Bananen-Kokos-Cookie mit Haferflocken, zur Hälfte überzogen mit Schokolade.
5

Bananen-Kokos-Cookies mit Haferflocken

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Neulich wurden wieder mal ein paar Bananen vergessen, die dann "sehr gut gereift" waren und die niemand mehr essen wollte und konnte, aber ich konnte sie noch retten, und habe damit diese leckeren Bananen-Kokos-Cookies mit Haferflocken gebacken.

Es entstanden aus diesen Zutaten 45 Cookies.

Zutaten 

  • 250 g Butter
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Kuchenmehl (Type 550)
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 überreife Bananen
  • 200 g kernige Vollkorn-Haferflocken
  • 3 EL Kokosraspel
  • 20 g kandierter Ingwer
  • 100 g Nüsse (gehackt)
  • 50 g Rosinen
  • nach Belieben Zartbitter-Kuvertüre

Die Zubereitung ist einfach und schnell.

Zubereitung 

  1. Der Backofen wird auf 175 Grad Umluft vorgeheizt.
  2. Die zimmerwarme Butter wird mit den beiden Zuckersorten cremig geschlagen, nach und nach werden die Eier untergerührt, das Mehl gesiebt, mit dem Backpulver und dem Salz gemischt und untergerührt.
  3. Die Bananen werden geschält, mit einer Gabel fein zerdrückt, zusammen mit den Haferflocken, Kokosraspel, Ingwer (in kleine Würfel geschnitten), gehackten Nüssen und Rosinen untergemengt und alles zu einem geschmeidigen Teig verrührt.
  4. Mit einem Esslöffel setzt man nun kleine Häufchen mit genügend Abstand auf das mit Backfolie (oder Backpapier) ausgelegte Blech.
  5. Die Cookies werden dann im vorgeheizten Backofen 8-10 Minuten goldbraun gebacken. (Es wurden 3 Backbleche, deshalb die Backzeit von insgesamt = 30 Minuten).
  6. Danach lässt man die Cookies auf einem Kuchengitter abkühlen. Nach Belieben kann man sie danach noch zur Hälfte in die über einem Wasserbad geschmolzene Kuvertüre tauchen und trocknen lassen.

Tipp:

Wer möchte, kann anstelle von Nüssen auch gehackte oder gestiftelte Mandeln verwenden.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
13.12.16, 19:46
Backfee, danke für das Rezept, ich werde das mal nachbacken, aber ein Muffinblech benutzen.
#2
13.12.16, 20:57
Das hört sich ja sehr lecker an. Die werden auf jeden Fall nach gebacken. Danke dafür.
#3
13.12.16, 21:58
Das merk ich mir für die nächsten überfälligen 👍 Bananen. Danke!
#4
14.12.16, 10:22
Super Rezept, danke!
#5
14.12.16, 12:21
Danke gefällt mir - Ich backe gerne Cookies - Rezept ist schon ausgedruckt und in meinem Back-Ordner abgeheftet
#6
14.12.16, 17:10
Bananen, Haferflocken, Nüsse, Rosinen, Kokos, Ingwer ... das ist für meinen Geschmack bissl viel, bei Keksen bin ich Purist ... aber ich mag das Rezept und lege es zu meinen Lieblingstipps, werde es allerdings ein wenig abändern und z.B. die Kokosflocken weglassen und stattdessen einfach mehr Haferflocken nehmen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!