Balkonbepflanzung: Hängende Gärten mal etwas anders

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es ist zwar noch etwas früh im Jahr um an Balkonbepflanzung zu denken, deshalb gibts auch noch kein Foto. Es ist aber nicht schwierig, es sich vorzustellen.

Man braucht pro Pflanze 1 PET-Flasche. Am besten sind die dicken Colaflaschen oder auch 5-Liter-Kanister.

Zum Befüllen mit Erde lasse ich den Verschluss noch drauf. Der Boden wird mit einer starken Schere abgeschnitten und 4 Aufhängelöcher am Rand reingebohrt. Aufhängeschnur durchziehen. Man braucht dann noch einen S-Haken zum Aufhängen.

Nun steht/hängt die Flasche/Kanister also auf dem Kopf und ist mit Blumenerde gefüllt. Dann macht ihr den Verschluss auf und steckt 2 Samenkörner (eines ist Reserve, falls das andere nicht aufgeht) von einer Tomate oder einen Ableger von einer Erdbeerpflanze in das Ausgießloch. Beim Samen kann man ja den Verschluss noch für ein paar Tage drauf machen, bis sich der Keimling zeigt.

Gut angießen. Bis die Pflanze richtig loslegt, muss man etwas vorsichtig sein mit Gießen, denn das Wasser das man oben am Boden reinschüttet, kommt ja am Verschluss wieder raus ...

Also wirklich etwas für draußen und nicht für die Wohnung. Gießen geht am Besten mit einer Plastikflasche, die einen gebogenen Ausgießer hat. Nur draufdrücken und das Wasser kommt raus. Gibts im Internet unter Laborbedarf oder auch in Gartencenter zum Gießen von Hängeampeln. Da ist es dann etwas teurer ...

Bald wird das Pflänzchen keimen, bzw. neue Blättchen machen. Anfangs wird sich die Tomate noch nach oben orientieren, aber sobald Früchte dran hängen, geht es der Schwerkraft nach abwärts. Die Pflanze hält sich mit dem Wurzelballen in der Flasche und kann nicht rausrutschen.

Auch die Erdbeere wird ihre Ausläufer nach unten hängen und es sieht auch witzig aus, wenn alles kopfüber hängt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Von
Eingestellt am
Themen: Garten, Balkon

102 Kommentare


2
#1
18.2.13, 06:53
das wäre mir zu komplieziert. Ich hebe immer ältere Häng- Blumentöpfe vom Vorjahr auf. Es gibt dann meist auch im Handel sehr preiswerte Angebote, wo schon alles dabei ist. Samt Aufhängung, Erde und Pflanze.
Aber wenn du Spass dran hast selber was zu machen eine Gute Idee, die auf jeden Fall funktioniert
2
#2
18.2.13, 06:55
Die Idee finde ich super ABER

wenn die Flasche mit offenem Verschluss da hängt kommt dann nicht die Erde unter raus? Habe ich etwas überlesen....?

Ich werde den Tipp auf jeden Fall probieren. Danke.
3
#3
18.2.13, 07:54
Die Idee finde ich witzig und ist auch schnell umgesetzt.
Was mich ein wenig irritiert: steckst du wirklich den Samen in die Schüttung der Flasche? Also meiner Vorstellung nach am hängenden Objekt dann ziemlich weit unten.

Ist das nicht ein zu langer Weg für das treibene Pflänzlein?
2
#4
18.2.13, 08:11
@Freezers-Fan: anfangs soll man deswegen ja auch nur vorsichtig gießen. Aber im Lauf der Zeit dichtet der Wurzelballen gut genug ab, sodass nur noch wenig Gebrösel rauskommt. Handelsübliche Pflanzgefäße haben auch Löcher an der Unterseite, da kommt auch relativ wenig raus.
4
#5
18.2.13, 08:12
@Eifelgold: Ich habe es so verstanden, daß die Pflanze dann auch durch das Ausgießloch nach unten rauswächst. Deshalb auch das anfänglich vorsichtige Gießen, damit man die Saat nicht wieder rausspült, denk ich.
#6
18.2.13, 08:42
Klar, das mit dem Gießen habe ich schon verstanden.

Ich bin wirklich davon ausgegangen, dass der Keimling sich nach oben orientiert, was ja auch logisch ist und dann wenn er Früchte trägt sich der Erde zu neigt.
5
#7
18.2.13, 09:10
@Eifelgold: Pflanzen betreiben Photosynthese und sind daher auf Sonnenlicht angewiesen. Deswegen nehmen sie immer den schnellsten Weg zum Licht, in diesem Fall nach unten. Die Schwerkraft ist Pflanzen glaube ich egal, zumal das "nach unten wachsen" den Vorteil bringt, dass die Schwerkraft dem Wachstum hierbei nicht im Wege steht ;)
8
#8
18.2.13, 09:49
Den Samen unten in den Ausguss ? Wächst der dann nach unten raus ? Wäre unlogisch ....
Ich versteh`s einfach nicht *hmpf* ...

Vielleicht kannst Du ja mal Schritt-für-Schritt Bilder und das fertige Blühergebnis hier reinstellen, wenn Pflanzzeit ist ?
12
#9
18.2.13, 10:17
Sieht bestimmt ganz toll aus - so eine hängende Plastikflasche über dem Balkon.
Ich glaube so etwas schon gesehen zu haben, es muss bei meinem letzten Arbeits - Einsatz in Russland gewesen sein.
#10
18.2.13, 10:18
Wenn man den Keimling unten reindruecken MÜSSTE, warum soll man dann den boden so weit aufschneiden. Vllt kann man den deckel, mit 2-3 löchern versehen, wieder draufschrauben und den keimling oben hinein!
1
#11
18.2.13, 13:54
Wieviel Erde gibst Du in die Flasche?
23
#12 EnglishLady
18.2.13, 14:17
Es ist natürlich Geschmackssache, aber schön ist was anderes für mich. Ich würde geschnittene Cola Flaschen auf meinem Balkon überhaupt nicht dekorativ finden. Blumentöpfe gibt es für 1-2 Euro überall, man kann sie auch jahrelang benutzen.

Aber jeder muss selber wissen, was auf dem Balkon stehen soll.
5
#13
18.2.13, 14:50
Der Zeitpunkt jetzt ist nicht zu früh! Fange seit Jahren schon Anfang Februar mit der Aussaat von Tomaten, Paprika und Stauden an, indoor auf der Fensterbank. Wenn es dann im März nachmittags mal warm ist, stelle ich die Pflanzen für ein Stündchen auf den Balkon, damit sie sich langsam an Wind gewöhnen. Sobald es dann keine Nachtfröste mehr gibt, dürfen meine abgehärteten Zöglinge dauerhaft in den Garten bzw. auf den Balkon.
6
#14
18.2.13, 17:15
@Freezers-Fan:
Die Erde nicht, aber das Wasser ...
Deshalb ist es nicht für indoor geeignet.

Und wer Pflanzen mit Wurzelballen hat, weil er sie drinnen vorzieht, bekommt sie nicht mehr rein ....

Ich jedenfalls hab Spaß daran, so zu werkeln.
3
#15
18.2.13, 17:18
@Eifelgold:

Die Pflanzen hängen kopfüber. Die Wurzeln breiten sich in der Flasche aus.

Am Anfang wollen die Pflanzen ja nach oben wachsen, aber da hänge ich immer eine Wäscheklammer als Beschwerung dran.

Und wenn Früchte dran sind, zieht sie sowieso die Schwerkraft nach unten.
Das ist wie bei den Bananenblüten. Die wollen auch zum Licht nach oben wachsen, die Früchte sind aber zu schwer und deshalb ist die Banane krumm.
7
#16
18.2.13, 17:25
Wenn man einen 5-l-Kanister nimmt, kann man doch auch an den Seiten Löcher reinschneiden, in unregelmäßigen Abständen. In die Löcher pflanzt man dann
kleine Pflanzen, z.b.von Wicken,Kapuzinerkresse o.ä. rein, die dann schön rausranken. Das sieht bestimmt gut aus. Damit die Gefäße nicht reißen - schließlich ist es schon ein Gewicht, das da zieht, würde ich ein Netz drumrum knüpfen. Das schmückt auch noch.
Ich werde das auf alle Fälle mal probieren.
4
#17
18.2.13, 17:27
@tinte: die ganze Flasche voll Erde machen.

@11:
meine hängenden Gärten sind eben nicht das Übliche mit den phantasielosen Schalen. Und da die Tomaten nach unten hängen, brauche ich sie nicht anzubinden .... Das ist für mich der Clou an der Geschichte.

Das Etikett mache ich natürlich ab und dann sieht keiner mehr, dass das eine Cola-Flasche war. Damit ich trotzdem das Pfand wieder bekomme, habe ich die Banderole um eine Nichtpfandflasche rumgemacht und die wird sowieso geschreddert.

@9:
Die Flasche hängt kopfüber, also mit dem Verschluss nach unten und in den Verschluss steckst du die Samen bzw. das Erdbeerablegerlein.
Und damit du die Erde reinfüllen kannst, musst du den Boden abschneiden. Der Boden ist dann oben und da werden auch die Löcher zur Aufhängung seitlich reingebohrt. Und oben rein wird auch gegossen. Nicht zuviel, denn das Wasser kommt am Verschluss wieder raus ....
7
#18
18.2.13, 18:49
Es sieht wunderhübsch aus, wenn Cherrytomaten wie Trauben dran hängen und kein Zweig abgeknickt ist, so wie man meist das Problem beim Hochbinden hat.

Wie gesagt, durch meine hängenden Gärten braucht man nichts hochbinden, keine Stöcke etc.
#19
18.2.13, 20:56
@wattebällchen: ich habe dir ne PM geschickt :))
1
#20
18.2.13, 21:26
@gitti2810:

Habs gelesen, konnte aber nicht antworten, weiß nicht warum. Es ließ sich nicht abschicken.

Wenn du oben noch eine Pflanze reinsetzt, sieht das zwar nett aus, du hast es aber dann schwerer mit dem Gießen und die Pflanze nimmt der Tomate/Erdbeere das Wasser und die Nährstoffe weg. In einer 1,5-Literflasche ist nicht sooo wahnsinnig viel Erde, dass davon mehrere Pflanzen leben könnten.

Wie schon geschrieben ist der Witz an den hängenden Gärten, dass man die Pflanzen nicht hochbinden muss und man ganz bequem an die Früchte kommt.

Eine Tomate ist ein "Vielzehrer", d. h. sie braucht gut Dünger.
1
#21
18.2.13, 21:34
@adeli:

Lies bitte alle meine Antworten nochmal durch.
Die Verschlusskappe kann man draufdrehen, bis der Samen gekeimt hat. Dann musst du natürlich aufmachen, damit er aus dem Ausguß rauswachsen kann.

Nochmal:
Boden der Flasche abschneiden, Aufhängelöcher bohren und Schnur durchziehen, die Flasche ganz mit Erde füllen, dann den Verschluss unten aufmachen und 2 Samen tief in die Verschlussöffnung reindrücken. Deckel wieder aufschrauben für ein paar Tage. siehe oben.
Wenn beide Samen gekeimt haben, einen davon entfernen und evtl. wo anders einsetzen. Der zweite ist nur Ersatz.

Wenn du Erdbeere einsetzt, dann natürlich keinen Deckel drauf. Geht ja auch gar nicht.
6
#22
18.2.13, 21:36
Wenn man auf Nummer sicher gehen will, dass am Anfang nicht so viel Erde rausbröselt, kann man ein Stückchen Vlies zwischen Ausguss und Erde geben. Einfach ein Kreuz einschneiden, dann passt der Steckling gut durch. Mit Samen hab ich es noch nicht ausprobiert, hab bisher immer vorgezogen und die Pflanzen nicht so groß werden lassen, sondern ganz klein eingesetzt.
2
#23
20.2.13, 18:01
Unglaublich! Die wachsen wirklich unten raus? Das ist ja wirklich eine gute Lösung, denn meine Balkontomaten sind fast immer geknickt. Zumal ich einen Beton-Balkon habe: Entweder stehen sie oben zuviel im Wind oder wachsen von unten lang und dünn rauf ans Licht und knicken noch leichter.

Super! Vielleicht kannst Du ja bald Fotos nachreichen - muss zugeben, dass ich das mit der Pflanze "falschrum" erst auch nicht verstanden hatte.

Vielleicht wäre es noch eine Idee, ein Stück Klopapier o.ä. über den Flaschenhals-Ansatz zu legen, damit die Erde erstmal nicht rausbröselt und die Samen nicht rausfallen? Oder kommen die Keimlinge dann nicht durch?
1
#24
20.2.13, 18:02
Mit fällt jetzt noch ein: War mal im Ausland und habe dort abgeschnittene Glasflaschen als Gläser gesehen. Evtl. kann man das hier ja auch schneiden lassen, um den oberen Teil für die Pflanzen zu verwenden? Das fände ich hübscher als Plastik - zum Aufhängen könnte die Flasche in ein Netz oder so...
3
#25
20.2.13, 19:18
...am Anfang hab ich gedacht "ja was soll denn das sein" - aber dann hab ich kapiert, dass die Besonderheit ist, dass die Pflanzen nach unten hängen.
Also bei Tomaten und auch Erdbeeren kann ich mir das sehr gut vorstellen.
Aber wie ist das bei blühenden Pflanzen?
Orientieren sich Blüten nicht nach oben?

Wie auch immer - da kann man schon was draus machen, aus der Idee!
Vielleicht ein bissl an der Plastikoptik feilen, aber dass Pflanzen nach unten fruchten..... ich glaub, ich bin dabei!
1
#26
20.2.13, 19:45
@Maxl:

Weshalb willst du blühende Pflanzen so aufhängen? Was soll der Sinn dabei sein ? Dafür gibts doch die Hängeampeln.

Ich schrieb in meinem Tipp ergänzend unter #20, dass der Witz bei der Geschichte ist, dass du die Tomaten und Erdbeeren nicht hochbinden musst. Nichts knickt ab und du kannst bequem ernten.

Und wenn die Flaschen mal hängen, merkt man durch die Erdbefüllung nicht, was da mal drin war. Ich hab mir extra zwei 2-Liter-Cola-Flaschen gekauft, damit genug Erde zur Verfügung steht.

Natürlich kann man auch einer Glasflasche den Boden abschneiden. Es muss dann aber eine Flasche mit kurzem weitem Hals sein, sonst kannst du keinen Samen reinstecken, denn der Finger bleibt drin ... ;-)

Und dann musst du noch eine Aufhängung häkeln. Das war mir zuviel Arbeit.

@#23:
Da fällt nix raus. Die Erde beim Befüllen (vom Boden her), einfach etwas festdücken, fertig.
Zum Befüllen hab ich die Flaschen in einen hohen Behälter gestellt, damit sie nicht umkippt und ich beide Hände frei habe.
2
#27 gribsack
20.2.13, 19:50
Der4 Tip ist gut - wenn man verstanden hat, dass dier Pflanze "natürlich" oben heraus wächst und die Früchte dann über den Rand nach unten hängen - sie wachsen also nicht aus dem Flaschenhals, wie manche hier schreiben... heraus!!

Welches Behältnis man nimmt, ist egal oder eher Geschmackssache!!!

Wenn man das Geld ausgeben mag und kann, gibt es das schon Fix & -Foxi in jedem guten Gartencenter, auch mit Blumen....

Ich kann mir das nicht leisten und werde den o.g. Tip genauso übernehmen, da er wirklich KLASSE ist
2
#28
20.2.13, 19:52
@EnglishLady:
Blumenpötte und Kübel habe ich en masse.

Ich habe eben etwas Neues ausprobiert und fand es super, dass ich keine geknickten Stängel oder Erdbeerausläufer überall rumliegen hatte.

Vielleicht findet sich ein Fabrikant, der die Idee aufgreift und die Dinger aus Glas herstellt.
Da hätte ich nur Bedenken, was bei einem Sturm passiert ...
Da kannst du dann Scherben, Erde, Tomaten usw. aufkehren und nix ist mit ernten.

Meine Plastikflaschen haben alles seither unbeschadet überstanden.
2
#29
20.2.13, 19:53
@gribsack:
Natürlich wachsen die unten aus dem Flaschenhals raus. Da hab ich ja auch die Tomatensamen reingesteckt und den Erdbeerableger reingesetzt.
Lies bitte meinen Tipp genau und was der Clou dabei ist.

Wenn ich dazukomme, werde ich dieses Jahr mal wieder züchten und dann ein Foto machen.

Es ist keine Hängeampel wie man sie im Gartencenter bekommt. Die hab ich für Blühpflanzen.

Es geht hier um Tomaten und Erdbeeren.
#30 gribsack
20.2.13, 20:37
@wattebällchen:

sorry, dann habe ich das doch falsch verstanden!!!
#31
20.2.13, 20:46
Gib es keine Bilder davon ?? Wäre vielleicht aufschlussreicher.
3
#32
20.2.13, 21:18
@pelikan888:

Ich habe grade keine Bilder. Als meine Pflanzen wuchsen, dachte ich nur ans ernten, nicht an ein Foto .... ;-)

Aber ich denke, mittlerweile haben es doch alle verstanden.
Und wenn nicht, bitte einfach alle postings nochmal durchlesen.

Grad hab ich ne Idee. Ich werde es aufmalen .... Mal sehen, ob ich es als Bild reinstellen kann.
Vielleicht hab ich morgen Nachmittag etwas Zeit dafür. Jetzt geh ich ins Bett.
1
#33
20.2.13, 21:23
@wattebällchen: Ich habe mein Gehirn für heute auch schon runtergefahren :-D, muß auch gleich in Bett (1/2 Nachtschicht) Vielleicht habe ich es deswegen nicht gleich verstanden. Werde morgen in Ruhe alles noch mal durchlesen. Aber dankeschön im voraus.
1
#34
20.2.13, 21:48
muss auch nochmal in ruhe durchlesen...habe demnächst auch Balkon ...irgendwie hab ich im moment ein Brett vorm Kopp..also morgen nochmals alles langsam und dann wirds wohl von mir kapiert:-)
6
#35
20.2.13, 22:13
Liebes Wattebällchen!

Da hast Du aber ganz schön zu kämpfen für Deine Idee - gut, dass Du's auch tust ... ;-))

Mich überzeugt das Argument des nicht erforderlichen Hochbindens bei Party-/ Kirschtomaten so sehr, dass ich diese Variante des Anbauens in jedem Fall ausprobieren werde. Sieht bestimmt auch dekorativ aus, das grüne Gewucher mit den leuchtenden Tomatenkugeln drin. Und wieder etwas Platz am Boden gewonnen!

Einen Platz habe ich auch schon: Das Fenster zum Balkon. In dessen Nische sollte genug Platz und Schutz für 3 Flaschen sein. Es kann auch ruhig zuwuchern - perfekter Sonnenschutz (Südseite)! Licht kommt noch genügend durch die Balkontür rein.

Daumen hoch!
3
#36
20.2.13, 23:11
Ich werde Deine Idee auch in die Tat umsetzen, hab ein geschütztes Plätzchen für mindestens 3 Flaschen unter dem Schuppenvordach.
Da müssten Tomaten ohne Regen wunderbar gedeihen. Und vielleicht geselle ich auch eine Hängetomate dazu.
Es juckt mir in den Fingern, freue mich auf das Vorziehen der Pflänzchen, werkeln im Garten mit allem was dazu gehört.
Finde die Idee richtig gut.
4
#37
20.2.13, 23:32
Ich finde es eine tolle Idee. Ich wohne in Südspanien und es hat hier im letzten Oktober zuletzt geregnet. Die Erde ist total ausgedörrt. Ich glaube es sieht ganz witzig aus, wenn man grosse 5l Wasserkanister (die wir hier ewig benutzen) dafür nimmt und in die Bäume hängt. Werde ich noch diese Woche in die Tat umsetzen. Danke für die Idee.
1
#38
20.2.13, 23:41
Eine Hängeerdbeere wollte ich dazu gesellen :-)) Tomaten sind ja schon da
1
#39 KleineElfe82
21.2.13, 00:20
Den tTipp werde ich auch umsetzen.Bin letztes Jahr umgezogen und die eigentliche Wohnungseinrichtung nahm soviel Zeit in Anspruch, dass ich den Balkon noch nicht so richtig nutzen konnte. Aaaber DAS ist mein Vorsatz vom letzten Sylvester und der wird auch umgestzt. Der Balkon wir schnuckelig.

Was die Plastikflaschen betrifft: Die kann man doch auch vorher schön verzieren. Bastelmöglichkeiten gibts wohl genug, oder?
Ich find den Tipp jedenfalls toll!
2
#40 gribsack
21.2.13, 01:10
@Frau-Lich:

jaaaaaa, wenn das so ist, kannst Du gerne zu mir kommen; haben zum 1, Mal in unserem Leben einen Garten - im letzten Sommer /Umzug) ist noch nichts passiert und ich habe kaum Ahnung... ausser Balkon-Tomaten ziehen, da bin fit!!!

Also, wer hilft Seniorin.... ich bekoch Euch und koche Firstclass Kaffee!!!
4
#41 Gaikana
21.2.13, 11:12
Also ich hab das immer noch nicht verstanden und kanns mir auch nicht vorstellen, wahrscheinlich mangelnde Intelligenz bei mir. Was mich wundert, dass noch niemand Anstoss an deiner Methode, das Pfand zu kassieren, für eine Flasche, die es nicht gibt, denn die Nichtpfandflasche hat ja wohl einen Grund, warum sie nicht Pfandwürdig ist. Ich bin immer wieder zutiefst überrascht, was sich hier so alles tummelt. Sorry von mir roter Daumen
#42
21.2.13, 11:27
@wattebällchen: Ich hoffe, dass Du Zeit findest für die Skizze! Bin von der Idee schon ganz angefixt. ;) Ganz verstanden habe ich noch nicht, wie das mit dem Flaschendeckel geht. Wie erkennt man, wann der Deckel ab muss? Kriegt der Samen da denn genug Luft?

@Gaikana: Ich verstehe nicht... was für ein Pfand für eine Flasche, die es nicht gibt? Wer kassiert was?
#43
21.2.13, 12:03
@Gaikana: Ich verstehe auch nicht - Pfand für eine Flasche, die es nicht gibt? Was hat der Pfand jetzt mit dem Anpflanzen zu tun?
#44 Gaikana
21.2.13, 12:05
@diby: sie schreibt, sie macht das Etikett der Pfandflasche ab und klebt sie auf eine Nichtpfandflasche und kassiert das Pfand.
#45
21.2.13, 12:15
@Gaikana: geht das denn wirklich? kann ich mir kaum vorstellen

aber so unwichtig, es geht ums pflanzen und nicht ums Pfand kassieren
1
#46
21.2.13, 12:16
Gaikanas Kommentar bezieht sich auf Kommentar Nr. 17 von Wattebällchen und ich finde, Gaikana hat recht. Ist ja okay, die Plastikflaschen für "hängende Gärten" zu verwenden, wenn man sowas mag, aber die Banderolen dann um andere Flaschen zu packen und das Pfand zu kassieren ist nicht okay.
2
#47
21.2.13, 12:26
macht euch doch nicht in die Hosen wegen 20 cents.
#48
21.2.13, 12:40
Hallo Wattebällchen,

ich finde die Idee klasse, will sie umsetzen, wo ein Wille ist da ist auch ein Weg.

meine Fragen für die Vorbereitung, wann fängst Du an zu pflanzen? und welche Tomaten- oder Erdbeersamen sind am Besten geeignet. Danke für Deine Antwort.
#49
21.2.13, 15:09
@gribsack: wo bist du denn zu hause, erst mal sehen ob es nicht zu weit ist , auf Kaffee hätte ich schon Lust
6
#50
21.2.13, 16:41
@Lichtfeder:

Ich nehme Samen von Cherry- oder Partytomaten. Da kann man schnell ernten und die sind nicht so schwer. Und gut aussehen tun sie sowieso.

Ich fange nach den Eisheiligen (Mai) an, wenns keine Nachtfröste mehr gibt.
Manche ziehen die Pflanzen auf der Fensterbank vor, damit sie einen Wachstumsvorsprung haben, aber die sind dann für den Flaschenhals zu grooooooß. Die kriegst du nimmer rein. Und evtl. brechen sie ab, dann ist sowieso Sense.
Also lieber warten bis es draußen warm genug ist und dann den Samen tief in die Flaschenöffnung stecken (fingertief).

Falls du vorziehen willst, musst du die Flaschen über die Badewanne hängen, weil ja das überschüssige Gießwasser am Verschluss unten rausläuft .....

Erdbeeren werden nicht durch Samen, sondern durch Ableger/Ausläufer vermehrt (ungeschlechtliche Vermehrung).
Frag jemand, der einen Garten hat, ob er dir so ein kleines Ablegerchen (es darf ja nicht zu groß sein, sonst passt es nicht in die Flaschenöffnung). Diese Ableger haben schon kleine Würzelchen und wachsen problemlos an.

Und wenn die Pflanze dann größer geworden ist, macht sie selbst Ableger. Und die hängen dann herunter. Erdbeeren gibts an der Mutterpflanze.

Den Verschlussdeckel macht man nach ein paar Tagen ab, wenn die Pflanze gekeimt hat. Sie will ja aus der Flasche raus wachsen.

Und wegen dem Pfand:
Ich habe es bezahlt und will es wieder. Ich habe extra so eine 2-Liter-Flasche gekauft (normalerweise gibts bei mir kein Cola außer bei Husten) wegen dem Bepflanzen.

Und wenn ich die Banderole um eine andere Nichtpfand-PET-Flasche mache, was soll euer Gemecker ? Die werden doch alle geschreddert. Die gehen nicht zur Wiederbefüllung in die Fabrik zurück. Ob die nun bei einem Disconter geschreddert werden oder im Recyclinghof ist doch wurscht. Wenn ihr das Pfandgeld wegwerfen wollt, bitte sehr. Ich jedenfalls wills wieder haben.
Mal sehen, vielleicht krieg ich an der Kasse auch nur mit der Banderole mein Pfandgeld zurück, damit Gaikana beruhigt ist.
Zerbeulte Flaschen, die der Automat nicht annimmt, kann man ja auch an der Kasse abgeben und bekommt Pfand zurück.

Hätte nie gedacht, dass mein Tipp solch einen Aufruhr macht ....
Dabei macht er doch nur einen Riesenspaß, wenn man mal etwas anders macht.

Lest doch mal auch meinen Tipp "Aus alt mach neu- Kartoffeln auf dem Balkon ziehen". Oder mein "Möhrengärtchen".
Ich bin immer für Überraschungen gut ..... ;-)
1
#51
21.2.13, 16:53
@wattebällchen, herzlichen Dank für Deine Mühe,

genau das meinte ich, vorzüchten werde ich nicht, den Aufwand spar ich mir.

Die Tipps für Samen und Erdbeer-Ableger sind Gold/Geld wert, da nutze ich gerne die Erfahrung von Praktikern und erspare mir eigene Fehl-Versuche. *lach*

Ich sehe es auch gerne wachsen, freue mich schon auf die ersten Früchte.
1
#52
21.2.13, 17:24
Ich finde den Tipp echt super und als "Inhaber" eines Balkons sowieso.
Das wird nach "gehäkelt" :-)

Und was das Pfand betrifft: diese ganze Tirade ist eh Augenwischerei. Denn es stimmt: nicht eine einzige Plastikflasche wird wieder befüllt - die werden alle geschreddert. Man "behumpelt" somit niemanden wirklich, außer vielleicht die Politiker, die diesen Kram eingeführt haben. Zumindest dann, wenn man Pfand bezahlt hat.
2
#53
21.2.13, 18:09
@Flitzpiepe: Die Flaschen werden zwar geschreddert, aber es kommt nicht auf den Müll. Das Material wieder verwendet für andere Sachen.
1
#54
21.2.13, 18:33
@July:

Stimmt. Das Granulat wird nach China exportiert. Dort wird es eingeschmolzen und Kunststoffasern für Pullover draus gemacht. Kein Witz.

Googelt mal Quarks & Co. Thema Müll.
Dort wird alles genau erklärt.

Diese Plastikflakes (Anm: alles kommt zusammen in 1 Topf ....) von den Discountern wären eine wahre Goldgrube. Während hier in Europa nur 250 Euro pro Tonne bezahlt würde, zahlen die Chinesen 400 Euronen. Zitat aus Quarks.

Das müsst ihr mal lesen. Unglaublich.
2
#55
21.2.13, 18:37
Ich finde den Tipp auch super und habe vor es auszuprobieren. Mal sehen, wo ich eine große Cola-Flasche herbekomme. Ich trinke das Zeug nämlich nicht. Vielleicht kann ich sie jemand für das Pfandgeld abkaufen. ;)
3
#56
21.2.13, 18:43
@viertelvorsieben:
Die 2-Liter-Flaschen gibts manchmal an Tankstellen oder als Sonder-Edition bei den Discountern.

Ich hab auch eine , wenn das Clo verstopft ist, als Pümpel und eine für den Küchenabfluss . Hab sie zum Glück noch nicht gebraucht .... Ist ein Tipp hier aus FM.
Die bleiben aber für diesen Zweck ausschließlich, falls jemand jetzt wieder auf komische Gedanken kommt, wie es wohl bei mir zuhause zugeht ....
#57
21.2.13, 18:58
@wattebällchen: Okay. Ich schau dann mal. :)
1
#58
21.2.13, 18:59
@July : Von Müll hatte ich nichts geschrieben, lediglich von "geschreddert".
#59 gribsack
21.2.13, 19:19
@bella4519:

Witten an der schönen Ruhr.....
#60
21.2.13, 19:33
@Flitzpiepe: Stimmt.
1
#61
21.2.13, 19:58
@Flitzpiepe:

Es geht da um Recycling und wo unser Müll hinwandert ......

Es ist interessant, weil es allgemein verständlich ist ohne Schmus und Schönmacherei, wie es uns so gerne von den Verantwortlichen weis gemacht wird.

Quarks & Co kommt im TV auf WDR. Moderator ist Ranga Yogeschwar, sicher vielen bekannt auch aus "Wissen vor Acht" in der ARD um 19.45 Uhr.

Ist auch interessant für Kinder zur Recherche, die dieses Thema in der Schule durchnehmen und evtl. Referate schreiben müssen.
3
#62
22.2.13, 08:03
Danke Wattebällchen ! ich hab gestern bis Mitternacht alle Kommentare durchgelesen ,
ich finde deine Idee super gut ...
Im Bett hab ich noch weiter gegrübelt und mir kamen folgende Gedanken dazu .
Man könnte die Pettflaschen mit etwas Kleber und Bast umwickeln
zum Schluss noch einige Glasperlen
mit einfädeln und unregelmäßig verteilt über die Flasche wickeln .
eine Bastkordel zum Aufhängen wäre dann auch noch einfach und schön.
Und dann dachte ich mir, man könnte das einpflanzen erleichtern, wenn
ich den Boden Abschneide , Deckel zuschraube und 1 bis 2 Esslöffel Erde oben
in die Öffnung gebe mit einem Holzkochlöffel etwas an drücke und dadrauf
die Samen fallen lassen und weiter mit Erde auffüllen....
Das sind nur so meine Gedanken ob sie gut sind weiß ich noch nicht ?
#63
22.2.13, 10:02
....jaaa, Lywa, das sind sehr gute Ideen!

Ich bin ja gespannt, was sich da alles für Fotos einfinden werden.

Ein Anstoss und die Kreativität sprudelt - toll!
#64
24.2.13, 12:26
Hihi - hat jemand 'ne Idee, was man kreatives mit 6 Liter Cola (aus 3 Zweiliter-Flaschen) anstellen könnte? Ich trinke keine und wüsste auch keinen Fan im Bekanntenkreis, den ich mal zum Niedermachen einladen könnte.

Das Zeugs einfach so wegzuschütten widerstrebt mir ...

@ Lywa:
Neben dem dekorativen Aspekt gar keine so abwegige Idee, die durchsichtigen Flaschen und damit den späteren Wurzelballen etwas zu beschatten. Normalerweise kriegen ja Tomaten- und Erdbeerpflanzen auch kein Licht an die Wurzeln - sind ja keine Epiphyten wie Orchideen & Co., die in ihrem Herkunftsgebiet auf Bäumen und anderen Pflanzen wachsen.

Ich grüble die ganze Zeit, wie ich den Flaschengarten ab März innerhalb der Wohnung aufstellen kann, um nach den Eisheiligen dann schon Pflänzchen raushängen zu können. Die Flaschen anfangs aufrecht hinzustellen, wäre das einfachste, aber der offene Boden ... Sie damit in eine Konservendose zu stellen, fällt bei den 2-Liter-Flaschen schon mal aus. Man müsste deren eigenen Boden noch einmal für 'ne Weile dranbasteln, vielleicht mit starkem Klebeband ("Panzer-Tape"). Gießen ginge ja noch ein Weilchen von oben und dass keine Staunässe entsteht, kann man ja optisch gut kontrollieren.

Vielleicht lasse ich mir auch für das eine Arbeitszimmer-Fenster ein Brett mit 3 Kreisausschnitten für die Kopfüber-Flaschen anfertigen, das ich dann in der Fensternische platziere: Auflagemöglichkeiten rechts und links sind dort noch von den ehemaligen Glasböden für meine Gläsersammlung vorhanden. So sollte in dem kühlen Zimmer das Vorziehen der Cherrytomaten eigentlich klappen.

Ich werde berichten.
2
#65
24.2.13, 12:56
@OSTHEXE: ich würd die Flaschen bis zur Keimung einfach legen.
wenn gegossen wird, dann kann man die Flaschen kurzzeitig in Gläser oder Becher stellen und wenn nix mehr tropft, dann kann man sie wieder legen.
Man kann beim liegen auch stapeln.
Wenn die Keime sichtbar werden, kann man drehen.

Wer Probleme hat, Flaschen zu beschaffen - wie wär`s denn einfach mit Platikbeuteln. Notfalls zwei ineinanderstellen. von unten anbohren und die Samen einsetzen.
Auch die Plastiktüten kann man mit Schnüren oder Bändern in Form bringen und dekorieren - wenn man das möchte.

Aber ich denke, dass so ein sichtbarer Müll-Mix durchaus auch seinen Reiz haben kann. Also nicht verstecken, sondern plakativ ausstellen.....

Ich überlege, ob solche Hängegärten nicht einfach in meine Obstbäume platziere.
2
#66
24.2.13, 15:05
Das "Problem" mit der Cola hab ich auch.
Und 6 Liter Cola + Bacardi wollen ja auch "vernichtet" werden. Da hätte ich vor 3 Jahren schon anfangen müssen.

Die Flaschen anfangs zu legen ist eigentlich die Idee schlechthin, wenn man schon etwas vorarbeiten will. Um den Boden so halbwegs geschlossen zu bekommen, könnte auch eine Plastiktüte + Schnippelgummi (meinetwegen auch ein Schlüppigummi) herhalten. Man läßt da ja nicht ganze Wasserfälle durch rauschen.
1
#67
24.2.13, 15:13
@ Maxl & Flitzpiepe:

*kopfklatsch* - Na klar: Legen! Und mit so'ner Antirutschmatte von der Rolle unten drunter könnte man da ja beinahe "hochstapeln" ...

Danke für die "Befruchtung" ... ;-)))
2
#68
24.2.13, 15:54
@Osthexe
Danke für den Blumentopp, die Blümchen stehen mir aber nicht zu ;-)
Hab ja selbst bloß "geklaut".

Was die leidige Cola betrifft: vielleicht kann man auf große Wasserflaschen zurück greifen, z.B. solche für Wasserspender oder ähnliches. Ich hab solche Dinger oft in Frankreich im Supermarkt gesehen, hier hab ich einfach nicht darauf geachtet. Das heißt aber nicht, daß es sie nicht geben muß.
Augen auf beim nächsten Einkauf ;-)

Die Blitzbirne schlug grad zu: diese großen Ölflaschen für Frittier-Öl dürften es auch tun. Das Öl kann man ja umfüllen oder so.
2
#69
24.2.13, 17:00
Lidl verkauft 2 l Wasserflaschen von Vittel, andere Discounter sicher auch.
1
#70
24.2.13, 19:29
Danke, Lichtfeder, für den Tipp :-)
1
#71
24.2.13, 23:17
@ Lichtfeder:

Ja, auch von mir ein Danke. Die Flaschen hole ich mir. Und wenn die vielleicht auch noch so schön blau & eckig wie die 1-Liter-Teile wären, dann bräuchte ich nicht's mehr zu meinem Glück. Na ja - fast nichts ...

@ Flitzpiepe:
Bei diesen überdimensionierten Ölflaschen hätte ich Bedenken, dass sie doch ziemlich "labberig" sind.
2
#72
25.2.13, 06:55
@Osthexe

Nein, die Ölflaschen sind nicht "labberig" - ich weiß, was Du meinst. Die Wasserflaschen von A*** sind z.B. so, sie entgleiten einem schon mal, wenn die Kohlensäure/der Druck raus ist.
Ich hab 2 (eine noch in Gerauch) von den Ölflaschen da, deswegen weiß ich das und behaupte das nicht nur :-)
1
#73
28.2.13, 22:59
Die 5l-Behälter von destilliertem Wasser gehen auch ganz prima. Und pfandfrei sind sie auch ;-)
Ansonsten geht auch ein Eimer, den bekommt man kostenlos in jedem Imbiss. Einfach mit dem Teppichmesser ein Kreuz in den Boden schneiden und den Steckling dort hinein. Allerdings sollte man ihn nicht unbedingt am Henkel aufhängen, das könnte zu schwer werden.
#74
28.2.13, 23:04
Bitte !! gibt es mal ein Bild oder Zeichnung, das wäre super
3
#75
1.3.13, 12:44
gestern war ich bei Thomas Philipps, da gibts Einwegflaschen 3,2l Inhalt - Erfrischungsgetränk, also Cola, Orangen oder Zitronenlimo, für 69 Ct.

Der Inhalt ist - na ja, aber man kann sehr gut einen Pudding damit kochen, der dann wiederum mit Kuchen/Keksen und Früchten zu einem wunderbaren Trifle verwendet werden kann.

gesundheitsschädlich - hoffentlich nicht
richtig gesund - ganz sicher nicht
Geschmack - na ja

aber die Flasche passt!
#76
1.3.13, 15:54
....nachdem weiter oben immer wieder geschrieben wird, dass Ihr diese Getränke nicht zu Euch nehmt - schaut doch einmal unter"mit Cola kochen" ins Netz. Da sind allerlei Rezepte zu finden.
Muffins, Würzsossen, Suppen...... damit könnte man sich durchaus einmal beschäftigen, denn da kämen vermutlich ganz andere Dinge auf den Tisch.
2
#77
5.3.13, 09:53
Für die Leute, die sich das nicht bildlich vorstellen können:
Gebt doch einfach mal "hanging plastic bottle garden" auf der großen Videoplattform ein.
Oder bei der Bildersuche von Google.
2
#78
5.3.13, 15:50
@Hasenfuchs:

Ich hab mir das grade mal angesehen.
Die Idee, die mit Wasser gefüllten Flaschen einzufrieren, damit man die Löcher besser bohren kann, ist genial.

Nur hat dieser Mann die Pflanzlöcher seitlich gemacht und ich denke, dass dann die ganze Sache schief hängt, wenn die großen Pflanzen (ich mache es ja mit Tomaten) mit den Früchten dran hängen. Und für Tomaten brauche ich auch große Flaschen nicht nur so Halbliterfläschchen. Das mag gehen für Gewürze oder eine Erdbeere, aber für Tomaten reicht das nicht.

Ich habe auch nicht mehrere untereinander gehängt. Er hat sich da superviel Arbeit gemacht.

Ich nehme eine große 2-Liter-Flasche (oder wie manche vorschlugen, einen Kanister), säge den Boden ab, mache Aufhängelöcher rein. Fülle Erde in die Bodenöffnung und den Samen stecke ich in den Flaschenverschluss.
So wächst der Samen aus dem Verschluss raus und der Wurzelballen ist in der Flasche. Gegossen wird von oben.
Alles hängt kopfunter und wächst der Schwerkraft nach unten und ich brauche nichts hochzubinden. Siehe meinen Tipp.

Von dem link mit den "hanging plastic bottle garden" aus kommt man auf viele weitere Tipps, wie man Pflanzen auf kleinem Raum ziehen kann.

Ich habe noch mehrere andere Pflanztipps hier bei Mutti ....
#79
5.3.13, 17:07
...ich hab mir grad die Bilder angeschaut - da sind ja geniale Ideen dabei!

Habt Ihr schon einmal die Flaschenhäuser angeschaut? Hat jetzt nix mit den Gärten zu tun, aber ein sehr interessantes Thema.
#80
5.3.13, 18:35
@Wattebällchen

Wie auch immer, Du hast die Gemeinde hier auf den Dreh erst mal gebracht - behaupte ich jetzt mal einfach so :-)

Meine Kanister liegen jetzt gut gefüllt zum Vorziehen noch im Warmen.

Allein meine Frau Mama, eine eingefleischte Freilandgärtnerin, hat Zweifel dran gehegt, da sie nicht so recht glauben kann, daß die Pflanzen entgegen der Schwerkraft wachsen.
Ich hoffe, ich kann sie vom Gegenteil überzeugen ;-)
#81
5.3.13, 19:01
@Flitzpiepe:

Die wachsen nicht ENTGEGEN der Schwerkraft.
Die schweren Früchte ziehen die Pflanze nach unten der Schwerkraft zu.

Pflanzen, die aufrecht wachsen, musst du deshalb immer hochbinden. Und oft knicken dir dann Äste ab.

Einfach mal ausprobieren. Was kann schon passieren ?
Jedenfalls sieht es witzig aus und Trauben wachsen ja auch abwärts ....
Und ich bin immer für außergewöhnliche Ideen gut ... ;-)
1
#82
5.3.13, 19:04
@Eifelgold:
Die Pflanze wächst aus dem Ausgießloch raus, nicht oben aus dem Boden ....
Bitte mal nochmal den Tipp durchlesen.
1
#83
5.3.13, 19:06
@adeli:

Wie willst du denn die Erde einfüllen ? Mit der Pinzette in den Ausgießer ?

Ist mein Tipp sooo unverständlich geschrieben ?
1
#84
5.3.13, 19:11
Stimmt, ich hab mich da oben etwas verkorkst ausgedrückt, respektive oben-unten-verkehrt.
Ich meinte natürlich, die Mama meint, die Pflanzen streben immer entgegen der Erdanziehung nach oben. Die Argumente mit den Früchten zählte nicht. Und wenn sie nicht nach oben wachsen dürfen, streiken sie - oder so ähnlich.
Wie auch immer, ich werd es ja merken ;-))

Eigentlich ist der Tipp nicht unverständlich geschrieben, er ist nur schwierig nachzuvollziehen - siehe meine Frau Mama.
1
#85
6.3.13, 11:57
@Flitzpiepe:

Ich habe ja oben schon geschrieben, dass ich die Zweige am Anfang mit Wäscheklammern beschwere, solange noch keine Früchte dran hängen, die sie nach unten ziehen.
#86 KEV
9.3.13, 18:57
@wattebällchen: Danke für deinen tollen Tipp, werde mich jetzt durch deine beiden anderen Tipps lesen ;-)
1
#87
10.3.13, 08:19
@Flitzpiepe:
...aber grad die Tomaten wachsen ja eigentlich nach unten, ebenso wie Gurken, Kürbisse & Co. Die müssen alle aufgebunden werden, sollen sie nicht am Boden entlang kriechen.

Die Fotos auf "hanging bottle garden" bringen sicher Klarheit.

Gestern hab ich nochmal zwei Riesenflaschen "Erfrischungsgetränk" gekauft - von dem ich lieber nicht wissen will, was da alles an Chemie drinsteckt....

Eine Möglichkeit an diese grossen Plastikflaschen zu kommen, wäre auch ein Aushang im Supermarkt oder an der Einwurftonne - oder bei grösseren Wohnanlagen auch am Müllhäuschen.....
#88
10.3.13, 08:56
Ich selbst hab die "vorgeschrieben Wuchsrichtung" kapiert aber meine Frau Mama nicht ;-)
Deshalb werde ich sie eines Besseren belehren - naja, hoffe ich :-)
#89
10.3.13, 08:58
Schade kann ich Euch nicht einige Pet-Flaschen abgeben.
Hier in Ungarn verkauft man fast alle Getränke in 2lt. Pet-Flaschen sogar
den Rot und Weißwein , i gitt ,
aber es ist so und die alle ohne Flaschenpfand


Übrigens hängen bei mir in der Waschküche, an einem alten Kleiderständer , Flaschen mit kleinen Tomaten Samen.
Auf der Garten-Terrasse hängen ErdbeerFlaschen, die können schon draußen bleiben .
Die Löcher hab ich ganz leicht mit einem Lötkolben gemacht und der farbige Ring eben so weggedrückt .

Ach so und bei den Erdbeeren hab ich auch eine kl. Pflanze oben in die Öffnung eingepflanzt .
Bin schaurig gespannt was das gibt .
Wünsche allen so viel Spaß wie ich hab , und danke für die tolle Idee !
#90
10.3.13, 09:59
...da hätt ich noch eine Frage:
Was macht Ihr denn bei starkem Wind, also Sturm?
Mein Garten geht nach Westen und der Sturm hat freie Angriffsfläche, weil wir am Ortsrand wohnen.
Ich überleg hin und her, wo ich denn meine Flaschen aufhängen könnte, ohne dass der Sturm - und wir haben Sturm - die Pflanzen nicht abreisst.....

Ist vielleicht jemand von der Küste unter uns?
Als Nahebeidenbergenwohnerin stell ich mit vor, dass es richtige Sturmspezialisten aus dem Norden gibt!
#91
10.3.13, 10:14
Hi Maxl
Mein erster Gedanke : ganz kurze Schlaufen zum hoch binden.
Ich hab mir da auch schon Gedanken gemacht ,ich möchte einige unter einen Aprikosenbaum aufhängen,
wens den was wird ?
Zur Zeit hängen sie noch an einer Geschützten Wand, sind ja erst nur 3-4 Blätter drann.
#92
1.5.13, 00:37
Seit dem Tipp sind mehr als zwei Monate vergangen. Hat es bei Euch geklappt?
Hier meine Erfahrungen: Die erste Tomatenpflanze fing, in der Küche aufgehängt, an zu wachsen. Zunächst mit Flaschendeckel, den ich abgenommen habe, als das Pflänzchen schon etwas rausgekommen war. Beim Gießen kam blöderweise immer wieder Erde raus. Leider ist mir das Pflänzchen vertrocknet, als ich einige Tage nicht da war. :(
Die zweite Version habe ich draußen aufgehängt. Leider kommt nix raus - werde es aber noch dalassen, weil die Samen draußen vielleicht länger brauchen.

Insgesamt finde ich den Tipp weiterhin gut, würde ihn aber ergänzen: Flasche zunächst ganz lassen und mit einem Trichter o.ä. mit Erde füllen, darin die Pflanze säen und ein Stückchen wachsen lassen. Dann erst den Boden abschneiden und aufhängen. Scheint mir einfacher! Wer nicht die ganze Flasche mit Erde füllen will, kann Kiesel oder Styroporstückchen in die Flasche füllen und nach dem Bodenabschneiden wieder entfernen.
#93
1.5.13, 06:52
Bei mir sieht es ganz ähnlich aus.
Vertrocknet ist bei mir zwar keine aber richtig (oder überhaupt) gewachsen ist auch nix.
#94
1.5.13, 08:04
Bei mir sieht es besser aus :
Ich hab 4 Erdbeer Pflänzchen in 2 Liter Flaschen, unten und oben eingepflanzt,
sie sind schön am Blühen und wachsen
aber die Tomatensamen
da kommt auch nichts , nun werde ich ganz junge Tomatenpflanzen
unten und auch oben einpflanzen ,das muss doch auch gehen .....
#95
1.5.13, 08:35
Ich hatte eine Erdbeere und eine Tomate und beide haben mir den Stinkestengel gezeigt :-(
2
#96
2.5.13, 12:35
Nun muss ich zu den letzten Postings mal etwas sagen:

Oben und unten reinzupflanzen ist zuviel des Guten. Die Pflanzen brauchen ja auch Nährstoffe zum Wachsen.

Gerade Tomaten und Erdbeeren sind Vielzehrer. Nicht umsonst macht man im Garten Mist dran ...

Wer in so wenig Erde (vor allem, wenn dann auch noch Kiesel reingefüllt werden ....) so viele Pflanzen reinsetzt, bekommt lauter Kümmerlinge, die sich auch noch das Wasser und die Erde teilen müssen ...
Auch im Garten muss man Pflanzabstand halten und Pikieren, wenn zuviele Samen aufgegangen sind.

Tomaten in den Flaschenhals setzen (also unten rein), damit sie später nach unten hängen. So muss man sie nicht hochbinden. Das ist ja der Witz bei der ganzen Sache.

Solange noch keine Früchte dran sind, klemme ich eine Wäscheklammer zum Beschweren unten an die Zweige, damit sie hängen und nicht nach oben streben.
Nach dem Fruchtansatz können die Klammern weg, dann ziehen ja die Früchte die Stängel nach unten.
Lest bitte meinen Tipp und meine Antworten auf die Fragen nochmal durch.

Bitte beim Gießen nicht überschwemmen, sonst schwemmt ihr alle Erde unten raus. Erde am Anfang beim Befüllen gut festdrücken und dann von unten den Samen reinstecken. Sanft gießen mit einer Spezialplastikflasche (Laborbedarf oder Gartenfachhandel) mit abgeknicktem Gießröhrchen. So braucht man nur auf die Flasche drücken und kann problemlos ohne Kleckern bewässern.
Später sind dann die Stängel so dick, dass nix mehr rausfällt.

Ich hatte nie Probleme mit meiner Zucht.

Für Tomaten ist es jetzt noch zu früh für ins Freie. Die kommen erst nach den Eisheiligen (ca. Mitte Mai) raus.
Meine Vorzucht mit Cherrytomaten ist schon 3 am groß mit den zweiten Keimblättern.
#97
2.5.13, 13:22
Ich hab alles so gemacht, wie ge-/beschrieben: pro Gefäß ein Pflänzchen (keine Samen) und voll mit Erde.
Allerdings muß bei mir nicht zwingend etwas falsch gemacht worden sein - mein Daumen ist alles andere als grün.
Zumindest hab ich es mal probiert.
1
#98
21.7.14, 15:50
heute möchte ich über meine Tomaten in der Flasche berichten.Wie vorgeschrieben habe ich alles so gemacht ,wie von Wattebällchen so gut beschrieben wurde. Die Pflanzen sind gewachsen ,bekamen viele Rispen und jetzt sind schon viele Früchte ausgebildet und wachsen sehr schön. Leider nicht richtig nach unten trotz der Wäscheklammern. Aber ein Hingucker sind sie trotzdem. Meine Freunde sind sprachlos und können es nicht glauben was sie sehen. Ich habe meine Freude damit und im nächsten Jahr werde ich viele Tomaten-Flaschen haben . Gedüngt habe ich mit Brennesslbrühe( 1: 3 ) Kann diesen Spass mit den hängenden Flachen nur weiter empfehlen
2
#99
21.7.14, 16:38
Noch ein Tipp für diejenigen, die gute "Gießer" sind:

Wenn man ein Stück Kaffeefilterpapier (so groß wie der Flaschendurchmesser) auf der Hälfte der Erdeinfüllung in die Flasche legt, saust das Wasser nicht sofort durch

Kaffeefilterpapier lege ich auch statt Tonscherben unten in die Blumentöpfe. Einfach ein unbenutztes Filterpapier über das Loch legen.

Leider habe ich wegen Umbaumaßnahmen dieses Jahr keine Zeit zum groß gärtnern. Aber nächste Saison bin ich dann wieder mit dabei.
#100
22.7.14, 08:38
@wattebällchen: das ist eine Superidee! Ich muß täglich mehrmals immer etwas gießen,weil das Wasser grad so durchrinnt wenn die Erde etwas trocken ist. Die Erde muß immer etwas feucht sein,damit die Pflanze genügend Feuchtigkeit bekommt. Und so mit dem Filterpapier reinlegen finde ich eine sehr gute Idee. Wie immer von Wattebällchen ein guter Einfall. Herzlichen Dank dafür
1
#101
22.7.14, 09:50
@maiblume:

Danke fürs Lob.

Ich bin sehr kreativ in Sachen Zweckentfremdung von Dingen. Auch wenns manchmal etwas verrückte Ideen sind, alle grinsen sich eins und fragen sich, weshalb sie nicht selbst auf solch eine Idee gekommen sind.

Ich hab mir extra bei meiner Tochter ein paar Filtertüten abgestaubt, denn ich trinke keinen Kaffee ....
Man kann aber auch welche kaufen, wenn man keine Tochter hat ;-)
#102
22.7.14, 15:17
würde so gerne ein Foto sehen....
oder ähnlich im Internet...momentan kann ich mir nichts vorstellen, durch krank sein, keine kreativität, sorry

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen