Autoinnenraum schnell sauber und duftig

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ihr braucht einen Eimer Wasser, 1 Tuch aus Mikrofaser und einen Schuss Weichspüler.

Warmes Wasser mit Weichspüler versetzen. Mikrofasertuch rein, gut auswringen und los geht es mit den Scheiben - innen, versteht sich. Danach den Tacho, Radio etc. Jetzt die Kunststoffteile, Schalthebel etc. Auch mal kurz über die Polster ist drin.

Zum guten Schluss könnt ihr auch noch die Scheiben von außen putzen - falls das Wasser nicht zu dunkel ;-) ist.

Jetzt sieht euer Liebling wieder top aus, riecht "aprilfrisch" und das alles mit nur einem Zusatz und einem Tuch.

Apropos Tuch - ich hör schon, dass man keinen Weichspüler an Mikrofasertücher kommen lassen soll, aber in diesem Fall passt das schon. Putze auch meine Fenster nach der gleichen Methode und das ohne Probleme mit den Microfasertüchern.

Ach ja, und vor dem Kommentar einfach mal an einer kleinen Stelle ausprobieren :-)

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 Patagonier
15.5.10, 13:29
Werden die Scheiben denn nicht streifig? Stell ich mir so vor bei Weichspülerlauge...
#2
19.5.10, 23:13
"Aprilfrisch"....
#3
31.5.10, 14:41
Naja, wenn der Autoinnenraum nach Weichspüler riecht, ist er nicht sauber, sondern chemisch verseucht.
#4 Gerrit
7.6.10, 22:18
Microfasertücher laden sich statisch auf. Aus diesem Grund dürfen damit keine Airbags in Berührung kommen, die ja heutzutage in jedem Fahrzeug zuhauf verbaut sind. Das Betrifft vor allem das Lenkrad, die rechte Schalttafel, die Sitze, häufig auch die A-Säulenverkleidungen, die Dachholme usw.
Es besteht die Gefahr, daß Aufgrund von Ladungen und damit Abrißfunken die Airbags unkontrolliert ausgelöst werden könnten.
Das steht zumindest bei einigen FAhrzeugen, sogar in der Bedienungsanleitung...
#5 Barbara-Sofie
13.6.10, 20:23
Ich fand den Tipp sehr gut! Hat funktioniert. Ich habe auch ein Mikrofasertuch benutzt und es ist nichts ausgelöst worden. Ich habe alles was Gerrit aufgezählt hat gereinigt. Der Lappen war ja feucht, also auch keine statische Aufladung.
1
#6 malsomalso
30.8.10, 16:24
mikrofaser und weichspüler ist eine sinnlose kombination, man sollte lieber einen normalen lappen nehmen. warum?
MIKRO-faser, dass heisst das tuch besteht aus sehr sehr kleinen fasern, welche es ermöglichen auch ohne iwelche chemikalien zu reinigen, durch den weichspüler werden diese winzigen fasern "verklebt" bzw wird der effekt durch schaumbildung zu nichte gebracht!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen