Beispiele
6

Bastelanleitung für einen Stern - auch als Tannenbaumspitze geeignet

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für diesen Stern benötigt ihr:

Silberfolie oder Goldfolie aus dem Bastelbedarf, Klebstoff und wer möchte kann den fertigen Stern mit Gold- oder Silberglitzer verzieren. Dann noch ein Blatt Papier.

Um den Stern in jeder beliebigen Größe herstellen zu können, müssen wir ein wenig rechnen.

Die Grundform (wird 12x benötigt) besteht aus einem Rechteck, das doppelt so breit ist, wie hoch.

Die von Rechteck abgehende Spitze ist etwa doppelt so lang wie das Rechteck.

Der Stern ist 2x so groß (Durchmesser) wie eins dieser Teile.

Wer das nicht gleich versteht, schaut sich erst die Bilder an.

Wenn wir das Papiermuster gefertigt haben, schneiden wir diese Form 12x aus der Bastelfolie aus.

Diese Teile werden dann jedes einmal von der Spitze ausgehend der Länge nach gefaltet.

Nun wird das Rechteck von beiden Seiten zur mittleren Falz hin gefaltet.

Die vordere Seite des Sterns wird nun zusammengeklebt. Dazu werden von 6 Teilen die seitlichen kleinen Dreiecke mit Klebstoff versehen und zusammengeklebt.

Wenn dieser Stern fertig ist und fest zusammenhält, wird die Rückseite ebenso gearbeitet, nur dass die Teile einzeln gleichzeitig der Länge nach auf die Rückseite des ersten Sternes geklebt werden.

Wer möchte bestreicht den Stern nun noch mit Klebstoff oder Lack und streut Silber oder Goldglitzer auf.

Durch seine Form kann der Stern einfach auf die Spitze des Tannenbaumes gesetzt werden. Sicherheitshalber würde ich ihn zusätzlich mit etwas Draht befestigen.

Er sieht aber auch ganz toll an einem Faden im Fenster oder von der Decke hängend aus.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
14.10.11, 13:05
Hallo Angelina,
das ist ein ganz toller Stern!
Vielen Dank für deinen Tipp u. die Bastelanleitung mit den Fotos!

Lieben Gruß!
Molly

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen