Kinder haben einen natürlichen Drang sich zu bewegen. Wenn man wie aktuell keine Möglichkeit hat auf einen Spielplatz oder zum Sport zu gehen, kann man auch viele Übungen zu Hause machen. Yoga ist hier eine sehr gute Idee.
5

5 tolle Aktivitäten für dich und deine Kinder

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Genauso wie für Erwachsene, ist es für Kinder eine schwierige Erfahrung viel Zeit zu Hause zu verbringen, wie mit der aktuellen Kontaktsperre. Man kann weder in den Kindergarten noch in die Schule gehen, und Freunde und Verwandte sehen ist momentan auch schwierig.

In der aktuellen Situation lese und höre ich immer öfter "Lasst uns da zusammen rauskommen, aber besser als vorher!"

Diese Erfahrung kann für Kinder die Möglichkeit sein, ihre Kreativität zu entdecken und Wege zu finden, ihre Zeit sinnvoll, fröhlich und aufmerksam zu genießen. Schließlich geht auch diese Krise einmal vorbei und wird dann lediglich eine Erinnerung sein, die wir nun aber noch nutzen können und sollten.

Es ist eine lustige Herausforderung interessante Dinge zu tun und dabei möglichst wenig zu kaufen bzw. zu verbrauchen. Manchmal "ist weniger mehr" und wir brauchen oft viel weniger als wir denken. Hier sind daher fünf tolle Aktivitäten, die man mit seinen Kindern zu Hause genießen kann!

1. Etwas Chaos in der Küche anrichten

Gemeinsam kochen ist eine perfekte Möglichkeit, um "Mußestunden" mit der Familie zu verbringen. Kleine Kinder lernen in der Küche, indem sie spielen. Sie lernen nämlich, dass kochen und backen Superkräfte sind! Sie essen "echtes Essen" und lernen, dass dieses nicht in bunten Packungen mit bunten TV-Charakteren oder sonstiger Werbung darauf zu finden ist. Für die ganz Kleinen eignen sich einfache Rezepte mit wenigen Zutaten, sodass sie bei der kompletten Zubereitung mit einbezogen werden können, um anfassen, riechen und schmecken zu können.

2. Alte Klassiker spielen

Schere - Stein - Papier, Hangman, Himmel und Hölle (wenn ihr nicht raus könnt, kann man Papierstreifen nehmen, um die Linien auf dem Boden zu markieren). Oder wie wäre es mit Tic Tac Toe? Lässt sich auch super als eigenes Brettspiel aus Papier oder Karton basteln. Hier fällt euch bestimmt noch viel mehr aus eurer Kindheit ein.

3. Etwas pflanzen

Gärtnern ist für Kinder eine stimulierende Erfahrung. Sie lernen dabei auf die Umwelt zu achten und die Zyklen der Natur zu verstehen und zu respektieren. Und es fördert nebenbei die Intelligenz und Geschicklichkeit. Und wenn die Kinder sich täglich um ihre Pflanzen kümmern, damit sie gesund wachsen, lernen sie Verantwortung zu übernehmen und Geduld schätzen. Du brauchst dazu keinen (großen) Garten. Ein Blumenbeet oder sogar ein Blumentopf ist dazu ausreichend. Ihr könnt Früchte und Gemüse pflanzen, die ihr aus euren Küchenabfällen züchtet, um den Kindern auch den Wert von Nährstoffen beizubringen. Mit der Natur in Kontakt zu stehen, auch wenn es nur mit der Blumenerde im Blumentopf ist, kann etwas sehr Schönes und erfrischendes sein.

4. Erschaffe ein cooles Kunstwerk

Schneide mit der Schere verschiedene Formen aus Buntpapier aus (Kreise, Quadrate, Dreiecke, usw.), damit die Kinder ihre eigenen Kunstwerke zusammensetzen können. Ihr könnt auch Haare, Augen, Münder, Arme und Beine aus Zeitschriften ausschneiden, um damit eure eigenen "Frankensteins" zu basteln. Mixt Menschen mit Tieren oder Gegenständen. Wechselt die Techniken (Wasserfarben, Buntstifte, Wachsmalstifte, ...). Verwendet ungewöhnliche Materialien (Spaghetti? Blumen? Glitzer?). Komponiert ein Lied. Schreibt eine Geschichte oder einen Comic. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Kunst kann sehr befreiend wirken, und es ist eine sehr gute Gelegenheit, um Kindern die Möglichkeit zu geben ihre Gefühle auszudrücken, gerade in der aktuellen Zeit.

5. Kinder-Yoga: Bewegt euch!

Kinder haben einen natürlichen Drang, sich zu bewegen. Wenn man wie aktuell keine Möglichkeit hat auf einen Spielplatz oder zum Sport zu gehen, kann man auch viele Übungen zu Hause machen. Yoga ist hier eine sehr gute Idee, weil man sich einerseits bewegt, sich andererseits aber auch entspannt. Auf YouTube gibt es jede Menge Kinder-Yoga-Übungen. Kinder lieben die Yoga-Posen, weil sie durch Tiere inspiriert sind. Und wenn dir das zu viel ist: Einfach etwas Musik auflegen und tanzen! Tanzt so, als ob euch niemand zuschaut. Denn ja, es schaut euch momentan tatsächlich niemand zu. ?

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren

Emojis einfügen