Bratgitter sauber halten

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sehr praktisch sind diese Bratgitter, die man statt eines Deckels auf die Bratpfanne legt und so verhindert, dass sich herumspritzendes Fett meterweit verteilt.

Doch wer keine Spülmaschine hat, hat praktisch keine Chance eingebranntes Fett aus den Gittermaschen zu bekommen - und alle paar Monate ein neues kaufen, ist wohl auch nicht im Sinne des Erfinders.

Ich habe mir nun angewöhnt, diese Bratgitter immer auch dann statt eines Topfdeckels zu verwenden, wenn ich Wasser koche (z.B. Nudeln, Eier,...):

der aufsteigende Dampf löst das Fett aus den Maschen und lässt es zu Tröpfchen gerinnen. man muss diese bloß noch mit einem Blatt Küchenrolle aufnehmen und das Gitter bleibt praktisch immer sauber.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


2
#1
17.4.10, 18:17
Und das alte Fett tropft dann ins Nudelwasser - oder wie? Fänd ich dann nich so lecker ;)
1
#2
17.4.10, 18:26
Beim Eierkochen kann ich das noch verstehen. Aber bei Nudeln, das ist doch wenig appetitlich, wenn da altes Fett reintropft. :-/
#3
17.4.10, 18:42
Er meint sicher, dass das Gitter vorher weggenommen wird und dann das gelöste Fett abgewischt werden kann :) Hört sich nach Heißluftdampfreiniger an! Gute Idee
1
#4 gast
17.4.10, 19:13
das gefällt mir nicht, altes Fett in den Nudeln
1
#5 torture
17.4.10, 19:33
Zusätzlich zu der wenig appetitlichen Seite kommt dazu, dass der Energiebedarf beim Erhitzen von Nudel- und Eierwasser sich fast verdoppelt, wenn kein Deckel benutzt wird. Da ist dann das neue Spritzschutzgitter alle vier Wochen beinahe günstiger....
1
#6 Kati
17.4.10, 19:50
Wenn man dieses Bratgitter nach jedem Benutzen sofort abwäscht, dann kann sich gar kein Fett so festsetzen.
1
#7
17.4.10, 19:59
Schon mal mit abwaschen probiert
1
#8
17.4.10, 22:43
Ich habe es nicht so verstanden, dass das Fett sich bereits seit Jahrzehnten im Gitter befindet und nun moderig in das Nudelwasser tropft.....Leute: Übertreibt nicht immer so......
1
#9
17.4.10, 23:04
Abwaschen nach dem Braten geht auch.
1
#10 Ribbit
18.4.10, 00:10
Einfach mit heißem Wasser, Spüli und einer Spülbürste bearbeiten. Und für den nächsten Einsatz über der Bratpfanne muss so ein "Fettgitter" auch nicht porentief rein sein. Meine Meinung...
1
#11
18.4.10, 12:15
Oder über Nacht in nasses Zeitungspapier einschlagen! Mache ich nach dem Grillen immer mit dem Rost. Nur noch heiß abspülen, fertig!
#12 Mellileinchen
18.4.10, 13:05
super idee !!!!!!!!!
1
#13
18.4.10, 14:37
Viel grössere Energieverbrauch, Zeitverschwendung (durch das längere Warten bis das Nudelwasser kocht) zudem ist Fett nicht gerade wasserlöslich, sprich wird wohl so auch nicht wirklich sauber. Ich kann diesem Tipp nicht viel Gutes abgewinnen. Da greif ich doch lieber zum Spülmittel.
#14 Kochfee
18.4.10, 17:52
Eigentlich gute Idee. Habe auch nicht immer die Zeit direkt es abzuspülen, aber, wenns arg aussieht z.B. nach dem Grillen, über Nacht einschlagen in feuchtes Zewa oder Zeitung mit Spülil. Klappt gut...
#15 Ökoketzer
19.4.10, 16:02
Ich habe das Ding schon lange weggeschmissen. Praktischer finde ich, ein passendes Stück Alufolie lose aufzulegen, das kann nach Gebrauch entsorgt werden. (Ich hör' sie im Geiste schon aufheulen, die Ökogutmenschen!)
#16
20.4.10, 11:41
Alufolie fände ich dabei nicht so praktisch, weil die Feuchtigkeit nicht entweichen kann und man nicht sieht, was in der Pfanne passiert. Durch so ein Bratgitter kann man da doch besser was sehen.
#17 cleo66
23.4.10, 10:05
ein tipp von mir ist gar kein gitter zu benutzen sondern nur haushaltstuch,zwei lagenbreit auf die pfanne zu legen.saugt alles fett sofort auf und kann gleich entsorgt werden.spart geld und zeit die küche wieder blitzblank zu bekommen.
#18 Ökoketzer
23.4.10, 13:36
@Arabärin: Och, durch son Gitter, das ja sehr engmaschig sein muss, um Effekt zu haben, sieht man nicht besonders viel. Uhd ich leg die Alufolie ja nur ganz lose auf, da kann der Dampf gut dran vorbei. Und für viele Sachen ist ein bissel Dampf in der Pfanne ganz gut, es brennt nicht so schnell an und das Durchgaren wird erleichtert.
#19
12.9.11, 15:27
Ich bearbeite dieses Gitter immer mit einer harten Nagelbürste, die ich nur für solche Zwecke neben der Spüle liegen habe. Geht besser als mit der Spülbürste.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen