Blitzschneller Eistee

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Bruder liebt selbergemachten Eistee. Da ich das Rausmachen der Eiswürfel zu aufwändig (für Eistee brauche ich immer so 25 Eiswüfel, wenn nicht sogar mehr) empfinde, mache ich meinen Eistee so:

Man braucht:
leere 1 1/2l Colaflasche
Wasser
12 Teebeutel Schwarztee
100g Zucker
Saft von 2 Zitronen

Zuerst die Colaflasche mit Spüli und Wasser sauber machen. Dann füllen wir die Colaflasche zur Hälfte mit Wasser. Diese Flasche kommt dann in die Gefrierkühltruhe, bis das Wasser ganz durchgefroren ist. Wenn das der Fall ist, nehmen wir die Flasche, und füllen auf das Eis Wasser drauf, das wir dann aus der Flasche in den Wasserkocher geben. So wissen wir, wie viel Wasser wir brauchen. Das Wasser kochen wir auf und gießen es über die Teebeutel. 3 Min. ziehen lassen. Teebeutel raus und im Tee den Zucker auflösen. Den gesüßten Tee auf das Eis gießen. Dadurch wird der Tee schockgekühlt. Die Flasche zumachen und ein bisschen hin und her bewegen, damit sich der Tee besser abkühlen kann. Zum Schluss noch den Zitronensaft reingießen und wieder durchmischen, fertig!

Von
Eingestellt am
Themen: Eistee

32 Kommentare


#1 Silvia
24.5.10, 15:44
Die Idee finde ich gut. Probier ich gleich mal aus.
1
#2 Valentine
24.5.10, 16:28
Da ärgere ich mich fast, dass ich nicht schon längst selbst drauf gekommen bin ;-) wieviel Zeit und Plastikmüll ich damit schon hätte sparen können...
#3
24.5.10, 16:50
Also wer fertigen Eistee kauft ist entweder zu faul oder hat zu viel Geld. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, mache ihn immer selbst.

Man kann ja alle Teesorten nehmen und es ist auf alle Fälle eine astreine Sache, ohne Konservierungsstoffe und alles was sonst noch an Chemie so drein ist.

Ein guter Tipp !!!

Danke
#4 Fellmuth/ Jonny
24.5.10, 17:33
Das finde ich toll, werden ich direkt probieren. Ist ja ein richtiger Spartipp
#5
24.5.10, 19:33
das rausmachen von eiswürfeln ist zu aufwändig????
ich finde es eher aufwändig ne flasche zu zerschneiden (wofür man kein pfand mehr bekommt), wasser erst gefrieren zulassen, dann wasser abschätzen, tee kochen und dann noch mischen... da bin ich schneller und evtl auch günstiger wenn ich mir für 60 Cent ne Packung Eistee kaufe und aus nem Eiskugel-Beutel alle Eiswürfel rausmache.. das geht schneller (man muss nur beide Folien aufreissen) .... finde das nicht so praktisch und sparen tut man da nicht wirklich... für 1, 5 Liter Eistee so nen Aufwand.. *kopfschüttel*
aber ist jedem seine Sache...
#6
24.5.10, 19:34
12 Teebeutel finde ich etwas übertrieben, die Hälfte würde doch auch reichen, oder!?
@ No5: Wer sagte denn was von aufschneiden?

Ich finde den Aufwand auch zu hoch, einfacher ist es zu planen, den Tee rechtzeitig anzusetzen und kalt zu stellen.
#7
24.5.10, 19:41
Wenn statt Schwarzem Tee Früchte oder ähnlicher Tee genommen wird, kann der Zucker weggelassen werden. Jedenfalls in dieser Menge. Eine Packung Vanillezucker für das Aroma tut´s nach meiner Erfahrung. So süße "Plörre" macht nur noch mehr Durst und dick:)
#8
24.5.10, 20:13
Der Tipp ist gut und ich mache gleich mehrere verschiedene Sorten .

Da ich Diabetikerin bin, lasse ich den Zucker weg.
Ist auch gesünder u. ich schmecke den -Eigengeschmack - des Getränk`s .
#9 tigermuecke
24.5.10, 22:09
Aber Vorsicht: wenn man in die "unkaputtbaren" Colaflaschen was heißes gießt, verformt sich das Plastik!
#10
25.5.10, 08:03
@tigermuecke: Danke tigermuecke, Du hast meine Frage beantwortet.
Dennoch finde ich es nicht in Ordnung,wenn Leser den Beitrag derartig niedermachen müssen. Sollen die doch selbst mal einen guten Beitrag rein setzen. Besser wissen, kann jeder.Ich finde, dass man Sachlich bleiben sollte, so wie Muecke es tat. Ob nun 12 Beutel zuviel sind oder nicht, ist meine Geschmackssache.Sollte mir der Aufwand zu groß sein, muss ich´s ja nicht nachmachen.
Und schatzibobbes, warum gibt es von Dir keinen Tip in dem Du schreibst, einen Eistee für 60 Cent zu kaufen ist einfacher als das Wasser vorher gefrieren zu lassen.
Sorry, ich bin noch nicht lange hier aber mir geht jetzt schon die Hutschnur hoch wenn ich sehe,wie unsachlich hier einig Kommentare abgegeben werden. Muss man denn alles niedermachen?
#11
25.5.10, 08:58
@paschi0178: Ich habe alles gelesen und finde nicht, dass hier niedergemacht wurde. Wie du schon schreibst: Du bist erst kurz dabei...Kritische Auseinandersetzungen sind positiv und interessant. Nichts ist langweiliger als ewiges "oh wie toll" und "danke für den super Tipp" Geschreibsel. Aus mancher kritischen Anmerkung ist schon der eine oder andere wirklich gute Tipp entstanden. Eine Herde von Abnickern willst du doch auch nicht, oder?
#12 döri
25.5.10, 09:45
Der Tipp ist o.k. und es steht da weder was von Flasche kaputt schneiden oder kochendes Wasser direkt in die Plastikflasche. Lest bitte erst einmal genau, bevor ihr nörgelt.
Ich habe übrigens ähnlichen Tee in einer ganz normalen Teekanne gekocht und einfach abkühlen lassen. Meine Kids lieben ihn noch heute. Auf 6 EL Zucker, 4 Schwarzteebeutel und den Saft von 1 1/2 Zitronen 1,5 l kochendes Wasser kippen und ziehen lassen. Die Teebeutel kommen erst nach dem Abkühlen raus. Den Saft gleich mit dazu, sonst schmeckt der Tee wirklich nicht so gut.
#13
25.5.10, 10:34
@#11: Kritik ist in Ordnung, allerdings sollte konstruktive Kritik geübt werden. Konstruktive Kritik üben bedeutet: höflich und sachlich etwas dar zu legen. Dazu zählt auch, dass nicht alles nieder gemacht wird.
Das ich hier eine "Neue" bin, soll nicht heissen, dass ich nicht wüßte wie man miteinander kommuniziert.
#14
25.5.10, 11:54
@paschi0178: Schon klar, war auch überhaupt nicht böse gemeint! Aber ehrlich gesagt: Ich habe schon viele super Tipps bekommen, auch selbst schon welche eingestellt. Aber die lustigen Kommentare, auch mal schwarz-humorig und frech, die machen es hier doch erst peppig, oder?
#15
25.5.10, 14:15
Da hast Du völlig Recht. Ich bin ja auch hier um mir ein paar tolle Tipps zu suchen. Davon gibt es hier wirklich viele
1
#16 Moobee442
29.5.10, 11:05
Ich finde, das ist eine tolle Idee... Wir kaufen zwar manchmal Eistee, aber oft machen wir ihn auch selbst. Und das ist eine gute Idee, da wir uns auch schon überlegt hatten, wie wir das mit den Eiswürfeln verbessern könnten !
Dankeschön ;)
Lg Moobee442
#17 wiesele27
30.5.10, 10:30
@#11: im Grunde hast Du recht, man darf Kritik üben. Allerdings ist dabei immer wichtig, daß man den Beitrag gut (oder richtig) durchliest, denn von Flasche aufschneiden bzw. kaputtmachen und kein Pfand mehr erhalten war überhaupt nicht die Rede
#18 paulina
30.5.10, 10:34
Hallo, ich find euch wirklich super, wüßte gar nicht, was man noch verbessern könnte, Gruß paulina
#19 ulli67
30.5.10, 11:00
Ich verfahre wie folgt mit Eistee: Eine 1 Liter Glaskarraffe mit kaltem Leitungswasser füllen, Teebeutel (gerne auch Früchtetees) hineingeben und in den Kühlschrank stellen. Es dauert etwas, bis sich die Aromen gelöst haben (über Nacht). Es ist aber weniger aufwendig. Je nach Geschmack süßen. Alternativ mit Honig, Süßstoff oder wie man es mag. Auf einem Liter reichen übrigens 3 Beutel Tee.
#20
30.5.10, 11:32
Alles prima. Man kann aber auf Vorrat "arbeiten". Wer mal viel Zeit hat, kocht mehrere Kann Tee verschiedener Sorten unf friert ihn dann in Tüten ein. Man kann dann jederzeit einen Teil oder alles nutzen. So wird heißer Tee schnell kalt und das Ganze geht such gut mit Fruchtsaft!
#21 Laptop57
30.5.10, 11:33
Bei der Verwendung von 12! Teebeuteln zzgl. Zitronen und Zucker! wird die 1 1/2 l Flasche Tee aber ziemlich teuer! Außerdem brauche ich die halbvolle geeiste Flasche nicht auffüllen und dann damit das Teewasser kochen, denn bei mir ist die Hälfte von 1 1/2 l = 0,75 l.
Es sei denn, bei Tee wären 1500 ml nicht 1,5 l? Ich würde nur für den Zucker und den Zitronensaft noch Platz lassen.
Allerdings, wenn ich durst habe, fehlt mir die Zeit, erst noch 2 Std. den Tee bzw. das Wasser ins Eisfach zu legen.
Da ich selbst aber gar keinen Zucker im Tee mag, ist die Eigenproduktion sicher zu überdenken.
Frage an alle bzgl. Tipp #19: Werden bei heißem Aufguss andere Stoffe mit gelöst als bei kaltem Aufguss?
Danke für alle Anregungen!
2
#22
30.5.10, 11:53
Guter Tipp,aber ich mache ihn so,wenig Wasser kochen,dann die Teebeutel rein,so gibt es einen starken Tee,den ich dann mit kaltem Leitungswasser,Zitronen,Zucker
und Eiswürfel nach Bedarf auffülle fertig.
#23 puppe
30.5.10, 14:31
Hab ich irgendwas falsch verstanden? Was ist denn hier bitte der Tipp?

Okay, dass man Eistee nicht kaufen muss verstehe ich! Aber warum so viel Aufwand mit erst einfrieren etc.??? Verstehe ich nicht ganz - wieso nicht einfach Tee kochen und abkühlen lassen und wenn man ihn trinken will evtl. noch einen Eiswürfel (und Zitronensaft und Zucker - je nach Geschmack) rein - fertig!

Naja, wie auch immer... Außerdem sollte man auch bedenken, dass vielleicht nicht jeder so einen großes Gefrierfach hat bzw. soviel Platz, dass eine 1,5 l Flasche da rein passt! Und wieso muss es eigentlich eine Cola-Flasche sein? Soll das Werbung sein? Hihihi..erst einen Tip für "gesunden" und selbstgemachten Eistee reinstellen und dann von leeren Colaflaschen reden..
Desweiteren sollte man Plastikflaschen gar nicht so oft benutzen, das sich dann nach und nach gesundheitsschädliche Schadstoffe rauslösen..

Naja, jedem das seine! Für mich ist es kein Tipp - sorry!
2
#24 dieda
30.5.10, 14:40
"Blitzschneller Eistee"???

Hast Du ein Blitzgeschwindigkeits-Gefrierfach???
Oder wie geht das Einfrieren von 0,75 Liter Wasser blitzschnell???
#25
30.5.10, 14:53
Eistee ist bei uns in den Suedstaaten der US praktisch National Getraenk. Ich mache den ganz einfach. Kanne = 4 liter von Tupperware. 16 Beutel ( unsere Familie mag am liebsten gruenen) Tee, I Paeckchen Zitronen Limo (kool aid) und Zucker nach Geschmack. Teil von Wasser zum kochen bringen, abschalten und Teebeutel ziehen lassen bis leicht abgekuehlt. Eiswuerfel in die Kanne geben, Tee darueber schuetten und mit kaltem Wasser auffueeln. Mit dem Paeckchen Zitronen Limo (kool aid) und Zucker nach Geschmack verfeinern. Gut gekuehlt wir der Tee ueber Eiswuerfel im Glas serviert. Oft wird er aber auch in kleine Plastik Flaschen gefuellt und in der Kuehltasche fuer unterwegs mitgenommen.
#26
30.5.10, 15:52
Ich hätte im Gefrierschrank sicher keinen Platz für eine große Flasche und nehme daher die "Eiswürfel" aus Tee oder Fruchsaft. Damit kühle ich ein Getränk schnell ohne es zu verwässern.
#27
3.6.10, 09:55
Die Idee ist im Grunde ok. Allerdings muss man, um wirklich "Blitzschnell" einen Eistee herzustellen, jede Menge mit Wasser gefüllte Kunststoffflaschen im Froster haben. Dazu fehlt mir der Platz.

Ich bin auch mehr dafür, Abends eine Karaffe Tee zu machen und nach Abkühlen in den Kühlschrank zu stellen. Am nächsten Tag kann man dann die Verfeinerung vornehmen.
#28
3.6.10, 17:24
Ich finde, dass wenn man Tee einfach nur langsam abkühlen lässt. schmeckt er wie kalter Tee und nicht wie Eistee. Es ist ja jedem selber überlassen ob er das machen will. Ich verwende deswegen 12 Teebeutel, weil mein Bruder den Tee sehr stark mag. Ich nehm oft nur 7 teebeutel her.
Natürlich dauert es lange, bis das Wasser gefroren ist, aber wenn man einfach immer mal eine Flasche einfriert, und dann die Eis-Flasche einfach rausnimmt und sich den Tee macht, geht es eigentlich schon viel schneller als einen Tag lang den Tee abkühlen zu lassen oder zig Eiswürfel aus der Form zu fieseln.
Da ich eine Gefriertruhe habe, funktioniert es bei mir mit den Flaschen einfrieren. Tut mir leid dass ich es vergessen habe dazu zu schreiben.
1
#29
17.9.11, 10:03
1. Falsche Info verbreiten ist nicht in Ordnung.
12 Teebeutel auf 1,5 lit.???

2. Heises Wasser aus dem Wasserkocher in Plastik Flasche ????
Material der PET-Flaschen ist max. 70°C geeignet.
Danach Verformung...sogar undichtigkeit. Ausprobiert?
Heises Wasser auf PET-Flaschen...giftige Acetaldehyd (Ethanal) Stoffe
werrden fFreigesetzt .
Das Eis wird sehr langsam geschmolzen ... nuran der obere Schicht...
Also kein Schockfrost.

3. Billiger und gesunder ist in keinem Fall.
- 12 Tee-Beutel kosten ca. 2 Euro (Kein Aldi Tee)
- Einfrieren des Wassers????
- 100 g. Zucker

1,5 lit. Eis Tee findet man für 45 ct.

Grüße
#30
17.9.11, 10:29
Bravo! Gleich deiner Meinung. Glaube er selber hat es nie gemacht. Eingefrorenes Eis in der Flasche braucht sehr lange zum vollständigem Schmelzen
Berührung mit Wasser ist nur an der Oberfläche im kreis von ca.10 cm
Bei nicht schütteln...schmelzen erst nach 1/2 Std. und das nicht vollständig
1
#31 LieschenMueller
11.5.12, 17:10
Ist ja eine interessante Methode, vor allem wenn es mal schnell gehen muss.

Ich koche meist gleich früh eine große (Glas-) Kanne Tee dafür, nehme aber meist Früchte- oder lieber Roibusch-Tee, wegen der Kinder, lasse ihn zunächst durchziehen und abkühlen, dann kommt er in den Kühlschrank. Später dann wird er mit Zitronen-, Limetten- oder Orangensaft verfeinert. Als Zucker kommt, wenn überhaupt, nur etwas Rohrohrzucker dran, fertig! Und die große Kanne reicht meist den ganzen Tag, ansonsten gibt es eben Wasser oder verdünnte Apfelschorle.
Das mit den Eiswürfeln wäre mir zu aufwändig. Früh angesetzt, hat man schon ein paar Stunden später ein frisches, kühles Getränk! Zum Wohl! :-)
#32
27.11.13, 16:05
wie dumm dass ich nur o-saft flaschen hab. ich glaub ich probier es trotzdem ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen