Austern oder Muscheln als festliche Vorspeise - mit Perlen

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Versteckt in jeder Auster eine echte Perle!

Die Austern öffnen, mit einer Süßwasserzuchtperle dekorieren.

Dazu Champagner servieren.

Die Süßwasserzuchtperlen sind nicht teuer. Schaut mal bei B.B. nach einer Kette für Schmuck.

Die Damen sind entzückt, die Herren beißen hoffentlich nicht drauf.

Vorher vorsichtig anfragen, ob die Gäste Austern mögen, sonst es wäre schade drum.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
17.12.10, 10:47
Super Idee!
Und wer keine Muscheln mag, kann einfach Schalen (Jakobsmuscheln z.B. machen sich sehr gut, und sind auch "ohne Inhalt" erhältlich) kaufen, und etwas anderes darin servieren - z.B. etwas Salat oder Tomate-Mozzarella oder-oder-oder.

Die Perle wäre dann der Gag an der Sache...
#2 Valentine
17.12.10, 13:11
Vorsicht bei Salat, sofern dieser Essig, Zitronensaft oder andere Säuren enthält- Muschelschalen und Perlen vertragen keine Säure!
#3
18.12.10, 14:20
zum einmaligen gebrauch machen die saeuren auch nichts.
das bissel kalk was sich dann ausloest ist absolut unbedenklich.

der hype um "entkalkungsmaschinen" fuer trinkwasser ist eh bescheuert und geldmacherei.

aber fuer einen frauenabend klingt das nach einem genialen gag
#4 Valentine
19.12.10, 01:30
@Scanner: was die Muschelschalen angeht- die werden von Säuren durchaus angegriffen und damit etwas stumpf. Ob das stört oder nicht, ist wohl Ansichtssache- schädlich für den Körper ist es sicher nicht, wenn man etwas aufgelösten Muschelkalk im Dressing mitisst.

Den Perlen macht aber schon ein einmaliger kurzer Kontakt mit Säuren was aus. Es wäre einfach schade um die Perlen und um den Effekt, auch wenn die Dinger billig hergehen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen