3-Monatsspritze günstiger in Frankreich

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieser Tipp lohnt sich, wenn man in der Nähe zu Frankreich lebt, oder dort hin und wieder in den Urlaub kommt. Genau wie bei der Antibabypille, gibt es in Frankreich die 3-Monatsspritze günstiger. Früher kaufte ich sie mir immer in Ddeutschland. Anfangs vor ca. 3 Jahren kostete sie ca. 13,40 Euro und alle drei Monate war sie wieder um einige Cent gestiegen. Zuletzt bezahlte ich für eine Spritze 21,70 Euro. Das war vor ca. 9 Monaten. Seitdem bezahle ich für haargenau dasselbe Produkt in Frankreich 3,06 Euro.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 Jessi
9.5.08, 17:47
Ja, so habe ich das mit der Spritze auch gemacht und mache es auch heute noch mit der Pille, da zahle ich für 6 Monate knapp 10€ oder sowas in dem Dreh
#2 Kati
10.5.08, 22:31
mich würde interessieren wie man das macht in Frankreich muss man da Kein Rezept vorlegen? geht man da einfach in eine Apotheke und die geben einem die?
Wäre sehr interessant.
#3 Melli
12.5.08, 10:37
Man sollte dazuschreiben, dass die 3 Monatsspritze unfruchtbar machen kann. Sie ist also nichts für Frauen, die noch Kinder möchten!!!
#4 Anny
12.5.08, 14:27
Und wie mach ich das, geh ich da einfach zu einem französischen Arzt und lass mir das spritzen /verschreiben?
#5 wicky
13.5.08, 12:08
finde den tipp sehr toll hette aber angst dass sie nicht den gleichen wirkungsgrad haben oder nur die gleiche verpackung mit einem billigeren-schlechteren schutz
#6 kao
13.5.08, 18:55
In Ungarn kostet sie ca 4 €.
#7 ich
16.5.08, 14:31
13,40 euro für eine 3-monats-spritze - das sind keine 5 euro im monat. bei 21 sind das 7 euro.
diese sparen-bis-es-garnicht-mehr-geht-mentalität geht mir langsam wirlich auf die nerven. 3 monate zuverlässigen schutz, das wären mir sogar 30 euro wert.

was wollt ihr denn? diese leistung fast geschenkt? man, man, man...
#8 Besserwisser
29.5.08, 11:09
Die Pille kann man sich von einem deutschen Höhlenforscher aufschreiben lassen (explizit nachfragen!) und dann mit dem deutschen Privatrezept ín Frankreich holen. Mach ich schon seit Jahren. Unser Vater Staat zieht mir doch überall das Geld aus der Tasche, warum also noch was verschenken?? Und übrigens, die französischen Pillen, Spritzen und Medikamente, die man für einen Bruchteil vom deutschen Preis dort bekommt, wirken kein bisschen anders als die Sachen, für die man sich hier dumm und dämlich zahlt....
#9 ali
5.6.08, 11:07
In Spanien kostet die Spritze 2,40 und auch in der Türkei ist sie für unter 3 € zu haben.Am besten lässt man sich von seinem Gyn ein Rezept ausstellen(direkt für 4 Spritzen) .Die Spritze nennt sich in der Türkei Depo-Provera,in Spanien Depo-Progevera.Aber immer nur in Mengen der als Eigenbedarf durchgeht mitnehmen,es könnte sonst am Zoll Probleme gebe.
#10 ??????
3.5.09, 12:51
Also zur 3 monatsspitze: ich nehms sie seit dem 18 lebensjahr und bei der letzten untersuchung sagte meine ärztin dass ich kinder kriegen kann und ich bin jetzt 25 die untersuchung war wo ich 24 war!! vielleicht veträgt mein körper sie sehr gut oder warum kann ich immer noch kiner bekommen??
#11
11.7.09, 09:36
hallo,ich würde gerne wissen wie das genau mit der spritze funktioniert....gibts da nur "eine-für-alle?"/spritze oder...?????
#12 Dieter Menzel
4.11.09, 18:53
Depo Provera habe ich immer in Frankreich gekauft. Seit neuesten haben die grenznahen Apotheken kein Provera im Bestand. Ich nehme an, dass die Deutschen entweder vom französichen Staat reglementiert werden, oder die Apotheken nichts abgeben wollen. Wunderbares EU - Rechtl. Wenn es dem Bürger nutzen könnte, wird es nicht angewandt.
#13 Dr. med. Detlef Köhler
19.2.10, 09:07
Die Drei-Monats-Spritze macht nicht unfruchtbar. Es dauert nur etwas länger bis der Zyklus wieder in die Gänge kommt. Ich bin Frauenarzt.
#14
9.10.13, 17:28
Meine Tochter bekommt in D . das Rezept von der Fr=Ärztin und holt die Spritzen in Luxenburg, (mit Rezept) auch dort sehr , sehr preiswehrt
(Rezept gleich für 3 x 3 Monate)
#15 ZsuzsannaM
7.8.15, 09:41
@kao: auch einfach mit dem deutschen Rezept?
#16
7.8.15, 10:07
@ZsuzsannaM:

aber ganz bestimmt nicht, in Ungarn kann man keine deutschen Rezepte einlösen..
Übrigens ist der Beitrag von @kao von 2008 und er selbst ist nicht mehr bei Frag-Mutti angemeldet ( sein Nick ist in schwarz )

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen