Bei Besuch immer eine extra Klopapierrolle

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer öfter mal Besuch bekommt, sollte umbedingt immer eine zusätzliche Rolle Klopapier in Arm-Länge im Bad stehen haben. So entgeht man peinlichen Gesprächen und Fragen.

fReady: Ich verstecke die vorher immer extra... ;oP

So kommt dann später nochmal Stimmung in die Runde. ;O)
dahlie: Leute, vergesst doch nicht, für wen FM gedacht - und viele Tipps gemeint sind: Frisch aus Hoel-Mama ausgezogen, wo alles immer für einen bereit lag - auch die Ersatzrolle, nehme ich an. Und dan kann es durchaus sein, dass sich nun jemand an den Kopf fasst und sagt: Ach ja! Natürlich! Hätte ich nicht so dran gedacht.
Von
Eingestellt am

44 Kommentare


22
#1 legenda
23.10.12, 23:13
Nicht nur wenn Besuch kommt.
:-)
12
#2
23.10.12, 23:31
Na, das ist doch wohl selbstverständlich!
Wo hier der Tipp ist, verstehe ich nicht, sorry!
44
#3 fReady
23.10.12, 23:38
Ich verstecke die vorher immer extra... ;oP

So kommt dann später nochmal Stimmung in die Runde. ;O)
11
#4
24.10.12, 09:23
Was ist denn peinlich daran, wenn nach Toilettenpapier gefragt wird?
15
#5 Oma_Duck
24.10.12, 13:12
@Tamora: Nichts ist daran peinlich, aber warum nicht vorsorgen? Ich selbst habe auch lieber die Ersatzrolle in Griffweite.

Erinnert mich an einen alten Kindervers:
"Der Wind spielt mit der Lokustür
Und eine Stimme ruft: "Papier!"
3
#6
24.10.12, 15:14
Hauptsache ist doch ,es ist noch welches im Haus ! Ich hatte es mal vergessen. Und es traf den richtigen!! Guter Rat ,etwas Küchenrolle tat`s auch,dann bin ich einkaufen gegangen. ( Samstagmittag)
Peinlich finde ich es nicht nur MENSCHLICH
15
#7
24.10.12, 17:31
Bei der Überschrift hatte ich erst vermutet, daß man, wenn man zu Besuch kommt eine Klopapierrolle mitbringen soll.
Für mich ist der Tipp nicht der Brüller, sondern selbstverständlich. Ich habe im Gäste WC 3 Rollen in einem Ständer. Wenn nur noch eine Rolle in Reserve ist, wird nachgefüllt.
8
#8
24.10.12, 18:01
Das ist nicht wirklich ein "Tipp". Auch wenn kein Besuch kommt, habe ich im Bad und in der Gästetoilette Klopapier zum Nachfüllen.
4
#9
24.10.12, 18:41
Ja - ich brauche doch auch schnell Ersatz, wenn eine Rolle alle ist!!
25
#10
24.10.12, 18:46
Leute, vergesst doch nicht, für wen FM gedacht - und viele Tipps gemeint sind: Frisch aus Hoel-Mama ausgezogen, wo alles immer für einen bereit lag - auch die Ersatzrolle, nehme ich an. Und dan kann es durchaus sein, dass sich nun jemand an den Kopf fasst und sagt: Ach ja! Natürlich! Hätte ich nicht so dran gedacht.
7
#11 Schnuff
24.10.12, 19:38
@dahlie: da gebe ich Dir Recht.Wir als gestandene Hausfrauen/Männer wissen,an was wir denken müssen.
-16
#12
24.10.12, 20:15
@dahlie: Sowas lernt man aber doch in einem zivilisierten Umfeld genau so, wie z.B. das Händewaschen nach dem Toilettengang!
Na gut, falls noch irgendjemand in der hintersten Wallachei das nicht weiß, mag der Tipp seine Daseinsberechtigung haben!
7
#13
24.10.12, 21:10
Ich kann mich dahlie nur anschliessen und finde deshalb den Tipp niedlich ;)

Allerdings musste ich wegen der hier diskutierten Frage "peinlich oder nicht" an eine Situation aus meiner Zeit als gaaanz junge Frau denken :

Mein damals 16 Jahre älterer Lebensgefährte und ich waren zu einer "Abendessen mit geschäftlichem Hintergrund" im Hause eines Juweliers eingeladen.
Es war ein Pflichttermin, zu dem wir beide absolut keine Lust hatten und den wir so schnell wie möglich hinter uns bringen wollten, da die anwesenden Gäste ein ausnahmslos blasiertes Volk und die Stimmung entsprechend war.
Irgendwie hat mich dann der Teufel geritten und so stellte ich mich, nachdem ich vom Gäste-WC kam, demonstrativ hin, pulte mit den Fingernägeln der rechten Hand vermeintlichen Schmutz unter den Nägeln der linken Hand heraus und sagte, laut und für alle wahrnehmbar :
"Das Toilettenpapier ist hier aber auch nicht von bester Qualität !"

Die Gesichter sehe ich heute noch vor mir und muss darüber grinsen, die Reaktionen waren sehr unterschiedlich, aber es stellte sich im nachhinein heraus, dass die Anwesenden, welche anfingen zu lachen, später zu jahrelangen, guten Geschäftspartnern wurden, denn sie hatten die ganze Sache richtig eingeschätzt - nämlich mit Humor- und lagen deshalb mit uns auf derselben Wellenlänge....

Die Geschichte kursierte zu unserem Vergnügen noch recht lange und auch heute haben wir immer noch unseren Spaß daran ;)

Die Moral von der Geschicht' ?
Peinlich in Bezug auf Klopapier geht anders, als nur danach zu fragen, gell ;) ?

Euch allen schon 'mal ein schönes Wochenende - mit hoffentlich genug Klopapier ;)
24
#14
24.10.12, 21:28
Da fällt mir noch etwas ein, schließlich möchte ich ja auch etwas hilfreiches beisteuern ;) :

Kommt bitte NIEMALS auf die Idee, in Ermangelung von Klopapier stattdessen Küchenrolle zu benutzen !
Hin und wieder mag das eine Notlösung sein, aber über ein ganzes Wochenende zieht das ziemlich fiese Konsequenzen nach sich :

Genau das hat nämlich ein Freund von uns gemacht, mit dem Ergebnis, dass am Sonntagabend sein Notruf bei uns einging, weil er in seiner 1-Zimmerwohnung knöchelhoch in der Gülle stand - das Klo war verstopft, wir haben gepümpelt und geschippt wie die Blöden, woraufhin dann die ganze Suppe auch noch in Badewanne und Waschbecken hochkam.......
Der Klempner-Notdienst hat's letztendlich gerichtet - und uns darüber aufgeklärt, dass Küchenrolle AUF KEINEN FALL in's Klo darf, da diese sich (im Gegensatz zu Klopapier) nicht auflöst !!

So, das musste noch sein, um mein Gewissen zu beruhigen, denn schliesslich geht es hier ja um hilfreiche Einträge ;)
5
#15
24.10.12, 21:39
Manch Eine/r fühlt sich ertappt. Wo isse nun, die Ersatzrolle.
Aber mal Hand aufs Herz.
Schon mal irgendwo aufgefallen, dass die Ersatzrolle schon angefangen war und irgendwo stand und das Pappröllchen der leeren Klorolle noch auf dem Rollenhalter hing????
Freut Euch des Lebens, wenns nicht so ist.
9
#16
24.10.12, 21:39
@kitekat7
„Sowas lernt man aber doch in einem zivilisierten Umfeld genau so, wie z.B. das Händewaschen nach dem Toilettengang!“


An Arroganz und Hochmut kaum zu überbieten …

Ich hatte dieses Umfeld nicht! :(((
Mitte Zwanzig „musste“ ich erfahren, dass man die Kloschüssel, nach übrig gebliebenen Rest, säubert. Dass man sich nach’m Toilettengang die Hände wäscht, das erfuhr ich nach’m 38. Lebensjahr.

Und überhaupt, was heißt „zivilisiertes“ Umfeld?

Mein, wie Du schreibst, „zivilisiertes“ Umfeld, hat mich gelehrt, dass es normal ist, Holzlöffel auf’m Kinderpopo zu zerschlagen (zwanzig Jahre lang) und dass der Vater jede Nacht ins Bett der Tochter steigt.
Noch Fragen zum „zivilisiertem“ Umfeld?



Manche Selbstverständlichkeiten sind so selbstverständlich, dass man sie vergisst weiterzugeben.
Aber dafür gibt es ja Frag-Mutti :)
5
#17 xldeluxe
24.10.12, 21:55
Teddy: Das tut mir so leid.............. :(


Ich kann keinen Kommentar zu diesem Tipp mehr abgeben...........
4
#18
24.10.12, 22:07
@Teddy: Das ist schlimm, was Du erlebt hast.
Tut mir auch leid.
5
#19
24.10.12, 22:26
Ich klinke mich nochmals ein. Leider hat das mit dem wirklich gut gemeinten Tipp nichts mehr zu tun, sondern über die Kommentare.
Was ist heutzutage schon selbstverständlich?
Was man nicht gelernt (bekommen) hat, kann man nicht, oder selten.
Freundlichkeit und Liebe unter den Menschen sollte eher selbstverständlich sein und NICHT Hass, Neid und böse Worte, obwohl man die sehr oft gelernt bekommt, ungewollt.
"Sprichst du über mich und die meinen,
so gehe heim und schaue nach den deinen -
und findest du dort keine Gebrechen,
so darfst du über mich und die meinen sprechen"
2
#20
24.10.12, 22:30
@Teddy: Ich verstehe wohl, das du schlimme Erfahrungen gemacht hast, aber das entspricht eben nicht der Normalität, von der ich schrieb!
Du kannst doch deinen Ausnahmefall nicht verallgemeinern!
Ich stamme aus einer sogenannten Arbeiterfamilie, bin Jahrgang 1955 und auch in meiner Kindheit war die Prügelstrafe durchaus noch aktuell - mein Vater hat mit Vorliebe eine Reitgerte aus seiner berittenen Soldatenzeit benutzt!
Von Missbrauch bin ich jedoch zum Glück verschont geblieben!
Wahrscheinlich kann ich mir auch nicht annähernd vorstellen, wie es in jemandem aussieht, der sowas durchgemacht hat!
Aber...was ich auch nicht verstehe, ist dein giftiger Ausbruch mir gegenüber, wegen einer blöden Ersatzklorolle! Ich habe es nun mal so gelernt, trotzdem ich nicht aus der Oberschicht stamme und kenne es auch von den meisten anderen Leuten! Mit "zivilisiert" meine ich im Übrigen nicht nur das Äußerliche, sondern auch das Denken!
-3
#21
25.10.12, 11:48
Das Problem mit dem Papier hätten wir ja nicht, wenn das gute alte Plumpsklo mit Wasserschlauch zur Intimwäsche noch da wäre (siehe Mittelmeerstaaten). Kann mir jemand sagen, wo man die in Deutschland bekommen kann? Vorteil: Klo einfach zu reinigen, kein Problem mit der Schüsselbefestigung und Aufenthaltszeiten wegen Muskelkrämpfen begrenzt.
2
#22
25.10.12, 13:27
@gelemjam

Verständnislos: Welche Mittelmeerstaaten haben solche Plumsklos?

Bidets kannst Du in jedem Sanitärfachhandel, aber auch im Baumarkt bekommen. Toiletten mit Wasserschlauch meine ich auch schon gesehen zu haben.

Wie würdest Du denn den Inhalt eines solchen Klos entsorgen???
In Nachbars Garten, oder wie gaaanz früher üblich, aus'm Fenster?
1
#23
25.10.12, 14:39
Hier ist ein Beispiel. http://www.dasbiber.at/files/images/plumps.jpg
Allerdings gebe ich eine Verwechslung zu, ich dachte eher an "Toilette à la turque" (Mittelmeerstaat, oder?) bzw. auf Deutsch nachsehbar hier: http://fr.wikipedia.org/wiki/Toilettes_%C3%A0_la_turque
Beim Bidet scheint mir allerdings eine Begriffsverwechslung vorzuliegen: http://de.wikipedia.org/wiki/Bidet
Die Entsorgung erfolgt in allen Fällen wie zum Beispiel in Deutschland üblich.
#24
25.10.12, 20:31
@gelemjam: Dank Dir, für die sehr interessanten links zu dem Thema.
-1
#25
25.10.12, 20:43
wauh..Der allerbeste Tipp, den ich bis jetzt gelesen habe. Danke,danke,danke...Was kann ich für dich tun? Du hast mein Leben gerettet!
Wie alt bist du eigentlich, andifcb?
1
#26
25.10.12, 20:50
@Teddy: Ich gebe Dir absolut recht. Und ich finde, daß jeder, der sich bei frag-mutti Hilfe holt, Respekt verdient hat. Auch wenn es um Dinge geht, die manchen oder vielen anderen selbstverständlich erscheinen. Ich suche mir hier auch oft Tipps zu Themen, bei denen einige nur den Kopf schütteln würden. Und ganz gleich, ob Du in der "Wallachei" (bist Du wirklich Rumäne?) lebst oder nicht: Mach weiter so!
Eine, die auch vom Leben gebeutelt wurde :-)
5
#27
25.10.12, 22:08
Habe mal in Trier in einem noblem Hotel die Herrentoilette besucht "um länger nachzudenken"! Die Toilettenkabine hat selbst kein Fenster! Ergo kein Tageslicht. Da die Beleuchtung mittels eines Bewegungsmelders aktiviert wird, ging das Licht natürlich nach einer Weile aus. Nun sass ich da im Dunkeln! Der Griff nach dem Toilettenpapier war vergebens; die aktuelle Rolle war aufgebraucht. Zum Glück hatte ich das Handy dabei und die Hoteltelefonnummer gespeichert. Sonst wäre ich da heute noch gefangen. Die Hilfe kam von der Rezeption!!!
Also; immer eine Toilettenrolle mitführen. Das ist die sicherste Methode.
4
#28
25.10.12, 22:33
als ich frisch daheim ausgezogen war, wäre ich für den Tipp dankbar gewesen,
mittlerweile ist es natürlich einen Selbstverständlichkeit eine Ersatzrolle in greifbarer Nähe zu haben, nicht nur für die Gäste... ;)
vor 2 Wochen hatten wir tatsächlich kein WC Papier im Haus (WE), nur noch die letzten paar Blatt auf der Rolle--- zum Glück wohnt Mutti gleich um die Ecke :)
passiert eben auch mal

... und wenn man den Tipp einfach dafür benutzt, um mal eben im eigenen Bad nachzusehen, ob noch eine Ersatzrolle da ist
2
#29
26.10.12, 07:40
Guten Morgen Pajonk,

Ende gut alles gut *Lach *

Habe herzhaft lachen müssen, wird mir heute nicht aus dem Sinn gehen, danke für die lustige Geschichte.

Allein die Idee, zum Nachdenken auf eine Luxus-Hotel-Toilette zu gehen ......

Ich habe als Internats-Schülerin nachts auf der Toilette meine spannenden Bücher weitergelesen .... da blieb das Licht die ganze Nacht an....
1
#30
26.10.12, 11:18
klopapier gibts grad mit sternzeichenmotiv.
das weiß ich deshalb, weil mir beim lesen dieses tips eingefallen ist, dass meins am fertig werden ist... ;o))
und mein stiller ort heißt reflektorium, wg nachdenken und so
ein schönes wochenende allerseits
#31
26.10.12, 14:26
Recht hat Alkalija. Und ich behalte mir für das Wochenende, das ich Allen wünsche, den Spruch von Timmi 55 (grammatikalisch verändert).
"Sprichst du über mich und den meinen,
so gehe heim und schaue nach dem deinen -
und findest du dort keine Gebrechen,
so darfst du über mich und den meinen sprechen."
#32
26.10.12, 14:54
@gelemjam: ??? In der grammatikalischen Veränderung des Spruches, kann ich nicht so recht den Sinn erkennen.
#33
26.10.12, 15:02
@Spirelli11,

hast recht, macht keinen Sinn.
#34
26.10.12, 19:28
Ich persönlich konnte über den kleinen Scherz mit meinem grammatikalisch veränderten Spruch grad raus lachen.
Danke :-))
#35
26.10.12, 19:46
Tipp ist richtig und besonders wichtig, wenn kleine Kinder mit dabei sind,da Klopapier dann meist als Meterware verwendet wird
1
#36
27.10.12, 12:59
Kann schon peinlich werden: wenn man erst im letzten Moment bemerkt, dass das Papier fehlt und auch sonst nichts Brauchbares in Reichweite ist. ;-)
1
#37
27.10.12, 13:03
Teddy, deine Erfahrungen tun mir schrecklich leid.
#38
28.10.12, 19:28
Da gibts doch die schönen gehäkelten Hütchen, mit denen man die Klorollen verziert. Ich habe zwei davon, ergo immer zwei auf Vorrat.
3
#39
28.10.12, 20:14
Ach Gott ja, die gehäkelten Hütchen. Damals, als wir noch Kinder waren, gabs die auch schon und ich häkelte den Rand unten so schön, dass er in vielen Wellen lag.
Oben in der Mitte ließ ich ein Loch und da steckte ich eine
Barbie-Puppe rein, die ein passendes gehäkeltes Oberteil anhatte.
Damals hat mir das gefallen. War ja noch ein Kind :-)
1
#40
28.10.12, 21:35
Timmi, die Klopapierrolle mit der gehäkelten Umhüllung gehört hinten auf die Ablage im Auto *lach*
#41 Schnuff
28.10.12, 22:20
@Kamilla: die habe ich immer noch.Sie stehen auf dem Vorsprung vom WC.So habe ich immer was für Notfälle da.
#42
30.10.12, 09:40
Liebe Spirelli 11 und Lichtfeder,
Ich wette, Sie kommen nicht aus dem Rheinland. Die haben nämlich immer eine 2. Idee im Hintergrund. Östlich des Rheins wird eben Alles ernst - und jetzt haben wir auch noch eine Bundeskanzlerin aus dem Osten.
2
#43
30.10.12, 10:48
@gelemjam, guten Morgen

Wette verloren ... *lach*
halte auch gerne Sitzungen auf dem stillen Örtchen, die Ideen kommen zu Hauf ...

und kenne noch den Plumpsklo, muss aber heute nicht mehr sein .... :-)))
#44 Oma_Duck
30.10.12, 16:49
@gelemjam: Auch im Rechtsrheinischen gibt es Leute mit Humor, und viele - nicht alle - rheinische Frohnaturen leiden unter Selbstüberschätzung, den "Frohsinn" betreffend. Ich kann das beurteilen, denn ich wohne da, "wo Westfalen am Rhein liegt".

Noch was: Man kann Küchenrolle oder Tempotücher statt Klopapier benutzen, aber man sollte es nicht runterspülen. Schweinerei? Sicher, ideal ist es nicht, aber zum Bersten volle Babywindeln landen schließlich auch im Mülleimer!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen