Noch gefrorene Lachsfilets lassen sich im Backofen problemlos zubereiten.

Gefrorenes Lachsfilet im Backofen zubereiten

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Man kann Lachsfilet durchaus gefroren im Backofen zubereiten und muss es nicht unbedingt vorher auftauen.

Zutaten

  • 1 Stück gefrorenes Lachsfilet - ca. 600 g
  • Butter
  • Saft einer Zitrone
  • getrockneter Dill - 1 EL
  • Salz, Pfeffer

Für die Sauce

  • 1/2 Becher Schlagsahne, leicht schaumig geschlagen
  • 1 EL Meerrettich aus dem Glas
  • Salz und etwas Zucker

Wer möchte, kann diese Sauce verdünnen, mit etwas Flüssigkeit, die beim Garen des Lachses ausgetreten ist.

Zubereitung

  1. Man legt den gefrorenen Lachs in eine gut passende gebutterte Form, etwas Salz und Pfeffer in die Form streuen.
  2. Er wird mit getrocknetem Dill bestreut und mit einer Mischung aus Meersalz und Pfeffer. Eine Zitrone wird ausgepresst und darüber geträufelt. Der Fisch wird mit Butterflocken belegt.
  3. Jetzt wird die Form dicht verschlossen mit Alufolie. Ein Stück Fisch von 600 g braucht etwa 1 Stunde bei 200 Grad. Nach dieser Zeit die Form herausnehmen, eine Ecke der Folie hochheben und mit einer Gabel versuchen, ob der Fisch undurchsichtig, rosa und somit gar ist. Ist er noch glasig, noch einige Minuten länger garen. Die endgültige Garzeit hängt zum Teil auch von dem jeweiligen Backofen ab.
  4. Bei dieser Garmethode entsteht durch den noch gefrorenen Fisch viel Flüssigkeit. Nach dem Garen, hebe ich den Fisch, bzw. das Filet heraus und serviere ihn mit einer Mischung aus einem halben Becher leicht geschlagener Sahne, vermischt mit einem EL Meerrettich aus dem Glas und etwas Salz und einer Prise Zucker.
Von
Eingestellt am

14 Kommentare


-2
#1
13.3.13, 22:57
Der Fisch ist bereits tod. Es ist völlig unnötig ihn ein 2tes mal umzubringen.

Ein Fisch ist perfekt wenn er GLASIG gegart ist.

Jegliche andere zubereitungsarten überzeugen von Nichtkönnen.
8
#2
13.3.13, 23:31
ist es nicht wie bei Fleisch? jeder so wie er es mag! diese Art bissige Kommentare verabscheue ich zutiefst.
9
#3
14.3.13, 00:23
Lieber "nicht können", als angewiedert auf den Teller starren, weil man glasig gegarten Fisch nicht mag.
1
#4
14.3.13, 01:04
@lm66830: es sollte natürlich heißen "nicht garen können".
Da war ich etwas zu schnell.
8
#5
14.3.13, 08:33
Hallo tite - ich weiß natürlich, dass in der sogenannten "Sterne-Küche"
ein glasiger Lachs als perfekt angesehen wird.
Mir schmeckt dieser nicht.
Genauso wenig wie sehr rosa gebratenes Fleisch, wo das Blut
in das Gemüse läuft.

Lass dir dein glasiges Stück Lachs schmecken - ich bevorzuge ihn
undurchsichtig.
#6
14.3.13, 10:12
@Ellaberta: Dann schreib in Deinem Rezept nicht 1 Std. sondern 20-60 Min. je nach Gargrad und Geschmack.
7
#7 mayan
14.3.13, 11:28
@vinschi: Hier kann man EIGENE Rezepte einstellen. Wenn Ellaberta den Fisch 1 Std gart, dann kann sie nicht 20- 60 Minuten empfehlen. Dann kämen die Aufschreie, der Fisch ist ja noch roh!
Jeder, wie er mag. Glasiger Fisch und blutiges Fleisch geht bei sehr vielen Menschen überhaupt nicht und was Sterneköche dazu meinen, ist denen piepegal, wenn es sie vor Ekel schüttelt.

Guter Tipp.
1
#8 Oma_Duck
14.3.13, 14:01
@mayan: Richtig, und mir ist es piepegal, was Sterneköche denken und empfehlen. Ich gare sogar Shrimps richtig durch, in deren Augen eine Todsünde.

Zum Tipp: Ich persönlich würde wegen 600 g Fisch nicht den Backofen anschmeißen. Fisch in der Mikrowelle leicht auftauen, dann in der Pfanne braten oder dünsten, je nach Gusto. Dann müsste ich nicht eine Stunde aufs Essen warten. And that is my way . . .
3
#9
14.3.13, 14:01
Ich mag auch keinen glasigen Fisch. Von daher finde ich das Rezept genau richtig für meinen Geschmack. Und wer es glasig mag, der weiß ja, dass man ihn dann nicht so lange drin lässt.
1
#10
14.3.13, 16:50
Ich finde glasigen Fisch scheußlich und lasse ihn auch im Restaurant sofort zurückgehen (da bin ich schmerzbefreit), zumal ich solche Fragen beim Bestellen stets mit dem Kellner bespreche.

Dafür liebe ich mein Steak englisch, was auch nicht jedermanns Sache ist.

Doch Ellabertas Rezept ist klasse, keine Frage! Leider kann sie es nicht jedem Recht machen.
#11 Dora
14.3.13, 21:29
Ich denke, dass eine Stunde in der Röhre vielleicht doch etwas lange ist, aber Ellaberta wird es sicher an ihrem Ofen getestet haben.
Ich musste bei deiner Meerrettichsahne an "Karpfen blau" bei meiner Schwägerin an Silvester denken. Da macht sie auch immer diese Sahne, aber mit frischem Meerrettich - ein Gedicht!
Ellaberta, vielleícht probierts du es mal mit frischem Meerrettich. Und ich werde das mal mit Lachs probieren.
#12
15.3.13, 12:32
Hallo Ellaberta,

erklär mir noch kurz bitte, für wieviel Personen ein 600g-Stück Lachsfilet reicht. Danke
#13
15.3.13, 21:56
Hallo boedit - für drei bis vier Personen mit Beilagen.
Oder als Vorspeise mit Salat für 6 Personen.
#14
27.12.13, 15:05
ich denke wir sind keine kinder hier.und haben alle schon mal gekocht.der eine backofen baucht manchmal länger alls der andere.ich habe hier reingeschaut um zu lesen ob ich meinen lachs auch in den backofen braten kann,wollte mal eine neue rezeptur wissen.ob man ihn jetzt glasig .roh,oder länger in den backofen lässt ist doch geschmacksache.man muss doch nicht jedes rezept auf die goldwaage legen.danke ellaberta für dein aufschlussreichen tip .

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen