Apfelkuchen mit Dinkelmehl und marmorierten Streuseln
8

Apfelkuchen mit Dinkelmehl und marmorierten Streuseln

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Apfelkuchen mit Dinkel-Vollkornmehl und marmorierten Butterstreuseln  

Allen Liebhabern von leckerem Apfelkuchen vom Blech möchte ich hier mal eine Variante mit Vollkornmehl empfehlen, den ich immer wieder gern backe. Es ist ein unkompliziertes, schnelles Rezept, das auch garantiert gut gelingt.

Zutaten

Für den Teig:

  • 125 g Sanella (oder Butter)
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 300 g Dinkel-Vollkornmehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Schmand

Für den Belag:

  • 1 kg Äpfel
  • nach Belieben 80 g Rosinen
  • etwas Rum oder Apfelsaft

Für die Streusel:

  • 200 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver

Zubereitung

  1. Die Rosinen werden (am besten über Nacht) in Rum oder Apfelsaft eingeweicht.
  2. Für den Teigboden rührt man die weiche Sanella/Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eiern mit einem schaumig, dann gibt man das mit Backpulver und Salz vermischte Mehl portionsweise dazu, verrührt alles gut und zum Schluss rührt man den Schmand ein.
  3. Den Teig streicht man gleichmäßig auf das mit Backpapier ausgelegte Blech.
  4. Die Äpfel werden gewaschen, geschält (ist aber nicht unbedingt erforderlich), vom Kerngehäuse befreit und in nicht zu kleine Würfel geschnitten, mit den Rumrosinen vermischt und gleichmäßig auf dem Boden verteilt.
  5. Für die Streusel werden weiche Butter, Zucker, Salz und Mehl in einer Schüssel mit den Knethaken des Handmixers so lange verrührt, bis ein krümeliger Teig entsteht.
  6. Eine Hälfte davon wird mit den Fingern zu Streuseln verknetet, die andere Hälfte in einer anderen Schüssel mit dem Kakao gemischt und ebenfalls zu Streuseln geformt.
  7. Nun verteilt man die beiden Streuselarten über die Apfelschicht und schiebt das Blech in den auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen (keine Umluft!).
  8. Gebacken wird der Kuchen 35-40 Minuten, und nach dem Abkühlen heißt es dann nur noch – genießen, eventuell auch mit etwas Schlagsahne - GUTEN APPETIT!!

​TIPP:  Schmeckt aber auch, wenn er noch etwas warm ist, ganz wunderbar!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

10 Kommentare

Emojis einf├╝gen