"Besoßte" Nudeln - Kein Gourmetessen aber köstlich & einfach

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als ich noch nicht so gut kochen konnte und auch weniger Zeit hatte, waren diese besoßten Nudeln immer toll um auch bei meiner Tochter ein Lächeln zu zaubern. Es ist kein Gourmetessen, aber köstlich und einfach!

Für zwei bis drei Personen nimmt man 250 g Nudeln - Hörnchenmaccaroni, Öhrchennudeln, oder Fussili - nach Anweisung mit Salz al dente kochen.

Abgießen, etwas Nudelwasser mit den Nudeln im belassen (etwa eine halbe Tasse) zurück auf die heiße Herplatte und unterrühren:

Ein halbes Päckchen Frischkäse, Philadelphia oder so ODER ein Becher Creme fraiche, 2 EL Butter, 2 EL Tomatenmark, 1 kleine Dose Erbsen, ein Stück Fleischwurst (etwa 10 cm lang in kleinen Würfeln) würzen mit Salz, ein paar Spritzer Tabasco, und nochmal gut erwärmen. Alles passiert im Nudelkochtopf! Es soll keine Soße geben, also die Nuden nur "besoßt". Wenn es zu pampig ist, einen Schuss Milch dazu. Dazu schmeckt Ketchup.

Ich habe mittlerweile viele anspruchsvolle Varianten aber das ist der Prototyp!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

6 Kommentare

Emojis einfĂŒgen