Jeder von uns hat eine Liste an Lieblingsliedern, die er/sie immer gerne hört und die für Gänsehaut sorgen. Solche Lieder sind keine kurzfristigen Ohrwürmer oder Eintagsfliegen, sie halten für immer und ewig!

10 Songs, die dauerhaft zu meinen Favoriten zählen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Lasst uns vielleicht auch mal über Musik bzw. über Lieder reden?!

Jeder von uns hat eine Liste an Lieblingsliedern, die er/sie immer gerne hört und die für Gänsehaut sorgen. Solche Lieder sind keine kurzfristigen Ohrwürmer oder Eintagsfliegen, sie halten für immer und ewig! Unsere Lieblingslieder berühren uns so schlagartig und tief im Innersten und erinnern uns an schöne Erlebnisse. Deswegen bleiben sie für uns immer besonders sowie unvergesslich und schaffen sofortige Gefühle.

Hier ist die Liste meiner Top 10 Songs, die mich immer wieder begeistern, inspirieren und berauschen werden:

1. „Rocket Man“ - Elton John

„Rocket Man“ ist einfach großartig. Der gefühlvolle Song schießt jedes Mal direkt ins Herz und berührt mich immer wieder aufs Neue. Das schöne, sentimentale Lied erzählt uns die Geschichte eines Astronauten, der für Zwecke der wissenschaftlichen Forschung zum Mars geschickt wird. Die Songidee für „Rocket Man“ kam ganz spontan in Bernie Taupins Kopf, nachdem der Songwriter von einer Kurzgeschichte „The Rocket Man“ von Ray Bradbury inspiriert wurde. Weiter hat Elton John den neu geschriebenen, tollen Text mit seiner unglaublichen Stimme zu einem zeitlosen Hit gemacht.

Auch meine Lieblingsserie „Californication“ wurde mehrmals von meinem Lieblingssong „Rocket Man“ begleitet!

2. „Bohemian Rhapsody“ - Queen

„Bohemian Rhapsody“ mit seinem Text und seiner außergewöhnlichen Liedkomposition ist ein einzigartiges, faszinierendes Musik-Meisterwerk. Der Song ist so unerklärlich und besonders, etwas Vergleichbares gibt es einfach nicht! Bis heute versucht die Menschheit die Zeilen zu interpretieren und zu verstehen. Bis heute gibt es keine eindeutige Erklärung, worum es in dem Songtext genau geht. Trotz ausbleibender Erklärung wirkt "Bohemian Rhapsody" enigmatisch und gigantisch. Einfach Wahnsinn!

Ich glaube, ich muss zu dieser Meisterleistung nichts mehr sagen, außer dass sie genial ist!

3. „The Sound of Silence“ - Simon & Garfunkel

Diesen Song kann ich manchmal sogar in Dauerschleife hören, und er geht mir nie auf den Keks. Der Songtext besitzt eine große Tiefe und ist bedeutungsvoll. Laut Art Garfunkel geht es in diesem Lied darum, wie unfähig Menschen sind, miteinander zu reden, einander tatsächlich zuzuhören und einander echt zu lieben. Durch diese Zeilen versteht man am besten, was er meinte:

„And in the naked light I saw
Ten thousand people, maybe more
People talking without speaking
People hearing without listening
People writing songs that voices never share
And no one dared
Disturb the sound of silence

"Fools, " said I, "You do not know
Silence, like a cancer, grows
Hear my words that I might teach you
Take my arms that I might reach you"
But my words, like silent raindrops fell
And echoed in the wells, of silence“

Es gibt noch eine andere Version des Liedes „Sound of Silence, die auch super schön und kraftvoll von der ebenso großartigen Gruppe „Disturbed“ performed wird. Egal ob von Simon & Garfunkel oder von „Disturbed“ vorgetragen, dieser Song ist ein Meilenstein der Musikgeschichte!

4. „Turn the Page“ - Metallica

Warum mag ich dieses Lied so sehr und warum zieht es mich immer wieder in seinen Bann? Was steckt sich hinter diesem Song?

Diese schöne, rockige Ballade hat etwas richtig Besonderes an sich: Immer wieder wechseln sich ruhige Parts mit harten Gitarren-Riffs ab. Die ruhigen Passagen sind so großartig und gefühlvoll gesungen. Die harten Momente drängen zum Mitrocken und erreichen ganz neue Tiefengrenzen!

Die Liedzeilen erzählen über das monotone Leben von Musikern auf einer langen Tour und ihre Sehnsucht nach der Heimat. Die Schattenseite des Berühmtseins mit ihrer Einsamkeit wird im Lied sehr klar aufgezeigt.

Man muss kein Fan von „Metallica“ sein, um dieses Lied zu lieben. Der Song ist aufgrund seiner Ausgewogenheit selbst für weiche Ohren geeignet!

5. „Clint Eastwood“ - Gorillaz

Die Songs von den „Gorillaz“ sind ganz allgemein irgendwie hypnotisch. Manche dieser Lieder haben mich sofort umgehauen, „Clint Eastwood“ ist im Gegensatz zu den anderen Songs langsam auf mich zugekommen, hat mich dann unaufhaltsam gepackt und ist für immer in meinem Kopf geblieben.

Der Song hat etwas Cooles an sich und lässt dich nicht wieder los! Der mystische Rhythmus, die spannende Hintergrundmusik und sogar der eintönige Gesang, der super zum Lied passt, machen „Clint Eastwood“ so unglaublich markant! Das ist einfach ein toller Song mit positiver, energetisierender, aber auch relaxender Wirkung, dass nach dem Hören nie aufhört, im Kopf abzulaufen.

6. „I just died in your Arms“ - Cutting Crew

„I just died in your Arms“ ist ein von mir immer wieder gern gehörtes, melodisches Stück aus den Achtzigern. Es ist eine wunderschöne, rockig angehauchte Ballade mit famoser Melodie, gutem Gesang, feiner Gitarrenarbeit und genialem Gitarrensound am Ende des Liedes. Der Song ist romantisch und sehr gefühlvoll. Er bringt trotz des Alters alle Herzen zum Schmelzen. Auch mich erinnert „I just died in your Arms“ an schöne Momente meines Lebens!

Beim Schreiben des Songs wurde Nick Van Eede von seiner eigenen Beziehung beeinflusst. Er schrieb den Song nach einer besonderen Nacht mit seiner Ex, die er ein Jahr lang nicht gesehen hat. Ob das die richtige Entscheidung war, so eine Liebesnacht mit seiner Ex zu verbringen, wusste er nicht. Aber die Nacht hat ihm diesen fantastischen, weltberühmten Musikhit und auch seine Tochter geschenkt.

Dieses bekanntes und erfolgreiche Lied wurde oft gecovert. Die Melodie des Liedes wurde ebenso häufig kopiert.

7. „Zombie“ - The Cranberries

Dieser Song gehört ebenso zu meinen All-Time-Favoriten und hat etwas Mitreißendes an sich. „Zombie“ ist ein Klassiker aus meiner Jugend, aber der Song reißt mich auch jetzt noch vom Hocker. Das Lied ist so speziell, es kann entweder gefallen oder auch gar nicht und ist nicht jedermanns Geschmack. Aber ich liebe „Zombie“, besonders die geniale, starke Stimme der Sängerin Dolores O'Riordan.

Da die irische Band „The Cranberries“ früher eher folkloristische, ruhige Musik gemacht hat, war das spektakuläre Protestlied „Zombie“ wie eine Explosion für seine Zuhörer. Im Lied geht es um den langen, barbarischen Nordirlandkonflikt, dem viele unschuldige Menschen zum Opfer gefallen sind.

„Zombie“ ist zum Welthit geworden, auch für diese, welche wenig über den Konflikt wussten. Meines Erachtens nach ist das einer von diesen eindringlichen Gänsehaut-Feeling-Songs, der vielen aus der Seele spricht und auch nach dem Tod der Sängerin unvergesslich und legendär bleibt.

8. „Ghetto Gospel“ - 2Pac

Das Lied „Ghetto Gospel“ wurde 2004, bereits nach dem Tod der verstorbenen Rap-Ikone Tupac Shakur, veröffentlicht. „Ghetto Gospel“ wurde von Eminem produziert. Der Refrain des Songs wurde von Elton John (Sample aus dem Hit “Indian Sunset”) gesungen. Ich persönlich finde das Duett super gelungen. Diese Elton-John-2Pac-Kombination ist eine starke Nummer und gefällt mir total!

Was wollte der Rapper mit seinem Lied bewirken? Er wollte die amerikanische Jugend ansprechen. 2Pac hatte Mitleid für sie empfunden, weil sie teilweise unter sehr schwierigen Umständen aufgewachsen sind bzw. es immer noch tun. Er hat darum gebeten, die Straßenkriege Amerikas zu beenden und an ihre Zukunft zu denken. Außerdem hört sich das Lied auch wie eine Art Gebet zu Gott an.

Tupac Shakur ist zwar nicht mehr da, aber seine Lieder spielen auch heutzutage eine große Rolle. Ich würde behaupten, dass auch nach seinem Tod seine Musik ein weit höheres Niveau erreicht, als die meisten modernen Interpreten der populären Rap-Kultur.

9. "Brothers in Arms" - Dire Straits

Dieses Lied ist ein wahres Meisterwerk. „Brothers in Arms“ ist mein absoluter Lieblingssong, in dem ich versinken kann. Eine ruhige, traumhaft schöne Melodie, melancholischer Gesang und natürlich das Gitarrensolo am Ende machen den Song unübertrefflich und zeitlos.

Der Song dreht sich um die Themen „Krieg“ und dessen Sinnlosigkeit. Der kritische Text erzählt über die Notlage der Soldaten, welche für die Dummheit des Krieges kämpfen müssen und auch dafür sterben. Das emotionale Highlight, welches das Lied bietet, ist einfach nicht zu übertrumpfen!

Jedes Mal, wenn ich das Lied anhöre, öffnet es mir mit seiner Message das Herz. Das Musikstück ist so grandios, dass es auch mit der Zeit seinen Reiz nicht verloren hat!

10. „My Immortal“ - Evanescence

Der Song ist wunderschön mit großartigen Vocals von Amy Lee und einer tollen Melodie mit entzückenden Klavier- und Streicherpassagen. Auch der Text berührte mich sehr und ging direkt unter die Haut. Der erst ruhige, sanfte Teil, später ein kraftvoller Refrain sowie der energiegeladene Schluss formen damit einen wahnsinnig tollen Song, der jeden auch ohne starken Rockeinfluss ziemlich tief trifft. „My immortal“ ist eine schöne Abwechslung zu jedem anderen Evanescence-Song, der normalerweise mit "Nu Metal" und "Alternative Rock" kombiniert wurde.

Im „My immortal“ geht es um den Verlust eines wichtigen, geliebten Menschen. Durch seine Zeilen wirkt das Lied zwar richtig traurig, aber auch ehrlich und sehr berührend. Dies macht das Lied zu einem genialen Klassiker, den man für ewig in Erinnerung behalten wird.

So, das ist meine persönliche Hitliste der "Meilensteine der Musikgeschichte", welche ich schon immer geliebt habe und an denen ich mich nie satt hören werde! Was sind eure liebsten Klassiker, was läuft bei euch hoch und runter? Das würde mich wirklich mal interessieren! Ich bin gespannt, was ihr dazu schreibt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

17 Kommentare

6
#1
23.5.19, 15:53
Das ist alles Geschmackssache, jeder hat da wohl seine eigene Favoritenliste 
#2
23.5.19, 16:58
Brothers in Arms - Waffenbrüder, dieser Song treibt mir immer wieder Tränen in die Augen.
Ich höre ihn nie absichtlich, aber wenn er mir im Radio oder im Netz begegnet, halte ich für einen Moment inne.
Er erinnert mich an meinen Bruder, gegen dessen Krankheit wir gemeinsam gekämpft und am Ende doch verloren haben.
1
#3
23.5.19, 20:02
@bbstclair10: 
Genau danach fragt Kseniya  ja ……..

Qeen (Alles!) aber sehr gerne auch Freddy Mercury allein mit Montserrat Caballé, u.a: How can I go on.
Scott McKenzie: Let`s go to San Francisco
The Cure: Lullaby
Skunk Anansie: Hedonism
Them/Van Morrison: It`s all iver now, Baby blue
The Rolling Stones: Beast of burdon
Ludwig Hirsch: Komm großer schwarzer Vogel
Janis Joplin: Me and Bobby McGee
Musical Hair: Jeder Song! Besonders aber: Three, Five, Zero, zero
Rocky Horror Picture Show: Jeder Song, besonders aber: The time warp

usw. usw. usw.  PEACE !

Tolles Thema, ich hätte noch 100 Lieblingssongs. Bin ja noch gar nicht in der "Neuzeit" angekommen ;o)))
1
#4
23.5.19, 22:06
Cooler Beitrag, noch bessere Tracks :) Da kann ich mich teilweise anschließen und vermutlich noch 100 andere ergänzen ... Aber hier ist mal meine kleine Liste (was mit gerade so in den Kopf kommt):

1. Deep Purple - Child in Time + Hush
2. Metallica - Master of Puppets (und so ziemlich alle anderen Tracks :D )
3. Linkin Park - In the End
4. Michael Jackson - Man in the Mirror
5. Notorious BIG - Hypnotize
6. 2Pac - Changes, All Eyez on me
7. The Rolling Stones - You can't always get what you want
8. Dire Straits - Sultans of Swing
9. R.E.M. - Imitation of Life
10. The Crystal Method - Name of the Game
#5
23.5.19, 22:12
@Jeannie: Das tut mir wirklich sehr leid. Musik kann uns oft ein guter Begleiter sein - in guten wie schlechten Zeiten und uns dabei helfen unsere Erinnerungen und Erfahrungen zu verarbeiten.
1
#6
23.5.19, 22:44
@kseniya: Ich danke dir für dein Mitgefühl, aber es muss dir nicht leid tun:
Wenn ich den Song höre, nehme ich meinen Bruder in Gedanken in den Arm.
My brother in my arms...
1
#7
23.5.19, 22:45
Das kann ich nicht beantworten. Es gab zu jeder Zeit und von jedem Genre sehr tolle Songs.
November Rain mit Video😉
Poison, richtig laut drehen
Eminem, auch im Duett
George Michael Live u.v.m.

Wenn ich ein Lied im Radio höre, denke ich, das hab ich lange nicht gehört, aber es war und ist ein gei.... Song
1
#8
23.5.19, 23:06
Westerland - die Ärzte
Aber bitte mit Sahne - Udo Jürgens
Er gehört zu mir - Marianne Rosenberg
Waterloo - ABBA
Surfin in the USA - Beach boys
I am what I am - Gloria Gaynor
Über den Wolken - Reinhard Mey
Wannabe - Spice girls
Sowieso alles von den Beatles

Das liebe ich alles, speziell wenn ich alleine im Auto bin. Hab ganz sicher tausend Sachen vergessen bzw. kann sie nicht zuordnen. Aber bei den oben genannten bekomme ich ganz sicher gute Laune. Und ich singe gern laut und falsch mit!😂
4
#9
23.5.19, 23:11
Enya - Only Time:  bei diesem Lied sehe ich immer die eingestürzten Word-Trade-Türme vor mir.
Ansonsten habe ich unzählige Lieblingstitel, die ich nicht alle aufzählen kann.
Eins kann ich mal erwähnen - Biscaya - von James Last (obwohl ich den Typ eigentlich nicht mochte).
4
#10
24.5.19, 10:00
"Is this the real life, is this just fantasy?
Caught in a landslide no escape from reality"
ich verehre Freddie Mercury und liebe alles von ihm und von Queen aber #2 ist der genialste Song aller Zeiten !!!
2
#11
24.5.19, 16:14
@Agnetha: Who wants to live forever? 
und momentan alles und jedes von James Blunt
und das möglichst laut im Auto
2
#12
24.5.19, 16:19
@Agnetha:
Und unbedingt: "A Kind of Magic".
Das will ich auf meiner Beerdigung hören!

Habe den Link zum Queen-Video (mit Text) bei "Was hörst du gerade" im Forum gepostet.
1
#13
24.5.19, 18:56
Joan of Arc von Leonard Cohen. Zum Heulen schön.
2
#14
24.5.19, 19:10
@Jeannie: Der Film "bohemian rhapsody " war auch eine Wucht - sehr zu empfehlen.
1
#15
24.5.19, 19:28
Show must go on von Queen,  ach eigentlich alles von Queen  , Elvis, Michael Jackson, Lady Gaga und  Bradley Cooper,  Roland Kaiser,  aber auch gern schöne Klassik, Zigeunermusik auf der Geige, David Garrett,  es sind noch unendlich viele und verschiedene Musikrichtungen. Sehr sehr gern auch Entspannungsmusik auf der Panflöte auch Musik aus den sechszigern
1
#16
24.5.19, 19:48
1. Lili Marleen (Lale Andersen)
2. Trizonesien-Song (Karl Berbuer)
3. Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh‘n (Zarah Leander)
4. Je ne regrette rien (Edith Piaf)
5. Die alte Dame, der Sänger und die Spatzen (Adamo)
6. Ich brech die Herzen der stolzesten Frau‘n (Heinz Rühmann)
7. Blue Ridge Mountains of Virginia (Laurel & Hardy)
8. And the Band played „Waltzing Matilda“ (Eric Bogle)
9. Bei mir bist du shein (in der Version von Konstantin P.)
10. Mustapha (Queen)
#17
25.5.19, 12:26
😫
komm unter meine Decke
oh du schöner Westerwald,
die Schlümpfe,
wer hat denn den Käse zum Bahnhof gerollt
Bodo mit dem Bagger
the Best of Heino
Polonaise
da da da da da da ....
Maaama .......

Tipp kommentieren

Emojis einfügen