Armaturen reinigen

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Armaturen glänzen und werden blitzeblank, wenn man sie mit Nagellackentferner reinigt.

Neulich hatte ich nach dem Abwischen der Nägel noch einen gebrauchten  Wattebausch mit Nagellackentferner und habe dabei gleich mal den Wasserhahn abgewischt. Der Glanz war echt toll und ich habe gleich um den Wasserhahn herum die Ablagerungen ohne Schwierigkeiten abputzen können.

Diese Sauberkeit/Glanz hielt fast eine ganze Woche an. Nun habe ich mir ganz billigen Nagellackentferner gekauft und putze so Bad- und Küchenarmaturen ohne Schwierigkeiten und Zeitaufwand. Ob Nagellack mit oder ohne Aceton muss man selbst herausfiden.

Von
Eingestellt am

61 Kommentare


19
#1
15.11.14, 00:50
da hält aber die dünne Chromschicht nicht sehr lange....
13
#2
15.11.14, 06:38
Ohh das wäre mir zu scharf ,hätte echt schiss ,das die Armatur kaputt geht .
10
#3
15.11.14, 07:19
Also da hätte ich auch Angst, dass die Oberfläche auf Dauer beschädigt wird.
4
#4
15.11.14, 07:49
Also wenns den Nägeln nix macht kann ich mir nicht vorstellen das davon Armaturen angegriffen werden ...
7
#5 marasu
15.11.14, 09:03
Mit Nagellack können viele Oberflächen matt werden.

@flauschi: dass es den Nägeln gar nix macht, kann man nicht behaupten. Wenn die Nägel gesund sind, halten sie es halt meist aus.
16
#6
15.11.14, 11:19
@flauschi: die Nägel wachsen nach, aber die Armaturen nicht. Mir wäre es zu riskant, das auszuprobieren.
9
#7 mokado
15.11.14, 11:20
Nagellackentfernter enthält Aceton und das ist u.a. ein sehr aggressives Reinigungsmittel.
ich hatte such Angst um die Chromschicht. diese Reinigung wird sie nicht oft aushalten.
4
#8 xldeluxe
15.11.14, 11:22
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Oberfläche angegriffen wird, weiß es aber auch nicht und das Internet gibt dazu nicht viel her :-)

@Marasu:

Acetonhaltiger Nagellack darf nie auf Kunststoffen benutzt werden, die Oberfläche wird sofort "blind".
6
#9
15.11.14, 11:33
Also mir wär das auch zu riskant.
6
#10 jb70
15.11.14, 11:59
Ich glaube nicht , daß es einer verchromten Amatur schadet .
In meinem ursprünglich erlernten Beruf habe ich viel mit reinem Aceton zutun gehabt.
Wie marasu und xldeluxe schon erwähnt haben, macht es Kunstoffe matt bzw. weich (Acetat z. B.),es entfettet völlig und eben Lackierungen lösen sich !
Nagellackentferner ist aber eine stark verdünnte Form - ich hätte daher keine Bedenken und werd' das auch ausprobieren.
11
#11 xldeluxe
15.11.14, 12:39
@jb70:

Ich habe mir zum Gebrauch in der Küche, z.B. um Klebe von Etiketten zu entfernen, acetonfreien Nagellack gekauft. Damit wird nichts blind.

Der ist so mild, der entfernt bei mir nicht mal Nagellack ;--)
3
#12 jb70
15.11.14, 12:45
xldeluxe :
Ja,das kenn' ich - deshalb hab' ich wieder zum "normalen" Nagellackentferner gewechselt ;-))).
3
#13
15.11.14, 16:28
Das wäre mir auch zu riskant.
Die Wasserhähne sind ja nur mit einer dünnen Chromschicht umhüllt.

Ich befürchte, dass die dann bald weggeputzt wäre.
2
#14
15.11.14, 17:36
Vielen Dank für die Meinungen. Nagellackentferner enthält Öl zur Pflege. Deshalb habe ich nicht so große Bedenken.Aber trotzdem- etwas Vorsicht kann ja nicht schaden!
11
#15
15.11.14, 18:20
Ich kann mir gut vorstellen, dass es funktioniert, würde es allerdings aus Umweltschutz-Gründen nicht anwenden.


Nagellackentferner verseucht das Abwasser und ist nur sehr aufwändig heraus zu filtern. Da greif ich lieber zur Essigessenz, die riecht zwar ähnlich penetrant, ist aber nicht ganz so schädlich.
21
#16
15.11.14, 22:41
Ganz simpel wäre es, eine Zitrone zu halbieren (oder wenn ihr gerade eine ausgepresst habt) mit dieser über die Armaturen reiben und einfach trocken reiben - entfernt Kalkflecken und riecht auch noch toll. :-)
4
#17
16.11.14, 06:45
Da brauchen nur Nanorisse in der Chromschicht sein und das Aceton wird den Kunststoff darunter angreifen. Vielleicht geht das ein paar mal gut, aber auf Dauer macht das mehr kaputt als es nützt. Wenn man wenig/keine Ahnung von Chemikalien hat, sollte man sie nur bestimmungsgemäß verwenden oder die Finger davon lassen.
4
#18
16.11.14, 09:21
Wenn man bedenkt, dass die Armaturen heutzutage aus Kunststoff bestehen und nur eine sehr dünne glänzende Verblendung drauf haben - nein, also das würde ich auch nicht machen.
Ich finde auch den Geruch "ätzend".
5
#19
16.11.14, 10:00
Na ja, dass beim Nagellackentferner nichts angegriffen wird, ist ja so auch nicht richtig.
Schließlich ist ja der glänzende Nagellack hinterher auch weg...und der Geruch ist für Mensch auch nicht der gesündeste...
So dreckig sind die Armaturen ja auch nicht, wenn man sie nach jedem Gebrauch etwas abwischt.
Und zur Not hab ich eine alte Zahnbürste, um an die schmutzigen Stellen zu kommen.
2
#20 barbossa
16.11.14, 11:04
Manche Tipps sind absolut hirnlos. Man sollte wissen das es nicht umsonst Nagellackentferner heißt UND NICHT ALLESREINIGER!
Du wischt wohl auch deine Böden mit Benzin wegen dem Glanz...auf solche Tipps kann man echt verzichten!
17
#21 jb70
16.11.14, 12:22
barbossa :
So daneben kann der Tipp nicht sein, wenn man bedenkt, daß fast alle Edelstahlreiniger ebenso Aceton enthalten.......
Einen Tipp und somit die Tippgeberin als hirnlos zu bezeichnen, finde ich persönlich weit mehr daneben .
12
#22
16.11.14, 12:39
Da kann ich Dir nur beipflichten, jb70! Fürchterlich, manche Kommentare hier! Wer - aus welchen Gründen auch immer - an diesem Tipp etwas auszusetzen hat, dem sei gesagt, dass er ihn doch nicht anwenden muss. Wird ja wohl hier niemand gezwungen. Schrecklich, diese Besserwisserei und Stutenbissigkeit! Überlest es dann doch einfach. So ein boshafter Kommentar wie der von barbossa geht gar nicht! Ich selbst verwende gelegentlich auch Nagellackentferner. Z.B. zum Entfernen von Etikettenresten auf Glas. Bei anderen Materialen gilt halt es vorsichtig auszuprobieren. Wer nicht will muss ja nicht. Und gut is!
8
#23
16.11.14, 12:43
@barbossa: Was soll denn so ein Ton? Wenn Dir der Tipp nicht gefällt, dann musst Du ihn doch nicht anwenden. Deinen unverschämten Kommentar braucht hier jedenfalls auch keiner.....
9
#24
16.11.14, 12:50
@jb70: Ich hätte zwar nicht die Vokabel "hirnlos" benutzt, aber gedankenlos ist es alle mal. Sie versteht (so wie leider sehr viele) nicht im geringsten die Chemie die dahinter steht.
Also ganz einfache Sachen wie warum organische Lösungsmittel wie Aceton z.B. Nagellack entfernen und Kunststoffe angreifen oder woraus die Ablagerungen an den Amaturen bestehen (Kalk und Kalkseife höchstwahrscheinlich).
Vermutlich ist der beobachtete Glanz nur auf die Öle/Wachse im Nagellackentferner zurückzuführen die dem starken Entfetten durch das Aceton oder Ethylacetat entgegenwirken sollen.

Aber es gibt doch schon spezielle Reinigungsmittel für Amaturen, die nicht im geringsten umweltschädlicher sind, und auch nicht teurer, insofern versehe ich den Tipp auch nicht.
6
#25
16.11.14, 12:54
@Zimtbaerli: guter Tipp - auf die einfachsten Sachen kommt man nicht ;) - ich presse mir oft eine Zitrone aus - die Schalenhälften werde ich jetzt gut weiter verwenden ;)
9
#26
16.11.14, 13:07
@jb70: Edelstahl und eine dünne Chromschicht sind doch so unterschiedlich wie Tag und Nacht! Metall ist nicht gleich Metall!

Ich finde solche Tips äußerst fahrlässig und rate dringend vom Nachmachen ab! Wenn ich mir so manchen Kommentar anschaue, dann kann ich nur vermuten, dass in der Schule wohl nicht richtig aufgepaßt wurde...
-7
#27 barbossa
16.11.14, 13:17
Sorry aber so ein Tipp der mehr schadet als nützt finde ich absolut bullshit. Solche Tipps kannst du für dich behalten und deine Bude sanieren nachdem du sie mit solchen Mitteln Tag für Tag zerstörst. Manche Tipps hier sind absoluter Mist. Am besten sucht man per google da kann fast nichts schiefgehen. Diese Seiten hier sind echt das Letzte.
2
#28 jb70
16.11.14, 14:16
FigureOfMerit #26 :
Ich habe in keinem Satz Edelstahl mit einer Chromschicht gleichgesetzt.
Einzig auf den Beitrag von barbossa, in dem darauf hingewiesen wird, Nagellackentferner sei kein Allzweckreiniger, habe ich angemerkt : Aceton ist in handelsüblichen Reinigern/Pflegeprodukten häufiger zu finden.
Da hast Du mich wohl missverstanden.
3
#29
16.11.14, 14:21
@jb70: Du schriebst "So daneben kann der Tipp nicht sein, wenn man bedenkt, daß fast alle Edelstahlreiniger ebenso Aceton enthalten......." Was ist da falsch zu verstehen? Edelstahlreiniger ist kein Allzweckreiniger!
5
#30 jb70
16.11.14, 15:18
Hansrosimaus #22 :
Das sehe ich genauso !
Immer wieder schade und schwer nachvollziehbar, warum nicht ein Meinungsaustausch in einem zivilisierten Ton möglich ist.
10
#31 jb70
16.11.14, 15:32
EmiliaAlessia #24 :
Mir ging es auch gar nicht darum den Tipp ansich zu "verteidigen"
( dass ich ihn für unbedenklich halte,ist ja nur meine subjektive Meinung),
sondern um den beleidigenden Tonfall.
Man kann ja, wie Du z.B. , auch seine Bedenken äußern, ohne gleich untergriffig zu werden :-).
3
#32
16.11.14, 15:51
Ich glaube das ist nicht gut... Ich habe eine weisse Hochglanz Küche und da sind oft rote Nagellack Spuren von mir drauf, ich hatte mal den Küchen Monteur gefragt ob ich mit Nagellackentferner es weg bekomme.. Er hat es mir abgeraten, ich solle Kunststoffreiniger dafür benutzen. Also auf dauer ist es keine gute Idee mit dem Nagellack Entferner, glaube ich.
9
#33
16.11.14, 15:52
@barbossa: Also, das Wort "bullshit" ist doch wohl auch "hirnlos", oder nicht?
Warum können einige hier nur nicht sachlich bleiben?
11
#34 Upsi
16.11.14, 15:57
Wir haben eine Wasserhärte von über 20, das ist schon krass, aber meist reicht es aus den Wasserhahn nach Benutzung trocken zu wischen. Habe überall im Bad Mikrofasertücher hängen und die werden auch benutzt. Eine alte Zahnbürste und Zitrone oder Essig beseitigen auch in den kleinsten Ritzen Kalk und Schmutz. Wenn die Tippgeberin mit Nagallackentferner gute Erfahrung gemacht hat, das gerne weitergen möchte, ist doch nett. Muss doch niemand nachmachen wer Angst hat. Solche beleidigenden Kommentare sind unnötig , da verletzend. Jeder der hier einen Tipp einstellt, ist doch überzeugt, gutes zu tun. Etwas Toleranz und Feingefühl müssen einige wohl erst lernen.
4
#35
16.11.14, 16:00
fürs bad kann ich es hier jedenfalls nicht probieren, denn ich habe da kein fenster drin und nagellackentferner stinkt ja furchtbar und ist auch sicher nix, was man gerne so geballt einatmen möchte.
13
#36
16.11.14, 16:07
@barbossa: Hallo?!?!? Warum bist Du bei Frag Mutti angemeldet, wenn Du es hier als "das Letzte" bezeichnest? Da kann man Dich nur freundlich bitten, diese sooo schreckliche Website doch einfach zu verlassen...
3
#37
16.11.14, 16:14
Ich habe schon vor vielen Jahren von einer Freundin den Tip gekriegt, Kochtopfe mit ausgedrückten Zitronenschalen abzureiben, damit sie blank werden. Um die Wirkung noch zu verstärken, kann man auch noch etwas Salz auf die Schalen geben.
5
#38
16.11.14, 16:41
@Upsi: ich wollte wirklich nur meine Erfahrung hier kundtun.Wer das nicht gut findet, sollte es nicht anwenden,aber Beleidigungen sind hier fehl am Platz, da bin ich deiner Meinung. Habe hier das erste und letzte Mal etwas veröffentlicht. Nochmals es war ja nur ein Putzerfolg, der nicht eine Daueranwendung darstellt!!!
8
#39 Upsi
16.11.14, 17:06
@bine1952: das wäre schade wenn du wegen einigen unsensiblen Menschen keine Tipps mehr einstellst, aber ich kann dich gut verstehen. Ich persönlich habe davon auch vorerst Abstand genommen. Die Anonymität hier im Internet verleitet wohl einige dazu das zu tun, was sie im normalem Leben nie tun würden, denn da kennt man sie ja. Schade, es ist doch so einfach, nett und freundlich seine Meinung zu vertreten.
10
#40
16.11.14, 17:14
@bine1952 und Upsi: Es wäre doch schade, wenn solche friedlichen Leute wie Ihr sich hier vertreiben lassen von Kommentatoren, die ohne Rücksicht auf andere mit Verletzungen um sich werfen! Zeigt denen doch, daß sie mit ihrer garstigen Art nicht die Oberhand gewinnen!
6
#41 Upsi
16.11.14, 17:28
@Maeusel: du hast da schon recht, blos manch einer erträgt das nicht auf Dauer und irgendwie hat das auch niemand nötig sich beleidigen zu lassen. Ich hab da meine eigene Methode gefunden mich zu wehren, obwohl, Zeit ist kostbar und man sollte sie sinnvoll verbringen.
9
#42
16.11.14, 18:02
@Upsi: das stimmt natürlich, ich kann das sehr gut verstehen. Aber schau mal bai barbossa nach: keinen Tip engestellt, aber 5 Kommentare und in (fast) allen kommt drin vor: entweder "Bullshit", "hirnlos" oder "Blödsinn"... noch Fragen???
9
#43 xldeluxe
16.11.14, 18:21
@bine1952 und upsi:

Warum denn sofort aufgeben, sich zurückziehen, wenn es Kritik hagelt?

Mal passt ein Tipp, mal nicht.

Ihr kennt doch das Sprichwort:

"Hinfallen ist keine Schande, Liegenbleiben schon! " - obwohl das mit dem Hinfallen ja hier nicht mal ein Thema ist, denn einheitlich abgelehnt wird kein Tipp.

Und egal wie schlimm es kommt:

Nach spätestens 3 Tagen ist der Tipp ein alter Hut und keinen kümmert`s mehr!

Also Ladies:

Hinfallen. Aufstehen. Krönchen richten!

:-)))
5
#44
16.11.14, 18:25
wer nichts wagt...

was meint ihr was in der professionellen Reinigung für harte geschütze aufgefahren werden.

wenn in einem Hotel alles aussieht wie noch nie benutzt - was der werte gast ja auch so möchte-,

sind die armaturen mit Sicherheit nicht sauber gestreichelt worden.
4
#45 Upsi
16.11.14, 18:27
@xldeluxe: neee, ich will ja nicht gehen, wollte nur der Bine etwas Mut machen, weil, es tut mir immer sehr leid wenn jemand ungerecht behandelt wird. ich bin nun mal so wie ich bin, mir fehlt Härte und LMA Stimmung, manchmal beneide ich Leute wegen ihres unerschütterlichen Selbstbewußtseins. :-((
1
#46 xldeluxe
16.11.14, 18:49
@Upsi:

Ich hatte es so verstanden, dass Du vom Tippschreiben Abstand genommen hast.
1
#47 Upsi
16.11.14, 19:05
@xldeluxe: das stimmt, für Tipps hab ich zur Zeit wenig Muse, aber kommentieren tu ich noch oft und gern.
2
#48
16.11.14, 19:37
@Leomama: "barbossa" ist schon wieder weg,war es am Ende "Wölfchen"?.......
1
#49 Upsi
16.11.14, 19:55
@Schnuff: ooch, schade, Wölfchen hab ich schon vermisst, hat mir immer so nette PM geschrieben. :-(
2
#50
16.11.14, 20:01
@Schnuff:

Das mit Wölfchen etc. habe ich mir auch schon gedacht. Aber jetzt ist sie ja schon wieder weg. Das ging ja sehr schnell, dieses Mal.
#51
16.11.14, 20:02
@Upsi: nicht nur Dir............
3
#52 xldeluxe
16.11.14, 23:05
Nein, ich glaube nicht an Wölfchen, denn barbossa war seit über 4 Jahren angemeldet.

Wölfchen ist bisher mit jedem ihrer zahlreichen Namen immer ein Neuzugang

Wer weiß aber, welches Mitglied sich möglicherweise dahinter versteckt.........
3
#53 xldeluxe
16.11.14, 23:10
Wollt ihr wissen, ob ein Wolf im Schafspelz unter uns ist, schaut immer mal auf die Kommentare zu meinen Tipps, denn die mag sie besonders ;-)

Hierzu besonders interessant mein Tipp: Maultaschensalat.

Seitdem ich sie (vermutlich) aufgespürt habe, ist erst mal Ruhe

Man sieht es auch an ihren roten Daumen für Tipps!

Ich kenne meine Pappenheimer :--)
#54
17.11.14, 12:18
hallo xldeluxe

Kompliment von mir für deinen kommentar 43!
das sollte man so oft im leben genauso sehen.

gruss kosmosstern
2
#55
17.11.14, 12:21
@xldeluxe zu 52: bestimmt seine Lebensgefährtin. :-)
2
#56
17.11.14, 12:35
@kosmosstern: Na, ob so jemand eine Lebensgefährtin findet? Das wäre ja Gift pur!
#57 Upsi
17.11.14, 20:11
@Maeusel: auf jeden Topf paßt ein Deckel :-)
#58
17.11.14, 22:24
@Upsi: Da hast Du auch wieder recht!
3
#59
22.11.14, 12:12
Jeder muss das selbst wissen. In der Hauswirtschaftsschule wird das nicht empfohlen. Selbst Essig gilt für viele Armaturen als zu scharf. Zitronensäure ist milder und empfehle ich selbst auch meinen Schülern. Ist zudem auch Umweltfreundlich. Auch sind viele Armaturen heute aus Kunststoff. Auch sollte man auch das in Betracht nehmen, dass man mit Nagellackreinigern auch Farbe aus Pinseln entfernt, eine Armatur ist nicht anderes wie einmal angemalt, überzieht man sie nicht sehen sie ganz anders aus.
1
#60
23.11.14, 17:18
Dass so ein "bescheuerter" Tipp auch noch im Newsletter erscheint... Nagellackentferner zerstört die Oberfläche, da hochagressiv... nimm lieber Spiritus, das nehm ich auch oft bei Armaturen und das ist nicht so aggressiv!
3
#61
30.11.14, 13:36
"was meint ihr was in der professionellen Reinigung für harte geschütze aufgefahren werden.
wenn in einem Hotel alles aussieht wie noch nie benutzt - was der werte gast ja auch so möchte-,
sind die armaturen mit Sicherheit nicht sauber gestreichelt worden."

Der Trick gesteht nicht darin harte Geschütze aufzufahren, sondern darin das PASSENDE Reinigungsmittel zu finden das gezielt den Schmutz löst, aber die Materialen schont.
Und das unterscheidet leider professionellen Reinigungskräfte von manchen Hausfrauen:
Sie haben eine Ausbildung und sehr viel Ahnung von der Beschaffenheit des Schmutzes, den geeigneten Mitteln (+ Zugang zu diesen) und der Schonung des Materials (wohlgemerkt ich rede nicht von den bedauernswerten Putzkräften die sich OHNE Ausbildung für ein paar Euro die Stunde verdingen müssen)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen