Asiatische Hackbällchen
3

Asiatische Hackbällchen in Glasnudelpanade

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Asiatische Hackbällchen in Glasnudelpanade: In ca. 30 Minuten zaubert man ein köstliches leichtes asiatisches Essen auf den Tisch.

Zutaten

Für 4 Personen:

  • 600 g Hack  (Putenhack oder halb und halb)
  • 3 Möhren
  • 2-3 Stangen Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1/2 Bund/Topf Koriander
  • 2 TL geriebener Ingwer
  • 4 EL Sojasoße
  • (ich mag die dicke süßliche: Ketjab manis oder auch Hoisin, die dünnflüssige Ketjab Anis oder Sojasoße schmeckt herb und salzig)
  • Pfeffer
  • 2 TL Chinagewürzmischung oder
  • 5-Gewürze-Pulver (mit Sternanis, Zimt, Fenchel, Szechuanpfeffer und Gewürznelke)
  • einige Chiliflocken
  • 2 Eier
  • 500 g Frittierfett
  • 100 g Glasnudeln

Die Zutaten wie Gewürze, Sojasoße und Glasnudeln bekommt man gerade aber auch immer mal beim Diskounter in der Asiawoche!

Zubereitung

  1. Ein fingerdickes Stück Ingwer schälen und fein hacken, den Knoblauch abziehen und durch die Presse drücken oder ebenfalls sehr fein hacken.
  2. Lauchzwiebeln und Möhren putzen, die Möhren fein würfeln oder mit einem Julienne-Schneider in schmale Streifen schneiden, die Zwiebeln in feine Ringe schneiden.
  3. Möhren, Ingwer und Knoblauch in heißem Fett ca. 3 Minuten anschwitzen und mit Sojasoße abschmecken.
  4. Hack mit dem Möhrenmix, den Lauchzwiebeln, Toastwürfeln und den Eiern vermengen und kleine Bällchen formen.
  5. Nun die rohen Glasnudeln mittels einer Schere in 2 ca. kleine Stücke zerkleinern und die Hackbällchen damit panieren, wobei die Nudeln sehr gut angedrückt werden müssen.
  6. Danach erst einmal die Küche saugen oder wischen, da die Nudeln beim Schneiden in alle Ecken springen!
  7. In einem hohen Topf wird das Frittierfett erhitzt und die Bällchen werden nach und nach in dem siedenden Fett für 2-3 Minuten ausgebacken. Je nach Topfgröße immer nur 5-6 Bällchen auf einmal ins Fett geben.
  8. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf einem asiatisch gewürzten Gemüse, z.B. Paksoi oder Chinakohl servieren.
  9. Paksoi ist ein sehr vielseitiges günstiges Gemüse, das ich wie Chinakohl zubereite. Es kann gedünstet, angeschwitzt oder roh als Salat zubereitet werden.
  10. Das gewaschene, abgetrocknete und zerkleinerte Gemüse wird in der heißen Pfanne mit wenig Öl angeschwitzt; klein gehackte Chilischote, Zitronensaft, Honig, Fischsoße und Sojasoße werden gut vermischt.
  11. Mit dieser Marinade wird das Gemüse nach ca. 2-3 Minuten abgelöscht. Noch ca. 1 Minute einziehen lassen und sofort servieren.

Alternativ kann auch Chicorée, Chinakohl oder Wirsing zubereitet werden.

Wer mag, kann noch 150 g gesalzene geröstete Erdnüsse grob zerkleinern und mit 100 ml süßer Chilisoße in einer

Pfanne karamellisieren lassen und damit die fertigen Asiabällchen garnieren.

Dazu kann Reis gegessen werden, ich biete die Bällchen auf dem Gemüse gerne in Muffinförmchen als fingerfood mit etwas asiatischem Salat aus dem Glas an.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


5
#1
26.7.14, 07:59
Sieht göttlich aus!!! Wenn das auch noch so schmeckt, kann jedes asiatische Lokal aber einpacken!!!!!
3
#2
26.7.14, 09:45
@SunnyHoney: Aber echt mal. Das sieht total lecker aus. Ist auf jeden Fall gespeichert. Und wenn die nächsten Asia-Wochen im Supermarkt kommen, dann weiß ich, was bei uns auf den Tisch kommt. Von mir 6 Daumen und vielen lieben Dank für den Tipp.
#3 nenne
26.7.14, 15:44
moin,

ich glaube kaum daß ein ungeübter kochneuling das alles in 30 (!) min. bewältigen kann.

bis 8) hat er noch nicht mal gemerkt, daß er noch mehr gemüse benötigt - vorher nicht erwähnt - von den weiteren zutaten eimal abgesehen.

und in der vorletzten zeile benötigt er auch noch reis - war bisher auch noch nicht erwähnt -
5
#4 xldeluxe
26.7.14, 16:39
@nenne:

Es wird niemand kochen, ohne ein neues Rezept vorher durchzulesen und so fällt dann auch auf, dass es auf/mit Gemüse serviert wird.

Reis ist nicht in der Zutatenliste erwähnt, da ich das Gericht so nicht serviere und ich Reis, wie aus dem Satz zu ersehen ist, lediglich als Alternative aufgeführt habe.

Ich denke schon, dass es möglich ist, "Frikadellen mit angeschwitztem Gemüse" in 30 Minuten auf den Tisch zu zaubern.
2
#5 jb70
26.7.14, 17:07
nenne: In 30 min trau' ich mir das auch nicht zu,aber so wie das aussieht, lohnt es sich auch wenn man entsprechend länger dafür braucht :)))))

PS.: Kann heute Abend (hoffentlich) endlich Deine PN lesen!!
1
#6 jb70
26.7.14, 17:10
Großes Kompliment für das tolle Photo - wie aus einem Kochbuch! !
1
#7
26.7.14, 17:40
Danke für dieses feine Rezept und das ansprechende Foto. Wird bald ausprobiert !
1
#8 xldeluxe
26.7.14, 19:07
Lieben Dank!

Es sind 3 Fotos - u.a. auch mit den Zutaten wie auch z.B. Paksoi :-))
#9 Schnuff
26.7.14, 19:45
kann man nicht die Glasnudeln gleich in einer Tüte schneiden,dann springen sie nicht weg?
LG
2
#10
26.7.14, 19:51
klingt sehr sehr lecker und so sieht es auch aus. Daumen hoch! Das wird demnächst mal ausprobiert. Wenn man sich das Rezept gut durchgelesen hat und schon mal die Arbeitsschritte im Kopf durchgeht, klappt das sicher in 30 min, Spätestens, wenn man das Gericht schon einmal gekocht hat, gehts noch schneller.
2
#11 xldeluxe
26.7.14, 22:21
@glucke1980:

Danke!

Es ist nicht wirklich schwierig, diese Bällchen zuzubereiten.

Bei Zeitangaben gehe ich von mir aus - wie anders soll ich es sonst einschätzen?

Liest jemand sehr langsam und holt z.B. die benötigten Zutaten nicht alle auf einmal auf die Arbeitsfläche, dauert es sicherlich viel länger.

Aber ich denke nicht, dass Zeitangaben so gemessen werden ;--))))))

Ob nun 30 Minuten oder 45 Minuten........ich gebe dann demnächst immer mal ein paar Minuten dazu, um dann vermutlich zu lesen, dass es aber doch relativ lange dauert ;-)))
#12
26.7.14, 23:45
Paksoi kenne ich gar nicht.wo bekommt man denn für mich ein so exotisches Gemüse?
#13 xldeluxe
26.7.14, 23:47
@kosmosstern:

Gab es letzte Woche bei Lidl.

Ansonsten natürlich im Asialaden oder im türkischen Supermarkt
1
#14
26.7.14, 23:53
danke dir für deine schnelle Antwort.ich werde mal Ausschau halten.bin jetzt neugierig geworden.
bei dir lernt man jede Menge neues Gemüse bzw. Gewürze kennen. :-)
1
#15 xldeluxe
26.7.14, 23:56
Gerne!

In türkischen Lebensmittelmärkten gibt es eine Vielzahl an Gewürzen und Gemüse, die bei uns nicht zum Sortiment gehören. Ein Besuch lohnt sich!

Bei Lidl war es das erste Mal, dass ich Paksoi gesehen habe. Die Menge wie auf meinem Foto kostet 1 Euro. Ich mag Paksoi sehr gerne.

Viel Erfolg! :-)
1
#16
27.7.14, 00:34
@xldeluxe: Ja, ich nahm mit meinem Kommentar nur Bezug auf #3 nenne.
Mir ist das auch egal ob 30-35- 45 min :)))) Hauptsache das ganze schmeckt ;)
1
#17 marasu
27.7.14, 03:39
@ xldeluxe: zitat: Danach erst einmal die Küche saugen oder wischen, da die Nudeln beim Schneiden in alle Ecken springen!

Du könntest die Nudeln ja in eine durchsichtige Plastiktüte stecken und sie dort drin zerschneiden.
#18 xldeluxe
27.7.14, 08:08
@marasu:

Das stimmt. Hinterher ist man immer schlauer :

Ich denke grundsätzlich, dass es so schlimm schon nicht werden wird und dann stehe ich da im Gewühle ;-))
1
#19
27.7.14, 11:30
Tolles Rezept,
ich probiere es sehr bald, denn auch ich bin für exotische Gerichte immer offen.
Die Glasnudeln werde ich in einen Frühstücksbeutel stecken,den zur Kugel formen und dann einfach mit dem Fleischklopfer draufhaun, ich denke, das müßte funktionieren.
Danke für das Rezept.
1
#20 marasu
29.7.14, 19:26
Bei uns gab's heute deine Hackfleischbällchen - waren super lecker!!!!!!!!!!!!

Als Gemüse mussten Zucchini herhalten (ich hab sooo viele) - asiatisch gewürzt.

Aber ich nehm alles zurück, was ich bisher übers Glasnudel-schneiden geschrieben habe.
War doch eine echte Prozedur.

Erst hab ich Peggys Anregung befolgt und es mit dem Fleischklopfer probiert, aber da waren die Glasnudeln doch zu zäh dazu - sie wollten nicht brechen.

Mit der Schere in der Tüte war auch nicht - da hätts einen Riesensack gebraucht, weil ich öfter in den Frühstücksbeutel als in die Glasnudeln geschnitten habe.

Schlußendlich habe ich eine große Schüssel genommen und bin damit raus auf den Balkon gegangen. - Gott sei dank, sonst hätte die Küche tatsächlich wie ein Glasnudel-Schlachtfeld ausgesehen.
Das nächste Mal probier ichs im Mixer.

@ xldeluxe:
danke für das super Rezept, mit der Zeit bin ich auch auch fast hingekommen. Wenn mans 2-3x gemacht hat, gehts locker in 30 Minuten.
Nicht gerechnet hab ich den halben Tag einkaufen, um bei uns in der Gegend an die asiatischen Gewürze und die Glasnudeln zu kommen.
#21 xldeluxe
30.7.14, 01:12
@marasu:

Lieben Dank und schön, dass es Euch geschmeckt hat! Ich fand es auch lecker.

Ich denke, Glasnudeln sind aus feinem weißen Draht ;-))))

So etwas habe ich noch nie erlebt und da gibt jede noch so scharfe Schere den Geist auf ;-)

Wer es nicht erlebt hat, wird es nicht glauben!
#22 Schnuff
30.7.14, 01:24
@xldeluxe: wenn Du schreibst : wie Draht,ginge da vielleicht ein neuer Seitenschneider?
1
#23 xldeluxe
30.7.14, 01:38
@Schnuff:

hahaha, jau das ist die Lösung!!! GENIAL @Schnuff!!!!

Ab morgen gibt es in meinem Küchenschrank einen Extraplatz für den handlichen Hausfrauenseitenschneider!

;-)))))))))))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen