Für Automatische Raumduft-Zerstäuber gibt es Nachfülldosen vom Hersteller – oder günstigere Varianten aus der Drogerie. Um diese richtig einzusetzen, braucht es etwas Fingerspitzengefühl.
4

Air Wick Freshmatic Max mit günstigen Dosen betreiben

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Air Wick hat mit dem Raumduft-Zerstäuber Air Wick Freshmatic Max ein echt tolles Produkt herausgebracht, das in vorgegebenen Zeitabständen automatisch Raumduft versprüht.

Laut Hersteller reichen die Raumduft-Dosen für etwa 60 Sprühstöße. Die originalen Dosen von Air Wick sind nicht gerade günstig, daher ist dieser Tipp zum Betreiben des Air Wick Freshmatic Max-Zerstäubers genau richtig, wenn du Geld sparen möchtest.

Im Drogeriehandel gibt es günstigere Raumdüfte (im Titelbild rechts), die man mit einem kleinen Trick auch ganz einfach mit dem Air Wick-Zerstäuber nutzen kann, es braucht nur eine original Air Wick-Duft-Dose und etwas Fingerspitzengefühl.

Und so gehts:

Eine originale Duftdose von Air Wick kaufen (im Titelbild links) und den Sprühkopfaufsatz gut aufheben – dieser ist nämlich der Schlüssel zum Erfolg, denn nur er hat den breiten „Sprüh-Schnabel", den man für den Fresh Matic Max benötigt.

Das Problem mit dem Sprühröhrchen lösen: Leider kann man den original Aufsatz nicht einfach ohne weiteres auf das Sprühröhrchen der günstigen Dose stecken – im Bild sieht man gut, dass die originale Dose ein dickeres Röhrchen hat, als die rechte günstigere Variante. Heißt: Wenn man den originalen Sprühkopf auf das dünnere Röhrchen der günstigen Dose stecken will, findet dieser keinen festen Halt und hängt lose.

Der Schlüssel ist der originale Sprühkopfaufsatz, der von der originalen Dose entfernt wird. Leider passt er nicht genau auf die günstigeren Dosen.

Fingerspitzengefühl zeigen: Nun gut, Kopf nicht hängen lassen! Setze den Sprühkopf trotzdem auf die günstigere Dose und stelle sie in den unteren Teil des Freshmatic. Hier sollte alles noch gut funktionieren, denn die günstigen Dosen haben denselben Durchmesser wie die originalen. Nun muss man sich etwas anstrengen: Den oberen Teil des Freshmatic so aufsetzen, dass ZUERST der Sprühkopf in den Schlitz eingefädelt wird und gleichzeitig noch auf der Dose sitzt. Dann den ganzen oberen Teil gemeinsam mit dem Sprühköpfchen auf der Dose so eindrehen, dass man den Freshmatic schließen kann. Einfach ein bisschen herumprobieren – es sollte am Ende klappen!

PS: Wenn die Dose leer dann einmal leer ist, nicht vergessen, den Sprühkopf aufzuheben! 

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

4 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter