Schon während des Bedruckens hatte ich die Idee, den Stoff ringsherum auszufransen - so, wie man es bei einem Schal macht.

Ausgefranstes Stofflabel fertigen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Weil ich gerade einen Oberstoff verarbeite, der sich gut ausfransen lässt, habe ich eines der Label wie folgt gefertigt:

  • Text mit einem Tintenstrahldrucker auf Transfer-Folie / T-Shirt-Folie drucken.
  • Druck wie in der Folien-Beilage beschrieben auskühlen lassen - erst dann auf den Stoff bügeln - wenns geht: absolut waagerecht der Kett- und Schussfäden wegen, denn bei schiefem Schneiden (nicht parallel bzw. senkrecht zu den Webkanten) wird später die Fransen-"Kante" leicht schief - das wäre schade.
  • Der trotz aller Bemühungen (Bügeln unter Backpapier!) bleibende leichte transparente Film auf dem Schriftzug verhindert, dass sich die Schrift später auswäscht, wenn das ganze Textil (samt Label) gewaschen werden soll.

Schon während des Bedruckens hatte ich die Idee, den Stoff ringsherum auszufransen - so, wie man es bei einem Schal macht. Dazu den Stoff absolut gerade schneiden (Rollschneider).

  • Damit die Fransen im Laufe der Zeit nicht immer breiter werden, das Gewebe sich also langsam von selbst "auflöst", habe ich vor dem Ausfransen mit einem schmalen Zickzackstich und bewusst auffallendem Garn einmal auf der gedachten Linie um das Label genäht, an der die Fransen beginnen bzw. enden sollen. Damit sich diese schmale Zickzacklinie während des Nähens nicht verzieht (es ist ja nur eine Stofflage statt gewöhnlich zweier), habe ich den Stoff mit Stickvlies hinterlegt, das man anschließend wegreißen kann. Erst dann kommt das eigentliche Ausfransen:
  • Mit einem scharfen Gegenstand (z. B. dem Fadentrenner) die Kett- bzw. Schussfäden von außen nach innen arbeitend / einzeln = nacheinander aus dem Gewebten heraus schieben - so viele, bis die gewünschte Breite der Fransen erreicht ist. Ob man an den Kett- oder Schussfäden beginnt, ist dabei egal, hängt aber von der Festigkeit des Gewebes ab.

Nicht jeder Stoff eignet sich problemlos für dieses Vorgehen - deshalb vor dem Drucken ... ausprobieren.

Wenn einem die Fransen nach Fertigstellung insgesamt zu breit sind, kann man sie ja mit dem Rollschneider noch wieder kürzen ...

Zuletzt das fertige Label mit einem Geradstich (gleiches Garn) auf den Untergrund nähen, dazu je nach Stoffqualität (rutschend oder nicht) mit Stylefix fixieren.

Weiterhin viel Freude beim Nähen / Schneidern! 

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
9.6.17, 17:50
@trom4schu fantastische Idee, das muss ich unbedingt bei Gelegenheit nachmachen!!!
2
#2
10.6.17, 01:04
Genau so (natürlich ohne Aufdruck, sondern bestickt) habe ich in den frühen 60er Jahren Platzdeckchen als Muttertagsgeschenke "ausgefranst".................
2
#3
12.6.17, 09:05
Mich erinnert das auch an meine Handarbeiten in der Schulzeit.
1
#4
11.7.17, 07:49
@Maeusel: Guten Morgen.
Wir sind hier bei FM wohl ziemlich ähnlich im " Baujahr ".
Ich kann mich ebenfalls an diverse Frans / Teile in der Jugend erinnern.
Ist schon ein Weilchen her.
Einerseits < gottlob > und auf der anderen Seite doch ein wehmütiger Gedanke.
Schönen Tag allen Mädels und Buben.
2
#5
11.7.17, 11:12
@cahumi: Ja, auch im Zusammenhang mit Hohlsaumstickerei haben wir solche Stiche gemacht. Erinnerst Du Dich noch an Hohlsaum?
Ich erinnere mich auch gerne an früher und werde auch leicht etwas wehmütig dabei. Aber dann denke ich daran, wie schön jetzt alles ist, und dann verfliegen die wehmütigen Gedanken wieder.
Wir erwarten im Herbst zwei neue Enkelkinder, das ist ein Riesenglück!
2
#6
11.7.17, 12:03
@Maeusel: Oh, Donnerwetter und schon heute alles erdenklich Gute.
Leider kann ich da nicht < mithalten >.
Zum Einen hat meine Tochter einen sehr kranken Partner, wo sich ein Kinderwunsch erübrigt.
Zum Anderen haben wir vor einiger Zeit durch ein großes Unglück den ältesten Sohn / Bruder verloren.
Der Schock sitzt noch so tief, daß keiner meiner Söhne eine Familie gegründet hat.
Ja, die schöne Hohlsaum Stickerei.
Ich besitze fast ausschließlich gestickte Bettwäsche und werde oft belächelt ob meiner Kissen Parade.
Nun muß ich gestehen, daß ich nicht alles selbst angefertigt habe.
In unserem Haushalt lebte eine " SUPER STRICKLIES'L ".
Diese konnte einfach alles und hat uns als Kinder bestrickt und benäht ( meine Mutter war lieber Geschäftsfrau ); später setzte sich das in gestickter Tischwäsche fort.
Ich habe ihr die Muster aufgezeichnet / gepaust oder gestichelt, gestickt wurde dann mit unendlicher Geduld.
Noch heute halte ich Teile in Ehren und habe diese Liebe wohl auch meiner Tochter vererbt.
Nach meiner Meinung ist es sehr schade, daß diese Fertigkeiten etc. der Smart Phon Generation verloren gegangen ist.
Noch einmal alles Liebe und Gute und einen recht schönen Tag.
2
#7
11.7.17, 13:02
@cahumi: Vielen Dank für Deine guten Wünsche und Deine Mitfreude!
Deine Geschichte tut mir unendlich leid. Ein Kind zu verlieren ist wohl das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann.
Ich wünsche Dir auch einen schönen Tag.
1
#8
11.7.17, 15:31
@ Cahumi: Wenn ich deine Geschichte lese denke ich dass du eine schwere Zeit hattest. Bei mir ist es ähnlich was ich zu erzählen hätte und manchmal ist es gut wenn man erzählen kann.
Aber zuerst zum Hohlsaum!!! Ich habe in der Handarbeitsschule noch solche Platzdeckeli gemacht.Mit Halbleinenstoff machten wir eine Serviettentasche die auch mit Hohlsaum und mit Kreuzstichen verziert war.
Wie schon gesagt :Ich bin Pianistin und habe fast alles  was man haben kann.Vor einem Monat hatte ich die 49.Narkose. Die brauchte man weil ein betrunkener Mann mit dem Auto in mich hineingefahren ist .Dadurch musste man den Rücken acht mal versteifen.Dazu habe ich Zucker und Polyarthritis und..........Dir einen schönen Tag und alles Gute
#9
11.7.17, 17:34
Wozu? Wofür benötigtst Du solche ausgefransten Schildchen?
1
#10
11.7.17, 19:38
@Gwosdz: Das frage ich mich allerdings auch.
I
Mir kam nur die Erinnerung an alte Zeiten, und das fand ich schön. Insofern hat dieser Tip die Anregung zu einer netten Unterhaltung gegeben, das ist doch auch was.
#11
11.7.17, 20:44
@Maeusel: Da bin ich ganz deiner Meinung.
Nicht alles muß zwingend und sofort einen Sinn ergeben.
So hat doch dieses < Fuzerl > Stoff bei der einen und anderen Anlaß zum nachdenken und erinnern gegeben.
Ganz hübsche Kommentare waren hier zu lesen und dafür bedanke ich mich.
Allen Mädels und Buben einen schönen Abend.
#12
12.7.17, 09:45
😉Ich freue mich über Deine Seite! Richtig, ist, daß Unterhaltung wichtig ist! Danke!00

Tipp kommentieren

Emojis einfügen