge, die man verleiht. Ich "darf" mir nun zum dritten Mal Pflanzenbücher kaufen, die ich oft für Beratungen brauche und (inzwischen gar nicht mehr so) gerne verleihe.
#32
16.9.19, 06:44
Mache ich auch schon eine Weile und funktioniert recht gut!!
Ich schreibe immer noch das Datum dazu, wann ich etwas eingefroren habe. Und die Sachen, die schon (zu) lang drin liegen, kommen auf meine "Wochen-Koch-Liste".

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Mehr Sicherheit fürs Smartphone

Mehr Sicherheit fürs Smartphone

51 43
Smartphone Akku schneller laden

Smartphone Akku schneller laden

15 13
Bilder vom Smartphone automatisch auf den PC laden

Bilder vom Smartphone automatisch auf den PC laden

56 40
Smartphone mitgewaschen - es funktioniert wieder

Smartphone mitgewaschen - es funktioniert wieder

4 16
Digitaler Frühjahrsputz: Computer & Co aufräumen

Digitaler Frühjahrsputz: Computer & Co aufräumen

15 22
Gefrierdosen und Platz im Tiefkühler sparen

Gefrierdosen und Platz im Tiefkühler sparen

48 38

Seidenblusen, Seide bügeln: vorher in den Tiefkühler legen

4 1
Immer frische Zitronenschale und Parmesan zur Hand

Immer frische Zitronenschale und Parmesan zur Hand

15 9

Kostenloser Newsletter