Ungeliebte Tauben vom Balkon vertreiben

Tauben vom Balkon vertreiben

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich hatte es satt, jeden Tag bekam ich Besuch auf meinen Balkon, von diesen ungeliebten Tauben und das im 12. Stock.

Ich habe mir ein Stück Absperrband (Rot-Weiß aus Folie) besorgt, festgemacht und nun wedelt es bei jedem Windhauch und ich hab Ruhe.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


#1
6.6.11, 07:10
Gute Idee, das muss ich auch mal ausprobieren. Ich hab nämlich das gleiche Problem. Wo hast du das festgemacht? Am Balkongitter?
#2
6.6.11, 07:17
@Farquarhar: jeder Balkon ist etwas anders,ich habe zwei senkrechte Eisenträger,an einem dieser habe ich es befestigt,ca 1/2m dieses Bandes.
#3 Pumukel77
6.6.11, 07:54
Wir hatten hier Probleme mit Amseln, die aus einer schmalen Holzkante brüten wollten. Ihre Arbeit war umsonst, weil alles runter fiel, und wir hatten den Dreck.
CD an Angelschnur aufgehängt sind auch sehr wirkungsvoll.
#4
6.6.11, 11:51
Eine dekorative Alternative sind bunte Kinder-Windräder. Man bekommt sie für kleines Geld im Spielwarenladen, Baumarkt, 1-Euro-Laden oder auf der Kirmes.

Bei meinen Eltern hat es geklappt - keine Tauben mehr. Aber die Meisen und Buchfinken sind geblieben.
#5 Marilse
9.7.11, 10:47
So hoch wohne ich zwar nicht, aber ich habe auch einen Balkon. Das mit dem Absperrband ist sehr gut, wenn es hilft. Da ich auf dem Balkon Vogelkot von unterschiedlichen gefiederten Besuchern hatte, habe ich alte CD`s in die Sträucher auf dem Balkon gehängt. Die bewegen sich ständig im Wind und glitzern. Jetzt habe ich auch Ruhe.
#6
9.7.11, 11:10
Danke ...das werd ich auch ausprobieren aber bei mir ist es wegen der Spatzen ...die komme frech in die Küche und fressen dem Hund das Futter und der hat jetzt angefangen zu markieren.
#7
9.7.11, 11:11
Danke ...das werd ich auch ausprobieren aber bei mir ist es wegen der Spatzen ...die komme frech in die Küche und fressen dem Hund das Futter und der hat jetzt angefangen zu markieren.
2
#8
9.7.11, 12:44
bei mir kommen manchmal Spatzen durchs offene Fenster ins Schlafzimmer geflogen und k***en auf den Teppich ... echte Dreckspatzen ... die haben auch keine Angst, ich fürchte, dass die demnächst auch in die Küche kommen und sich was aus dem Kühlschrank nehmen ...
4
#9
10.7.11, 18:30
Was habt ihr alle gegen die possierlichen Piepmätze? Ich wohne auf nem alten Bauernhof, über mir n Taubenzüchter und neben mir n Taubenzüchter. Die Tauben stören nicht, die k***** nicht mal aufs Auto. Für die massenhaften Schwalben, die wirklich alles vollkoten, hat mein Vermieter extra Bretter unter die Nester gebaut, die jeden Herbst, wenn die Vögel Urlaub in Afrika machen, abgeschraubt und geschrubbt werden. Da helfen wir alle mit. Amseln brüten bei uns überall. Wir freuen uns über die schönen, manchmal skurillen Lieder, die die schwarzen Männel pfeifen. Einer pfeift immer "Kein Anschluß unter dieser Nummer..... bzw. die Melodie dazu. Der heißt Fritz Telekom und ist bei uns seit drei Jahren zuhause. Ohne unsere Vögel hätten wir wesentlich mehr Fliegen, Mücken und andere Plagegeister in den Wohnungen. Die haben also durchaus auch einen Nutzen für uns. Stadttauben allerdings - ohne Ringe an den Füßen - würde ich auch vertreiben.
#10
10.7.11, 18:40
@Horst-Johann Lecker: Du machst aus jeder Situation das beste. Hab wieder köstlich gelacht. Aber in der Großstadt Wildtauben das muss nicht unbedingt sein. Die Biester haben ja auch noch in meinen Pflanzen gewildert.
4
#11
10.7.11, 21:16
Was wildern denn Tauben in deinen Pflanzen? Tauben sind eigentlich reine Körnerfresser. Die fressen die harten, trockenen Maiskörner. Die fressen Gerste, Roggen, Hafersamen. In der Stadt Brötchenreste. Aber dass Tauben Pflanzen zerpflücken, ist mir neu.....
#12
10.7.11, 22:09
@Horst-Johann Lecker: die fressen doch nicht die Pflanzen :-))) die suchen nach fressbaren,Brötchen und Körner werden sie bei mir nicht finden.aber sie waren da.
#13 Marilse
10.7.11, 23:10
@Horst-Johann Lecker: Du hast ja recht und Vögel sind schön, wenn sie da sind und lustig zwitschern.
Allerdings wohnt die Mehrheit der Menschen zur Miete und nicht auf dem Land. Nicht jeder Vermieter will Bretter wegen der Schwalben an seinem Haus. Ebenfalls möchte er auch keinen Taubendreck. Weder auf den Balkonen noch auf dem Dach. Wegen dem Taubendreck auf dem Dach musste bei uns gegenüber das Dach fast zu Hälfte erneuert werden. Bei einem Haus mit ca. 200 qm Dachfläche kostet das ein Vermögen.
So gerne ich Tiere habe und ich habe selber immer welche, aber ich bin der Meinung, dass Wildtiere/Vögel nichts an, auf und in Wohnhäusern zu tun haben. Außer, jemand hat an seinem Haus ein abgeschlossenes Wildgehege. Es gibt genug Bäume. Auch in der Stadt. Nur Vögel, die unter Naturschutz stehen, dürfen in oder an Häusern nisten. Aber sobald ein Hausbesitzer die da nicht haben möchte, dürfen sie von Fachleuten in neue Gegenden u. wildtiergerechte Behausungen umgesiedelt werden. Das ist auch mit Bienen und Wespen so. Solche Nester werden von der Feuerwehr entfernt und in eine ländlichere Gegend umgesiedelt.
#14 stadtfuchs99
13.7.11, 23:15
Was auch gut flattert und Vögel abhält, sind diese kleinen glitzernden Deko-Puschel, die man in den Eisbecher gesteckt bekommt (sehen aus wie kleine Palmen). Einfach in den Blumenkasten stecken. Spatzen allerdings sind viel zu schlau, die müssen ohnehin mit sooo viel Grips durchs Leben ziehen... Aber Amseln und Stare lassen sich so beeindrucken. Aber warum soll ich denn eigentlich Vögel vertreiben. LG
8
#15
14.7.11, 19:04
Stadtfuchs, ich vertreibe auch keine Vögel. Sie haben m. M. nach mehr Lebensberechtigung als die Gattung "Mensch". Es ist traurig, das über seine eigene Spezies sagen zu müssen, aber es ist wahr. Kein einziges Tier würde seine Umwelt, seine Natur, wissentlich und aus Profitgier zerstören und vernichten. Kein Tier in einem intakten Habitat würde seine eigenen Artgenossen ohne Grund abschlachten, foltern und demütigen. Das tut nur der Mensch. Darum habe ich die größte Hochachtung vor der Kreatur.
#16
18.8.12, 10:58
@Horst-Johann Lecker: Deine großherzigen Kommentare über unsere gefiederten Freunde und damit meine ich vor allem die von Parasiten und sonstigem Ungeziefer befallenen Stadttauben in Ehren, aber ich würde dir empfehlen dich einmal über entsprechende Fachliteratur zu informieren was diese ekelhaften Umweltversch... alles an Krankheiten, die zum Teil sogar tödlich enden können, verbreiten.
Habe im übrigen gegen kein Tier, egal welcher Gattung etwas, im Gegenteil.
Zur Lebensberechtigung der Gattung " Mensch" gebe ich dir, mit ein paar Ausnahmen, recht.
#17
18.8.12, 11:11
@Horst-Johann Lecker,

wunderbar Dein Kommentar:-)))

Der Tipp und viele andere Anregungen sind auch super!
1
#18
18.8.12, 18:32
Einer unserer Nachbarn und Taubenzüchter arbeitet im Rathaus der Stadt Kassel. Der hat auf dem Boden unseres altehrwürdigen Rathauses einen Schlag für die Stadttauben errichtet und hegt und pflegt sie. Zur Hege gehört bei ihm auch, kranke und alte Tiere auszusortieren und deren Qual zu beenden. Bei uns in Kassel findet man seitdem keine "Ratten der Lüfte" mehr, keine von Krankheiten gezeichneten oder verstümmelten Tiere mehr, sondern Tiere, die das Stadtbild bereichern. Vielleicht wäre das ja mal ein Tip für andere Städte, die Tiere, statt sie zu vergiften, zu verjagen oder andereweitig zu töten, sie einfach mit wenig Aufwand zu pflegen. Denn sie sind es einfach wert. Wir leben nicht nur allein in den Städten..........
#19
18.8.12, 18:40
@Horst-Johann-Lecker,

Danke Dir Horst-Johann für das Beispiel,

so geht es eben auch, respektvolle Lösungen für Menschen und Umwelt.
#20
13.2.14, 20:51
Meine Tochter hat sich beim Baumarkt Dachrinnenraupen(gegen Laub und Schmutz in der Dachrinne) besorgt und an der Brüstung ihre Balkons befestigt.
Seitdem halten sich die Tauben fern.
1
#21
9.2.15, 11:07
Lösungen zur Taubenabwehr
Zum lSchutz von Gebäuden werden meist mechanische Abwehrsysteme an Nistplätzen und Sitzgelegenheiten der Tiere angebracht. Hierbei kommen verschiedene Methoden zum Einsatz:
• Vernetzungssystem
• Edelstahlspitzen
• Spanndrahtsystem
• Elektrosystem
• Schalldrucksystem
Ein Professioneller Schädlingsbekämpfer berät Sie kompetent und zuverlässig.
Verlassen Sie sich auf die langjährigen Erfahrung des Schädlingsbekämpfers. Dies finden Sie in allen Regionen Deutschland im Branchenbuch oder Internet.
#22
2.12.15, 13:56
Nein, tööten, wir müssen sie alle tööten, diese Drecksviecher!!!
#23
29.2.16, 14:27
Ich habe mit den einfachen Plastik-Krähen, nachdem ich gelernt habe, dass diese Tauben nicht ganz doof sind, inzwischen gute Erfolge erzielt. Zuerst hatte ich sie in die Blumenkästen gesteckt, das half aber so gut wie gar nicht. Dann habe ich sie am Katzennetz befestigt, zunächst fest, das war aber auch nur etwas für ein paar Tage. Jetzt habe ich die Krähen oben am Rand des Netzes befestigt, so dass sie sich leicht bewegen. Seitdem ist Ruhe. Ab und an muss ich nur die Position der Krähen verändern, wie gesagt, auch Tauben lernen. Ich habe einen 13m langen Balkon mit einigen Bäumen davor. Wenn ich sehe, dass Tauben in die Bäume fliegen, hänge ich die Krähen um. Ich habe insgesamt 6 solcher Krähen im Einsatz. Ich hoffe, dass noch mehr Menschen Erfolg mit dieser Technik haben werden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen