Diese 5 simplen Tipps, die, wenn wir ehrlich sind, eigentlich in unseren Köpfen irgendwo verankert sind, helfen für ein schnelles, sauberes und kostengünstiges Staubsaugen. Also dann, auf ein gutes Saugen!

5 Tipps zum Staubsaugen und Sparen

Jetzt bewerten:
1,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Staubsaugen ist eine - mehr oder weniger - unbeliebte Hausarbeit. Mit dem lauten Gerät lässt sich nur zu sittlichen Zeiten saugen und dazu schleift man das schwere Teil quer durch die Wohnung. Nur zu blöd, wenn dann auch noch das Kabel nicht lang genug ist.

Im Folgenden zeige ich, wie sich in nur 5 Schritten eigentlich richtig saugen lässt. Schön dabei ist, dass auch ein Besen zunächst hilft, anschließend Strom zu sparen. Dabei darf sich ein jeder gerne darüber bewusst sein, dass Strom sparen zum einen weniger Geld bedeutet, zum anderen aber auch, dass die Umwelt nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

Also fangen wir zunächst bei erstens an...

  1. Das richtige Vorbereiten
    Auch, wenn wir es eigentlich wissen. Große Fusseln und kleine Gegenstände sollten vorab vom Boden aufgehoben werden. Zum einen kann unser Schlauch verstopfen, zum anderen aber kann ein in den Motor geratenes Kleinteil diesen schädigen. Im schlimmsten Fall macht dann der Sauger schlapp. Das ist jedoch kein Garantie-Fall - Hallo unnötige Kosten...
     
  2. Wischen
    Viele sind der Ansicht: Zuerst Saugen, dann Wischen. Das mag auch gelten, wenn es um die Sauberkeit geht. Wenn jedoch der Boden feucht ist (gutes Beispiel: Übergeschwapptes Wasser aus dem Putzeimer), sollten diese nassen Stellen zunächst trocken gewischt werden. Wasser im Staubsauger kann das Gerät schädigen.
     
  3. Sparfuchs
    Wer vorab kurz durchfegt, sammelt das gröbste bereits vom Boden auf. Das anschließende Saugen ist schneller und benötigt weniger Strom. Darüber hinaus wird der Beutel nicht so schnell voll, was auf lange Sicht ebenfalls Kosten einsparen kann.
     
  4. Die Technik macht's
    Nicht nur die Technik des Staubsaugers, sondern auch die eigene Saugtechnik kann hilfreich beim mühseligen putzen sein. Wer nämlich dem Staubsauger hinterher läuft, der tappt direkt auf die frisch gesaugte Stelle. Daher heißt die Devise: Rückwärtslaufen! Am besten in der hintersten Ecke anfangen - dann merkt man auch prima ob die Kabellänge ausreicht.
     
  5. Leistung drosseln
    Um sauber zu staubsaugen ist nicht immer unbedingt eine Leistung von 100% nötig. Wurde zum Beispiel vorab gefegt, lässt sich durchaus auch mit nur 80% sauber saugen. Die Stromrechnung freut's.

Diese 5 simplen Tipps, die, wenn wir ehrlich sind, eigentlich in unseren Köpfen irgendwo verankert sind, helfen für ein schnelles, sauberes und kostengünstiges Staubsaugen. Also dann, auf ein gutes Saugen!

Von
Eingestellt am

62 Kommentare


6
#1
15.7.13, 18:37
Ich "kärchere" seit 10 Jahren. Da ich Haustiere habe, reicht der Staubsauer leider für die Teppiche nicht aus. Daher reinige ich ca. 4X die Woche mit dem Akku-Besen (habe mir den für Draußen geholt, weil ich damit auch meinen grünen Teppich von draußen absaugen kann). So brauche ich weniger Staubsaugerbeutel, weil der Akku Besen eine "Schublade" hat. Das Teil verbraucht auch viel weniger Strom. Mit dem Staubsauger gesaugt wird, wenn ich merke, dass die Ecken im Zimmer es auch mal wieder nötig haben, also so 2, höchstens 3X die Woche. Gerade für Tierbesitzer oder Menschen die nicht immer den Staubsauger rauszerren wollen, zu empfehlen. LGRovo
28
#2
15.7.13, 20:59
zu Tipp 4: Immer schön rückwärts laufen, bis es dich über deinen eigenen Staubsauger donnert. Wie war das nochmal? Im Haushalt passieren die meisten Unfälle! Schönen Gruß an deine Krankenkasse.
35
#3
15.7.13, 21:17
zu Punkt 1: was liegt bei dir denn auf dem Boden rum, dass es den Staubsauger zerfetzen könnte?

zu Punkt 2: klar sauge ich erst einmal durch und wische, wenn erforderlich dann erst feucht (anders herum ist für mich unlogisch)

zu Punkt 3: ich fege im Haus nicht durch (wirbelt mir evtl. zuviel Staub auf), nur VOR dem Haus. Spare aber trotzdem das Geld für den Staubsaugerbeutel, weil mein Sauger beutellos arbeitet:-)))

zu Punkt 4: da meine Schuhe sauber sind, macht es nichts, wenn ich auf die frisch gesaugte Stelle trete

zu Punkt 5: da ich viel Teppichboden habe, sauge ich lieber mit 100% Saugkraft und bin dadurch schneller fertig.
32
#4
15.7.13, 21:33
Warum soll ich nicht über die frisch gesaugte Stelle "tappen", ich laufe ja später auch über den Teppich.
12
#5
15.7.13, 21:36
also ich hab nen staubsauger mit beutel und wenn der voll ist leer ich den aus und kann den bis zu 3 mal wieder benutzen also warum doppelte arbeit und voher fegen.??
13
#6 Aggie
15.7.13, 23:24
Auch wenn ich den größeren Haarfusseln meiner Katzen nachlaufen würde und die erst aufsammeln würde - da hätte ich es sehr im Kreuz. Und da ich auch mit sauberen Füßen (ziehe in meiner Wohnung keine Schuhe an, weil ich lieber barfuß laufe) in meiner Wohnung laufe und spätestens 5 Minuten nach dem Saugen ja sowiesie wieder über das frisch Gesaugte laufe finde ich den Tipp mit dem Rückwärtsgehen nicht nur deswegen unnötig - sondern auch wegen erwähnter Unfall gefahr (und ich bin da so ein "Spezialist" gerne mal zu stolpern). Kehren mag ich auch nicht, wegen dem Aufwirbeln. Und die Leistung wird sowieso dem Untergrund angepasst (ich habe zwei Zimmer mit Fliesen - Bad und Küche, der Rest nur mit Parket ... lediglich im Wohnzimmer liegt unterm Wohnzimmertisch ein kleiner Webteppich - da geht die Saugleistung runter, weil der sonst vom Staublauger angesaugt würde ;-)).
28
#7
15.7.13, 23:50
Was bitte ist das denn für ein merkwürdiger Tipp.
Allein schon "das Vorbereiten".
Sollte ich jemals den Boden, den ich saugen will "vorbereiten". Indem ich erstmal die Wollmäuse mit der Hand aufsammele, würde ich mich glaube fragen, ob ich noch ganz gesund bin. Mein Staubsauger schafft dieses ganz wunderbar und sollten einmal Kleinteile, was auch immer das ist, durch dieses Saugerrohr rattern, wird es diesem Teil auch nicht schaden. Da es nur Kleinteile sind!! Und rückwärts mit dem Staubsauger zu agieren würde mir im Traum nicht einfallen, warum auch.
Denn ich sehe keinen Sinn darin, durch meine Wohnung vielleicht auch noch zu "fliegen", nur weil ich mal eben gesaugt habe.
Und dieses Stromsparen ist auch so eine Sache. Da ich nicht jeden Tag 5x mit meinem Staubsauger durch meine Wohnung sause, hält sich die Stromrechnung in Grenzen.
Alles in allem, ein nicht eben hilfreicher Tipp.
18
#8 xldeluxe
15.7.13, 23:56
Hey Leute: Jetzt mal ehrlich:
Ich wische meine zu wischenden Böden zuerst, sammele "Dreckhäufchen", hole den Sauger, sauge die Dreckhäufchen auf, gehe dann über die Teppiche bzw. Auslegware, sauge Spinnweben an der Decke ab, mit der Düse eventuellen Schmutz in den Ecken und vor dem Katzenklo und gut ist. Bedarf es eines 5-Punkte-Plans für eine ganze normale tägliche Arbeit, die in maximal 6 Minuten erledigt ist?????????
17
#9
16.7.13, 08:14
puh da wäre ich ja Sklave meines eigenen Haushalts .....ich habe ein Haus zu putzen und zudem noch jede Menge Tiere ! Oder sollte ich meine Tiere erst abfegen , dann absaugen und dann baden ? Oder einen Wischeimer vor die Tür stellen , damit der Besucher (wenn er die Schuhe auszieht ) seine Socken durch wäscht oder nackt Füssler ihre Füße vorher waschen ? Also , Sauberkeit in allen Ehren ....aber das ist echt zu viel .Müsste ja ständig Nachtschichten einlegen um zu saugen ....ach und einen Rückspiegel bräuchte ich auch noch ...damit ich beim Rückwärts laufen nirgend gegen laufe .
14
#10 mayan
16.7.13, 08:51
Im Sommer bleibt der Staubsauger meist stehn, da wird nur gefegt und gewischt (habe Holzböden). Dann wird's nicht noch heißer im Raum und ich schwitze beim Saugen mehr als beim Fegen und Wischen. Beim Saugen rückwärts laufen ist so ziemlich das Blödeste, was man machen kann.... vor allem, wenn man Treppen hat....
Der Tipp gehört in die Sparte 'Quatsch mit Soße'
Und nochwas: muss ich wirklcih jedes Mal neu probieren, wie weit mein Kabel reicht??? Von Verlängerungskabeln noch nix gehört? Vielleicht sollte ich das als Tipp einstellen
13
#11 Murmeltier
16.7.13, 08:59
Könnte es eventuell sein, daß es sich hier wieder um eine - wenn auch total hirnrissige - Werbung für was auch immer handelt? Genau wie die vom Sonnenschutz und vom Stromsparen im Garten?

Oder da weiß einfach jemand nicht, was er oder sie in seiner/ihrer freien Zeit sinnvolles tun soll. Da quasseln wir doch mal eben die "doofen Muttis und Vatis" zu mit pseudo-intelligenten Putzweisheiten!
13
#12
16.7.13, 09:06
Also ich denke, daß hier so ziemlich jeder weiß, wie er staubzusaugen hat. Ich bin kein Fan von Fegen. Was ich am Anfang des Raumes mitfege, bleibt am Ende des Raums wieder liegen und was weggesaugt ist ist weggesaugt. Gerade bei Tierhaaren. Und daß es dem Staubsauger nicht guttut, wenn er Wasser einsaugen soll, weiß wahrscheinlich auch jeder. Ich finde, das ist ein Tipp für Doofe. Sorry... Außerdem hab ich nicht soviel Zeit zu verplempern, nach einer "Checkliste" meine Wohnung zu saugen.
9
#13
16.7.13, 10:53
Ich hab auch jede Menge Getier, dazu eine vielköpfige Familie. Ich werd den Teufel tun und jedesmal alle größeren Fusseln in meinem vielzimmrigen Haus aufheben.

Übrigens wird bei mir mehr gemoppt als gesaugt; ich hab nur im Wohnzimmer einen größeren Teppich, ansonsten Fliesen, Natursteinfliesen und Parkett.

Nach einiger Zeit im gleichen Haus wird auch jeder wissen, ob das Staubsaugerkabel ausreicht, ansonsten stecke ich um.
3
#14 Kräuterhexlein
16.7.13, 12:25
Mir kommt der Tipp auch so vor als gehöre er in die Sparte "Strom sparen im Garten". Dies ist eine Seite für Frauen und Muttis und ich glaube denen kann man so leicht nix mehr vormachen.
mayan, tut mir leid aber ich sauge auch rückwärts, schon immer, aus den Zimmern heraus, dann rückwärts die Treppe herunter und unten gehts munter weiter. Meiner Erfahrung nach klappt das so hervorragend.
Schöne sonnige Woche
8
#15 xldeluxe
16.7.13, 12:33
@Kräuterhexlein:

Rückwärts mit dem Sauger die Treppe runter....da wäre ich schon lange tot!

Ich komme ja kaum richtig herum stolperfrei die Treppe herunter ;o)))))))
4
#16 mayan
16.7.13, 13:06
@Kräuterhexlein: Man kann doch auch vorwärts aus dem Zimmer raus saugen? Und da ich keinen Teppich auf der Treppe habe, wird die auch nur gewischt... ich dachte auch eher, dass man unverhofft die Treppe runter fallen könnte, wenn man rückwärts in den Fluren zugange ist, nicht während des Treppesaugens.
@megaperlchen: ich habe so einen Schaumstoffbesen, der fegt sehr gründlch und ohne aufzuwirbeln. Sauberer als der Staubsauger, finde ich, und ich habe 4 Vögel mit entsprechend vielen Federchen, Körnchenhülsen, Kotbällchen....
4
#17
16.7.13, 13:49
@xldeluxe: Also ich kann beides :) Ich hab oben nen Staubsauger und unten einen. Wenn ich im oberen Stock sauge, reicht das Kabel etwa bist zur Hälfte der Treppe runter. Wenn ich dann unten sauge, kommt die restliche Treppe dran :-)
2
#18 xldeluxe
16.7.13, 15:22
Wow Rovo1: Voll durchorganisiert ;o))) RESPEKT!
#19
16.7.13, 15:39
@xldeluxe: Eher Zufall...weil 'n Staubsauger übrig war...gg*
#20
16.7.13, 17:09
Jetzt haut doch nicht alle auf den Tippgeber drauf.
Schliesslich wurde der Tipp vom Chef gelesen und für einstellenswert befunden.
Mir wäre dass auch zu umständlich, ich sauge aus Prinzip trotz Tiere nur einmal wöchentlich aber jeder, wie er mag.
Habe hier bei den Tipps schon viel größeren Unsinn gelesen...
3
#21
16.7.13, 17:25
@Rovo1: so mache ich es auch, habe mir grad erst vor ein paar Monaten einen zweiten (beutellosen Staubsauger v. Dy...) für die obere Etage gekauft, weil ich die rauf und runter Schlepperei satt hatte.
12
#22 Dora
16.7.13, 20:46
Wer ist AW?

Irgendwie will hier jemand wohl das "Sommerloch" ausfüllen.
Beim Lesen dachte ich erst, ich bin falsch hier und uns will jemand "veräppeln".

Bloß gut, dass ich nicht alleine so denke, wie hier einige in den Kommentaren schon geschrieben haben :-)
3
#23 wechselwetter
16.7.13, 23:07
Einen hab ich noch:
Um Strom zu sparen und weil ich auch ein Sparfüchslein bin, kehre ich die
Küche zwischendurch oft aus - nein, macht keinen Staub, da ich stolze
Besitzerin eines Gummibesens bin (ca. 1x im Jahr bei ALDI). Dort befindet
sich ja doch am ehesten Krümelchen. Somit ist dann ja auch das nächste
Saugen bestens vorbereitet.
Und damit habe ich wohl "wenigstens" 3 der 5 so wichtigen Punkte erfüllt :-)
7
#24
16.7.13, 23:09
Alles einen Grund mehr sich gar nicht erst Teppiche anzuschaffen. Hoch sollen sie leben ... Dielen, Laminat und Fliesen.

Oh wie bin ich froh das unser Haus nur einen Raum mit Teppichboden hat, da Haus mit Garten nicht wirklich mit dem fluffigem Zeugs vereinbar ist. Mann ist Brite und auf der Insel gibt es oft Teppichboden sogar im Badezimmer und Küche - Pfui sage ich nur. Als wir nach DE kamen bestand er sein Stück Insel wenigstens im Schlafzimmer aufrecht zu erhalten. Ja, als er ein paar Mal saugen mußte war er davon überzeugt das Laminatboden her muß.

Unter uns gesagt sind wir beide sehr sauber lebende Menschen, aber dennoch möchte ich nicht wissen was mit der Lupe betrachtet in dem fusseligem Flausch alles Lebt.

Was den Rest meiner Fußböden betrifft wird einmal in der Woche durchgesaugt und gewischt wo nötig. Vielleicht verdanken wir es dem Mangel an Übertreibung mit der Hygiene das wir beide ein bombiges Imunsystem haben!
3
#25 xldeluxe
16.7.13, 23:31
Ich habe auch Laminat, freespirit, aber seitdem wische und sauge ich pausenlos. Alles, was sich vorher im Teppich sammelte, fliegt jetzt auf dem glatten Boden durch die Gegend, liebend gerne unter die Couchen. Bei Auslegware habe ich einmal täglich gesaugt und es war ok. Nun, ohne Teppich, sehe ich die Katzenhaare fliegen.......und nie ist der Boden wirklich sauber! Ganz schlimm ist es im Moment, da ich auch keinen Teppich (unter dem Wohnzimmertisch) liegen habe (Renovierung), der vermutlich als Staubbremse diente.

Mein Immunsystem ist im Eimer, aber das liegt nicht an übertriebener Hygiene ;o))))
#26 Kräuterhexlein
17.7.13, 09:43
@xldeluxe: Ha, das glaube ich nicht. Ich habe mittlerweile einen Akkustaubsauger und beim Rückwärtsgehen halte ich mich mit einer Hand an der Treppenstufe fest und mit der anderen wird gesaugt. Geht natürlich auch umgekehrt von unten nach oben aber dafür müsste ich erst runter gehen um dann nach oben zu saugen und das ist mir zu beschwerlich. Man muss ja sehen, dass man so schnell wie es geht mit der unschönen und immer wiederkehrenden Arbeit fertig wird. Ich nehm mein Alter mit Humor, wie Du auch, und da kraucht man so rum wie es noch geht. Bin froh, dass ich noch nicht auf Hilfe angewiesen bin.
Freundliche Grüße und eine schöne Sommerwoche ohne zuviel Arbeit.
5
#27
17.7.13, 10:13
@xldeluxe: das tut mir leid das Du es nun ohne Teppiche so schwer hast. Kann mir gut vorstellen das die Katze so einiges an Fusseligem abwirft, obwohl ich selber keine Haustiere habe.

Habe allerdings vor einiger Zeit eine Bekannte besucht die einen Stubentieger hat und deren Wohnung mit Laminat ausgelegt war. Erst als ich wieder zuhause war merkte ich das die halbe Katze mit mir mitgekommen war.

Für mich ist es jedoch sehr praktisch im unteren Hausbereich überall Fliesen zu haben da ich oft von dort aus rein und raus in den Garten gehe. Da kommt schon so manches mit mir mit weil ich keine Lust habe jedes Mal mir die Schuhe umzuziehen wann immer ich 'mal kurz ins Haus muß.

Dir eine schöne restliche Sommerwoche und LG.
3
#28 xldeluxe
17.7.13, 12:46
Genau so ist es, freespirit. Die Haare und der Staub finden keinen Heimathafen und wehen durch die Gegend. Alles, was im Teppich hängen bleiben würde, weht ziellos von Ecke zu Ecke. Im Sommer geht es, da ist der Kater überwiegend draußen, aber im Winter, wenn er auch noch an Fell zulegt, habe ich schon viel zu saugen (ihn mit eingeschlossen).

Mit dem Rein und Raus ohne Schuhe zu wechseln, das kenne ich nur zu gut: Mal eben an den Müll, nur mal eben Kräuter schneiden oder zum Briefkasten.....,
aber ich muß eh jeden Tag wischen und da gehört halt der Flur dann auch zu.....
2
#29 xldeluxe
17.7.13, 12:56
#26 Kräuterhexlein:

Rückwärts gebückt mit einer Hand am Geländer und mit einem Akkusauger: Das könnte ich überleben. Stehend mit einem Bodenstaubsauger über kurz oder lang nicht ;o)

Wenn der Akkusauger unten gelagert wird, dann könntest Du ihn doch beim Hochgehen (meist ist Bad und Schlafräume doch oben) gleich mitnehmen und nach oben hin saugen. Ich habe auch noch so ein Ding und werde es mal raus kramen. Hab ihn ewig nicht benutzt.....

Alter, welches Alter? Wir sind doch noch nicht in einem Alter hihihi!!!!

Auf Hilfe angewiesen wäre ich die letzten 3 Tage aber schon, denn ich werde immer fauler bei der Wärme und schleppe ich von einer Gartenliege zur anderen. Da wäre Hilfe im Haushalt schon nett, denn ich bin einfach zu träge ;o)

Liebe Grüße und eine frische Brise!
6
#30 xldeluxe
17.7.13, 12:59
Was mir auffällt:
Diese Tipps von großen Unbekannten, die immer numerisch aufgelistet sind und im gleichen Stil verfasst werden, bekommen so viele Kommentare, aber nie einen vom Verfasser selbst......

Komm raus AW, ich weiß, dass Du da bist! ;o))))))
3
#31 Kräuterhexlein
17.7.13, 13:34
@xldeluxe: Deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass ich das nicht glaube. Ich habe alles auf einer Etage. Oben ist nur mein Bastel-, Bügel-, Gästezimmer und Büro. Deshalb mache ich das auch nicht so oft. Habe aber etliche Jahre meine Mutter gepflegt und die konnte nur noch rückwärts die Treppe runter gehen, sie fühlte sich da sicherer. Rauf ging sie ganz normal.
Das mit den Tipps der Unbekannten ist mir auch schon aufgefallen, da kommt niemals nicht eine Antwort. Eigentlich sollte sowas dann auch nicht veröffentlicht werden. Man hat doch zu manchen Tipps mal eine Frage. Oder man komuniziert einfach nur spassenhalber so wie wir.
Alles Gute und komm Du erst mal in mein Alter :-)))
2
#32 xldeluxe
17.7.13, 14:00
Kräuterhexlein:
Diesen Satz hätte ich besser formulieren sollen:
"Alter, welches Alter? Wir sind doch noch nicht in einem Alter hihihi!!!!"
Gemeint ist nicht, das wir nicht im gleichen Alter sind sondern, dass wir in keinem nenennswerten Alter sind: Immer noch gut zu Fuß und besser noch mit dem Sauger ;o))))

Als ich mal ein Gipsbein hatte und in der 3. Etage wohnte, ging ich auch die Treppen einzeln rückwärts herunter, also immer erst beide Füße auf einer Treppe und dann weiter. Ich denke, die Sicherheit kommt dadurch, dass man den "Abgrund" nicht sieht und somit kein Schwindelgefühl aufkommen kann. Viele alte Menschen fühlen sich so sicherer.

....wenn ich mal in Dein Alter komme bei all den Fallstricken und Tücken im Haushalt ;o)))
#33 Kräuterhexlein
17.7.13, 15:05
@xldeluxe: Ja ja, besser wird es nicht :-) , der eine früher, der andere später. Das mit dem Abgrund nicht sehen ist wohl so. So gehts mir dann beim Saugen. Alles was hinter mir liegt interessiert mich nicht. Im wahrsten Sinne des Wortes:-), ausser wenns was Gutes ist.
In diesem Sinne auf noch viele Kommentare in lustiger Form
8
#34
17.7.13, 17:59
Das sind Tipps, die die Welt nicht braucht.
2
#35
17.7.13, 20:33
Das ist doch nicht dein Ernst.....oder?
10
#36
17.7.13, 22:59
Was für ein "Tipp"... sich so einen Quatsch auszudenken...

aber jetzt muss ich zu tippen aufhören, muss noch alles vorbereiten, morgen möchte ich doch das Wohnzimmer saugen
9
#37
17.7.13, 23:45
Der ganze Artikel ist totaler Schwachsinn,dass hat doch keine Hausfrau geschrieben.
Wenn einem nichts vernünftiges einfällt,sollte man es lieber lassen!
8
#38
17.7.13, 23:59
Merkt Ihr nicht, dass AW uns alle verar... will? Das kann doch nicht wahr sein, dass jemand so umständlich durch die Wohnung ackert.
Dann könnte man mich einweisen, wenn ich diese Methode anwenden würde.
Alles durchsaugen, wenn es sein muss ab und zu mal feucht wischen, das war's. Man hat doch schließlich noch andere Hobbys. Oder????
2
#39
18.7.13, 01:33
Ist Euch das auch aufgefallen, dass wenn man bei diesem Tipp, den ich übrigens idiotisch finde und nicht darauf eingehen werde, mit der Maus auf das "Grüne" geht, eine Werbung kommt?
2
#40
18.7.13, 06:59
Rückwärtslaufen beim Staubsaugen ist doch automatisch so,wenn man richtig saugen will.Aber ansonsten ist der Tipp totaler Quatsch,erstens muss es in der Hütte aussehen wie bei Hempels unterm Sofa,wenn man erst kehren und wischen muss und dann noch Staub saugen. Zweitens spart man zwar Strom aber Zeit legt man enorm zu .
Ich hätte einen Tpp:Lieber öfter mal sauber machen.
3
#41
18.7.13, 07:14
Über so einen Tipp kann man nur den Kopf schütteln. Ist das wirklich der Sinn und Zweck dieses Forums?
1
#42
18.7.13, 09:20
Solche Tipps sollten erst gar nicht eingestellt werden. Ich denke, der Tipp beruht nicht auf Eigenerfahrung, sondern wurde irgendwo (Werbung) abgekupfert.
3
#43
18.7.13, 09:47
@Tamora: puh, bin echt erleichtert, das von dir zu lesen. Habe mich schon für die größte und faulste Saubärin gehalten. Trotz Mann, Kinder und vier Katzen sauge oder wische ich dann, wann es mir einfällt und bestimmt nicht 5 Mal die Woche. Im Dreck erstickt sind wir bisher nicht und Allergien haben wir auch keine. Mir ist halt lesen lieber als putzen ;-).

Aber wenn es denn wirklich sein muss, dass ich mit Staubsauger oder Besen durch die Wohnung fliege, sind schon gewisse Vorarbeiten nötig: Spielzeug von Kind und Katz aufheben, Stühle hoch stellen etc. Wollmäuse klaube ich auch mal zusammen, statt gleich den Besen oder Sauger vorzukramen. Bis ich die nämlich geholt habe, habe ich mich gebückt und bin zum Mülleimer in die Küche marschiert.

Also würde ich den Tipp nicht gleich verteufeln, er war sicher gut gemeint, man bzw. frau muss es ja nicht nachmachen.

Übrigens, meiner Tochter macht putzen total Spaß. Sie bekommt an jeden Fuß einen Wischmop und rutscht damit über den Boden, als hätte sie Schlittschuhe an.
#44
18.7.13, 10:06
Meinen Kindern (8 + 5) habe ich das staubsaugen nicht beigebracht - die machen das im Bedarfsfall einfach! Ohne Masterplan ;-)
Und Kleinteile wie Lego oder Playmobil werden leider viel zu gut vom Staubsauger geschluckt ohne im Rohr stecken zu bleiben, so dass man es anschließend aus dem ekeligen Beutel wieder rausfriemeln muss :-P
#45
18.7.13, 10:42
@xldeluxe: wie Du sicher schon gemerkt hast halte ich mein Haus gut sauber und ordentlich, aber ein fanatischer Putzteufel bin ich bestimmt nicht. Vielleicht weil ich nicht als echtes Stadtkind aufgewachsen bin sondern eher ländlich.

Bin in teppichfreien Ambientes aufgewachsen, und vielleicht kommt es davon das ich fast schon eine Allergie gegen den flauschigen Bodenbelag habe. Den Rest gab mir wohl meine Jahre in England wo ich für recht viele Jahre in Miete wohnen mußte und es nur so vor Teppichböden strotzte - oft sogar in der Küche und im Badezimmer!

Du hättest mein Gesicht sehen sollen als wir einst ein paar Leutchen zum ersten Mal in unser neues Haus hier in DE zum Abendessen einluden und die allesamt mit ihren Hausschuhen im Gepäck anrückten.

Gerade jetzt im Sommer - wo ich viel im Garten arbeite um den radikal umzugestalten - wird all mögliches von draußen ins Haus geschleppt. Also gilt bei mir die Regel daß das Haus einmal in der Woche durchgesaugt wird und da gewischt wird wo es nötig ist, und gut ist.

Ehe ich es vergesse ... um das Bedürfnis zu haben die Treppen rückwärts runter zu gehen muß man nicht "behindert" oder alt sein. Mein Mann hat eine herrlich große Plauze und dadurch kann er gerade bei engen und steilen Treppen nicht wirklich einschätzen wo er seine Füße hinpackt. So lange ich mich erinnern kann ist er schon immer meine Loftleiter rückwärts runter gegangen um auf Nummer sicher zu gehen.

Dir noch einen schönen heißen Sommertag. Ich freue mich schon auf etwas kühlere Temperaturen da Dauersaunieren nicht wirklich mein Ding ist.
1
#46
18.7.13, 10:53
@Kitty2801: Freut mich, dass ich Dir zu einem guten Gewissen verhelfen konnte :-)
Ich mag es auch gern sauber, trotzdem mache ich mich nicht zum Deppen meines Haushaltes, Freitags wird geputzt, zwischendurch höchstens mal gefegt, wenn die Tiere gar zu viel Haare verlieren.
Ich gebe zu, Donnerstags ist es bei uns nicht ganz so sauber, aber damit konnte ich bislang immer gut leben :-P
#47
18.7.13, 13:35
das WICHTIGSTE!!!!! beim Rückwärtslaufen tritt man den RESTDRECK, der überhaupt nach der prozedur nochliegt, auch schön fest, bevor man ihn absaugt!!!! Bester TIP DER JAHRES 2013
2
#48 Beth
18.7.13, 18:11
Erst fegen und dann staubsaugen? Das ist doch wohl nicht ernst gemeint.
#49 Andreas_Berthold
18.7.13, 20:01
schade um die zeit, so einen unsinn zu lesen.
1
#50
18.7.13, 22:05
@elisa0663: wo ist die Logik in solcher Aktion wenn man noch schöneres mit seinem Tag vor hat????

Tut mir leid, aber klingt für mich wie das Bügeln des Bügelbrettes ehe ich anfange mit den Klamotten loszulegen.
#51 nenne
19.7.13, 00:43
isch abe gar keinen staubsauger, sondern einen reisstrohbesen. der fegt meinen teppich, alle ecken und alle katzenhaare weg--nimmt kaum plazt weg und braucht keinen strom---und er ist auch sehr leise.
2
#52 primeline
19.7.13, 11:24
Das ist der dümmste Tipp den ich jemals gelesen habe. Ein Kleinteil oder Wasser sollen für den Motor schädlich sein? Es gibt doch auch Nass-Trockensauger. Bei mir gelangt das Gesaugte in den Beutel, und der ist weit entfernt vom Motor. Außerdem ist der Motor geschlossen, da kann garnichts hinein gelangen. Wer immer AW sein mag (im Verzeichnis steht er nicht) Ahnung hat er keine. Kräuterhexlein: Ich sauge auch rückwärts, ist für mich logisch. Ich fange in einer Ecke an und mache dann eine Kehrtwendung. Über was soll ich stolpern? Erstens ist der Sauger nicht hinter, sondern neben mir, und wenn ich sauge wird ja vorher alles aus dem Weg geräumt. Ich wünsche allen einen schönen Tag. Primeline
4
#53
19.7.13, 14:32
Also bei mir geht das eigentlich andersrum. Zuerst kommt der Vorsatz, Staub zu saugen mit voller Arbeitswut. Dann kommt aber die Bremse, dass ich eigentlich zuerst den Hund bürsten muss, sonst ist alles gleich wieder voller Haare. Dann die Einsicht, dass er eigentlich zuerst raus muss. Also Leinen los, im Wald ist es dann so schön, dass die ganze Putzwut verpufft ist, ein Dienstmädchen wäre so schön.......
#54 nenne
19.7.13, 23:47
multikulti, du sprichst mir aus der seele.
wollen wir uns das dienstmädchen teilen?????????????
#55 wechselwetter
20.7.13, 14:25
Zur Frage "Wer ist AW? gibt es ja eigentlich nur wenige Möglichkeiten.
Entwerder es ist ein Mitglied, das sehr wenig Erfahrung im Staubsagen hat
und uns nun über seine "großartigen Erkenntnisse" aufklären will. Jedoch
finde ich kein Mitglied dieses Namens. Ja, wer bleibt denn da noch übrig?
Meiner Meinung nach wird es eine kleine lustige Teamarbeit von weit her
sein, und die kräuseln sich nun vor Lachen über unser Geschreibse usw.
Hallo AW, wie wäre es denn mal mit einem "Bekennerschreiben"?
Natürlich kann ich auch völlig daneben liegen, isch abe keine Ahnung.
#56
20.7.13, 20:23
zumindest hat der Beitrag dazu beigetragen, dass sich doch etliche Leute angeregt darüber unterhalten können, wenn auch nur, um den Tipp nieder zu machen.
#57
20.7.13, 21:38
@sternchen60: na, dass ist doch ein netter Kommentar und dann noch der Erste.
Deshalb die Anmeldung bei fM?
#58 xldeluxe
20.7.13, 21:50
So richtig wird er ja nicht niedergemacht, da gibt es hier ganz andere Fälle. Und dass so viele kommentieren, hält die Seite am Laufen ;o)
Ist doch ok und egal, worum es geht - kommunizieren ist immer nett - nun ja: Mal mehr und mal weniger ;o)))))
#59
21.7.13, 11:00
zu Punkt 5: was für eine Zeitverschwendung, vor dem Saugen fegen um dadurch die Leistung zu drosseln auf nur 80%; einfach den richtigen Staubsauger kaufen (Mie..), dann kommt man mit 40-50% Leistung aus und es wird trotzdem richtig sauber
1
#60
16.9.13, 20:31
Habe alle Kommentare gelesen...kann nur mit dem Kopf schütteln. Habe komplett 240 qm zu saugen, da soll ich noch vorher Wollmäuse ect. einsammeln. Habe 2 Hunde, 2 Kinder und bin voll berufstätig. Nichts für Ungut, aber das ist doch ein Tipp für gelangweilte Hausfrauen....
#61
17.9.13, 07:12
Du hast vollkommen recht!!! Ich hoffe, über meinen Beitrag mußtest Du nicht den Kopf schütteln...;)
Viel Spass noch beim Hausputz...
#62
8.12.14, 13:30
Wenn man nicht berifstätig ist kann man das so machen! Ich bin berufstätig und habe noch Hobbies ..... Aufwendig und
Ineffektiv dieser Tip!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen