In einer Keksdose lassen sich die Biscotti al limone gut zwei Wochen aufheben, sie werden allerdings zum Ende hin etwas härter, schmecken aber immer noch gut.
7

Biscotti al limone

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Gerade jetzt nach dem Italienurlaub hatte ich wieder Lust, die typischen Biscotti al limone zu backen, wirklich köstlich zum Espresso am Mittag oder zum Nachmittagskaffe. Sie sind ganz schnell zu machen, lassen sich gut aufheben. Am besten schmecken sie natürlich frisch, so leicht und luftig. In einer Keksdose lassen sie sich gut zwei Wochen aufheben, sie werden allerdings zum Ende hin etwas härter, ich esse sie trotzdem noch gerne.

 Zutaten für ca. 25 Stück

  • 125 Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 50 ml Zitronensaft mit Limoncello gemixt (oder jeweils pur)
  • Schale einer Zitrone (in Zesten)
  • 270 g Weizenmehl gesiebt
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Kristallzucker
  • viel Puderzucker

Zubereitung

  1. Butter schmelzen, mit dem Zucker, Zitronensaft/Limoncello und dem Ei schlagen, Zitronenzesten hinzufügen, das Mehl darübersieben, Backpulver zufügen und lange rühren (mind. 5 Minuten).
  2. Zu einer Teigkugel formen und für 1 Stunde in den stellen (bedeckt).
  3. Danach aus dem Teig kleine Klöschen/Pralinen, etwa Walnussgröße formen, in etwas Kristallzucker wälzen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad backen, in etwa 10 Minuten. Am besten bleibt man in der Nähe und nimmt die Biscotti heraus, wenn sie leicht gebräunt sind.
  4. Auf einem Gitter leicht abkühlen lassen und dann in reichlich Puderzucker wälzen - fertig!
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

4 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter