Rezept: Schwedische Apfeltorte

Gesamtzubereitungszeit: 1 Std.

Zutaten und Zubereitung Boden

  • 2 Eier und 100 g Zucker schaumig schlagen
  • 75 g Mehl
  • 75 g zerlassene Butter und eine Prise Salz dazu
  • Alles mischen und in 26er (Durchmesser) Springform geben
  • Bei 160°C 17 Minuten backen

Zutaten und Zubereitung Füllung

  1. 3/4 (groß) Tasse Zucker und 3/4 (groß) Tasse Wasser aufkochen.
  2. 1 Pkg. Vanille Puddingpulver und 1 Pkg. Vanille Soßenpulver (zum Kochen) mit 1/4 große Tasse Wasser verquirlen. und ins kochende Zuckerwasser geben, rühren bis gleichmäßige Masse entsteht. Nach Geschmack mit Zimt würzen.
  3. 50 g Butter und Saft von einer Zitrone unterrühren.
  4. 5 grüne Äpfel (geht aber auch mit allen anderen) schälen und grob raspeln, sofort zur Vanillemasse geben, gut verrühren.
  5. Masse auf den fertigen Tortenboden geben.
  6. Zum Schluss 1 Becher Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker schlagen und auf die Torte streichen, mit Zimtzucker bestreuen.

Die beste Apfeltorte der Welt!

Von Susie
 
Eingestellt am 18.10.2005, 13:34 Uhr
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von 25 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (19):
#1
18.10.05, 15:09 Uhr

Klingt nicht schlecht aber spart euch das mit dem Soßenpulver. Das Zeug ist genau das gleiche wie Puddingpulver, guckt mal auf die Zutatenliste. Der einzige Unterschied ist dass das Soßenpulver in mehr Milch angerührt wird, also ist ne Vanillesoße nichts anderes als ein zu flüssiger Pudding.


#2
18.10.05, 16:00 Uhr

Fehlt bei dem Boden nicht Mehl? Klingt wie Rührei mit Zucker?


#3 Rosalinde
18.10.05, 16:07 Uhr

genau @ 15:09 Uhr!!!!!
Könnte gut möglich @ 16:00 Uhr!!!
Vielleicht klärt sie und ja noch auf!!!
Rezept hört sich aber lecker an...


#4 Susie
18.10.05, 16:28 Uhr

Uhi!
Tut mir leid! Ich hab im Teig tatsächlich die 75g Mehl vergessen!
Vielleicht kann man die ja nachträglich noch einfügen (weiß nicht, wie)?!?!
Das mit dem Soßenpulver stimmt auch. Wenn ich mal keins zur Hand hab, dann nehm ich noch einen Pudding mehr!
Danke für´s drauf aufmerksam machen!
Liebe Grüße,


#5 Elisabeth
18.10.05, 18:22 Uhr

Boden wirklich nur 17 Min. backen?
Und die Äpfel bleiben roh?


#6 Sunny
18.10.05, 20:45 Uhr

ein Kuchenboden " ohne Mehl "
stimmt das oder ist das ein Schreibfehler ?


#7
19.10.05, 09:30 Uhr

Sunny, du solltest mal genau durchlesen sie hat unten schon angegeben, daß sie 75g Mehl vergessen hat.


#8 hannaP
20.10.05, 15:12 Uhr

Hört sich lecker an!!! Wäre es nicht aber besser, die Vanille-Apfel-Masse auskühlen zu lassen, bevor die geschlagene Sahne drauf kommt? Ach, vielleicht ist das allen Backfan ja auch klar.


#9 Bärbel
17.11.05, 16:06 Uhr

Na supi, erst als der Kuchen nach dem Backen so komisch aussah, dachte ich mir: ließ doch mal die Meinungen der anderen über diese Torte. Achso, das Mehl fehlt im Rezept.
Jetzt löffeln wir die Torte aus der Kuchenform und das schmeckt echt lecker. Das nächste Mal mit Mehl bestimmt noch besser!!


#10
4.2.06, 13:45 Uhr

Superlecker, hätte ich allein essen können


#11 Der Janni
20.2.06, 11:13 Uhr

Habe für das Resultat restlos Lob und Anerkennung bekommen;-)


#12 Silvia Münchow
1.5.06, 14:45 Uhr

Diese Apfeltorte ist so etwas von Mega-lecker!!! Habe sie ausprobiert und alle Gäste waren so etwas von begeistert.


#13
10.5.06, 10:24 Uhr

Hört sich gut an. Probiere ich am Wochenende mal aus


#14 Mabel
23.5.06, 13:04 Uhr

Schmeckt superlecker!!!!! Alle warn begeistert und bei mein verwöhntn Family isch des ned leicht!!!!


#15 Regina
16.8.06, 15:35 Uhr

Ein absolut schmackhafter Kuchen. Meine Esser waren sehr begeistert. Mir persönlich war er nur etwas zu süß. Ich werde ihn mal mit weniger Zucker versuchen.


#16 regina
18.8.06, 16:03 Uhr

Habe den Kuchen heute etwas abgewandelt.
Statt den Äpfel habe ich Aprikosen aus der Dose klein geschnippelt .
Den Zucker für den Belag habe ich um die hälfte reduziert und zur Verzierung auf die Sahne Schokostreußel gegeben.

Ergebnis: lecker


#17
16.9.06, 10:11 Uhr

ich kenne sie etwas anderes ,zb auch ohne zimt ,aber sonst ist sie oberlecker ja


#18 Ina
11.10.06, 10:57 Uhr

Hört sich gut an, aber vor dem Backen mal ne Frage: bleibt die Füllung nicht ziemlich flüssig, oder wird sie so puddingartig wie mit Milch gekocht? Wenn ja: schöne Sache, das! :)


#19 Stefan
28.7.10, 15:54 Uhr

Mit Abstand der beste Kuchen/die beste Torte die ich kann! Hehe. Kommt überragend an, meine Freundin will NICHTS außer diesem Kuchen zum Geburtstag, Jahr für Jahr ;)



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.