Biskuitkuchen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Mit folgendem Rezept wird der Biskuitkuchen locker und luftig.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Zucker dazu rühren.
  2. Den Zitronensaft und das Eigelb hinzufügen und zum Schluss noch das mit dem Backpulver vermischte Mehl unterheben.
  3. In eine gefettete Kranzform füllen und bei 160 Grad im Backofen, unterste Schiene etwa 30 bis 35 Minuten backen.
  4. Mit einer Nadel an einigen Stellen einstechen. Wenn kein Teig mehr an der Nadel hängen bleibt, ist der Kuchen gut.
  5. Um den Kuchen schnell und ohne Probleme aus der Form zu bringen, nehme ich ein Backspray.

Und nun gutes Gelingen!

Eine Variante zu diesem Rezept wäre

Zu den oben genannten Zutaten, noch 120 g Butter oder Margarine (im Microgerät erwärmt, aber nicht flüssig werden lassen) und am Schluss ganz vorsichtig unterheben. Fertig. Diese Variante schmeckt dann etwa wie Rührkuchen, nur lockerer.

Der Kuchen bleibt durch die Zugabe von Butter oder Margarine auch länger frisch.

 

Von
Eingestellt am
Themen: Biskuit

4 Kommentare


1
#1
25.3.14, 05:50
Esst ihr denn diesen Kuchen so ?nackt??, ich glaube, dass man ihn mit einem ?Staubtuch? servieren muss, weil er so trocken ist, oder servierst du Kompott dazu?
#2
25.3.14, 07:51
Habe mich auch gefragt ob da nicht noch eine Creme und Früchte drauf müssten?

Das würde sicher gut schmecken.
Aber der Biskuitteig wird sicher sehr luftig und gut mit den 6 Eiern dran.
#3
25.3.14, 23:48
Scheint mir eine recht trockene Angelegenheit zu sein, füllst du den Kuchen noch mit etwas? Oder wird der so gegessen? Ich meine aber eher, dass du uns nur das Grundrezept deines Biskuit zeigen wolltest oder? ;)
#4
26.3.14, 10:51
Mein Mann isst gerne "trockenen" Kuchen jeglicher Art und deshalb backe ich ihm diesen gern.

Gruß ch-g

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen