Ausgetrocknete Kokosnuss

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn eine Kokosnuss ausgetrocknet ist, d.h. keine Milch (mehr) darin enthalten ist, schmeckt sie nicht mehr so gut.

Doch das lässt sich ändern:

Einfach die Kokosnuss in Stücke teilen, diese in eine Schüssel legen und mit frischer Vollmilch füllen, so dass die Stücke mit der Milch bedeckt sind. Die Schüssel in den Kühlschrank stellen für ein paar Stunden oder über Nacht stehen lassen - und schon schmeckt die Kokosnuss wieder :)

Von
Eingestellt am
Themen: Kokosnuss

6 Kommentare


#1
30.3.06, 14:53
das geht auch mit Wasser
#2 Janice
30.3.06, 18:33
Super Tipp!!!!!!!
#3
3.4.06, 22:12
wenn die Kokosnuß ausgetrocknet ist, enthält sie Aflatoxine (Schimmelgifte).
#4
12.5.06, 19:23
ihh dann darf man sie niht essen?
#5
10.8.06, 15:40
stimmt zwar
aber beim kauf einer kokosnuss sollte man die milch innendrin beim schütteln noch gut hörbar schwappen hören... das mit den aflatoxinen ist schon richtig
#6 alex
17.1.07, 21:27
mal ne frage zur kokusnuss. hab mir neulich eine im supermarkt besorgt. die kokosmilch hat, ausser ein bisschen bitter, nach kaum was geschmeckt und das fruchtfleisch war auch, naja eher sehr "dünn" vom geschmack. is das immer so oder war das besonders schlechte qualität?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen