Bohnensuppe auf italienische Art
3

Bohnensuppe auf Italienische Art

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Bohnensuppe auf italienischer Art

Zutaten

  • 1 kg Schinkenspeck mit Knochen
  • 280 g weiße Bohnen getrocknete
  • 12 g Kleine Muschelnudeln
  • 100 g Parmesan im Stück
  • 125 ml gutes kaltgepresstes Olivenöl
  • 3 Möhren
  • 1 normale Zwiebel
  • Bündel Petersilie
  • 1 Zitrone (unbehandelte Schale)
  • 1 Salbeizweig
  • 3 Lorbeerblätter
  • Prise Salz und eine Prise Pfeffer

Zubereitung

  1. Die weißen Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen lassen. (Mindestens 24 Stunden).
  2. Die Möhren abschälen und in 4 - 5 mm Scheiben schneiden, die Zwiebel abpellen und in Viertel schneiden.
  3. Die Bohnen abgießen und mit der geviertelten Zwiebel, dem Schinkenspeck, dem Salbei und Lorbeerblättern jetzt mit 2 1/2 L Wasser langsam zum Köcheln bringen, (man kann es natürlich auch mit 1/2 L Brühe und 2 L Wassers machen), nun den Topfdeckel auflegen und bei kleiner Stufe 120 Minuten lang köcheln lassen. Danach den Salbei und die Lorbeerblätter wieder aus der Suppe nehmen.
  4. Nun knapp die Hälfte der Bohnen mit der Schaumkelle rausnehmen und diese dann im E-Mixer gut zerkleinern "zu einem Bohnenpüree".
  5. Muschelnudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser bissfest kochen (al dente).
  6. Nun das gemixte Bohnenpüree und die fertigen Muschelnudeln in die Suppe geben. Die Bohnen-Muschelnudelsuppe kräftig mit Salz und Pfeffer noch abschmecken.
  7. Nun den Parmesankäse reiben, die Petersilie waschen und klein hacken. Den geriebenen Parmesankäse, die klein gehackte Petersilie und etwas abgeriebener Zitronenschale, alles in eine Schale geben und nun gut vermischen.
  8. 1 TL von der fertigen Mischung, 1 TL Olivenöl in die Suppenteller geben und nun darüber die Bohnen-Muschelnudelsuppe auffüllen und servieren!
Von
Eingestellt am

20 Kommentare


2
#1
9.11.15, 20:44
Ich esse gerne Bohnensuppe, aber ich verkneife mir sie zu kochen, weil........jedes Böhnchen ein Tönchen....und das bei jedem Schritt. Ich habe nun mal dieses Problem bei Bohnen und bei Schlagsahne. Wenn du dagegen auch ein Rezept hast, koche ich diese Suppe gern nach.
2
#2 bernd-kr
9.11.15, 20:56
Upsi, du sollst sie ja auch kauen- nicht nur rein in den Mund und runterschlucken :-) :-),
gut zerkauen und es geht auch ohne Luft ablassen :-) hier mit Nudeln und Gemüse- diese sind sehr bekömmlich und wirklich richtig gut im Geschmack, mal probieren und gut kauen!
1
#3
9.11.15, 21:06
@bernd-kr: hihi, neee, ich schluck die doch nicht im ganzen runter. Mein Problem hat eine Urache, eine Op. Ansonsten hilft bei mir gut Kümmel und Flohsamen, aber das passt ja nicht in eine Bohnensuppe. Ich hatte gehofft du hast da auch ein kleines Rezept für mich. Hab wirklich nur diese Probleme nach Bohnen und Schlagsahne. Traurig gell ?
2
#4 bernd-kr
9.11.15, 21:09
Upsi, vielleicht geht es, wenn du alle Bohnen pürierts und dann die Nudeln zugibst, dennke das wird helfen, dann sollte es gehen!
Ein schönen Abend noch!
1
#5
9.11.15, 21:11
Das hört sich lecker an.
Ich habe zwar erst einen Bohnenteintopf mit dunklen Bohnne gekocht, dieses Rezept werde ich aber sicherlich bald ausprobieren.
2
#6 bernd-kr
9.11.15, 21:11
Upsi, pürierst- so soll es doch stehen- nicht ts :-)
2
#7
9.11.15, 21:15
@JUKA:

Was hört sich lecker an?

Ich hoffe mal, Du meinst das Rezept und nicht die Geschichten aus dem Leben ;--))
1
#8
9.11.15, 21:37
@bernd-kr: Versuch macht kluch, danke für den Tipp. Wenn das mein Bauchweh nach Bohnen beseitigt, hast du ein gutes Werk vollbracht. Ich werd berichten.
2
#9
9.11.15, 22:27
@xldeluxe_reloaded: - klar, ich meine das Rezept. Lach.
1
#10
9.11.15, 22:59
Was passiert mit dem Schinkenspeck?
#11 bernd-kr
10.11.15, 12:17
Ja natürlich das Rezept, hier geht es doch ums Kochen! :-)
1
#12 bernd-kr
10.11.15, 12:19
Spirelli11, den Schinkenspeck kann man anbraten oder auch nur mitkochen, wie man es lieber mag... :-)
#13
10.11.15, 12:29
@bernd-kr:

Ja eben deshalb ja ;o)))))))))

*Nix für ungut - war auch nicht böse gemeint*
1
#14 bernd-kr
10.11.15, 12:38
xldeluxe_reloaded- hab ich auch nicht als BÖSE verstanden, ist alles im GRÜNEN-BEREICH! :-)
wünsche noch viel Spaß mit allen Rezepten, bei und mit FM !!! :-)
#15
10.11.15, 13:44
12 Gramm Nudeln? Da muss ich wohl meine Briefwaage bemühen. Irrtum?

Viel Aufwand für eine Bohnensuppe. Ich persönlich verlege den Garprozess für weiße Bohnen lieber in die Konservenfabrik. 24 Stunden einweichen und dann noch zwei Stunden kochen kommt mir nämlich a bissl viel vor.

Ob es zu den gefürchteten Blähungen kommt, ist bei jedem Menschen verschieden. Ich persönlich bin nur leicht betroffen. Trotzdem würde ich keine Bohnensuppe essen, wenn ich "unter die Leute gehe". Zuhause lasse ich der Natur freien Lauf . . .
1
#16 bernd-kr
10.11.15, 15:18
Ja Spectator- es sollen auch 120g sein, nur 12g ist nicht gut- hm...:-) muß ich nachbessern lassen, das ist ein Fehler von meiner Seite aus, FM hat es richtig gemacht, es ist mein
Tippfehler! Sorry! Als 120g von den Nudeln währe richtig! - Und der Geschmack von Eingeweichten Bohnen- der ist deutlich besser als der aus der Dose.
#17
10.11.15, 17:22
@bernd-kr: Macht ja nüscht, kann passieren!

Aber zur Dosenfrage: Ich mache meine Entscheidung immer abhängig davon, ob der Geschmack wirklich DEUTLICH besser ist als der der Konserve. Bei Erbsen und Linsen ist das auch nach meiner Meinung der Fall, aber bei weißen Bohnen nicht.
1
#18 bernd-kr
10.11.15, 17:48
Spectator, ich hole nur die Weißen-Bohnen beim Türken, der hat die Sorte:
DERE 10 mm- getrocknet, die sind sehr gut- man kann die Bohnen auch schneller kochen- ja, aber auf kleiner Stufe sind sie besser weich- und matschen nicht- und der Geschmack ist sehr ok für mich! Aber ich sage nicht das Dosen nichts sind, gehen ja auch- kann man ja nehmen, dann aber die Mittelgroßen- 10-14 mm, die gehen auch dafür, sind noch ok im Geschmack.
#19
10.11.15, 18:38
Deine Bohnensuppe klingt für mich sehr lecker. Ich habe mir übrigens auch gedacht, dass die " Dosis" Nudeln homöopathisch ist.
Aber nun ist der Irrtum ja aufgeklärt ;-)

Einen Teil der Bohnen zu pürrieren, finde ich übrigens eine gute Idee. Das macht die Suppe bestimmt schön " sämig".
1
#20 bernd-kr
10.11.15, 19:23
Ja bollina, das ist so wie du es sagst- das macht die Bohnen-Nudelsuppe richtig gut mit der Hälfte pürieren "von den Bohnen" und das ist es auch "ich sie püriere", somit ist sie in der Konsistent gut, ohne sie anzudicken mit Mehl oder so! Und sie schmeckt auch gut, mal anders als unsere Bohnensuppe hier in Deutschland..., :-) Die Bohnen-Muschelnudelsuppe- einfach lecker!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen