Leckere Puddingplätzchen - superschnell gemacht
5

Puddingplätzchen - superschnell gemacht

Voriger Tipp Nächster Tipp
23×218×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Diese leckeren Puddingplätzchen sind superschnell gemacht ohne ausstechen zu müssen.

Zutaten

  • 180 g weiche Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 180 g Mehl
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver (es geht auch mit Erdbeer- oder Schokopuddingpulver)

Zubereitung

  1. Alle Zutaten, außer das Mehl und das Puddingpulver, miteinander verkneten und das Mehl und das Puddingpulver erst am Ende dazu kneten.
  2. Ca. 1 Stunde kalt stellen und danach kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  3. Wie auch bei den Nugattaler mit einer Gabel etwas flach drücken und bei 180 Grad ca. 12 -13 Minuten backen.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

98 Kommentare

3
#1
14.12.15, 16:24
Hab ein ähnliches Rezept letztes Jahr von einer Arbeitskollegin bekommen und kann nur sagen, sehr sehr lecker :) ich hab noch Buttervanille-Aroma in den Teig gegeben, schmeckt richtig buttrig und intensiv nach Vanille, meiner Familie schmeckt es :)
1
#2
14.12.15, 16:47
Ich mag die so gerne, aber irgendwie waren die nicht mehr auf meinem Schirm. Danke für die Erinnerung @glucke1980. Die werde ich schnell nacharbeiten.
1
#3
14.12.15, 17:26
Die werde ich unbedingt ausprobieren !!!!
6
#4
14.12.15, 17:37
Nun haste deine Drohung wahr gemacht und präsentierst wieder so ein lecker Zeug. Wer kann da schon wegsehen ? Ein wenig Platz ist ja noch in meiner Plätzchendose und die nicht reinpassen, die muss ich eben aufessen. Man man man, was wird man hier verführt, is ja schlimm.
2
#5 Veggiene
14.12.15, 18:00
Boah liest sich das lecker! Ich glaub das kann ich Backdrösel als Mitbringsel zur Weihnachtsfeier ins Auge fassen. Und wenn die was werden - bei mir weiss man nie -, dann versuch ich die Nougattaler auch. Danke.
#6
14.12.15, 21:06
@Upsi: ja sagte ich doch :-D haha


Danke an alle, freut mich :-)
2
#7
14.12.15, 22:09
Ach Glucke, Du bist echt eine.... das Rezept sieht so easy aus, da muss ich auch noch beide Taler probieren.. Muss mein Herz halt mehr futtern, wenn's ned in die Platzerl-Dose passen *g* Schlimm ist das mit Dir ;)
2
#8
15.12.15, 00:10
Das ist ja einfach und schnell gemacht ,danke für das Rezept ,eine Frage hätte ich noch :man kann doch bestimmt auch verschiedene Sorten von Pudding nehmen ?
Also ich mein jetzt ,wenn man schwarzes Gebäck haben will ,muß man schokoladenpudding nehmen .
Und wenn man Capuschinoplätzchen haben will ,nimmt man Capuschinopudding Oder?
1
#9 und sonst?
15.12.15, 00:18
Das Rezept gefällt mir, aber ich habe da noch eine Frage...
Geht es um das Puddingpulver selbst oder um den gekochten Pudding?
Ich koche nämlich Pudding selbst- ohne Dr. Oettker.
2
#10
15.12.15, 06:40
Hmmm Lecker... Und ich glaube, die könnte sogar ich "Back-Muffel" hinkriegen...
Und meinem Weihnachts-Grinch zaubert's bestimmt ein Lächeln ins Gesicht. Danke glucke1980!!
3
#11 Murmeltier
15.12.15, 13:34
@reinigungskraft: #8 Steht doch oben schon: "Man kann auch Erdbeer- oder Schokopuddingpulver nehmen!!!"

Und Cappuccino-, Mandel-, Sahne- und wer weiß was noch für ein Puddingpulver kann man sicher auch verwenden!
Es gibt keinen erklärbaren Gund, warum diese Sorten nicht funktionieren, wenn doch schon Vanille-, Erdbeer- oder Schokopulver geeignet sind!
#12
15.12.15, 13:39
@und sonst?: also es geht hier nur um das Pulver, das muss in den Teig geknetet werden.



@reinigungskraft also Cappuccinopulver für Pudding habe ich im Handel noch nicht gesehen, doch es geht auch mit Schoko, Erdbeer......
#13
15.12.15, 13:40
@bojana: Doch ich denke schon dass du das hinkriegst, nur Kugeln formen und mit einer Gabel leicht eindrücken, ohne ausstechen...... geht schnell! Gutes gelingen


@murmeltier: na klar gehen alle Puddingsorten
1
#14 Murmeltier
15.12.15, 16:44
@glucke1980: War doch meine Rede!!!

Cappuccino-Pulver gibt es meines Wissens nach nur bei den "Fertig-Puddingen", die, die nicht mehr gekocht, sondern nur mit Milch aufgeschlagen werden müssen!

Bei den Puddingen zum Kochen hab ich dieses Pulver auch noch nicht gesehen!
Und ob der Fertig-Pudding das Richtige für die Plätzchen ist, möchte ich denn doch bezweifeln!
1
#15
15.12.15, 18:27
das klingt sehr gut. das rezept ähnelt sehr dem grundrezept für schneeflocken, die ich sehr gern backe. die mengenangaben bei schneeflocken variieren je nach rezept, und sie werden nach dem backen auch noch mit puderzucker bestreut. sie sind köstlich und zergehen auf der zunge. mit puderzucker gebacken und nicht nur bestreut und einem größeren speisestärkeanteil werden sie noch zarter. die variante mit verschiedenen puddingpulvern ist einen versuch wert.
4
#16
15.12.15, 20:40
diese Puddingpulver zum Anrühren mit kochender Milch bestehen zu 98% aus Stärke, deshalb ist es für den Teig unerheblich, welche Sorte man nimmt ... sie unterscheiden sich bloss im Geschmack ... und ein wenig in der Farbe
1
#17 Murmeltier
15.12.15, 21:17
@Agnetha: Ich weiss jetzt nicht, ob Du mein Posting angesprochen hast.

Ich meinte neben den "normalen" Puddingpulvern die Puddingpulver, welche nur mit kalter Milch aufgeschlagen werden und die ich nicht für die Plätzchen geeignet halte! Ich denke mal, daß es bei den Puddingen zum Kochen, wie Du auch geschrieben hast, mit keiner Geschmacksrichtung irgendwelche Probleme geben sollte!
#18
15.12.15, 21:56
@Murmeltier: Danke Murmeltier !
1
#19
15.12.15, 22:04
@glucke1980:Ich danke dir für die Erklärung das man das Pulver von der Geschmacksrichtung die man haben will,nur in den Teig kneten kann.
1
#20
15.12.15, 22:31
Ach Glucke............ Ich wollte nicht mehr backen und jetzt kommst du wieder mit so einem leckeren Rezept daher. Hab gleich in meinen Vorräten nachgeschaut, hätt alles da und morgen vormittag Zeit. Ich werde wohl als dicke Nudel in die Karibik reisen, denn die Nugatplätzchen lachen mich auch an. Oh mann...... Aber trotzdem danke Glucke.
2
#21
16.12.15, 16:52
Wurden heute endlich nachgebacken und werden in die Rezeptesammlung aufgenommen. Sehr lecker und schnell gemacht.
#22
16.12.15, 18:47
Das Rezept hört sich richtig gut und lecker an. Ich werde die Plätzchen morgen backen und freu mich schon drauf!
1
#23
16.12.15, 19:00
ach glucke, danke für das super Rezept!!! mal etwas, was mal schnell geht...von mir volle Punktzahl

grüßle aus dem Fichtelgebirge
1
#24
16.12.15, 20:51
Ich habe das Rezept heute ausprobiert. Leider habe ich mich mit der Kugelgröße etwas verschätzt, so dass ich am Ende einen großen Flatschen hatte :-D
Aber schmecken tun sie trotzdem :-)
#25
16.12.15, 22:03
mein Motto bis Weihnachten: http://www.pic-upload.de/view-29147401/IeatwhatIwant.png.html
#26
17.12.15, 11:44
Das ist ein Rezept nach meinem Geschmack: Einfach und bestimmt lecker. Werde die Kekse am WE backen. Danke für das Rezept. LG
1
#27 Schokominza
17.12.15, 12:16
Ich bin mir etwas unsicher, weil keiner hier den Begriff KOCHPUDDING verwendet hat bisher - aber für den Teig nehme ich KOCHpuddingpulver oder das Pulver für z.B. Paradiescreme?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen, dankeschön.
1
#28
17.12.15, 12:18
@Schokominza: Hallo, also das ist der normale Kochpudding ;)
#29 Schokominza
17.12.15, 12:46
Ok.
Wenn die an Weihnachten schmecken sollen, backe ich die einen Tag vorher oder können die auch jetzt schon fertig sein?
Sind das also eher "Die-dürfen-noch-ziehen"-Plätzchen oder "Frisch-am-besten"-Kekse?
1
#30
17.12.15, 13:45
@Schokominza: die können ruhig jetzt schon gemacht werden, danach in eine Dose rein.
1
#31
19.12.15, 13:11
Bin gerade fertig mit backen und natürlich verkosten ;-) Sehr lecker, danke für das Rezept. Sind super schnell gemacht. Pefekt zu Vorbereitung auf meinen Backmarathon am 23. :-D Hab helle, dunkle und ne Mischung aus beiden gemacht. In den Schokoteig hab ich noch etwas gemahlene Haselnüsse gemacht. Hab ein Foto hoch geladen.
1
#32
19.12.15, 18:42
warum bröckelt der teig ??
#33
19.12.15, 20:11
Bei mir hat's nicht gebröckelt. Ich hab die Kekse auch letzte Woche gebacken, also auch danke fürs Rezept von mir! Ich finde sie noch sehr knusprig durch die ganze Stärke im Puddingpulver und werde sie einfach noch ein paar Tage in der Dose lassen, zusammen mit einem Apfelschnitz. Aber geschmacklich sehr gut und vanillig. Übrigens hab ich sie nur maximal 11 Minuten im Ofen gelassen, dabei war jedes Rohplätzchen 13-14 g schwer. Als ehemaliger Backanfänger weiß ich, dass man dann für jede Hilfestellung dankbar ist, deshalb diese Angaben von mir.

Glucke, vielleicht könntest du noch Gramm-Angaben zum Puddingpulver machen. Meine beiden Beutel vom Discounter hatten je 65 g.
#34
19.12.15, 21:25
wenn der Teig bröckelt musst du ihn weiterkneten, bis er nicht mehr bröckelt
#35
21.12.15, 01:36
die sind sooo lecker geworden, auch meine Tochter liebt diese schnell gemachten Plätzchen :)
1
#36 Schokominza
22.12.15, 07:58
Hatte das Rezept von einer anderen Seite gespeichert, mit folgenden Mengenangaben (weil hier die Frage nach der Grammmenge vom Puddingpulver gefragt wurde):
250 g Butter
100 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
250 g Mehl
100 g Puddingpulver, Vanille

Das Mehl habe ich gesiebt, mit dem Pulver gemischt und esslöffelweise untergerührt.

Sehr einfach nachzumachen, very tasty, absolut empfehlenswert.
Foto wurde hochgeladen.
(Hallo Admin? Was stimmt mit der App nicht? Bild steht Kopf, hoffe, es wird hier richtig rum eingestellt.)
#37
22.12.15, 11:01
Danke für das Rezept ,die sind super lecker .werde ich wieder machen.
#38
22.12.15, 14:07
Ich denke, diese Kekse kann man das ganze Jahr über backen, sie sind keine typischen Weihnachtskekse.
Vielen Dank für das Rezept!
#39 Galadriel
23.12.15, 06:21
Sehr, sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept!!!!
LG
#40
26.11.16, 11:03
Hab dein Rezept gestern gebacken - sie sind sooooo lecker😄
Sahen nicht so schön aus wie auf deinem Foto , aber superlecker 👏👍
und natürlich volle Sternenzahl 😄
1
#41
26.11.16, 14:31
Auch bei uns duftet es gerade nach diesen herrlichen Plätzchen. Gestern Abend habe ich schon den Teig - verfeinert mit etwas geriebener Vanille aus der Mühle - vorbereitet und im Kühlschrank ruhen lassen. Heute Vormittag nach dem Brotbacken konnte ich die Hitze ausnutzen und herausgekommen sind leckere Plätzchen, die auch genauso aussehen wie die von @glucke 1980.Das Rezept geht wirklich ratzfatz und genauso ratzfatz werden die Plätzchen nachher aufgegessen sein, wenn unsere Enkelinnen aufschlagen und den Duft schon an der Wohnungstür wahrnehmen, wetten dass?😜
Dir, liebe @glucke1980 sage ich herzlich danke👌, dir  und allen MitleserInnen wünsche ich einen gemütlichen 1. Advent.
Liebe Grüße kommen von der wuestenhanni
#42
26.11.16, 14:36
*PuddingpulveraufdenEinkaufszettelschreib*
#43
26.11.16, 14:49
Letztes Jahr habe ich es nicht geschafft, diese Kekse zu backen, aber dieses Jahr kommen sie dran!
#44
26.11.16, 14:49
Musst du unbedingt aufschreiben, sonst verpasst du etwas. Vor allem das ideale Rezept für solche wie mich, die mit dem Ausstechen, Verzieren und Verschnörkeln auf Kriegsfuß stehen. Na und lecker sind sie obendrein (habe schon mal "vorgekostet" ;-)
#45
9.12.16, 14:33
ich habe den Teig für die Puddingplätzchen gerade fertig ... liegt nun (in Folie gewickelt) auf dem Balkon und ruht sich aus ... weil ich vom Makronenbacken noch 4 Eigelb übrig hatte habe ich die einfach mit in den Teig geknetet, dadurch hat der eine schöne Konsistenz und eine tolle Farbe ... ich freue mich schon drauf, die Plätzchen nachher zu backen !!
#46
9.12.16, 15:29
Hallo hallo Ihr Backfeen, auch ich hab den Teig gerade im Kühlschrank zur Mittagsruhe. Mache die Pläzchen mal wieder.... Hoffe, dass ich fleißige Abnehmer habe, denn ich hab wie immer die dreifache Menge verarbeitet.

Allen noch ein gutes Gelingen

Sabine
1
#47
15.12.16, 13:05
Ich habe die Plätzchen vor ein paar Tagen gebacken in der Absicht, meinem Enkelbesuch zu Weihnachten die Plätzchen mit auf ihren bunten Teller zu legen.
Gerade vorhin hab ich das letzte Puddingteilchen aufgefuttert, wusste nicht, daß ich so verfr...... bin und Glucke ist schuld daran, daß ich nochmal ran muss ans backen.😉 
#48
15.12.16, 13:20
@Upsi: Tja, man darf eben nicht zu früh backen!
Das erinnert mich daran, daß ich das Rezept ja auch noch ausprobieren will. Leider habe ich gerade das letzte Puddingpulver für eine Pflaumengrütze verbraucht und muß nun warten, bis ich wieder neues habe. Aber dann geht es los!
#49
23.9.17, 12:12
Hallo ihr lieben
Hätte eine Frage zu den Plätzchen, wenn die Gebacken sind, sind die fest und knusprig oder eher weich?
1
#50
1.12.17, 15:27
bei mir sind noch nie Plätzchen wirklich gut geworden die letzten Jahre. Meistens waren sie hart wie Steine. Warum auch immer.

Habe  nun Puddingplätzchen gebacken. Mehl habe ich halb/halb durch Dinkel- u. Dinkelvollkornmehl ersetzt. Die sind so super geworden, dass ich noch mehr backe vor Weihnachten. In der Schokovariante habe ich noch zwei Tütchen Instantkaffee mit untergemischt. Mein Mann und die Kinder sind total begeistert freuen sich schon auf Sonntag zum 1. Adventskaffee.
1
#51
9.12.17, 14:24
🤗 super einfach zu machen .
Sind bei mir jetzt im Backofen. 
Freue mich schon .

So jetzt probiert .

Mega lecker
2
#52
10.12.17, 12:47
Sie sind wirklich sehr schnell gemacht und riechen auch lecker.
Aber aufheben kann man sie leider nicht, da sie extrem schnell hart werden.
Und das auch in eine Blechkeksdose. Leider, leider.
2
#53
10.12.17, 12:57
@runzel: Leg einen halb aufgeschnittenen Apfel mit in die Dose und wechsle den alle 2-3 Tage aus.... dann bleiben die Plätzchen weich
1
#54
10.12.17, 16:53
@glucke1980: Danke sehr. Mach ich, denn se riechen ja sooooo lecker.
Grüßle
#55
11.12.17, 08:30
Die Puddingplätzchen sind sehr lecker geworden, vielen Dank für das Rezept, Wiederholungsgefahr ;.)
#56
22.12.17, 13:59
Bei mir laufen die total auseinander. Ich hab die doppelte Menge gemacht und ansonsten genau ans Rezept gehalten. Was muss ich ändern?
#57
26.12.17, 14:04
Mit den "Kugeln" war das bei mir nix. Ich habe die nächste "Ladung" mit einem Schnapsgläschen ausgestochen, das war sehr gut. Und einen Teil des Teiges mit Kakao gemischt und dann zusammen geknetet. Sah wirklich sehr gut aus. Auseinander gelaufen ist nichts. Ein wenig mehr Vanillearoma wäre schon gut. Das nächste mal kommt etwas dazu.
1
#58
11.11.18, 14:28
Ich habe die Plätzchen ausprobiert, nur dass ich noch 125 g Nougat hinzugefügt habe.
Von mir gibt 5 Sterne, da sie sehr gut schmecken und wirklich schnell und einfach verarbeiten kann.
#59
11.11.18, 14:57
@Marmeu: sehr gute Idee mit Nougat
#60
11.11.18, 16:53
Das hört sich super lecker an. Die werde ich auf jeden Fall nachbacken. Den Teig kann man auch sehr gut auf Vorrat herstellen und einfrieren. Siehe hier: : https://www.frag-mutti.de/weihnachtsbaeckerei-plaetzchenteig-auf-vorrat-a54083/
#61
15.11.18, 13:25
Hallo:-) Wie viele Plätzchen bekommt man denn aus der angegebenen Menge ungefähr heraus? 

Dankeschön  :-) 
#62
25.11.18, 13:18
Nicht gelungen
#63
25.11.18, 13:25
@Tanjamieze: Warum sind die nicht gelungen? Hast du was anders gemacht?
#64
25.11.18, 13:29
Nein eigentlich genauso.Ich hab jetzt no etwas Restteig und probiers nochmal und werd no a Mehl zugeben
#65
25.11.18, 20:32
Ich werde diese Plätzchen mal ausprobieren.
#66
29.11.18, 21:35
Sorry aber meine Plätzchen sind total auseinander gelaufen was hab ich falsch gemacht . Bitte um Tip 
#67
29.11.18, 22:48
@Riga:
Hast du den Teig eventuell zwischendurch nicht kalt gestellt?
Das könnte schon der Grund sein.
#68
1.12.18, 09:06
Teig ohne Ei unbedingt eine Weile im Kühlschrank ruhen lassen und genau auf die Zutatenmengen achten (schon ein paar Gramm Butter zuviel und die Plätzchen laufen auseinander) ... ich backe diese Plätzchen morgen und werde heute bereits den Teig zusammenrühren und im Kühlschrank parken (verstecken)
#69
1.12.18, 09:19
Guten Morgen, muss Euch leider mitteilen, dass mir der Teig auch davon gelaufen ist. Hab mich auch ans Rezept gehalten. Was soll`s - mach die Plätzchen heut noch mal und lass den Teig über Nacht im Kühlschrank. AlsoallseitsgutesGelingen 😇
1
#70
1.12.18, 09:46
Sabine, vielleicht sollten wir unsere Teige zusammenmischen und dann nimmt jeder die Hälfte und wenn's dann nix wird ist Bernhard schuld   :o)
#71
5.12.18, 10:23
ich habe die Plätzchen am Wochenende gebacken (auf der facebook Seite von frag mutti findet ihr unter dem Beitrag ein Foto dazu) ... habe das Rezept halbiert, weil ich zwei Sorten machen wollte aber der Teig war extrem bröselig und ich musste ganz wenig mehr Butter nehmen ... die Kekse laufen beim Backen sehr schnell auseinander, das kann man nur verhindern, indem man immer nur eine kleine Menge Teig direkt aus dem Kühlschrank verarbeitet, damit der ganz kalt ist ... aber es lohnt sich, die sind wirklich super geworden
1
#72
8.12.18, 14:35
@Arjenjoris: der Teig sollte sehr kühl sein,frisch aus dem Kühlschrank.
Gleich Kugeln formen, mit der Gabel Eindrücken und ab in den Ofen...sonst kann das bei Zimmertemperatur evtl schon zerlaufen, was mir noch nicht passiert ist.
1
#73
8.12.18, 14:39
Ja, dann mach ich den Teig morgen früh und backe nach dem Mittag.
#74
8.12.18, 14:40
@Arjenjoris: viel Glück 👍
#75
9.12.18, 09:39
wenn sie nix werden schicke ich dir welche von meinen :o)
#76
15.12.18, 16:03
Ich habe diese Plätzchen heute gebacken. Sie sind mir sogar sehr gut gelungen und schmecken sehr lecker. Ich habe den Teig sogar mehr als eine Stunde in den großen Kühlschrank (abgedeckt auf die Terrasse) gestellt. Nichts ist auseinander gelaufen.
#77
15.12.18, 16:14
Jetzt hab ich immer noch nicht gebacken. Eigentlich war's für heute geplant. Aber ich hatte die Butter vergessen und wollte nicht deswegen nochmal los. 
Aber vor 🎄wird's noch. Versprochen.
#78
22.12.18, 23:09
Wie viele Plätzchen werden aus diesem Rezept?
#79
22.12.18, 23:51
ich hab 20 Plätzchen aus dem Rezept gebastelt,
👍 Lecker!
#80
23.12.18, 09:30
Hm, das dachte ich mir, ein Blech.
Schade, das es mir erst jetzt aufgefallen ist. Ich habe nämlich nur 2x Pudding da. 
#81
24.12.18, 12:08
Endlich gebacken. Allerdings die doppelte Menge, damit es sich lohnt, den Ofen anzuschalten.
Ein lauwarmes hab ich schon genascht:sabber:
Die Kinder waren schon beim Geruch ganz aufgeregt.
Werde heute nachmittag ne Kostprobe mit zu Mutti nehmen.
#82
25.12.18, 10:03
bitte vorsichtig transportieren, selbst nach dem Abkühlen sind die Plätzchen extrem zerbrechlich
1
#83
25.12.18, 10:25
Ich weiß, hab das gleiche Rezept vorher schon 2x mit Mandeln und Haselnüssen gebacken.
Auf jeden Fall sind beide Varianten sehr lecker.
#84
27.1.19, 20:02
Wieviel sind bitte 2 Pck. Puddingpulver...?
#85
28.1.19, 11:05
@Plätzli: Es gibt doch diese 5er Packs zum Kochen, davon nimmst du 2 Stück.
#86
28.1.19, 17:39
@Orgafrau: Ja, danke. Nur weiß man dann trotzdem nicht, wieviel g da drin sind. Gibt ja zig Hersteller. Schätze dann 37,5g.
#87
28.1.19, 19:05
@Plätzli: Also ich habe für die Plätzchen das Albona Puddingpulver vom Aldi genommen. Da sind in einem Tütchen 38 g drin. Bei 2 Tütchen sind das also 76 g.
#88
28.1.19, 19:11
Ich vermute, da sind immer die selben Gramm drin, denn man benutzt immer 500ml Milch.
#89
28.1.19, 21:32
ich habe gerade mal geschaut,habe zwei verschiedene Geschmacksrichtungen,gleiche Firma,
Sahnepudding  hat 37g und Schokolade hat 50g. Als ich die Kekse gebacken habe,habe
ich 2x 50 g genommen
#90
29.1.19, 01:19
Naja, es gibt auch andere Größen. Aber gut, dann sollen es wohl so 40g sein. Danke schön! :)
#91
14.11.19, 17:29
Danke für das schöne  Rezept. Einfach zu machen. Werde ich morgen backen, 
1
#92
14.11.19, 18:45
Irre ich mich, oder fehlen in diesem Tipp fast 30 (in Worten dreissig!!) Kommentare vom 25.11.18? 

Und zwar die ursprüngliche Nummerierung #69 (13:59 Uhr) bis #98 (22:38 Uhr).

Nota bene für alle Neuankömmlinge - viele alte Mitglieder haben sich oder wurden schon verabschiedet - dann wird das Bild von diesem Forum und dessen Betreiber nämlich sehr deutlich!!
#93
16.11.19, 10:47
Hört sich super lecker an.Werde ich gleich nächste Woche ausprobieren.
#94
16.11.19, 18:45
@hexe: das Gebäck schmeckt echt lecker und geht so einfach das hab selbst ich geschaft. Danke das werde ich öfter mal machen, mein Sohn schimpft immer weil es nur an Weihnachten Gebäck gibt. Ganz herzlichen Dank 
#95
19.11.19, 15:55
Das hört sich super an! Aber eine Frage habe ich da noch: wie viele kommen am Ende dabei heraus? Ich mache nämlich zu Weihnachten ein Paar Plätzchendosen (mit mehreren Sorten) und bräuchte 35 Stück. Ein paar mehr sind auch gut, aber es sollten jetzt nicht über 50 rauskommen...


Danke!
#96
20.11.19, 08:59
Ich habe sie auch gebacken, hab Himbeer-Pudding genommen, schmecken sehr lecker, aber die sind so wahnsinnig hart, werden die nach einer gewissen Zeit weicher ?
#97
20.11.19, 10:26
@Baking4Life: Ich hatte sie letztes Jahr gebacken und mal zurückgescrollt. Es wird 1 Blech, also nicht so viel.
@grisu11111: komisch. Eher sind die zu weich.
#98
23.11.19, 09:15
Mega schnell gemacht und echt lecker 🤤 
wer weiche Plätzchen mag ist bei diesem Rezept genau richtig.
menge: 1 Backblech 😉
diese Plätzchen werde ich künftig jedes Jahr zaubern! 💪

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti