Man hat manchmal den Eindruck, die Zahncremehersteller vergrößern das Loch in der Tube, damit Zahnpasta in größeren Mengen rauskommt und wir schnell eine neue Tube kaufen. Dem kann abgeholfen werden.

Zahncreme sparen - besser dosieren

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Trick, wie man Zahncreme besser dosieren, und dadurch sparen kann:

Man hat manchmal den Eindruck, die Zahncremehersteller vergrößern das Loch in der Tube, damit Zahnpasta in größeren Mengen rauskommt und wir schnell eine neue Tube kaufen. Dem kann abgeholfen werden. Ich lasse den zwischen Deckel und Tube befindlichen Metallfilm einfach drauf und durchsteche ihn mit einem Zahnstocher oder Ähnlichem. Jetzt kann ich die austretende Creme viel besser dosieren!

Von
Eingestellt am

57 Kommentare


12
#1
1.12.12, 07:41
Das ist echt ne Super Idee
12
#2
1.12.12, 07:57
Kleinigkeiten machen auch Mist . bzw. sparen Geld! Daumen hoch!!!
14
#3
1.12.12, 08:39
na ja - ich kaufe Zahncreme für durchschnittlich € 0,70 pro Tube - die Ersparnis hält sich da in Grenzen ....
36
#4 Merheim
1.12.12, 09:39
Es soll tatsächlich Leute geben, die müssen in der Tat jeden Cent mehrmals umdrehen. Viele solcher Kleinigkeiten können da schon eine echte Hilfe sein.
Jeder Tipp in dieser Richtung sollte besonders gewürdigt werden. Ich finde es toll wenn sich jemand solche Gedanken macht.
19
#5
1.12.12, 11:08
da stellt sich die Frage, wieviel oder wenig jemand an Zahncreme so benutzt. Die 3 cm oder so, die man immer in der Werbung sieht, braucht man an sich ohnehin nicht zum Putzen, es reicht eine erbsgroße Menge. Die bekomme ich auch ohne Metalldeckel auf der Tube problemlos hin.
Aber wer das so braucht, um richtig zu dosieren, für den ist der Tipp prima.
6
#6
1.12.12, 11:15
Der Tipp ist super
-11
#7
1.12.12, 11:44
Naja...man kann alles übertreiben! Das wird Dir in Deiner Gesamlebensspanne wohl 2 Euro sparen...
7
#8
1.12.12, 12:25
So schlecht ist die Idee nun auch wieder nicht:
Ich denke, man kann so endlich die Tube leicht sauberhalten, was bei der herkömmlichen Methode nicht möglich ist. ICH störe mich an dem mit Zahnpasta verschmierten Gewinde im
Deckel und am Ausgang der Tube.
7
#9
1.12.12, 12:34
ich finde den tipp auch gut, vor allem deshalb weil sich jemand einen kopf macht wie man spart und müll verm
29
#10
1.12.12, 12:49
Ich drücke einfach nicht so stark auf die Tube und erhalten meinen kleinen Klecks Zahnpasta für meinen kleinen Zahnkopf der elektrischen Bürste.

Ich höre schon die entrüsteten User... "elektrisch????" :o)
15
#11
1.12.12, 13:05
Die Idee find ich nicht schlecht.
Ich schneide anschließend wenn nichts mehr aus der Tube kommt,oben ab dann kratze ich auch den letzten Rest Zahnpasta noch raus ;-)
Man muß doch nicht immer alles sofort wegwerfen.
17
#12 Oma_Duck
1.12.12, 13:07
Drei Zentimeter? Im Leben nicht. Auch ohne kleines Löchlein in der Metallfolie kann man m.E. ganz gut eine kleine, aber ausreichende Menge dosieren.
Am meisten spart man, wenn man der Dauer-Empfehlung der Stiftung Warentest folgt: Nimm die billigste, denn sie sind alle gleich gut oder schlecht.
7
#13 Riecks
1.12.12, 13:15
Sucht mal nach "Ajona"-Zahnpasta, ein linsengrosser Klecks genuegt, die Tube
ist klein, da gibt es auch nicht viel Abfall, ausserdem ist sie sehr wirkungsvoll gegen Zahnstein.
10
#14
1.12.12, 14:09
Mir hat mal ein Zahnarzt gesagt, dass Ajona nicht die erforderliche Mindestmenge von Fluor hat: 1450 ppm. Die nützt also nicht viel. Nimmt lieber die von Aldi zu ca 40 Cent. Die hat genau das.
10
#15
1.12.12, 15:24
Und mir hat meine Zahnärztin gesagt, dass man eigentlich gar keine Zahnpasta benötigt. Nur das mögen die meisten nicht, weil man nach dem Putzen nur mit der Bürste das Frische-Gefühl nicht hat. Tja, so unterschiedlich sind die Meinungen der Fachleute.
Ich finde den Tip jedenfalls prinzipiell gut, kann man ja durchaus auch für anderes in Tuben verwenden.
3
#16
1.12.12, 17:35
Also ich bin sparsam indem ich einfach etwas wenigen nehme.Ich finde es pütscherkram mit dem Silberdeckel.
5
#17
1.12.12, 17:49
Bei unserer Marke ist die Öffnung in letzter Zeit verkleinert worden. Wenn da noch die Folie mit Löchlein drüber wäre, käme gar nix mehr raus.
Ansonsten ist der Tipp doch ok, finde ich.
1
#18 Oma_Duck
1.12.12, 19:28
@Frau_Antje: Ich tippe mal, deine Zahnärztin meinte, Hauptsache man putzt sich überhaupt die Zähne. Ich wette, dass sie selbst Zahnpasta nimmt! Und wenn nicht - soll se, ich könnt's nicht (Würg!)
16
#19
2.12.12, 05:16
Noch feiner lässt sie sich dosieren, wenn man die Silberfolie mit einer Nadel anpiekst...


... scherz ... :-))
6
#20
2.12.12, 06:32
Dein Tipp ist Tipp ist super!!!

____________________________________________

Wenn die Tube, angeblich, leer ist, schneide ich diese untern auf.
Nehme dann mit der Zahnbürste eine entsprechende Menge heraus.
Somit kann ich mir im Schnitt noch 3-4 mal die Zähen putzten,
bevor eine Neue Tube her muss.
2
#21
2.12.12, 06:48
Nachtrag ( 02.12.2012, 06:32 )

Damit die Zahncreme nicht austrocknet, "schließe" ich die Tube unten mit einer großen und dicken Büroklammer.

Ggf. schneide ich immer wieder neu ab.
4
#22 Dora
2.12.12, 08:19
@Riecks: Die Ajona ist mal bei Stiftung Warentest gleich in die Tonne gewandert, warum hab ich mir nicht gemerkt, nur, dass ich diese aus dem Grund nicht mehr kaufe.
Ich schneide die Tube am Ende, wenn nichts mehr rausskommt, auch immer auf, da kann man wirklich noch mindestens 3 mal putzen.
12
#23
2.12.12, 08:54
Besonders wenn man Kinder hat, ist dieser Tipp Gold wert! Dann wird nicht mehr so viel vermatscht. Danke schön und Daumen Hoch.
3
#24
2.12.12, 09:02
Hallo Wallschaf, DANKE SCHON für den Daumen hoch!!!

Dachte der Tipp wäre schon soooo alt und hatte diesen zur Erinnerung eingestellt.
Somit freue ich mich - BESONDERS - über Deine Antwort!!!
#25
2.12.12, 09:16
Nicht schlecht der Tipp, aber der hilft mir nichts, ich muß bei meiner mit der Verschlussseite den Kopf andrehen, bei mir ist die anders verschlossen.

Ich verwende Meridol Zahnpasta und da geht der Tipp nicht.
7
#26
2.12.12, 09:35
ich ziehe zwar den ganzen Film ab, drücke aber nur ca. 1 oder 1,5 cm raus. Dann habe ich ebenso die benötigte Menge und verschwende nichts.
5
#27
2.12.12, 09:55
@Dora: Ajona wurde abgewertet, weil sie (zu) viel Natriumlaurysulfat enthält.
Das kann die Schleimhäute schädigen.
7
#28
2.12.12, 09:59
@raggedyanne und stargazer: Auch wenn es nur um wenige Cents geht: Das ist eine Sache des Prinzips. Auch ich möchte mit nicht von den Herstellern verschiedener Reinigungsmittel mehr oder wenig unterschwellig die zu gebrauchende Menge vorschreiben lassen (egal ob Tabs, Pulver oder Tube).
Ich finde den Tipp gut.
5
#29
2.12.12, 10:24
Also ich brauch das zwar nicht, aber der Tip ist an sich gut. Mein Daumen ist oben!
@#14:ich will hier keinen Link reinsetzen zum Thema Fluorid, deshalb google doch mal unter den Stichworten" Fluorid macht dumm" und such nach dem Titel "Die Fluor-Lüge und die systematische Vergiftung" . Glaubst du deinem Arzt/Zahnarzt immer noch alles? ;-) LG.
2
#30
2.12.12, 10:26
@eremita: Die Menge die "vorgeschrieben" wird, sind Empfehlungen, Du kannst natürlich auch nur die Hälfte oder nur ein 1/4 der Menge nehmen.
9
#31
2.12.12, 11:30
Auch wenn ein Vorgänger hier das Gleiche geschrieben hat und "Daumen runter" kassiert hat: Ich drücke einfach nicht so fest auf die Tube, dann habe ich auch die geringe Menge, die ich haben möchte. Ich wüde das bestenfalls mit dem kleinen Loch so machen, wenn ich kleine Kinder hätte, denen das richtige "Gefühl" für die Menge fehlt, und die im Zweifelsfall die halbe Tube draufdrücken.
1
#32
2.12.12, 12:57
Super Idee. Da muss man erst einmal drauf kommen. Danke.
1
#33
2.12.12, 13:11
Lochgrösse hin oder her - wir benutzen seit Jahren den Zahnpaste- Spender.Das ewige Auf und Zu - Schrauben. Das Wichstige an dem ganzem
Zahncreme Spektakel ist ,daß man überhaupt seine Zähne putzt-und zwar
2x am Tage mindestens. Dann stellt mal eine Eieruhr auf das
Waschbecken oder so-und schaut mal während dem Zähneputzens -wie
lange das 3 Minuten sind. Denn erst der Schaum der durch dem längerem
Putzen entsteht ist das Geheimnis von dem Flourid oder was auch immer.
Auch sollte man seine Zahnbürste mindestens alle 3 Monate wechseln-habe mir da eine Gedächtsnisstütze in meinen Badetzimmerschrank geklebt.
Nicht wegen der Abnützung der Z.Bürste sondern wegen den Keimen -die
halt so in 3 Monaten entstehen-Speiseresten und der Dergleichen.
Wenn man diese Einfachen Dinge beim Z.Putzen mal beherzigt -was soll das
mit dem bischen Zahnpaste.
Bei 2 maligen Besuch -Vorsorge- beim Zahnarzt (im Jahr)wirst Du auf jeden Fall
den Erfolg sehen und spüren !!!!
Das wiegt das bisschen Zahnpaste leicht wieder auf !!
3
#34
2.12.12, 13:22
Ich finde den Tipp allein aus dem Grund gut, weil das Abzippeln der angepappten Alufolie ein Krampf ist, wenn Fingernägel und Geduld nicht in Höchstform sind.
5
#35
2.12.12, 14:40
@Maeggie: noch besser, du stülpst den abgeschnittenen teil über die untere hälfte der zahnpastatube. es trocknet nichts aus und du brauchst auch keine anderen hilfsmittel um die tupe zu verschliessen
2
#36
2.12.12, 15:33
@Trixi :da hast Du Recht.!!!!! Klasse Tipp!!!!! DANKE DIR!!!
4
#37
2.12.12, 16:19
für den, der das mit dem sparsam dosieren nicht schafft, mag dies ein tipp sein - aber ich frage mich, aus welchem grund schafft man das nicht? ich hab ne elektrische (runder kopf) und da kommen höchstens 5 mm zahncreme drauf - aus der tube mit normaler öffnung. auch als ich noch mit der handzahnbürste geputzt hab, haben die 5 mm (kleiner klecks) ausgereicht. soviel wie in werbung und abbildungen vorgemacht, habe ich noch nie benutzt. soviel zahncreme im mund ist mir echt zuviel.
und wenn sie "leer" ist, dann wird oben, ca. 3 cm unterm rand! die tube gekappt. erstmal das obere teil ausgekratzt, dann stück für stück nach unten durchgearbeitet und die tube immer wieder gekürzt.
ich putze damit mind. noch 2 wochen.
1
#38
2.12.12, 18:32
@Trixi: Das mache ich auch bei anderen Tuben so.
1
#39
2.12.12, 19:05
Bei elmex + Co funktioniert das auch nicht, auch die haben einen Plastikverschluss, den man mit dem Deckel abdrehen muss. Zudem muss man doch nicht die komplette Länge der Zahnbürste mit Zahnpaste beschmieren, wenn es dir zuviel ist, reicht doch ein kleiner Klecks. Wir haben auch elektrische Aufsteckbürsten, die sind wesentlich kleiner und da reicht der Klecks genauso. Zudem ist bei uns noch nie ne Tube verschmiert gewesen, trotz Kinder.

Auch muss man die Elmex-Tuben nicht aufschneiden, die werden auf den Kopf gestellt und leeren sich so gut, dass kein Rest mehr unten drin bleibt (getestet und Tuben schon aufgeschnitten, der Schwabe spart ja).
3
#40
2.12.12, 20:27
Folie darauflassen,da sparst Du noch mehr........
1
#41
2.12.12, 20:27
also wenn bei meiner Tube nix mehr kommt, drücke ich sie ganz leicht ein und halte sie unter den Wasserhahn und lasse gaaanz wenig Wasser einsaugen. Dann
wird die Tube ein paar mal gut geschüttelt bis sie so richtig emulgiert klingt.
Damit putze ich noch mindestens 1 Woche oder länger die Zähne ....und das ohne Abschneiden und eventuelles Eintrocknen der Paste!
#42 Beth
3.12.12, 00:34
Ich drücke nur weniger raus. Aber wer mag macht es mit dem Zahnstocher.
2
#43
3.12.12, 07:54
Ich finde den Tip super.Ich hab Kinder und da landet viel Zahnpasta im Waschbecken. An alle Meckerheinis: Du MUSST diesen Tip nicht annehmen. Das ist freiwillig,aber für viele andere hilfreich. Danke,Daumen hoch
#44
3.12.12, 07:56
@Mutzelchen: .......An alle Meckerheinis.....

Zustimmung !!!!!!!!!!!!!!

Daumen hoch!!!
-1
#45
3.12.12, 10:13
@Frau_Antje: Wahscheinlich nimmt Deine Zahnärztin zum Händewaschen auch keine Seife
#46
3.12.12, 13:43
Ja, bei unseren Kindern ist es auch ein Problem,denn sie hängt dann überall, bis sie die Feinmotorik raus hatten.
Wir benutzen Zahnbürsten mit kurzen Bürstenkopf, also kann man da nicht wie in Medienwerbung 3-4 cm Zahnpasta platzieren.
Bei Stiftung Warentest hat sogar No-name-Pasta bessere Bewertungen erhalten.
#47
3.12.12, 13:48
meinen kleinen Klecks für die elektrische Zahnbürste bekomme ich auch "normal" ganz gut raus, aber für die Kinderzahncremes werde ich mir den Tipp merken :)
#48
3.12.12, 16:05
gute idee für meine zahnpasta nicht so geeignet die kommt auch im grossen loch schlecht raus
#49
3.12.12, 19:14
Genial! Danke! :-)
#50
3.12.12, 23:20
@Maeggie: Ich schneide die Tube in der Mitte durch. Als erstes wird der obere Teil mit der Zahnbürste geleert. Dann geht es an die untere Hälfte. Damit nichts austrocknet wird der obere Teil über den unteren gestülpt. Das mache ich bei allen Tuben. Man soll nicht meinen, was bei einer aus gequetschten Tube noch raus zu holen ist.
1
#51
3.12.12, 23:35
@ rewitz: : Der Tipp ist wirklich KLASSE!!!!
Passt, zeitlich, gerade.
Heute Nachmittag mit meiner Tube Handcreme ausprobiert.

Dafür Daumen hoch
#52 Dora
4.12.12, 08:33
@wong: Ich nehme auch Meridol, ist zwar etwas teurer, "schmeckt" mir aber einfach besser, als die anderen. Deshalb kann ích nicht verstehen, wieso du einen roten Daumen hattest und musste den gleich mal ausgleichen!

@Jeanni: Danke für die Antwort wegen der Ajona.
4
#53
5.12.12, 14:45
@Riecks: Was ist denn das für eine Logik: Eine kleine Tube bedeutet weniger Abfall? Umgekehrt wäre es richtig.
#54
9.12.12, 23:40
@gelemjam: Ajona nehme ich auch, gerade weil KEIN Fluor drin ist. Fluor ist gesundheitsschädlich. Und was die Zanärzte empfehlen, muss nicht vorteilhaft für die Zahngesundheit sein. Sie würden sich ja selbst Arbeitslos machen ;-) (Spass, nicht so ernst nehmen)
#55 nenne
20.9.13, 18:43
zu 20 und 50 moin, da vekeimt ihr aber mit der zahnbürste den--ach so sparsamen --rest
#56
14.9.14, 20:48
Ich finde den Tipp klasse und ich nehme auch nur einen Miniklecks Zahnpasta. Ich kaufe nur 1x im Jahr eine neue Tube und dann eine super günstige Marke, meistens von Onkel Al...
#57
27.10.15, 22:46
1 Tube Zahnpasta für 365 Tage und 2 mal putzen am Tag...alle Achtung, das ist supersparsam...

Wieviel ist in so einer Tube? 75 Gramm geteilt durch 730...wie bekommst Du so wenig aus der Tube???? Reine Neugier von mir.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen