Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Wir suchen die beliebtesten Blogs in 5 unterschiedlichen Kategorien.
Noch gefrorene Lachsfilets lassen sich im Backofen problemlos zubereiten.

Gefrorenes Lachsfilet im Backofen zubereiten

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zubereitungszeit

Gesamt

Man kann Lachsfilet durchaus gefroren im Backofen zubereiten und muss es nicht unbedingt vorher auftauen.

Zutaten

  • 1 Stück gefrorenes Lachsfilet - ca. 600 g
  • Butter
  • Saft einer Zitrone
  • getrockneter Dill - 1 EL
  • Salz, Pfeffer

Für die Sauce

  • 1/2 Becher Schlagsahne, leicht schaumig geschlagen
  • 1 EL Meerrettich aus dem Glas
  • Salz und etwas Zucker

Wer möchte, kann diese Sauce verdünnen, mit etwas Flüssigkeit, die beim Garen des Lachses ausgetreten ist.

Zubereitung

  1. Man legt den gefrorenen Lachs in eine gut passende gebutterte Form, etwas Salz und Pfeffer in die Form streuen.
  2. Er wird mit getrocknetem Dill bestreut und mit einer Mischung aus Meersalz und Pfeffer. Eine Zitrone wird ausgepresst und darüber geträufelt. Der Fisch wird mit Butterflocken belegt.
  3. Jetzt wird die Form dicht verschlossen mit Alufolie. Ein Stück Fisch von 600 g braucht etwa 1 Stunde bei 200 Grad. Nach dieser Zeit die Form herausnehmen, eine Ecke der Folie hochheben und mit einer Gabel versuchen, ob der Fisch undurchsichtig, rosa und somit gar ist. Ist er noch glasig, noch einige Minuten länger garen. Die endgültige Garzeit hängt zum Teil auch von dem jeweiligen ab.
  4. Bei dieser Garmethode entsteht durch den noch gefrorenen Fisch viel Flüssigkeit. Nach dem Garen, hebe ich den Fisch, bzw. das Filet heraus und serviere ihn mit einer Mischung aus einem halben Becher leicht geschlagener Sahne, vermischt mit einem EL Meerrettich aus dem Glas und etwas Salz und einer Prise Zucker.
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

14 Kommentare

Kostenloser Newsletter