Basilikum-Nudelrolle

Basilikum-Nudelrolle

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Man benötigt dazu Nudelteig. Ich mache ihn aber schon seit langem nicht mehr selber, ist viel Arbeit und ich habe keine Nudelteigmaschine zum Durchwalzen. Also kaufe ich 1 Päckel auf der Rolle, gibts im Kühlregal z.B. von Bürger, kostet um die 2 Euro.

Zutaten

Also: 1 Rolle Nudelteig

Für die Füllung:

  • 2 - 3 Bund Basilikum
  • 2 - 3 Knobizehen durchgepresst
  • 300 g Ricotta oder Frischkäse
  • 250 g Quark, mager oder 20 %
  • 150 g frisch geriebener Parmesan
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die o. g. Zutaten gut miteinander verrühren und würzen (gut würzen, weil der Nudelteig einiges "schluckt")
  2. Den Nudelteig aufrollen und halbieren. Jeweils die Hälfte der Füllung auf jedes Teigstück draufstreichen, am hinteren Rand ein paar cm freilassen.
  3. Beide zusammenrollen und jedes in ein Küchentuch einschlagen, nicht zu eng, die Rolle geht auf! Mit Küchenzwirn zusammenbinden.
  4. Im heißen Salzwasser ca. 50 Minuten ziehen lassen. Aus dem Tuch nehmen (möglichst nicht die Finger dabei verbrennen) und in Scheibchen schneiden.

Dieses Gericht ist bei uns so ein richtiges "Familien-Lieblingsessen"! Es schmeckt ganz wunderbar, man kann es, falls etwas übrigbleibt, prima kalt essen oder auch in der kurz warmmachen. Wurde auch schon als Vesper mitgenommen.


Ich mache dazu eine leckere Tomatensoße, die ich immer im Sommer selber einkoche. Wenn ich gerade eigene Tomaten habe, mache ich frisch dazu "stückige" Tomaten. Wer das alles nicht hat, kann auch aus stückigen Tomaten aus der Dose (Pizzatomaten) eine leckere Beilage zaubern.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

32 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter