Ein Dessert zum Träumen: Leckere Bratäpfel mit Vanillesauce - schnell und einfach selbst zubereitet!

Bratäpfel zum Träumen: schnelles und einfaches Rezept

33×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Bei Bratäpfeln spalten sich oft die Meinungen. Manche lieben sie, manche mögen sie gar nicht. Mit meinem Rezept konnte ich jedoch sogar schon Bratapfel-Verneiner zum Schwärmen bringen. Für mich passt das Gericht als süßes Dessert super in die kalte Jahreszeit. Mein Rezept ist schnell zubereitet und im Gegensatz zu den meisten anderen ohne die Apfelschale. Vielleicht kann es euch deshalb überzeugen oder es gilt als Inspiration und ruft euch eure eigenen Rezepte wieder in Erinnerung.

Zutaten

für 5 Bratäpfel

  • 5 weiche Äpfel
  • 80 g grob gehackte Haselnüsse und / oder Mandeln 
  • 20 g gemahlene Haselnüsse und / oder Mandeln
  • 80 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • Zum Servieren: Vanillesauce

Zubereitung

Die Äpfel werden geschält und das Kerngehäuse entfernt. Die Butter wird in der oder auf dem Herd bei mittlerer Hitze zerlassen. Die Nüsse, der Zucker und der Zimt werden auf einem flachen Teller miteinander vermischt. Nun werden die Äpfel zunächst in der Butter und danach in der Nuss-Zucker-Zimt-Mischung gewendet. Im Anschluss werden sie nebeneinander in eine gefettete Auflaufform gegeben. Zuletzt werden die Äpfel mit dem Rest der Nuss-Zucker-Zimt-Mischung gefüllt. Bei 150°C Ober-/Unterhitze werden sie für ca. 25-30 Minuten gebacken. Die Bratäpfel mit Vanillesauce servieren.

Viel Spaß beim Nachmachen und Träumen!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare


3
#1
27.9.18, 16:15
Ich sabbere schon wieder
1
#2
27.9.18, 16:15
War doppelt, soviel sabbere ich nun auch wieder nicht. 🤣🤣🤣
1
#3
27.9.18, 19:21
So wenig ich rohe Äpfel mag, umso mehr liebe ich Bratäpfel. Danke für dieses Rezept, in Verbindung mit Nüssen oder Mandeln kannte ich Bratapfel bisher nicht.
1
#4
28.9.18, 17:02
👍
1
#5
30.9.18, 21:03
Lecker 😋 
1
#6
30.9.18, 22:18
Ich kenne dieses Rezept noch mit zusätzlich etwas Marzipan - lecker!
Danke für das Erinnern! Wir haben gerade so viele Äpfel, da kann ich ja gut mal wieder Bratäpfel machen.
2
#7
1.10.18, 00:14
Bratäpfel ohne Schale kannte ich bisher nicht. Dein Rezept klingt nach ungetrübtem Bratapfelgenuss, denn irgendwie fand ich die Schale schon immer störend. Ich glaube, mir läuft gerade das Wasser im Munde zusammen.👍
#8
1.10.18, 09:43
Vielen Dank für euer nettes Feedback! :-)

@Schokoräubärin: Jaa, mich hat die Schale auch immer gestört.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen