Apfeltorte - frisch und saftig

Zum Servieren wird dieser leckere Apfelsaftkuchen mit Zimtsahne dekoriert - dann fehlt nur noch der Kaffee.
7

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Rezepte für Apfelkuchen und Apfeltorten gibt es sicher mindestens genau so viele, wie es hier Muttis und backbegeisterte Vatis gibt. Eine besonders leckere Zubereitung einer Apfeltorte findet ihr im nachfolgend Rezept. Die Torte wird durch die Verarbeitung mit naturtrübem, 100-prozentigen Apfelsaft besonders saftig und intensiv im Geschmack.

Die einzige Änderung, welche ich bei der Zubereitung vorgenommen hatte, ist die Ausführung des Sahne-Topppings auf der fertigen Torte. Da mein Mann und ich keinen Besuch erwarteten, habe ich die Torte nicht, wie im Rezept vorgesehen, gänzlich mit der geschlagenen Sahne bedeckt, sondern nur die Stücke mit der Sahne garniert, die wir auch gleich zum Kaffee verzehrt haben. Ich hielt es für sinnvoller, die Torte nicht komplett mit frischer Sahne bedeckt zwei bis drei Tage stehenzulassen. Deshalb bin ich von der eigentlichen Ausführung der Tortendekoration abgewichen. Wer allerdings die Apfeltorte für den eingeladenen Kaffeebesuch anrichten möchte, kann die Sahne zusammen mit den angerösteten Mandelblättchen natürlich komplett auf dem Kuchen verteilen, da er sicher viel Zuspruch bei den Gästen finden und bestimmt kaum etwas davon übrigbleiben wird.

Zutaten

für eine 26er Springform

Für den Mürbeteig

  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • 1 kg süß-saure Äpfel
  • 700 ml naturtrüber Apfelsaft 100 % Frucht
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver

Für die Haube

  • 400 ml Sahne
  • 2 Päckchen  Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL brauner Zucker
  • 80 g Mandelblättchen
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung

  1. Als erster Arbeitsschritt wird der Mürbeteig aus den genannten Zutaten zubereitet und gut durchgeknetet. Eine 26er Springform wird jetzt mit Backpapier ausgelegt und der Mürbeteig wird auf dem Boden gleichmäßig und nicht zu dick verteilt. Ein zurückbehaltender Rest des Teiges wird als Rand recht weit nach oben hochgezogen. Dann stellt man die Form in den , bis die Füllung zubereitet und ein wenig abgekühlt ist. 

    Der Mürbeteig wird hergestellt und gleich in die Springform gefüllt. Erst dann stellt man die Form in den Kühlschrank.

  2. Für die Füllung werden die Äpfel geschält, die Kerngehäuse entfernt und dann in gleichmäßige, nicht zu große Stücke geschnitten.

  3. In der Zwischenzeit kann auch der Backofen bereits auf 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden.

  4. 600 ml des Apfelsaftes werden nun zusammen mit dem Zucker in einem Topf erhitzt und die Apfelstücke werden ganz kurz im Saft aufgekocht. Der restliche Apfelsaft wird mit den beiden Beuteln Vanillepudding verrührt und in die Apfel-Mischung gegeben. Die Masse lässt man kurz aufkochen und schaltet die Hitze ab. Nach 2 - 3 Minuten und unter ständigem Umrühren ist die Füllung nun fertig.

    Die Apfelwürfel werden jetzt im Apfelsaft zusammen mit dem Zucker einmal kurz aufgekocht. Ein wenig Abkühlung ist dann angezeigt.

  5. Die Springform mit dem vorbereiteten Mürbeteig wird mit der Apfelmasse gefüllt und in den Backofen gestellt. Die Backzeit beträgt ca. 75 Minuten. Wenn man die Form aus dem Ofen nimmt, darf die Füllung gern noch etwas "wabbelig" sein. Der Kuchen muss nun in der Form zuerst bei Zimmertemperatur auskühlen, anschließend stellt man die komplette Form am besten für eine Nacht in den Kühlschrank. 

  6. Nach der Kühlzeit kann die Torte endlich aus der Springform befreit werden und die Sahnehaube wird vorbereitet.

  7. Hierfür werden die 400 ml Sahne zusammen mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker aufgeschlagen und kaltgestellt. Die Mandelblätter werden in einer Pfanne ohne Fett leicht angeröstet. Zur Abkühlung werden die Mandeln auf einen Teller geschüttet. 

  8. Kurz bevor der Besuch eintrifft, wird die Torte im Ganzen mit der geschlagenen Sahne bedeckt und die gerösteten Mandeln werden aufgestreut. Ein ganz besonderer Geschmack entsteht, wenn der braune Zucker mit etwas Zimt gemischt und über die Mandelsahne gestreut wird.

Tipp:

Wird kein Besuch erwartet, verfährt man am besten so, wie ich es oben beschrieben habe und gibt von der Sahne nur etwas auf die Stücke, welche auch direkt verzehrt werden.

Voriger TippNĂ€chster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Ähnliche Tipps

Äpfel – wie gesund sind sie wirklich?

Äpfel – wie gesund sind sie wirklich?

15 38
Apfeldruck: Deko- und Geschenkideen – DIY

Apfeldruck: Deko- und Geschenkideen – DIY

14 17
Eine schnelle Apfeltorte mit Butterstreuseln

Eine schnelle Apfeltorte mit Butterstreuseln

15 17
Herbstapfel für Vögel - Dekoration und Vogelfutter zugleich

Herbstapfel für Vögel - Dekoration und Vogelfutter zugleich

25 11
Apfeltorte mit Nuss- oder Mandelkruste

Apfeltorte mit Nuss- oder Mandelkruste

15 3
Apfeltorte mit Marzipan und Baiserhaube

Apfeltorte mit Marzipan und Baiserhaube

15 41

Puddingapfel - Nachtisch

22 4
Obst im Apfel anrichten

Obst im Apfel anrichten

18 25

Kostenloser Newsletter