Balkonsaison für Vögel ist eröffnet

Balkonsaison für Vögel ist eröffnet

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Balkonsaison ist eröffnet... Nein, doch nicht für die Menschen, brrrrrr. Für unsere gefiederten Freunde, die Vögelchen. Nun ja, es ist so einfach nicht, ein hängendes Futterhäuschen am Balkon anzubringen. Bei mir ist eine Markise dran und an deren jeweiligen Ende vom Gestell habe ich - zuvor zu einer Art Schlaufe gewickelten - Draht eingehängt. Als Stange wollte ich keine vom Baumarkt, war mir zu unnatürlich. So habe ich 2 bereits abgebrochene Äste gesucht (Waldrand), diese mit Schnur zusammengebunden und in die 2 Schlaufen eingehängt. Nun kann man beliebig Futterhäuschen anbinden und an die noch vorhandenen kurzen Zweiglein Meisenknödel, Erdnussstangen usw. anbringen. Die Futterstelle wird rege genutzt und ist auch durchgehend geöffnet. Hinterlassenschaften der Tierlein habe ich sehr selten. Im Frühjahr wird alles entfernt und die Stange im Keller aufbewahrt.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 Merheim
4.12.12, 22:04
Ich würde auch gerne etwas für unsere gefiederten Freunde tun. Allerdings habe ich das Problem, ich wohne im vierten Stock. Nachbarn unter mir könnten sich gestört fühlen und ich habe den Eindruck daß die Vögel überhaupt nicht so hoch fliegen.
Mit Staub und anderen Hinterlassenschaften muss ich auch sehr vorsichtig sein, da ich immunsupprimiert bin. Hat jemand einen Tipp für mich?
1
#2
4.12.12, 22:36
Das hast Du sehr schön gemacht, Wechselwetter. Bei uns im Garten ist auch schon wieder alles angerichtet. Nur einen weiteren Erdnussspender muss noch kaufen, Erdnüsse sind bei uns einfach der Renner.
@Merheim, tut mir leid für Dich, leider habe ich da auch keine Idee.
#3 wechselwetter
4.12.12, 22:53
@ HörAufDeinHerz: Dankeschön, übrigens mögen die Piepser bei mir auch
die Erdnüsse sehr gern, deshalb habe ich gleich 2x dran.
@ Merheim: Mir fällt leider auch nichts ein, ist schade. Einzig, falls es bei Dir
Fernwärme gibt, dort bleibt es an bestimmten Stellen Eis- und schneefrei, meist ist da eine Betondecke drauf. Höchstens dort, wenn es niemanden
stört - oder es keiner sieht. Ach so, Meistenknödel und Erdnußstangen kannst Du ja auch einfach so an Bäume hängen, ob am Waldrand oder so.
Die Piepser freuen sich auch da, Hauptsache, sie kommen gut über den Winter.
#4
4.12.12, 23:00
bei uns waren die Vögel schon mal Ende Oktober beim ersten Frost da und haben fleißig gefuttert
und seitdem... sind sie verschwunden
keine Ahnung, was da los ist, mein gefülltes Vogelhaus wartet vergebens auf Besucher :(
#5
4.12.12, 23:56
Ich habe festgestellt, daß mein Vogelhäuschen nicht so oft besucht wird, wenn es richtig kalt ist. Kürzlich, als Schnee fiel, habe ich dort keinen einzigen Piepmatz gesehen. Wenn die Temperaturen bergauf gehen, sind sie wieder da. War schon voriges Jahr im Winter so. Sehr seltsam.
1
#6 Merheim
5.12.12, 06:05
Vielen Dank für Eure Wünsche. Ich habe mir überlegt, bevor ich überhaupt nichts mache, gehe ich in den Wald und hänge dort Knödel und Hirse und das was sich hängen lässt.
Glücklicherweise weiss ich ja, dass sich sehr viele tierliebe Mitmenschen um unsere Piepmätze kümmern.
Ich bedanke mich im Namen der zwitschernden Gemeinschaft.
Annelie

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen