Badengegangenes Handy wiederbeleben

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn euer Handy nach einem Unfall mit Wasser nicht mehr funktioniert, kann es meist wieder repariert werden.

1. Wenn das Handy gerade in die Toilette, Badewanne usw. gefallen ist, sollte es bei 30°C im Backofen für ca. 3-5 Stunden getrocknet werden (Akku vorher entfernen).

2. Wenn nun das Handy getrocknet ist, es aber keinen Mux von sich gibt, so kann es mit Alkohol wiederbelebt werden.

3. Das Handy muss auseinandergenommen werden, also Akku raus, Ober- und Unterschale entfernen, und das Display von der Platine durch einfaches heraushebeln aus der Klipverankerung entfernen.

4. Eine Schale mit Alkohol aus der Appotheke befüllen und die Platine in das Becken legen, 24 Stunden einwirken lassen.

5. Die Platine entnehmen und mit Q-Tips alle Kontakte abstreichen.

6. Die Platine mit destiliertem Wasser vom Alkohol entfernen.

7. Platine troknen lassen, und das Handy wieder zusammenbauen, Akku wieder rein und ausprobieren.

Wenn diese Behandliung nichts gebracht hat, kann das Gerät nur noch in den Müll.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
27.12.06, 12:41
was ist eine platine?
#2 ME1200
27.12.06, 21:17
Eine Leiterplatte mit den Leiterbahnen ,aufgelöteten Dioden , Widerständen . Von Laie zu Laie erklärt .
#3
30.12.06, 01:40
Die kleine grüne Platte mit den vielen silbernen Punkten.
#4 Glam
3.1.07, 19:44
Trocknen Lassen heist hier allerdings so ca. 24h warten. Habs bis jetzt alledings immer ohne das destillierte wasser gemacht und hat oft geholfen.
#5 Det
5.1.07, 20:28
Auf den heutigen (Handy-)Leiterplatten wird nicht mehr gelötet sondern alles mit leitenden Kleber nur noch geklebt - nennt sich SMD-Technik!
#6 Peter
8.1.07, 12:49
Man sollte das ohnehin nasse Handy nach Entfernung des Akkus mehrfach mit destilliertem Wasser ausspülen. Dann können beim nachfolgendem Trocknen keine Salze auf auskristallisieren und Unsinn anrichten.
#7
2.2.07, 14:12
Sven, was fürn hübscher Name...
#8 Frank
31.8.07, 01:05
Was die 30 Grad im Backofen angeht, sollte man bei Handys neuester Generation vorsichtig sein. Aufgrund der Oberflächenspannung des Wassers und der Miniaturisierung der Kontakte sinf oft zentrale Teile noch ok. Durch die Erwärmung verringert sich die Oberflächenspannung jedoch und das Wasser dringt tiefer bis an die Kontakte und zerstört das Handy nun. Statt dessen über Nacht das von allen unnötigen Teilen befreite Gerät über Nacht auf eine mit Salz gefüllte Schale legen und mit einem Tuch abdecken. Der Rest der Behandlung ist ok.
#9 endika
31.8.07, 14:38
...ja, wenn der Temperaturregler des Backofens nicht gerade erst bei 50 Grad anfängt oder Gasbetrieben ist, könnte es sogar klappen ;)
#10 Timo
16.9.07, 14:20
Oder ihr fragt einfach jemand der sich damit auskennt!
Mit den Tipps hier wirds wenn man keine Ahnung hat wohl eher nen Totalschaden werden!
#11 Yellow_Piranha
19.10.07, 19:51
Ja,klar und anschließend das richtige Entsorgen nicht vergessen!!!!
#12 Rudi
12.11.07, 10:34
Rezeptvorschlag fürs Handy-Kochbuch:
Ohne äußere Schale im Backofen mit 50°C und 8 Stunden backen (nein, nicht knusprig braun :-).
Hat prima funktioniert.
#13
15.7.09, 16:55
@Det:

SMD-Technik ist nicht dass was du meinst, sondern es bezeichnet extrem verkleinerte Bauteile, meistens Widerstände!
#14 schlaumeyer
14.1.10, 18:28
So kann nur die t-com reich werden
#15 Gedöns
8.7.10, 19:18
das geht aber wirklich [:
aber auch bei Grafikkarten, CPU, RAM geht alles, und wenns mal nicht funktioniert hat dann nochmal versuchen ;]
#16 Louis
19.8.10, 14:00
Also bei mir wurde das handy leider in der hosentasche in der waschmaschine mit gewaschen. Also ich habs anders gemacht und es hat klasse funktioniert.
Ich hab mal gehört das man den akku rausnehmen muss und dann akku und handy in einen beutel voll mit reis legen muss. Und dann ein paar stunden warten weil der reis das wasser aufnimmt.
Aufjedenfall bei mir hats gut geklappt. Ihr könnts ja mal probbieren falls euch das zu aufwendig ist. (:
#17 Blackpearl
19.9.10, 15:00
@Louis:
Deine Methode liest sich wirklich leichter.
Was ich mich frage, wie kann es dazu kommen, dass man ein Handy mit in die WaMa gibt?
Meins ist immer in der Handtasche. Es kommt nie mit aufs WC oder in die Wanne.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen