Adventliches Apfelbrot

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Adventliches Apfelbrot

Zutaten

  • 750 g säuerliche Äpfel
  • 250 g Zucker
  • 250 g Rosinen
  • brauner Rum
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 200 g grob gehackte Haselnüsse
  • 1 EL Kakao
  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • eine Prise Salz

Zubereitung

  1. Äpfel schälen und in kleinere Stücke schneiden, mit dem Zucker mischen
  2. Rosinen mit Rum bedecken - beides über Nacht stehen lassen
  3. Äpfel mit den Rosinen mischen
  4. Danach alle anderen Zutaten untermengen
  5. In eine gefettete Kastenform füllen und bei 200° auf der Mittelschiene ca 60 Minuten backen
Von
Eingestellt am

24 Kommentare


3
#1
27.11.14, 19:53
Statt den braunen Rum kann man doch bestimmt auch Rumaroma nehmen. Oder?
Rezept hört sich schön einfach an.
2
#2
27.11.14, 19:53
@kosmosstern: Ja bestimmt, ich nehme fast nur Rumaroma, wenn rum im Rezept steht.

zum Tipp, gefällt mir. Daumen hoch
2
#3
27.11.14, 21:00
Das Rezept hört sich sehr gut an und scheint auch ganz einfach zu sein. Ich werde statt des Rums auch Rumaroma nehmen. Wird nachgebacken.
2
#4
28.11.14, 09:54
Ich denke auch das Ihr Rumaroma nehmen könnt, allerdings können sich die Rosinen dann nicht so schön vollsaugen.
Dann solltet Ihr aber vielleicht dem Teig noch vorsichtig etwas Wasser zufügen. Er sollte in etwa die Konsistenz eines Rührteigs haben, also nicht zu fest oder gar bröckelig sein.
Gutes Gelingen und berichtet mal, wie`s geschmeckt hat!
1
#5
29.11.14, 17:23
na ich würde dann schon eher das Rum Aroma in Wasser rein machen, so das sie sich damit vollsaugen können, die Rosinen. ;)
klingt sehr lecker und ich werde es mal machen, womöglich morgen wenn wir von HH wieder kommen
#6
29.11.14, 21:04
auf der Arbeit weichen wir die Rosinen in OSaft ein ... schmeckt später nicht nach Orange aber die Rosinen werden weich und fruchtig ... das RumAroma fehlt dann allerdings
#7
1.12.14, 12:39
Werden die Apfelstückchen nicht braun über Nacht?
#8
3.12.14, 19:06
Wird das Ganze ein Brot oder eher ein Kuchen? Ich habe nämlich einen BBA mit dem meine Brote backe.
Wie schwer wird das Brot/ der Kuchen?
#9
9.12.14, 20:17
Hab das Adventbrot schon zweimal gebacken (weils so gut schmeckt). Beim zweitenmal habe ich allerdings etwas Milch zugegeben, da mir der Teig vorher zu bröselig war - hat aber auch schon geschmeckt.
#10
18.12.14, 18:15
Man kann aber auch gut Apfelsaft verwenden -passt dazu!!
#11
24.11.15, 21:47
Hab das schon öfter gebacken. Echt lecker. Wie bewahrt ihr das auf und wie lange ist es haltbar ?
#12
27.11.16, 10:56
@Biene_Emsland: für den BBA würde ich das halbe Rezept nehmen.
Es ist eher ein Kuchen.
Wiegen wenn er fertig ist.
#13
27.11.16, 11:36
HUHU
Was für eine Form verwendet ihr? Rund,lang und was für einen Durchmesser
Danke
LG Sonja
#14
27.11.16, 12:58
@Spatzl2605: ich würde eine Kapselform verwenden
#15
27.11.16, 15:04
Das Rezept klingt toll!
#16
27.11.16, 18:35
Das Rezept hört sich sehr lecker  an. 
#17
28.11.16, 07:58
Nach diesem Rezept backe ich seit vielen Jahren. Es gelingt immer und schmeckt super, vor allem, wenn man auf die Scheiben Butter streicht. Ich nehme jedoch nur 200g Zucker und statt Haselnüssen Mandeln, die ich nicht zerkleinere. Aber das ist Geschmackssache.
#18
29.11.16, 17:58
Ich möchte dieses Rezept mit Roggenmehl nach backen - wegen der Farbe.
Was wäre zu  beachten? Kann mir bitte jemand helfen?
Hätte vielleicht wer ein Foto von seinem Apfelbrot?
😳
#19
29.11.16, 18:14
@Gertrude1: 
wenn es dir nur um die Farbe geht, kann ich dir aus meiner Erfahrung raten: bei 500 g Mehl nehme ich einen gehäuften Teelöffel Caro oder jetzt noch besser Im Nu (löslicher Kaffee) und immer einen Esslöffel Rübenkraut/Rübensirup.Damit bin ich jetzt immer gut zurecht gekommen und meine Brote haben Farbe und schmecken lecker.Dieses Rezept werde ich nächstens auch probieren und mit dunklem Weizenmehl backen.
#20
1.12.16, 07:47
Es fehlt bei den Zutaten eindeutig an Flüssigkeit.
Alles nach Rezeptangabe vermengt habe ich jetzt eine große Schüssel mit Inhalt, der nicht zusammenhält ... es staubt so sehr. 
Ich kann eigentlich sehr gut backen, aber soetwas habe ich noch nie gemacht ....
Versuch es trotzdem, dieses ins Rohr zu schieben und hoffe das wird noch was.
#21
1.12.16, 11:52
@Gertrude1: 
Ich glaube du hast recht. Da fehlt Flüssigkeit.  
Vielleicht würde es helfen mal andere Apfelbrote zu googeln. Dann würdest du sehen, was an Flüssigkeit genommen wird.
#22
1.12.16, 15:05
@Gertrude1: 
da ich am Wochenende ebenfalls das Apfelbrot backen werde, habe ich aufgrund deines Beitrages schon mal andere Apfelbrotrezepte gegoogelt und festgestellt,  dass wirklich keine Flüssigkeit dazu kommt. Die Äpfel sollen über Nacht Saft ziehen. Ich werde anstatt Backpulver Trockenhefe verwenden. Bin gespannt,  ob du trotzdem mit deinem Backergebnis zufrieden bist. Lässt du es uns bitte wissen? 
Liebe Grüße von wuestenhanni
#23
2.12.16, 09:04
Hallo Wüstenhanni,
es ist leider nix geworden :((. So schade! LG,  Gertrude
#24
2.12.16, 18:32
@Gertrude1: 
Das tut mir leid. Ich kann leider dieses Rezept morgen nicht nachbacken. Werde es aber trotzdem Anfang Januar als "Winter-Apfelbrot" backen. Dann werde auch ich berichten und bewerten. Lass den Kopf nicht hängen,  verlebe noch eine schöne Adventszeit. 
♥liche Grüße kommen von der wuestenhanni

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen