Alte Spiegel zum Basteln sammeln

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wie oft wirft man einen weg weil er einen Sprung hat oder in der Größe nicht mehr passt. Beim Spermüll und auf Flohmärkten bekommt man sie fast hinterhergeworfen.

Tipp: Alle Spiegel sammeln (Badezimmer, Flur, Puderdose, Handspiegel, Küche...) und dann zur Verschönerung einsetzen.

Spiegel in Handtuch wickeln und vorsichtig mit Hammer zerschlagen. Z.B. einen kleinen Holz-Beistelltisch nehmen. Die Oberfläche mit Fliesenkleber bestreichen und die Spiegelstücke optisch ansprechend darauf anordnen.

Zwischenräume werden dann mit Fugenmasse (gibt es in unterschiedlichen Farben) verfüllt, indem man mit einem Spachtel über die Fläche fährt und dann als letztes die Spiegel poliert.

Durch den Spiegeleffekt sieht das wirklich gut aus und eignet sich z.B. für kleine Beistelltischchen für drinnen und draußen, für kleine Kommoden, Aufbewahrungs-Kasten, eine dunkle Wandecke (Spiegel auf Holz und dann einfach andübeln), etc.

Ich bin gerade dabei ein riesiges Paar HiFi-Boxen, deren lackierte Holz-Oberfläche durch diverse Umzüge ultimativ gelitten hat, entsprechend umzugestalten.

Das Verblüffende ist, dass durch die Spiegel auch eine kantige, grobe Form aufgehoben wird und so ein Gegenstand dadurch interessant aussieht.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti