Altpapier sammeln

Altpapier sammeln leicht gemacht - für Katzenbesitzer only

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man kann Katzenstreu-Verpackungen sehr gut zum Altpapier sammeln benutzen und spart sich dadurch extra Behälter.

Da ich regelmäßig Katzenstreu holen muss, die meistens in festem Papier verpackt ist, funktioniere ich die Verpackung direkt zum Altpapierbehälter um.

Bisher kommt der Turnus gut hin und habe meistens noch ne zweite Tüte übrig, die ich unter dem Schreibtisch für Papiermüll verstecke.

Nur ein Gang zum Müll, keine Extrabehälter nötig.

Hundebesitzer müssen ihre Wauzis zum Müll runterbringen schicken :)

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


5
#1
24.5.13, 08:01
mach ich auch so ! und den großen Sack vom Hundefutter funktioniere ich zum "gelben Sack" um .
1
#2
24.5.13, 12:44
Das kommt leider auch auf die Größe des Haushalts an - bei einem Singlehaushalt klappt das bestimmt.

Ich sammle Papier auch in Katzenstreubeuteln, in Hundetrockenfutterbeuteln und in leeren Waschpulverkartons (stehen schön versteckt hinter der Küchentür in einer kleinen Nische), aber daneben habe ich noch im Büro, in den Zimmern meiner Kinder und im Wohnzimmer Papierkörbe. Und die sind leider auch ständig voll.

Leider sind meine Hunde zu faul, um Papierkörbe rumzuschleppen! :o))
#3
24.5.13, 14:45
Leider ist unser Streu in relativ kleinen Plastikbeuteln abgefüllt, die taugen noch nicht mal zum Gelben Sack. Mit den Papiertüten haben wir das aber auch immer so gemacht :-)
#4
24.5.13, 18:38
Das funktioniert sicher bei vieelen Katzen aber leider nicht bei meinen beiden. Alles das generell sauber verpackt ist besonders Papier wird ausgepackt und verteilt :)
3
#5 kirschtomate
24.5.13, 19:32
Das machen wir auch so :) Und @flauschi die Hundefuttersäcke werden auch bei uns zum gelben Sack umfunktioniert ;) Da die HuFu-Säcke aber leider nicht reichen, nehmen wir noch die Säcke der Holzpellet und Salztabletten zu Hilfe (beides in 25kg-Säcken). Für den Biomüll haben wir einen kleinen Eimer (etwa die Größe eines 1kg-Joghurt-Eimers), damit dieser nicht so einsaut, kommt da eine Brottüte - aus Plastik z Bsp von Discounter-Brot - oder so eine Tüte in der man loses Obst oder Gemüse im Laden verpackt hinein, diese wird dann in den Komposter oder die Biotonne entleert und die Tüte fliegt in die gelbe Tonne :) Ich gebe kaum Geld für Müllbeutel aus :) Eben eine optimale Nutzung von Ressourcen :P
2
#6 xldeluxe
24.5.13, 20:00
Wenn das ganze unsichtbar verstaut wird, wie im Tipp beschrieben, ist es ok für mich. Steht aber die Tüte sichtbar herum, würde ich es nicht mögen. Aber versteckt ist gut!

Aus der abgebildeten Tüte könnte ich als Katzensammlerin glatt die hübsche Katze ausschneiden, mit durchsichtiger Folie bekleben und irgendwo, z.B. auf einem Karton zur Aufbewahrung diverser Dinge anbringen ;-))
2
#7
24.5.13, 21:29
ich nehme für Papier meist Kartons aus dem Supermarkt. meist von Obst oder Gemüse. die haben die ideale Größe für Tageszeitungen und alles was man sonst noch an Papier hat. beim Einkauf nutze ich die Kartons auch direkt um die gekauften Sachen ins Haus zu bringen.
#8
25.5.13, 20:33
@kirschtomate: ich Handhabe das auch so!! Ich finde wir produzieren schon zuviel Müll, da brauchen wir nicht auch noch Tüten dafür kaufen!! Die Wc-Rollenverpackung nehme ich für Restmüll her. :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen