Dieses leckere Rezept für eine Soße aus weißen Bohnen und Schweinefleisch lässt ist leicht zuzubereiten und passt gut zu Nudeln.
4

Weiße Bohnen mit Schweinefleisch

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieses Rezept für eine Soße aus weißen Bohnen und Schweinefleisch ist leicht zuzubereiten, passt gut zu Nudeln und schmeckt lecker.

Zutaten

  • 500 g weiße Bohnen 
  • 600 g Schweinefleisch von der Schulter oder Hals 
  • 2 EL Butterschmalz 
  • 5 EL Mehl 
  • 2 Karotten 
  • 1 Zwiebel 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • Petersilie 
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Instantpulver 

Zubereitung 

  1. Die weißen Bohnen am Abend vorher im Sieb abwaschen, in einen großen mit viel Wasser geben und über Nacht einweichen lassen. Ich weiche sie in dem Topf ein, in dem sie gekocht werden. Ich koche Hülsenfrüchte immer im Schnellkochtopf. 
  2. Am nächsten Tag das Einweichwasser wegschütten, so sind sie besser bekömmlich, frisches Wasser zu den Bohnen gießen, es muss ca. 10 cm über den Bohnen sein, sie quellen noch mal. Im Schnellkochtopf 25 Minuten kochen lassen, bitte nicht salzen. (Im normalen Topf brauchen die Bohnen ca. 60 Minuten).
  3. In der Zwischenzeit Fleisch und Karotten in Würfel schneiden, Zwiebeln und Knoblauch klein hacken.
  4. Fleisch in der Pfanne kurz anbraten, würzen, Zwiebeln dazu und auch kurz mitbraten.
  5. Alle Zutaten zu den gekochten Bohnen geben, würzen und abschmecken, wenn nicht genug Flüssigkeit da ist, Wasser dazugeben. 
  6. Schnellkochtopf schließen und 5 Minuten kochen lassen. 
  7. In einer kleinen Pfanne eine helle Mehlschwitze herstellen. 
  8. In die fertig gekochten Bohnen langsam die Mehlschwitze einrühren, kurz aufkochen lassen, abschmecken. Petersilie darüber streuen. 
  9. Zwischendurch habe ich die Nudeln gekocht.

Wünsche euch viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare

2
#1
19.3.19, 07:34
Gutes Rezept.
Die Mehlschwitze kann man sich sparen, wenn man einige Bohnen raus nimmt und zerdrückt. Das Ganze wird dann sämig.
#2
19.3.19, 09:13
Es mag sein, daß das Gericht schmeckt, aber mir sagt die Zusammenstellung Nudeln/weiße Bohnen so gar nicht zu.😏

Aber vielleicht liegt es am österreichischen Geschmacksverständnis. Mir wurde vor vielen Jahren einmal im Urlaub dort ein Abendessen mit der Vorspeise "dicke Bohnen in der Schale gekocht und Nudeln dazu" vorgesetzt.......!"
1
#3
19.3.19, 10:06
Man muss es ja nicht zu Nudeln machen, koennte mir das gut mit Kartoffeln oder einer Scheibe Brot vorstellen. Klingt mir ganz lecker, kommt auf die Liste :)
#4
19.3.19, 12:09
@ehw.elisabethE: ich kenns  nur mit Mehlschwitze, den Geschmack mögen wir.
Das Rezept ist von meiner Mama, ich koche es seit über 50 Jahre. 
Jeder Mensch hat eine andere kochweise, ist auch gut so. 
1
#5
20.3.19, 17:00
Vor lauter Nudeln habe ich die Bohnen kaum gefunden.
1
#6
21.3.19, 15:56
Brandy #2 :
Was meinst du mit österreichischem Geschmacksverständnis ☺?
1
#7
21.3.19, 16:20
@DaCapo: ist mir auch ein Rätsel 🤔
#8
21.3.19, 16:39
sofie1945 #7 :
Hallo☺ , hab' grad mal alle neuen Tipps und Kommentare überflogen und bin da hängengeblieben 😅.
Denn das kann man ja so oder anders verstehen , deshalb frag' ich einfach nach .

Jetzt aber zu deinem Rezept : Diesmal bin ich außen vor 😉 , weil Bohnen zu den ganz wenigen Lebensmitteln gehören , die ich einfach absolut nicht mag. Mehrfach probiert , aber Bohnen und ich - das haut einfach nicht hin 😀......
Deshalb kann ich das Rezept gar nicht beurteilen .
#9
21.3.19, 16:48
@DaCapo: und @sofie1945:

Das heißt ganz einfach, daß diverse Bohnengerichte oder Bohnenzubereitungen - siehe auch meine Aussage zu den, in Deutschland so genannten, dicken Bohnen - in Österreich wohl zum Speiseplan gehören, die aber hier in dieser Zusammenstellung nicht zubereitet werden bzw. nicht bekannt sind.
1
#10
21.3.19, 16:52
@DaCapo: dass du keine Bohnen magst ist verständlich, hab ich kein Problem damit. 
Ich mag auch nicht alles. 

Ich schrieb es ist mir auch ein Rätsel, weil ich dachte wie du, was Brandy #2 damit meinte.
österireichischem  geschmacksverständnis???
#11
21.3.19, 17:00
@Brandy: ach ietzt weis ich was du meinst. 
Das Rezept ist uralt, ist von meiner Mama, sie hat einige Österische Gerichte gekocht, dass mein Rezept auch von dort stammt, kann ich meine Mama leider nicht mehr fragen. 
Danke für die Aufklärung 👍👏😘
#12
21.3.19, 17:58
Brandy # 9 :
Verstehe , aber das stimmt so nicht .
@sofie's Rezept ist ganz bestimmt schmackhaft für Bohnenliebhaber , dennoch ist es kein typisch österreichisches Rezept .
Und was dir da im Urlaub "vorgesetzt" wurde , ist auch kein Klassiker unserer Küche 😉.....
Daraus kann man nicht auf das Geschmacksverständnis eines Landes schließen .
Die österreichische Küche muß sich bestimmt nicht "hinten anstellen" 😊.
Hat mich grad aus deinem Munde einfach irgendwie "irritiert" , weil du doch kulinarisch eigentlich sehr international unterwegs bist .
#13
21.3.19, 20:17
Ich hab auch mit keinem Wort gesagt, daß dieses Gericht nicht schmackhaft ist. Auch meine ich nicht, daß die österreichische Küche sich "hinten anstellen" muß.
Nachdem ich vor Jahren ziemlich schlechte Erfahrungen im Urlaubshotel bezüglich der dort angebotenen Vollpension gemacht hatte, war ich nie wieder in Österreich im Urlaub.
Nun sah ich diese hier in D unbekannte Zubereitung der weißen Bohnen mit den Nudeln dazu und wurde an die Küche im Tiroler Hotel erinnert.
Daher meine vielleicht etwas unklare Definition zum Geschmacksverständnis. Diese Aussage sollte jedoch keinesfalls abwertend sein. Sollte das so angekommen sein, bitte ich um Entschuldigung.
#14
21.3.19, 21:32
@Brandy: zwischen dicke Bohnen u.meinen weißen ist ein großer Unterschied. 
Dicke Bohnen sind viel größer u.mehlig, diese mag ich auch  nicht.   
#15
23.3.19, 15:14
Brandy # 13 :
Kein Thema 😉.
Mir war die Aussage einfach nicht klar und klang für mich einfach eher abwertend - völlig unabhängig von diesem Rezept .
Schade , daß du so einen "Reinfall" in deinem Urlaub bei uns erlebt hast !
Mir ging es lediglich darum , daß man aus einer einzelnen Erfahrung nicht gleich auf die gesamte Nation schließen kann 😊.
So hast du es nicht gemeint , bei mir kam es irgendwie so an und da meldet sich natürlich der Patriot in mir 😅 .

Rezept kommentieren

Emojis einfügen