Zahnersatz reinigen

Beläge auf Zahnersatz entfernen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich musste letztens den Zahnersatz einer Familienangehörigen aus der Zahntechnik abholen und habe dort persönlich mit dem Zahntechniker gesprochen. Der Zahnersatz war dort  in der Technik, um eine professionelle Reinigung zu erhalten.

Die Rückstände von Obst, Gemüse, Tee und Kaffee legen sich auf den Kunststoff und auch auf das Metall, lagern sich auch in den Teleskopen, gehen am Ende nicht ganz ab.

Ich fragte nun nach dem besten Mittel, um nicht so oft diese Profireinigung in Anspruch nehmen zu müssen, ganz abgesehen von dem Stress der Abgabe an das Labor.

Brausetabletten bringen nur das Gefühl der Sauberkeit und Frische, das könnte man zwischendurch mal machen.

Er sagte mir nun, dass die Waschpaste "LINDA NEUTRAL" das beste Mittel wäre.

Als ich verwundert nachfragte, sagte er mir, dass diese Waschpaste leicht körnig ist und deshalb die hartnäckigen Beläge entfernt werden würden.

Ich hab mal geschaut: LINDA Neutral enthält keine Konservierungs- und Bleichmittel und ist sogar biologisch abbaubar.

Behandlung

Einfach den Zahnersatz mit  einer kleinen Menge Linda-Neutral und einer  schmalen Handbürste oder Spezialbürste für Zahnersatz  abbürsten, etwas einwirken lassen und natürlich gut abspülen!

Vielleicht hat hier jemand die gleichen "Sorgen" und probiert das Mittel aus!

Von
Eingestellt am

55 Kommentare


#1
27.8.14, 12:56
Danke für den Tipp hab das gleiche Problem, werde das ausprobieren.Die Dritten im Labor reinigen lassen , ist nicht billig.
3
#2
27.8.14, 13:19
damit wasch ich meine Wäsche und meine Tiere.........wird alles super sauber immer........
1
#3
27.8.14, 13:42
@hilde45:

Die Reinigung müssen wir nicht bezahlen, da der Zahnersatz dort hergestellt wurde, du mußt in dein Labor gehen!
3
#4 Upsi
27.8.14, 13:43
linda neutral gibt es seit ewigkeiten und ist fast für alles gut. sogar die schmierigen schlosserklamotten wurden sauber. werd mir mal wieder ein döschen kaufen
3
#5
27.8.14, 13:43
@pam87:

wir haben das Zeugs früher kiloweise verbraucht, Mutti hat immer die weißen Socken damit geschrubbt!
4
#6
27.8.14, 19:01
Ich kenne linda neutral gar nicht. Wo finde ich das denn? Erst mal danke für den Tipp. Hört sich gut an und ich möchte es ausprobieren,
Liebe Grüße.
2
#7
27.8.14, 20:23
@Mikartina:

Bei uns gibt es das Linda sogar bei REWE, hab ich gerade gesehen, aber bei Marktkauf und und bei Kaufland denke ich mal,da gibt es das auch, schau dir die Dose an und dann suchst du bei Waschpasten oder fragst einfach nach.
1
#8
27.8.14, 20:32
Kann es auch nur empfehlen benutze es auch sei ewigen Zeiten , auch für Zahnersatz !
#9
27.8.14, 20:43
Hallo,

ich hab mir die Paste bei Amazon bestellt und bin mal gespannt ob es klappt.

Wie wendet man sie für Wäsche an ?

Liebe Grüße
3
#10
27.8.14, 20:50
@Spidy21:

echt??? warum sagt einen das keiner???Meine Zahnärztin wußte das auch nicht, hab ihr das erzählt,sie sagte Flüssigseife kennt sie zum Putzen aber Linda nicht,sie hat sich für den Tipp bedankt!
Nun kann sie das ja auch weitergeben;-)
3
#11
27.8.14, 20:52
@Chrissi59:

Einfach wie Waschpaste,Fleck mit wenig Linda einreiben, rubbeln und gut.

Diese Waschpaste gabs schon in meiner Kindheit,ich mußte die Socken damit auf dem Waschbrett waschen!
Meine Mutter war abhängig davon;-)
4
#12
27.8.14, 21:08
Solche Dritten mit Teleskopkronen habe ich auch. Allerdings hat mir der Zahntechniker gesagt, daß ich meine Dritten im Mund ganz normal mit Zahnbürste und Zahncreme von außen putzen soll, und dann herausnehmen, abspülen und mit Prothesenbürste und Zahncreme von innen ausbürsten, danach nochmals abspülen. Keinesfalls solle ich jemals etwas benutzen, das kräftiger scheuert bzw. grobkörniger ist als Zahncreme. Noch besser als Zahncreme wäre höchstens noch Prothesencreme, da deren Schleifpartikel noch feiner und besonders rundkörnig sind.

Und ja niemals diese normalen Gebißreiniger verwenden, sagte er noch, außer hin und wieder in besonders eiligen Notfällen. Denn das Zeug greife die verschiedenen Materialien mit der Zeit stark an, insbesondere die Metallteile. Aber wenn ich sie denn maaal benutze, auch davor und(!) danach noch unter fließendem lauwarmem Wasser abbürsten und spülen.

Wenn ich meinen Dritten etwas richtig Gutes tun will, solle ich sie einmal pro Woche in warmem Wasser mit ein, zwei Tröpfchen Spülmittel für ein Viertelstündchen einweichen, dann gut mit dem Spüliwasser und der Prothesenbürste abbürsten und gründlich abspülen.

Wie körnig ist dieses Linda neutral denn? Zerkratzt man sich das kleinwagenteure Teil damit nicht völlig?

Die wenigen festgesetzten, verfärbten kleinen Stellen, die sich mit der Zeit trotzdem manchmal bilden, hat bisher mein Zahnarzt immer im Zuge der Vorsorgeuntersuchungen vorsichtig abgeschliffen. Kostenlos!
#13
27.8.14, 21:21
Ich kenne Linda auch nicht, gibt es das vielleicht auch bei Rossmann? Na ja, ich kann ja mal gucken. Ist das ähnlich wie ein Putzstein? Kann man damit vielleicht auch weiße Kunststofffensterrahmen säubern?
1
#14
27.8.14, 21:30
@Paulinchen1:

bei uns im Rossmann hab ich es nicht gesehen
Es ist nicht wie ein Putzstein,ganz weich finde ich, eine cremige Paste eben.
Man kann alles damit putzen und waschen,ist echt gut, löst Flecken sehr gut ab.
1
#15
27.8.14, 21:35
@Erdhexe:

Nein,wie beschrieben ist die Paste ganz cremig, ich hatte ja auch gestaunt,als der das sagte, meine Zahnärztin findet das ja auch gut.
Der Zahnersatz,den ich zur Reinigung gebracht hatte, ist auch mit Teleskopen und Metall am Kiefer .
Die in der Zahntechnik machen das ja auch kostenfrei,aber erst da hin gehen ist auch umständlich für mich, zumal es nicht mein Teil war.
1
#16
27.8.14, 22:21
Ich kenne das noch aus meiner Kindheit, da meine Mutter es immer zum Wäschewaschen, bei starken Flecken,benutzt hat.
5
#17
27.8.14, 22:22
Hallo, Erdhexe hat vollkommen recht.
Man sollte nach jedem Essen spülen. Die tägliche Reinigung der Dritten (egal ob mit Klammern, Teleskopen oder ohne) sollte mit einer Prothesenbürste, ggf. einer normalen ZB zusätzlich und Zahnpasta erfolgen. Dann sind alle anderen Maßnahmen überflüssig.

Mit anderen Mitteln wie den diversen Tabletten wird eine Illusion erzeugt, aber keine Sauberkeit und zudem greifen die auf Dauer den Kunststoff an. Verwendung für vorhandene Tabletten: Kaffeemaschinen entkalken.
Auch Linda Pasten etc. sind zu grob- auch wenn der Zahntechniker das sagt, denn der Patient hat nicht die Poliermöglichkeiten des Technikers. Es entstehen feinste Schäden im Kunststoff, die wiederum schneller zu Belägen durch Rotwein etc führen.

Ich bin Zahnärztin und weiß, wovon ich rede.
#18
27.8.14, 22:42
@Hortensie:

oh nun bin ich echt" geschockt" hatte dem Techniker vertraut und auch meine Zahnärztin sagt immer, Flüssigseife nehmen ist besser als Zahnpasta....wem soll der Patient nun glauben?
Ich weiß am Ende nix mehr...ehrlich!
Die Tabs bringen nix,das sagten beide auch , nur kurzzeitig Frische,mehr nicht.
8
#19
27.8.14, 23:28
Sorry, ich rate von diesem Mittel ab.
Ich habe selbst so einen Zahnersatz. Im Freundeskreis haben wir einen Zahntechniker, der mir nicht nur einen "freundschaftlichen Preis" gemacht hat, sondern zu dem ich jederzeit kommen kann, wenn mal ein Problem auftaucht. So auch, wenn ich mal wieder eine professionelle Reinigung haben möchte (bin Raucher und Kaffeetrinker). Von Anfang an hat er mir Tipps zur Reinigung gegeben und da ich in den letzten 11 Jahren nur etwa 5 professionelle Reinigungen gebraucht habe (und ich putze echt sehr gründlich!), bin ich mir sicher, dass seine Ratschläge sehr gut sind.

Vor allen Dingen riet er mir, niemals Gebissreiniger zu verwenden (Corega Tabs und Co.), denn dies ist zu aggressiv und schadet der Oberfläche.
Dann erklärte er mir, dass ich den Mund zwar mit Zahnpasta putzen könne, jedoch nicht den Zahnersatz. Dafür solle ich Spülmittel verwenden. Ich war echt verwundert. "Womit reinigst du dein Geschirr und Besteck und ißt davon und steckst es in den Mund?" Ja klar, mit Spülmittel. Aber für die Zähne??? Er sagt, Spülmittel ist sanft, zerkratzt nicht die Oberfläche des Zahnersatzes (was zu schnelleren Verfärbungen führen würde), löst aber dennoch Ablagerungen (wie z.B. beim Fett auf dem Geschirr). Die Bürste für den Zahnersatz darf hart sein, diese mechanische Härte macht nichts aus.

Seit 11 Jahren putze ich meinen Zahnersatz nun mit Spülmittel und einer Zahnprothesenbürste von A**i oder aus dem Drogeriemarkt. Es funktioniert super - ich bin sehr zufrieden. Und mein Techniker nicht so ganz, weil er gerne ein wenig mehr Umsatz machen würde (sagt er mit Augenzwinkern).
2
#20
28.8.14, 00:05
@Eisenhauer:
Danke für deinen Erfahrungsbericht ich werde ihn weitergeben
und wenn ich Freitag bei meiner Zahnärztin zur Spülung bin ,
spreche ich nochmal das Thema an.
Die riet mir ja auch zur Flüssigseife,das ist ja ähnlich wie Spülmittel.
#21
28.8.14, 06:43
ich habe zwar noch nicht die 'Dritten', aber wenn in der Paste Schleifpartikel sind, könnte ich mir vorstellen, dass die Oberfläche geschädigt wird und die Zähne irgendwann matt aussehen. Keine Ahnung wie widerstandsfähig das Material ist, aus dem die Dritten gemacht sind?!
#22
28.8.14, 06:46
@Paulinchen1: Da gab es vor einiger Zeit einen Tipp, der sich speziell mit den Fensterrahmen befaßt hat, vielleicht findest Du ihn und kannst da mal nachlesen.
1
#23
28.8.14, 07:00
@Hortensie: Mein Neffe ist Zahnarzt, er hat das gleiche gesagt Spüli oder reine Kernseife.
und mit Zitrone für kalkartigen Ablagerungen.

im Tipp *Dritte Zähne pflegen* ist es auch schon beredet worden.
3
#24 Helgro
28.8.14, 07:56
# Wie so viele gute Produkte aus der ehemaligen DDR, die auch heute noch hergestellt werden, sind im Einzelhandel in den alten Ländern nicht erhältlich. Dafür sorgen die einschlägigen Konkurenten bei den Handelsketten. Eigentlich Schade.
LG
1
#25
28.8.14, 10:14
Hallo alle zusammen!!!!!!
Mein Zahnarzt hier in NL empfiehlt die Prothese
wegen Belägen ab und zu in Essig zu legen löst
alle Beläge, aber niemals diese Kukident und CO
verwenden.
L.G.
#26
28.8.14, 10:39
Hallo und liebe Grüße aus Berlin
@ alle ich hatte auch die Reinigung Tabs für die Dritten , hat nicht genutzt , nun nehme ich die Tabs , mache damit meine Toilette sauber und meine Dritten kommen mit Spüli oder Essig in eine kleine Schallwellen Dose , werden dann gründlich abgespült und dann ist es gut .
#27
28.8.14, 11:02
mein Zahnarzt hat mir eine Handbürste und Zahnpasta empfohlen. so reinige ich meine 3. zähne schon einige Jahre und alles ist gut.
#28 krillemaus
28.8.14, 11:21
Meine Oma hat erzählt, dass ihr als Kind der Mund immer mit Seife ausgeschrubbt wurde, wenn sie gelogen hatte. Der Tipp erinnert mich irgendwie daran.

Aber davon ab: diese Linda -Paste ist wirklich super, mit ihr bekommt man so gut wie jeden Fleck heraus.
#29
28.8.14, 14:03
Ich habe noch keine "Dritten", aber dieser Tip scheint mir trotzdem sehr wichtig zu sein. Denn dadurch ist bei einigen eine ganz falsche Vorstellung zurechtgerückt worden, dank Hortensie, frenchi und Kruimel.
Aber diese Paste scheint ja in anderen Bereichen gute Dienste zu tun und interessiert mich sehr. Wenn es sie bei Rossmann nicht gibt, besorge ich sie mir auch über Amazon. Danke für den Tip!
#30
28.8.14, 18:29
hey, wo kann ich LINDA NEURAL kaufen, bei welcher Firma ?
#31
28.8.14, 18:52
@Roschtockerin (#15): Na, in Deinem Tip hattest du etwas von körnig geschrieben, daher kam ich darauf, daß es mit Vorsicht zu genießen sei. Und nun haben Hortensie (in #17) und einige andere auch meine Zweifel bestätigt. Na, Du selbst hast ja nun auch welche ;-).

Und einige andere haben noch mehr wissenswerte Infos geliefert. Wenn sogar die normale Zahnpasta zu grob sein kann, werde ich künftig meine Dritten wohl nur noch außerhalb des Mundes putzen, mit Spülmittel oder Essig im Wasser (so einen Ultraschallreiniger hätte ich auch noch irgendwo...) und nur bei Bedarf mal der sanfteren Prothesenzahncreme.

Insofern habe ich nun Deinetwegen auch noch etwas gelernt, denn ohne Deinen Tip hätte ich von den Ratschlägen in den Kommentaren nie etwas erfahren - also daher danke!
#32
28.8.14, 21:03
@Erdhexe:

Ich hab ja auch was gelernt aber trotzdem heute meinem Tantchen die Waschpaste in einer kleinen Dose gebracht,sie vertraut dem Techniker sagt sie und ich habe beim Umfüllen auch keine Körnchen bemerkt ,die müssen echt klein sein. oder ich bin schon nicht mehr feinfühlig genug.
Er sprach ja nur zu mir von leicht körnig,da wunderte ich mich noch sehr drüber.
Früher beim Strümpfewaschen hatte ich auch nie den Eindruck von Schleifpartikeln, man muß die Paste mal anfassen.
Nunja, meine Zahnärztin meinte ja auch ,man könnte die ab und zu nehmen,wenn der Techniker es sagt. Von Essig hält sie nun wieder gar nix!

Andere wiederum raten ab,ich warte mal ab,wenn ich das selber mal brauche,wer weiß was es dann so gibt.
#33
28.8.14, 22:43
Ups, irgendein Kommentar ist hier verschwunden zwischen #19 und #31. Denn vorhin war #31 noch #32. Ist mir beim Aktualisieren aufgefallen. Aber ich weiß nicht, welcher Kommentar gelöscht worden ist. Komisch....
#34 xldeluxe
28.8.14, 22:58
@Eisenhauer:

Ich vermute, dass unser altbekannter Troll wieder am Werk war:

Das Wölfchen22...............
#35
28.8.14, 23:14
@xldeluxe: Ach war das das mit dem unhöfichen Namen für die Mitbürger der neuen Bundesländer?
:-D
#36 xldeluxe
28.8.14, 23:29
Ja, ich hatte den Verdacht, es sei der Wolf im Schaftspelz........und lag wohl nicht ganz falsch
#37
29.8.14, 00:55
Und schon wieder fehlt ein Kommentar - vorhin war der, der jetzt auf #33 steht, noch auf #34. Da wird aber kräftig ausgedünnt!
#38
29.8.14, 07:21
@xldeluxe:dann war mein Gefühl im *Kleinen Puppenwagen mit Puppe und Kissen füllen* um 18 h 39 schon richtig, man erkennt sie sofort .
#39 xldeluxe
29.8.14, 08:17
@frenchi:

Ich lese 2-3 Kommentare und schon beschleicht mich ein Gefühl.....sie hat ja nicht mit allem unrecht, aber der Ton macht die Musik und ohne Beleidigungen klappt es bei ihr leider immer noch nicht.
#40
29.8.14, 08:38
Bekommt man das im DM oder Edeka, oder muss man es im Internet bestellen?
1
#41
29.8.14, 20:24
@Chrissi59: ich reibe die schmutzigen stellen damit ein und ab in die waschmaschine...
#42
29.8.14, 21:22
@Ach:

mußt sehen wo, Marktkauf gehört ja zu EDEKA, vielleicht haben die es dann dort auch.
#43
29.8.14, 21:22
@bastel47:

krass....das hab ich auch noch nie gehört!
#44
31.8.14, 20:41
@Mikartina: Linda neutral gibt es bei Rossmann.
#45 marangove
5.9.14, 06:16
Mein Zahnarzt riet mir zu Handbürste und Kernseife, weiter nichts. Eine sog. professionelle Zahnreinigung war noch niemals notwendig.
1
#46 Andrometus
7.9.14, 11:24
Hatte jetzt einige Kommentare - vor allem von Erdhexe und Eisenhauer - durchgelesen und würde auch von dem Linda-Neutral abraten.

Ich bin selbst seit fünf Jahren Gebissträger (Teleskopgebiss) aufgrund einer Berufskrankheit - Bäckerkaries - und hatte mal eine Zeit lang meine Dritten mit Perlweiss geputzt, weil ich bis vor einem guten halben Jahr noch Raucher war.
Ich hatte aber nicht nur die Verfärbungen wegbekommen, sondern auch die klare Beschichtung mit dem das Gebiss überzogen ist.
Fazit: Ich musste meine Dritten ins Dentallabor geben und die entstandenen Kosten selbst tragen.
Habe aber auch eine Zahnersatzversicherung, was ich jeden hier nur raten kann; man spart sich einiges.
Meine letzte Zahnarztrechnung zwecks meinen Dritten vor vier Wochen (August 2014) betrug 430,-- Euro;
126,-- € zahlte die gestzl. Krankenkasse. Den Rest musste ich begleichen 305,-- €; davon zahlte die Zusatzversicherung 172,-- € - meine untere Prothese war auseinandergebrochen und auf den Teleskopen was aus Metall ist, hatte sich der weiße Zahnbelag abgelöst, dass man das blanke Metall sehen konnte.

Habe hier jetzt auch gelernt, dass ich keine Taps mehr verwende und nur noch Spülmittel zum Putzen nehme, @Eisenhauer, herzlichen Dank.

Beste Grüße,
Andrometus
#47
7.9.14, 20:20
@Andrometus: #46
Hallo,
oh dankeschön, das tut ja richtig gut, wenn eine Erfahrung jemandem nützt und ein so nettes Danke dafür kommt. Schön!
Habe auch eine Teleskop-Lösung und finde das sehr gut. Und bei vernünftiger Pflege sind die ziemlich unkaputtbar - außer man hat mal ein Steinchen im Hamburger, was mir bei Bu.... Ki.. tatsächlich passiert ist. "Knacks" hat's gemacht...
Das mit der Zahnzusatzversicherung muss ich für meine Bedürfnisse mal prüfen. Da kommen so einige Faktoren zum Tragen (Alter, Diabetes etc.). Nicht jede Versicherung wird begeistert sein und somit wohl auch finanziell nicht unbedingt attraktiv. Aber das werde ich sehen, wenn ich es vergleiche. Aber auf jeden Fall Danke für den Hinweis.
Und nun werde ich "kräftig zubeissen" und mein Abendessen verputzen.
Tschüß,
Eisenhauer
2
#48
7.9.14, 20:50
@Eisenhauer: Die Steinchen-Erfahrung habe ich auch kürzlich gemacht - bei mir war das "böse" Ding im Brot. Seit etlichen Jahren habe ich eine Zahnzusatzversicherung, die ich bis dahin allerdings nie in Anspruch nehmen mußte.
Als ich mein Gebiß nun reparieren und bei der Gelegenheit auch gleich überholen ließ (teilw. neue Verblendung und leichte Unterfütterung, erstmals erforderlich nach immerhin 12 (!) Jahren), habe ich keinerlei Probleme gehabt mit der recht hohen Erstattung der Kosten - immerhin satte 90 %! Nun sitzt das gute Stück wieder perfekt wie am ersten Tag.

Warum sollte es damit auch Probleme geben, immerhin zahlt man ja auch oft über Jahre extra, und bittet dann nur alle paar Jahre einmal um Erstattung. Ich denke, es würden nicht so viele Kassen so etwas anbieten, wenn es sich für sie nicht lohnen würde!

Und bei diesen Zahnzusatzversicherungen gibt es meist keine Risikofaktorenprüfungen. Ich habe etliche Angebote gecheckt, auch von Anbietern wie Karstadt o.ä., bevor ich mich damit an meine eigene Krankenkasse wandte, und es gab keinerlei Gesundheitsfragen vorab.

Die Höhe dieser Zusatzversicherungen hängt nur vom eigenen Alter zum Zeitpunkt des Abschlusses ab, je jünger, desto niedriger ist (und bleibt! - außer bei allgemeinen Krankenkassenbeitragserhöhungen) der monatliche Beitrag. Ich war nicht mehr so jung damals (ca. 50 J.), aber es war dennoch durchaus erschwinglich.
Man muß nur wissen, daß in den ersten drei Jahren noch nicht der volle angestrebte Prozentsatz gezahlt wird. Im 1. Jahr wären es im Falle der Inanspruchnahme nur relativ wenige Prozent, im 2. und 3. Jahr gestaffelt jeweils etwas mehr, bis man ab dem 4. Jahr dann den vollen Prozentsatz erhalten würde.
1
#49
7.9.14, 21:12
@Erdhexe: Merci für diese Infos. Ich werde mal bei meiner Krankenkasse nachfragen, wie es bei denen läuft.
Könnte ja durchaus sein, dass sich das rechnet - die Anzahl der ersetzten Zähne nimmt ja leider kontinuierlich zu im Laufe des Lebens *lach* und damit auch die Kosten.
3
#50
9.9.14, 18:28
@Eisenhauer: Mist, ich wollte auf "antworten" klicken, bin aber vorher versehentlich irgendwie mit dem Finger auf die Maustaste gekommen und habe Dir im Drüberfahren einen Tiefdaumen verpaßt.
Leider kann man selbst ihn nicht wieder entfernen (vielleicht erbarmt sich einer der anderen Kommentatoren oder Leser? Bitte!).

Tut mir echt leid, den hast Du ganz und gar nicht verdient! Dabei wollte ich Dir doch nur viel Erfolg wünschen bei Deinem Gespräch, was ich hiermit auch tue.
#51
9.9.14, 19:44
@Erdhexe:
Wie ich sehe, hat das ja gleich geklappt...
Aber ich meine auch, die Daumen werden ein wenig überbewertet.
Manche denken sich wohl einfach nix dabei, auf die Art kund zu tun, dass ihnen etwas halt nicht so gefällt, und der andere empfindet es als vernichtendes Urteil.
Habe mich da auch schon manchmal vertan - auch oben, beim Sterne verteilen.
Manchmal stehen da auch nur Balken, dann wird es richtig knifflig, nicht versehentlich dagegen zu stimmen, obwohl man dafür ist :-/

Aber entschuldigt, jetzt philosophiere ich über Sterne und Daumen - dabei kann ich mit 3. Zähnen ( bisher glücklicherweise) nicht mal dienen...
1
#52
9.9.14, 21:51
@Erdhexe: #50
Macht doch nix - es gibt echt Schlimmeres :-D
Meine Statistik wird's verkraften, denke ich.
Kannst mir ja jetzt einen Ausgleichs-Grünen-Daumen anklicken (nicht ernst gemeint, gelle!).

Aber so generell: Sooooo schlecht finde ich das gar nicht mit den Daumen. Schlecht ist tatsächlich nur, dass es immer wieder ein paar hirnlose User gibt, die nicht nachvollziehbar rot verteilen. Liegt wohl am ehesten daran, dass rot die Lieblingsfarbe der meisten ist.
#53
20.11.14, 18:50
Ich hab es beim Zahnersatz ausprobiert, aber es hat mich nicht überzeugt.
Der teilweise dunkle Belag ist nicht abgegangen.
Schade
#54
20.11.14, 18:52
@Eisenhauer:

Hallo,
wie vergibt man den Daumen runter ?
Bei mir wird nur Daumen hoch angezeigt.
#55
2.3.15, 22:26
Ich habe seit Faschingsdienstag Invisalign Schienchen drin. Kieferorthopädische Behandlung eines 51 Jahre alten Patienten.

Ich rauche. Und kriege die Beläge vor allem an den mittleren OK Schneidezähnen nicht wirklich runter. Die Zähne kriege ich sauber. Die Schienchen nicht wirklich.

Linda neutral habe ich bei dm gefunden. Im Frankencenter. Haltestelle U1 Langwasser Mitte Nürnberg. Nicht bei dm in der Karolinenstraße in der Fußgängerzone in Nürnberg.

LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen