Hände mit Kaffeesatz einreiben und einige Zeit einmassieren. Anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen. Gibt super weiche Hände!

Zarte Hände mit Kaffeesatz

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei rauhen Händen einfach nach dem morgentlichen Kaffee die Hände mit dem Kaffeesatz einreiben und einige Minuten einmassieren. Am besten macht man das über dem Waschbecken (wegen der "Schweinerei"). Anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen. Gibt super weiche Hände!


Eingestellt am


15 Kommentare


#1 Moni
7.4.05, 10:50
Stimmt, gutes Peeling! Klasse Idee.
#2 Icki
8.4.05, 21:41
Habe heute morgen meinen Kaffeesatz in die Hände gerieben. Und gejault, weil das so rauh war. Und dann gestaunt, dass die Hände tatsächlich ganz weich und glatt waren. Supertipp:-) Verwende ich aber glaube ich jetzt nur noch am "Restkörper", wo meine Haut nicht so empfindlich ist
#3 Schnuppi
9.4.05, 18:22
@ Icki, ein wenig Speiseöl zum Kaffeesatz, danach ganz normal mit Seife die Hände waschen. Dann ist es nicht so rauh und die Hände sind trotzdem weich :)
Kann man auch mit normalem Salz machen. Öl u. Salz mischen, ergibt ein tolles Körperpeeling und weiche Haut. Auch hier hinterher wegen des Fettfilms Duschgel o.ä. nehmen und die Haut ist schön weich.
#4 Icki
13.4.05, 23:10
Hinterher Hände waschen? Ich hatte das Gefühl, dass im Kaffeesatz auch fett ist und dass das mit für die Weichheit der HAut verantwortlich ist. Wenn ich das wieder abwasche... nee, ichwerd einfach hart im Nehmen;-)
#5 lemon
30.7.05, 22:49
habs immer gemacht um nach dem knoblauch oder zwiebel schälen die hände wieder "geruchsneutral" machen. es ist wahr, die hände werden wirklich weich davon, und es bindet gerüche.

danach kann man es ja mit "vollen händen" in die blumenbeete geben :-)
#6 Shifra
5.8.05, 01:58
klasse. kannte das so gar nicht.
meine schwester macht das mit ihren OBerschenkeln. Koffein soll gegen Cellulite helfen. ob was dran ist....
#7
18.6.06, 04:29
Habe es auch nicht gewußt.
Bin aber schwer zufrieden !
Nein, schwarze Hände habe ich nicht davon gekriegt, und nach paar Minuten habe ich gesehen, daß das Fett vom Kaffee gut getan haben.
Weniger fett als Olivenölmethode und praktischer.
Kaffeesatz habe ich auch jeden Tag, Tolle Idee.

Aber : es reicht ein oder zwei Esslöffel davon...soweit zu meiner Erkenntnis.
#8 Tinchen
25.6.06, 11:13
Der Kaffeesatz ist ein natürliches peeling für die Haut. Die abgestorbenen Hautschuppen werden einfach "abgerieben". Ist auch super gegen Cellulite bzw. für die Straffung des Bindegewebes durch das Coffein.
#9 nadine
23.7.06, 17:48
das ist echt ein super tip thx
#10 BuNNy-QuEEn-GiNa
3.11.06, 20:33
Das ist ein super Tipp! Echt klasse! Hat sofort gewirkt! Das hätte ich mal früher lesen sollen...ich habe mir vor 2 Wochen eine spezieele Handcreme beorgt da ich meinen Freund mit einer schönen Massage überraschne wollte aber die Creme hat nicht so gut gewirkt wie das Kaffepulver! Vielen Dank für diesen Tipp! Ich werde diese Seite auf meiner Hp weiterempfehlen.
Liebe Grüße
#11 steff
20.1.08, 16:27
Supi!! habe endlich wieder keine Rauen Hände!! einfach ausprobieren
#12 Daniejela
27.4.08, 11:15
Was kann ich gegen meine ständigen schwitztenden Hände tun. Kriege immer Schweißausbrüche in den Händen....
#13 Anna
19.10.09, 16:58
Super Tipp =) Klappt wirklich und riecht auch noch gut...
#14
10.6.10, 10:31
Also, auch wenn ich´s mir eklig vorstelle (auf dem Körper, nicht so an den Händen) - ich werde es trotzdem mal probieren. Wenn ihr alle so begeistert seid... ;-)
#15 JackyM
7.1.15, 09:39
Ich schwöre drauf das es funktioniert. Egal ob morgens oder abends. Bissel kaffesatz den ich eh übrig habe bissel einreiben, abwaschen. Fertig :) ich crem die Hände dannach auch nochmal ein. Und vorallem das hält 1 bis 2 tage an . Bei teuren crems war das nach ner halben std wieder rau, trocken und leicht schuppig die Hand Oberfläche.
Also ist es simpel, kost wie gut nichts und man hat dannach schöne Hände:)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen