Augen auf beim Kauf eines Gebrauchtwagens

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Freundin brauchte ein neues Auto.

Leider kein Geld für ein neues Auto, aber ein gutes gebrauchtes sollte her.

Wir zogen also los von einem Händler zum anderen und bekamen tolle Angebote.

Auto 8 Jahre alt, 23.000 km gefahren, zu einem guten Preis. Dachten wir jedenfalls.

Dann schauten wir uns das sogenannte Scheckbuch des Wagens an, da stand was von einer Inspektion von 50.000 km.

Aufgeschreckt zogen wir weiter.

Bei einem anderen Händler wurde uns erklärt, daß ca. 30 % der gebrauchten Fahrzeuge einen manipulierten Tacho haben. Also achten wir jetzt auf das Scheckbuch des Wagens, ferner auf Ölfähnchen, die manchmal unter der Kühlerhaube angebracht sind und lesen dort, wenn vorhanden, den km Stand ab.

Aufschlussreich ist es auch, wenn die Sitze abgeschubbert sind und das Lenkrad abgegriffen. Dann kann es sich um kein günstiges Gebrauchtfahrzeug handeln, welches nur wenige km gefahren ist. Von wegen Stadtauto.

Bei einem Händler unseres Vertrauens bekam meine Freundin dann ihr neues Auto, günstig und wirklich ohne 50.000 km auf dem Tacho und im Buch.

Also: Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1 schleifebb
11.6.11, 16:17
wahnsinn, das ist mal ein tipp, hoffentlich lesen ihn viele , danke velten, noch mehr solche dinger und du bist tippkönig
#2 Dr_CAN
25.10.13, 14:04
Ein weiterer Hinweis auf hohe Laufleistung ist die abnutzung der oberen Umlenkung des Gurtes (Eingelaufen).

Schau mal auf die Kennzeichenunterlage oder das Serviceheft. Meißt ist der letzte Autohändler auch die Servicewerkstatt und hat im Computer die Fahrzeughistorie. Ein Anruf mit der Nachfrage nach der Fahrgestellnummer bringt schnell klarheit über den Tatsächlichen km-Stand.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen